Thema & Hintergründe

Frank Amann

Aktuelle News zum Thema Frank Amann: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Frank Amann.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Heiligenberg Postareal: Gemeinderat bringt Großprojekt mit fünf Bauten auf dem ehemaligen Hotelgelände auf den Weg
Dieses Projekt wird das Gesicht Heiligenbergs deutlich verändern: Der Gemeinderat hat die Bebauung des Areals des früheren Hotels „Post“ auf den Weg gebracht. Hier sollen fünf Bauten entstehen. Eine Voraussetzung: Sie müssen kleiner als das benachbarte Schloss sein. Entstehen sollen neben Wohnraum eine Bäckerei-Bistro, ein Gastraum, ein Hotel und eine Skybar. Zusätzlich gibt es Möglichkeiten für eine gewerbliche Nutzung.
So soll die Bebauung des ehemaligen Postareals aussehen. Diese dreidimensionale Visualisierung präsentierte der Stuttgarter Architekt Jörg Aldinger jetzt der Öffentlichkeit.
Heiligenberg Biolandwirt will Solarpark bei Rickertsreute bauen
Ein Biolandwirt will in Rickersreute bei Heiligenberg einen Solarpark bauen, der erste seiner Art im Bodenseekreis. Die Anlage könnte 30 Jahre genutzt werden und bis zu 6000 Menschen mit Strom versorgen. Der Regionalverband hat keine Einwände, die Entscheidung liegt bei der Gemeinde. Am 21. Juli will der Gemeinderat über das Projekt abstimmen.
In Rickertsreute bei Heiligenberg soll die erste Solaranlage auf einer Freifläche im Bodenseekreis entstehen. Ein Biolandwirt plant auf seiner Fläche eine Anlage, die 6000 Menschen mit Strom versorgen könnte.
Heiligenberg Gemeinderat macht drei neue Baugrundstücke in Hattenweiler möglich
Der Gemeinderat von Heiligenberg hat Grundstücke in einem Gewerbegebiet in Hattenweiler in ein Mischgebiet umgewidmet. Der geänderte Bebauungsplan, der noch nicht rechtskräftig ist, soll neue Perspektiven für die Ortsmitte schaffen. In einem Mischgebiet ist auch Wohnbebauung möglich.
Auf dieser Fläche soll ein Mischgebiet ausgewiesen werden. Die Vorgaben für den Lärmschutz sind dann geringer als bei einem Wohngebiet. Man will so Probleme wegen dem bestehenden landwirtschaftlichen Betrieb vermeiden.
Heiligenberg Konkrete Pläne für Heiligenberger Postareal werden im Juli vorgestellt
Das wohl ehrgeizigste Bauprojekt in der Gemeinde geht seiner Verwirklichung entgegen. Wie Bürgermeister Frank Amann im Rat ankündigte, sollen in der Sitzung am 21. Juli die konkreten Pläne für die Bebauung des Postareals durch das Stuttgarter Architekturbüro Aldinger vorgestellt werden.
Die Betz & Weber Baupartner GmbH stößt mit ihrer Planung für das Areal des ehemaligen Hotels Post auf großes Interesse. In den fünf Gebäuden sollen Wohnen und Hotellerie stattfinden.
Heiligenberg Finanzen im grünen Bereich: Gemeinderat beschließt Haushalt für 2020
Bereits am 18. Februar hatte der Gemeinderat den Haushaltsplan für das Jahr 2020 beraten. Zur Beschlussfassung kam es wegen der Corona-Pandemie nicht mehr. Das wurde nun nachgeholt. Und das nicht wie üblich im Sitzungssaal des Rathauses, sondern im Sennhof. 1,2 Millionen Euro gehen in das Projekt „Neues soziales Wohnen“.
So soll das Projekt „Neues Soziales Wohnen“ in Modulbauweise aussehen, mit dem die Gemeinde Neuland betritt.
Heiligenberg Kein Einbruch bei Gewerbesteuer: Gemeinde kommt glimpflich aus der Corona-Krise
Heiligenberg hat durch die Corona-Krise nach derzeitigem Stand keine Einbrüche bei der Gewerbesteuer zu erwarten. Sollte die Kreisumlage erhöht werde, werde das aber auch Vorhaben der Gemeinde ausbremsen, sagt Bürgermeister Frank Amann. Er sagt, dass Corona „grausame Auswirkungen“ auf den Kreishaushalt haben wird.
