Thema & Hintergründe

Frank Amann

Aktuelle News zum Thema Frank Amann: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Frank Amann.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Heiligenberg Gemeinde Heiligenberg mit mehr Rücklagen als Verbindlichkeiten
Der von Kämmerer Andreas Irmler im Gemeinderat vorgelegte Rechnungsabschluss 2019 lieferte positive Zahlen für Heiligenberg. „Wir waren also stets liquide“, freute sich der Kämmerer.
Hier ist Schloss Heiligenberg von Steigen aus betrachtet zu sehen. Die Gemeinde konnte jetzt für 2019 einen positiven Rechnungsabschluss vorlegen. Alleine durch den Verkauf von Grundstücken wurden 1,4 Millionen Euro eingenommen.
Heiligenberg 100 Unterschriften gegen Baugebiet: Anwohner in Steigen wehren sich gegen Anschlussbebauung
  • Gemeinderat einstimmig für vorgelegte Planung
  • Ortstermin mit Anwohnern und Einsprechern geplant
Noch kann man auf dieser Wiese sitzen. Doch hier sollen drei Bauplätze entstehen. Georg Fischer, Egon Hall, Johnannes Heinzmann, Marianne Lerch, Beate Nash, Pedro Campos (stehend von links), Claudia Hall, Franziska Lerch und Patrick Heinzmann (sitzend von links) wollen sich wehren.
Überlingen Ex-Oberbürgermeisterin Sabine Becker bewältigt Alpen-Trail auf dem Pferderücken
Gemeinsam mit drei Freundinnen hat Überlingens Ex-Oberbürgermeisterin Sabine Becker 200 Reitkilometer und 6444 Höhenmeter in den Alpen zurückgelegt. Auf den Gruppenritt, bei dem 14 Reiter dabei waren, bereitete sie sich ein Jahr lang vor.
Die Freundinnen um Überlinges Ex-Oberbürgermeisterin Sabine Becker (hoch zu Ross), die mit ihr auf dem Alpentrail waren: Carmen Amann, Silvia Sulger und Eva Maien (von links) und Beckers Hund Baghira.
Heiligenberg Schlussabnahme für neues Gewerbegebiet in Hattenweiler
Die Erschließung des Gewerbegebiets Further Öschle III in Heiligenberg ist abgeschlossen. Zwei Besonderheiten sind, dass aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ein Löschwasser- und ein Sickerbecken eingebaut werden mussten, um zum einen den Feuerschutz und zum anderen den problemlosen Abfluss von Oberflächenwasser zu gewährleisten.
Ortsreferent Hubert Nadler, Planer Olaf Reckmann, Markus Unger (Rohrleitungsbau), Bürgermeister Frank Amann, Norbert Ott (Landratsamt), Bauhofchef Thomas Haupter, Michael Nothnagel (Büro Reckmann), Josef Villieber (Tiefbau), Bürgermeisterstellvertreter Michael Moser (stehend von links) und Bürgermeisterstellvertreterin Maria Morgen (sitzend), hier am Sickerbecken, sind überzeugt, dass man zukunftsorientiert investiert hat.
Heiligenberg Postareal: Gemeinderat bringt Großprojekt mit fünf Bauten auf dem ehemaligen Hotelgelände auf den Weg
Dieses Projekt wird das Gesicht Heiligenbergs deutlich verändern: Der Gemeinderat hat die Bebauung des Areals des früheren Hotels „Post“ auf den Weg gebracht. Hier sollen fünf Bauten entstehen. Eine Voraussetzung: Sie müssen kleiner als das benachbarte Schloss sein. Entstehen sollen neben Wohnraum eine Bäckerei-Bistro, ein Gastraum, ein Hotel und eine Skybar. Zusätzlich gibt es Möglichkeiten für eine gewerbliche Nutzung.
So soll die Bebauung des ehemaligen Postareals aussehen. Diese dreidimensionale Visualisierung präsentierte der Stuttgarter Architekt Jörg Aldinger jetzt der Öffentlichkeit.
Heiligenberg Fotovoltaikprojekt nimmt Hürde im Rat: Landwirt kann Pläne für Solarpark bei Rickertsreute vorantreiben
  • Gremium votiert für Einleitung des Planverfahrens
  • So begründen die Ratsmitglieder die Entscheidung
  • Die Hintergründe und wie es jetzt weitergeht, lesen Sie hier
Edith, Fanny und Hubert Bechinger sowie dessen Onkel, Landwirt Johann Restle (rechts), freuen sich, dass die Fotovoltaikanlage nun in die Planungsphase gehen kann.
Heiligenberg Biolandwirt will Solarpark bei Rickertsreute bauen
Ein Biolandwirt will in Rickersreute bei Heiligenberg einen Solarpark bauen, der erste seiner Art im Bodenseekreis. Die Anlage könnte 30 Jahre genutzt werden und bis zu 6000 Menschen mit Strom versorgen. Der Regionalverband hat keine Einwände, die Entscheidung liegt bei der Gemeinde. Am 21. Juli will der Gemeinderat über das Projekt abstimmen.
