Thema & Hintergründe

Fischbach

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Fischbach.

Im Jahr 1911 bildete Fischbach zusammen mit Schnetzenhausen und Spaltenstein eine eigenständige Gemeinde.

Mit der Eingemeindung 1937 durch die Stadt Friedrichshafen endete die Selbstständigkeit von Fischbach.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Friedrichshafen Widerspruch gegen Hotelbau im Landschaftsschutzgebiet am Fischbacher Seeufer: Kritiker sehen juristische Fehler und Folgen für die Umwelt
Die Luftschiffbau Zeppelin GmbH möchte an Stelle des früheren Diakonissenheims am Fischbacher Seeufer ein Tagungshotel errichten. Da bei der Baugenehmigung Belange des Landschaftsschutzes und Baurecht missachtet worden seien, hat der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Friedrichshafen Widerspruch eingelegt. Die Abrissarbeiten am Seeufer in Fischbach sind bereits in vollem Gange.
Die Abrissarbeiten sind in vollem Gange. Die Geräuschkulisse ist dementsprechend. Bei besonders lauten Schritten sieht man aus der Ferne schon Vögel auffliegen; einer der Aspekte, die dem BUND Sorgen bereitet.
Friedrichshafen Eigentlich ist am Wochenende Funkensonntag. In diesem Jahr wurden die Christbäume allerdings gehäckselt und nicht aufgeschichtet
Der Sonntag nach Aschermittwoch gehört normalerweise den Funken. Mit großen, lodernden Scheiterhaufen wird dem Winter der Kampf angesagt. Dazu bieten die Veranstalter Glühwein, Musik und die Gelegenheit zum Beisammensein um das Feuer. In diesem Jahr muss diese Tradition aus bekanntem Grund ausfallen.
So wird am Sonntag normalerweise dem Winter der Kampf angesagt: In diesem Jahr müssen die Funkenfeuer leider ausfallen. (Archivbild)
Schwenningen/Friedrichshafen 40 Jahre später: Laila Thiel, geborene Issadi, kann ihre Jugendliebe aus VS-Schwenningen nicht vergessen – und hat den SÜDKURIER um Hilfe gebeten
Acht Monate waren sie ein Paar, dann verloren sie sich aus den Augen. Vergessen kann Laila Thiel aus Friedrichshafen ihre Jugendliebe aus Schwenningen aber nicht – auch nicht nach vier Jahrzehnten. Daher hat sie sich an den SÜDKURIER gewandt und hofft nun, dass ihre Suche bald ein Ende hat.
Vor zwei Jahren fand Laila Thiel aus Friedrichshafen alte Passfotos von ihr und ihrer Jugendliebe aus Schwenningen. Seither ist sie auf der Suche nach ihm. Bislang hatte sie keinen Erfolg, nun hat sie den SÜDKURIER um Hilfe gebeten.
Friedrichshafen/Hagnau „Ich will den Menschen beistehen“: Sabrina König wird Feuerwehrfrau bei der Bundeswehr
Auf einen Kaffee mit Sabrina König, die über ihre Ausbildung zur Brandmeisteranwärterin bei der Bundeswehr spricht. Bei den Freiwilligen Feuerwehren in Hagnau und Fischbach fing alles an.
Kaffeegespräch in Corona-Zeiten: Sabrina König (links) berichtet SÜDKURIER-Mitarbeiterin Nicole Burkhart von ihrer Zeit bei der Bundeswehr.
Friedrichshafen Hochwasser: Tauwetter und Regen führen zu Überflutungen. Eindrücke von den Ufern der Rotach, der Brunnisach und der Argen
Tauwetter und anhaltende Regelfälle haben am Freitag die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks und des städtischen Baubetriebsamtes in Atem gehalten. Die Rotach und zahlreiche Bäche traten über die Ufer. Zahlreiche Straßen mussten gesperrt werden. Mit einer Entspannung rechnen Stadt und Feuerwehr in den kommenden Stunden nicht.
Zwischen diesen Bildern liegen zehn Tage und mehr als zwei Pegel-Meter: Der Wasserstand der damals noch von viel Schnee gesäumten Rotach kurz vor ihrer Mündung in den Bodensee lag am 19. Januar laut Hochwasservorhersagezentrale bei etwa 60 Zentimetern, am 29. Januar bei über 2,70 Meter.
Friedrichshafen Ermittlungen zum Abwasserskandal abgeschlossen – strafrechtliche Konsequenzen werden noch geprüft
Haben verantwortliche Mitarbeiter der Stadtverwaltung Friedrichshafen fahrlässig gehandelt und so Schuld daran, dass im Sommer 2019 Badegäste nach dem Schwimmen im Bodensee am Fischbacher Ufer krank wurden? Die Staatsanwaltschaft Ravensburg prüft noch, ob Anklage erhoben wird.
Zehn Tage lang blieb der Strand am Freizeitgelände in Manzell und das Seeufer in Fischbach Ende Juli 2019 gesperrt, weil Abwasser im See gelandet war.
Friedrichshafen 170 Ideen zur neuen Ortsdurchfahrt: Das sind die Ergebnisse der Online-Befragung zur Umgestaltung in Fischbach
Wenn die neue B 31 im kommenden Jahr vollständig befahrbar ist, verändert sich auch die Nutzung der Meersburger Straße und der Zeppelinstraße in Fischbach maßgeblich. Vor allem ist mit weniger Verkehr innerorts zu rechnen. Weniger Verkehr bedeutet, dass der Straßenraum umgestaltet und anders genutzt werden kann, wie die Stadt Friedrichshafen in einem Pressetext mitteilt.
