Thema & Hintergründe

Friedingen

Friedingen ist ein Stadtteil von Singen (Hohentwiel) und befindet sich am nordwestlichen Teil des Untersees.
Neueste Artikel
Friedingen Scheunenhockete am Farrenstall am 7. September
Die Schlepperfreunde Friedingen veranstalten am Freitag, 7. September, ab 17 Uhr erstmals die Scheunenhockete auf ihrem neuen Platz zwischen Moste und Farrenstall (Friedingerisch Hagenstall).
Erstmals wird die Scheunenhockete auf dem neuen Platz zwischen Moste und Farrenstall veranstaltet.
Singen Singener SPD sucht Volkes Stimme
Bei einer Sommertour durch die Ortsteile Beuren und Hausen an der Aach erörterten die Sozialdemokraten mit den Bürgern aktuelle Themen. Das vielleicht drängendste Problem: Wachsende Engpässe bei Kindergartenplätzen.
Die SPD hat sich in Hausen über aktuelle Themen informiert. Im Bild (v.l.) die Ortschaftsräte Martin Meitz und Kirsten Haupt sowie Regina Brütsch, Christel Höpfner, Benedikt Oexle, Gabi Eckert, Ortsvorsteher Thomas Stocker, Walafried Schrott, Michael Ottmann, Berthold Jörke und Robert Joos sowie vorn sitzend Petra Nothhelfer. <em>Bild: Susanne Gehrmann-Röhm</em>
Singen Wertstoff (Teil I)
Der SÜDKURIER inspiriert. Im Altenheim Rielasingen-Worblingen sogar noch dann, wenn die Lektüre beendet ist...
So kreativ kann man Zeitungen sammeln.
Singen Friedinger Stadtteilbücherei benötigt neue Räume
Die Bücher in den alten Räumlichkeiten leiden unter dem feuchten Klima, und die Aufenthaltsqualität für Nutzer ist gering. Die ehemaligen Volksbank-Räume in der Beurener Straße wären die Lösung des Problems.
Andrea Mayer (rechts) lässt sich von Heidi Gramlich beraten, während ihr Sohn Maximilian Mayer in der Bücherkiste stöbert. Die Ausleihzahlen der Bücherei bewegen sich auf einem kontinuierlich hohen Niveau. <em>Bilder: Susanne </em><em>Gehrmann-Röhm</em>
Singen Und plötzlich Chefin
Handwerker-Frauen müssen viele Talente haben. Die Handwerkskammer Konstanz trägt mit Weiterbildungsveranstaltungen zur Selbsthilfe der Unternehmerinnen bei. Die Singenerin Ulrike Riederer managt Familie und den Elektrobetrieb und arbeitet auch noch in ihrem angestammten Beruf als MTA. Ihr Gemeinderatsmandat hat sie aber aus Zeitgründen aufgegeben.
Ulrike Riederer ist nicht nur die Frau im Hintergrund. Als Ehefrau an der Seite des Elektromeisters Lothar laufen bei ihr die Fäden im familiären Handwerksbetrieb zusammen. Hier prüft sie im Lager den Bestand an Ersatzteilen.