In Rickertsreute bei Heiligenberg soll die erste Solaranlage auf einer Freifläche im Bodenseekreis entstehen. Ein Biolandwirt plant auf seiner Fläche eine Anlage, die 6000 Menschen mit Strom versorgen könnte.
Heiligenberg Gemeinderat macht drei neue Baugrundstücke in Hattenweiler möglich
Der Gemeinderat von Heiligenberg hat Grundstücke in einem Gewerbegebiet in Hattenweiler in ein Mischgebiet umgewidmet. Der geänderte Bebauungsplan, der noch nicht rechtskräftig ist, soll neue Perspektiven für die Ortsmitte schaffen. In einem Mischgebiet ist auch Wohnbebauung möglich.
Auf dieser Fläche soll ein Mischgebiet ausgewiesen werden. Die Vorgaben für den Lärmschutz sind dann geringer als bei einem Wohngebiet. Man will so Probleme wegen dem bestehenden landwirtschaftlichen Betrieb vermeiden.
Heiligenberg Konkrete Pläne für Heiligenberger Postareal werden im Juli vorgestellt
Das wohl ehrgeizigste Bauprojekt in der Gemeinde geht seiner Verwirklichung entgegen. Wie Bürgermeister Frank Amann im Rat ankündigte, sollen in der Sitzung am 21. Juli die konkreten Pläne für die Bebauung des Postareals durch das Stuttgarter Architekturbüro Aldinger vorgestellt werden.
Die Betz & Weber Baupartner GmbH stößt mit ihrer Planung für das Areal des ehemaligen Hotels Post auf großes Interesse. In den fünf Gebäuden sollen Wohnen und Hotellerie stattfinden.
Heiligenberg Sanierung von Hallenbad in Luisen-Residenz erfordert umfangreiche Maßnahmen
Wegen baulicher Mängel ist das Hallenbad in der Luisen-Residenz schon seit einiger Zeit geschlossen, was in der Bevölkerung bedauert wird, da das Bad auch öffentlich genutzt werden konnte.
Heiligenberg Land bewilligt Zuschuss für Kindergarten „Zum Guten Hirten“ in Heiligenberg
Die Gemeinde Heiligenberg erhält aus dem Ausgleichsstock des Landes Baden-Württemberg einen Zuschuss in Höhe von 70 000 Euro für die Erweiterung und den Ausbau des Kindergartens „Zum Guten Hirten“ im Kernort.
Heiligenberg Bebauungsplanentwurf für „Ortsetter“ wird erneut ausgelegt
Gemeinderat von Heiligenberg behandelt Einwendungen zu „Ortsetter“. Ansiedlung eines Nahversorgers bleibt ein großes Ziel.
Links von diesem Weg am Ortsausgang in Richtung Pfullendorf soll ein Nahversorger angesiedelt. Dahinter ein Wohngebiet mit drei Mehrfamilenhäusern.
Heiligenberg Preise für Wasser und Abwasser bleiben in Heiligenberg stabil
Trotz umfangreicher Investitionen in die Heiligenberger Wasserversorgung, wird es dieses Jahr keine Gebührenerhöhungen bei Wasser und Abwasser geben.
Am Mittwoch fließt kein Wasser: Wegen Installationsarbeiten muss in Teilen von Inzigkofen das Wasser abgestellt werden.
Heiligenberg Finanzen im grünen Bereich: Gemeinderat beschließt Haushalt für 2020
Bereits am 18. Februar hatte der Gemeinderat den Haushaltsplan für das Jahr 2020 beraten. Zur Beschlussfassung kam es wegen der Corona-Pandemie nicht mehr. Das wurde nun nachgeholt. Und das nicht wie üblich im Sitzungssaal des Rathauses, sondern im Sennhof. 1,2 Millionen Euro gehen in das Projekt „Neues soziales Wohnen“.
So soll das Projekt „Neues Soziales Wohnen“ in Modulbauweise aussehen, mit dem die Gemeinde Neuland betritt.
Heiligenberg Höhenfreibad: Eintrittspreise sollen in dieser Saison nicht steigen
Der Gemeinderat stimmte gegen einen entsprechenden Verwaltungsvorschlag in Sachen Freibad. Die Argumente im Überblick:
Das sanierte Höhenfreibad ist ein echtes Schmuckstück, wegen Corona allerdings noch geschlossen.
Heiligenberg Kein Einbruch bei Gewerbesteuer: Gemeinde kommt glimpflich aus der Corona-Krise
Heiligenberg hat durch die Corona-Krise nach derzeitigem Stand keine Einbrüche bei der Gewerbesteuer zu erwarten. Sollte die Kreisumlage erhöht werde, werde das aber auch Vorhaben der Gemeinde ausbremsen, sagt Bürgermeister Frank Amann. Er sagt, dass Corona „grausame Auswirkungen“ auf den Kreishaushalt haben wird.
Derzeit wird in Hattenweiler der dritte Abschnitt des Gewerbegebietes Further Öschle realisiert. Spatenstich war im Oktober. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 950 000 Euro.