Derzeit wird in Hattenweiler der dritte Abschnitt des Gewerbegebietes Further Öschle realisiert. Spatenstich war im Oktober. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 950 000 Euro.
Heiligenberg Mit dieser Lösung will die Gemeinde die Wohnungsnot lindern
Der Gemeinderat von Heiligenberg hat das Projekt „Neues Soziales Wohnen“ auf den Weg gebracht. Auf einer ehemaligen Bolzwiese werden Wohnmodule aufgestellt, die rund 40 Menschen ein Zuhause geben sollen. Das Projekt kostet 1,2 Millionen Euro. Die Gemeinde verzichtet auf Zuschüsse, um bei der Entscheidung über die Zukunft des Projekts flexibel zu bleiben.
Auf dem ehemaligen Bolzplatz (oben, Bildmitte) sollen die Modulwohnungen installiert werden.
Heiligenberg Alle Bilder zum Rathaussturm in Heiligenberg
Die „Engel“ des Narrenvereins Wolkenschieber haben der teuflischen Rathausmannschaft von Bürgermeister „Diabolo“ Frank Amann den Rathausschlüssel abgenommen und haben jetzt die Macht im Rathaus.
Heiligenberg Warum die Sanierung einer Straße im Deggenhausertal auch für Heiligenberg Erleichterung bringen könnte
Die L 207 führt durch das Deggenhausertal und soll saniert werden. Aktuell dürfen Lastwagen über siebeneinhalb Tonnen hier nicht fahren. Mit der Instandsetzung der Landesstraße soll die Beschränkung aber fallen, was Heiligenbergs Bürgermeister Frank Amann begrüßt. Denn seine Gemeinde hat den Ausweichverkehr der schweren Laster auszuhalten.
Die Landesstraße zwischen Ellenfurt und Echbeck soll saniert werden. Besonders schwere Lastwagen fahren aktuell noch einen Umweg über Heiligenberg, was sich an der Substanz und den Hängen der L 201 bemerkbar machte.
Heiligenberg So reagieren die Bürger auf das geplante Bauprojekt auf dem früheren Post-Areal beim Schloss
Viele Menschen in Heiligenberg sind in Alarmstimmung: Auf dem Gelände des ehemaligen Hotels Post, in exponierter Aussichtslage beim Schloss, sollen fünf Gebäude mit Eigentumswohnungen und einem Hotel mit Sky-Bar entstehen. Wir haben uns bei den Heiligenbergern umgehört. Die Reaktionen reichen von „Bauchschmerzen“ über „erschüttert“ und „wie ein Gefängnis“ bis „total hässlich“.
In der Nachbarschaft zum Schloss in Heiligenberg sollen an exponierter Stelle fünf mehrstöckige Gebäude entstehen. Dann wird manchen Anwohnern der herrliche Ausblick vom „Balkon über dem Bodensee“ nicht mehr möglich sein.
Heiligenberg In Steigen regt sich Widerstand gegen ein geplantes Baugebiet mit drei Häusern
Am Rand von Steigen bei Heiligenberg sollen drei neue Häuser gebaut werden können. Anwohner sehen das Projekt sehr kritisch, denn dafür müssten Bäume gefällt werden, weil der Abstand zum Wald zu gering ist. Die Anwohner wollen die Wiese erhalten und bieten an, hier Streuobstbäume anzupflanzen. Die Gemeinde will jetzt eine Stellungnahme der Forstverwaltung abwarten und dann entscheiden, ob sie die betreffenden Grundstücke kauft, damit das Baugebiet realisiert werden kann.
Die Idylle trügt. Auf dieser Wiese sollen drei Bauplätze für Einfamilienhäuser entstehen. Die Anwohner wehren sich.
Heiligenberg Gemeinde schafft in Hattenweiler Platz für neue Gewerbebetriebe
Anfragen gibt es noch keine, aber Bürgermeister Frank Amann sieht Potenzial: Daher erschließt die Gemeinde Heiligenberg in Hattenweiler ein neues Gewerbegebiet. Im Bodenseekreis werde Gewerbefläche knapp; da sei es gut, wenn Heiligenberg expandierfreudigen Unternehmen ein Angebot machen könne.
Vorarbeiter Reiner Matt, Ortsreferent Hubert Nadler, Josef Villieber vom Tiefbauunternehmen, Geschäftsführer Markus Unger von der Rohrleitungsbaufirma, Eike Reckmann und Michael Nothnagel vom Büro Reckmann und Bürgermeister Frank Amann (von links) freuten sich, dass die Arbeiten voll im Zeitplan sind.