Thema & Hintergründe

Froschenzunft Radolfzell

Aktuelle News zum Thema Froschenzunft Radolfzell: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Froschenzunft Radolfzell.
Neueste Artikel
Radolfzell Diamantenes Fest bei Trudi und Erich Riedle
Das bekannte Radolfzeller Ehepaar feiert 60 Jahre Gemeinsamkeit. Die beiden sind eine wichtige Säule der Froschenzunft. Der beliebte Seniorennachmittag war beispielsweise ihre Initiative.
Gertrud „Trudi“ und Erich Riedle konnten ihre Diamantene Hochzeit feiern. Dietmar Baumgartner (rechts) überbrachte die Ehrenurkunde des Ministerpräsidenten.
Radolfzell Die Hallen der Anderen
Neid, Galgenhumor und die Vorfreude auf die kommende Fasnacht dominierten den Pressehock der Froschenzunft im Froschenstüble.
Froschen-Präsidentin Annette Wrzeszcz begrüßt die Vertreter der Ortsteil-Zünfte beim Pressehock der Froschenzunft im Froschenstüble. Fehlende Hallen, Narrenbaumlöcher und Vereinsheime beschäftigten die Narren-Präsidenten sehr.
Radolfzell Wie die Stadt weniger Müll produzieren will und warum Stadträte es satt haben, nur vom Umweltschutz zu reden
Das Konzept enttäuschte auf ganzer Linie. Zu unkonkret waren die Ideen in der Ausarbeitung, wie man in Radolfzell Plastikmüll vermeiden kann. Die Stadträte wollen endlich praktische Handlungsanweisungen, wie man bei öffentlichen Veranstaltungen und im Alltag weniger Müll produzieren kann. Auch im Fokus der Kritik: der Gelbe Sack.
So vermüllt sieht es nach dem Hemdglonker auf dem Marktplatz aus.
Radolfzell Konflikt und Missverständnis: Froschen stehen ohne Holzer da
  • Ein Missverständnis in der Kommunikation wegen eines internen Konflikts: Dies ist nach Aussage der Froschen-Präsidentin Annette Wrzeszcz der Grund, warum zwölf von vormals 14 Holzern die Zunft mit sofortiger Wirkung verlassen haben. Was das für die Fasnacht der Froschen bedeutet, ist noch offen.
Der Vorstand der Narrenzunft würzte die wohl kürzeste Hauptversammlung der Froschen mit aktuellen wie brisanten Informationen (von links): Annette Wrzeszcz (Präsidentin), Birgit Zimmermann (Zunftmeisterin), Martina Maier (Ordensmeisterin) sowie Michaela Martin (Betriebsleitung). Bild: Georg Lange
Radolfzell Pflicht und Kür der Blasmusik
Fasnachtskapellen in der Musikstadt: Das Herz der Froschenkapelle schlägt für die Fasnacht, auch wenn längst neue Herausforderungen locken
Radolfzell Zünfte äußern sich äußerst zufrieden mit der Fasnachtssaison
Auch die Polizei bilanziert friedliche Veranstaltungen in und um Radolfzell. Es gab nur noch fünf Delikte der Körperverletzung, 2016 waren es noch 15 Straftaten. Die Polizei griff zudem fünf alkoholisierte Jugendliche auf, keiner von ihnen musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Radolfzell Zünfte machen Schulen fit für die Fasnacht
Vertreter von Narrizella Ratoldi und Froschenzunft freuen sich bei ihrem Unterrichts-Zug durch Schulen und Kindergärten über eine große Begeisterung der Kinder für die Fasnacht.
Benno Steinhäusler (Froschenzunft) und Sandra Hain (Narrizella Ratoldi) mit einigen Vertretern der Zunftgruppierungen bei ihrem Fasnachtsunterricht in der Hausherrenschule.
Radolfzell Froschenzunft kehrt in ihren Narrenpalast zurück
Die Froschenzunft hat in den vergangenen Jahren ihre Fasnachts-Veranstaltungen an verschiedenen Orten abgehalten. Nun verwandelt die Zunft wieder die Ratoldusturnhalle in ihren Narrenpalast.
Der Narrenpalast im Jahr 1969 bei der Eröffnung am Fasnetsunntig. Bild: Archiv
Themen des Tages Perchten und Krampusse: Die dunkle Seite der Fasnacht
Perchten und Krampusse werden immer beliebter. Alte Zünfte lehnen die Masken aus dem Alpenraum jedoch ab. Daher stellt sich die Frage: Was passt in die Tradition und was nicht?
Ganz schön unheimlich: Bei der Fastnacht (hier beim Umzug 2015 in Radolfzell) gibt es nicht nur liebliche Figuren. <em>Bild: Gerald Jarausch</em>
Radolfzell Froschen hüpfen Fasnacht entgegen
Die Froschenzunft feiert den Beginn der närrischen Zeit. Neue Anwärter des Vereins sind offiziell vereidigt worden.
Der Frosch entsteigt am 11.11. dem Brunnen. Für die Radolfzeller Froschenzunft ist er der Start in die Fasnet und allemal ein Jubel wert.