Heiligenberg Mit dieser Lösung will die Gemeinde die Wohnungsnot lindern
Der Gemeinderat von Heiligenberg hat das Projekt „Neues Soziales Wohnen“ auf den Weg gebracht. Auf einer ehemaligen Bolzwiese werden Wohnmodule aufgestellt, die rund 40 Menschen ein Zuhause geben sollen. Das Projekt kostet 1,2 Millionen Euro. Die Gemeinde verzichtet auf Zuschüsse, um bei der Entscheidung über die Zukunft des Projekts flexibel zu bleiben.
Auf dem ehemaligen Bolzplatz (oben, Bildmitte) sollen die Modulwohnungen installiert werden.
Heiligenberg Teuflische Aussichten für Heiligenberg: Diabolo Frank und seine Teufelsbrut müssen raus aus dem Rathaus
  • Wolkenschieber wagen sich als Engel in die Hölle
  • Bürgermeister verspricht höllisch gute Aussichten für Heiligenberg
Bürgermeister Frank Amann alias „Diabolo Frank“ (vorn, mit Schlüssel) musste die Macht über die Rathaushölle an Markus Leppert und seine Engelsschar abgeben. Ohne ein kräftiges „Narri Narro“ ging das natürlich nicht.
Bilder-Story Alle Bilder zum Rathaussturm in Heiligenberg
Die „Engel“ des Narrenvereins Wolkenschieber haben der teuflischen Rathausmannschaft von Bürgermeister „Diabolo“ Frank Amann den Rathausschlüssel abgenommen und haben jetzt die Macht im Rathaus.
Überlingen Die Un-Marke Bodensee: Warum die Region auf internationalen Märkten untergeht
Marketingstrategen feilen seit Jahren an der „Marke Bodensee“. Doch fehlt es nach wie vor an der richtigen Zündung. Der Schwarzwald oder Tirol gelten als Weltmarken. Warum ist das aber mit dem Bodensee nicht so?
Der See – ein grenzenlos schönes Gebilde. Die Urlaubsdestinationen liefern sich jedoch teils einen unfruchtbaren Konkurrenzkampf, der der „Marke Bodensee“ schadet.
Heiligenberg Warum die Sanierung einer Straße im Deggenhausertal auch für Heiligenberg Erleichterung bringen könnte
Die L 207 führt durch das Deggenhausertal und soll saniert werden. Aktuell dürfen Lastwagen über siebeneinhalb Tonnen hier nicht fahren. Mit der Instandsetzung der Landesstraße soll die Beschränkung aber fallen, was Heiligenbergs Bürgermeister Frank Amann begrüßt. Denn seine Gemeinde hat den Ausweichverkehr der schweren Laster auszuhalten.
Die Landesstraße zwischen Ellenfurt und Echbeck soll saniert werden. Besonders schwere Lastwagen fahren aktuell noch einen Umweg über Heiligenberg, was sich an der Substanz und den Hängen der L 201 bemerkbar machte.
Heiligenberg Bürgermeister Frank Amann: Bebauung des Hotel-Post-Areals wird Gemeinde stark verändern
Im großen Jahresgespräch mit dem SÜDKURIER blickt Heiligenbergs Bürgermeister Frank Amann auf die bedeutendsten Entwicklungen in der Gemeinde im vergangenen Jahr und erzählt, was 2020 ansteht: Unter anderem soll das Geld aus dem Verkauf des Hotel-Post-Areals in sozialen Wohnbau investiert werden.
Der neue Imagefilm der Gemeinde wurde 2019 fertig. Bürgermeister Frank Amann hat ihn auf seinem Computer.
Heiligenberg Kein Stillstand im Luftkurort: Das war das Jahr 2019 in Heiligenberg
Große Vorhaben wurden laut Bürgermeister Frank Amann im zu Ende gehenden Jahr in die Wege geleitet. Die Straße in Richtung Bodensee soll in drei Wochen freigegeben werden.
In drei Wochen soll die Hauptverbindung von Heiligenberg in Richtung Bodensee wieder befahrbar sein. Noch wird hier mit Hochdruck gearbeitet.
Heiligenberg So reagieren die Bürger auf das geplante Bauprojekt auf dem früheren Post-Areal beim Schloss
Viele Menschen in Heiligenberg sind in Alarmstimmung: Auf dem Gelände des ehemaligen Hotels Post, in exponierter Aussichtslage beim Schloss, sollen fünf Gebäude mit Eigentumswohnungen und einem Hotel mit Sky-Bar entstehen. Wir haben uns bei den Heiligenbergern umgehört. Die Reaktionen reichen von „Bauchschmerzen“ über „erschüttert“ und „wie ein Gefängnis“ bis „total hässlich“.
In der Nachbarschaft zum Schloss in Heiligenberg sollen an exponierter Stelle fünf mehrstöckige Gebäude entstehen. Dann wird manchen Anwohnern der herrliche Ausblick vom „Balkon über dem Bodensee“ nicht mehr möglich sein.