Die Ortsdurchfahrt in Fischbach soll umgestaltet werden. 170 Ideen gingen bei einer Online-Befragung der Stadt Friedrichshafen ein.
Bodenseekreis Und wieder schneit es seit Stunden: Feuerwehr und Winterdienste sind im Bodenseekreis im Dauereinsatz
Die zweite Schneefront zieht derzeit über den Bodenseekreis hinweg. Auf den Straßen blieb es bisher ruhig – dafür macht die Schneelast auf den Bäumen Probleme.
Einsatz der Feuerwehr in Friedrichshafen-Fischbach. Ein Baum drohte wegen der Schneelast am Bahnübergang umzukippen.
Friedrichshafen/Immenstaad Funkenfeuer wird es wohl nicht geben, Sammlungen fallen mitunter aus: Wohin also mit dem Weihnachtsbaum?
So schön es mit ihm war: Spätestens wenn er nadelt und unangenehm riecht, muss er weg. In vielen Wohnzimmern hat am Dreikönigstag das letzte Stündlein für den Weihnachtsbaum geschlagen. Er wird von Schmuck und Lichterketten befreit und fliegt raus. Nur: Wohin damit eigentlich im Corona-Lockdown? Diese Möglichkeiten haben Sie in Friedrichshafen, Fischbach und Immenstaad.
Im Stockerholz liegen schon die ersten ausgedienten Christbäume an der Straße und warten auf Abholung. Weil es kein Funkenfeuer in Fischbach gibt, werden sie zu Kompost zerhäckselt.
Friedrichshafen Eine Brücke für Fledermäuse? Ein „Volldepp“, der 300 Euro kostet? Das waren die kuriosesten Geschichten des Jahres 2020
Was tun, wenn Rösser beim Narrensprung verboten sind, dem Prinzenpaar aber eine Kutsche gebührt? Wie könnte man das heimische WLAN nennen? Nicht nur die Antworten auf diese Fragen haben verwundert, erheitert und bewegt. Ein Rückblick auf kuriose Angelegenheiten, die das Jahr 2020 in Friedrichshafen mit sich brachte.
Friedrichshafen Alles nur Corona? Zugegeben: fast. 2020 gab es in Friedrichshafen aber auch andere Themen. Ein Jahresrückblick in Karikaturen
Diskussionen um eine Großveranstaltung am See, die B 31-neu, die Situation des Bodensee-Airports und manches andere Thema hätten es höchstwahrscheinlich auch ohne Pandemie in Jahresrückblicke geschafft – wenn auch dann vielleicht mit anderem Tenor. Für viele war 2020 ein Jahr zum Abhaken. Zumindest in der überzeichneten Variante gab es aber durchaus auch Momente zum Schmunzeln.
Friedrichshafen 22-Jähriger flüchtet vor Polizei und prallt mit Auto gegen eine Betonwand
Schwer verletzt hat sich ein 22-Jähriger, der am frühen Donnerstagmorgen in Fischbach mit seinem Wagen vor der Polizei flüchtete, von der Straße abkam und gegen eine Betonwand prallte.
Friedrichshafen/Tettnang/Immenstaad An Weihnachten keine Lust zu kochen? Hier gibt es Leckeres von Restaurants zum Abholen
Ein ganzes Menü an Heilig Abend oder lieber eine Kleinigkeit am ersten Weihnachtsfeiertag? Diese Abholangebote gibt es in Friedrichshafen, Immenstaad und Umgebung.
Einige Gastronomen bieten an Weihnachten Gerichte zum Abholen an. Bei manchen Restaurants wird auch geliefert.
Friedrichshafen/Tettnang/Immenstaad Wer bietet ein Abholmenü zu Weihnachten an? Wir haben mit Gastronomen gesprochen
Die Gastronomie ist nun zum zweiten Mal während der Corona-Pandemie vom Shutdown betroffen. Abholangebote werden zusätzlich durch den Lockdown und die um 20 Uhr beginnende Ausgangssperre eingeschränkt. Insgesamt bieten nur wenige Gastronomen in Immenstaad, Tettnang und Friedrichshafen zu Weihnachten Gerichte für zu Hause an, doch es gibt Angebote. Wie der Abholservice angenommen wird und was auf der Weihnachtskarte steht, haben die Gastronomen uns verraten.
Raphael Santoni im Familienbetrieb „Zum Klosterwirt“ vor dem weihnachtlichen Speisenangebot, das in Boxen zum selbst Fertigkochen angeboten wird. Er erklärt: „Wir sind ein Familienbetrieb. Uns war es wichtig, dass wir zumindest einem Teil der Mitarbeiter mehr als Kurzarbeit bieten können. Das ist einer der Gründe, weshalb wir uns entschieden haben, Speisen zum Abholen anzubieten. Wir hoffen, dass wir noch mehr Bestellungen für die Weihnachtsboxen erhalten.“
Bodenseekreis Frühstück zum Mitnehmen und Mittagessen bis an die Haustür: Wo Sie im Bodenseekreis während des Lockdowns Essen bestellen können
Das gastronomische Angebot ist auch während der coronabedingten Schließung groß. Wir geben einen Überblick, welche Restaurants und Cafés einen Lieferservice eingerichtet haben und wo das Essen abgeholt werden kann.
Gastronomen in Friedrichshafen, Immenstaad, Markdorf und Überlingen haben einige Angebote auf die Beine gestellt.
Markdorf Trotz Corona-Pandemie: Markdorfer Sprüh-Spezialist Wagner blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2020
Kliniken und Schulen wurden bereits ausgestattet: Mit neuen Entwicklungen für großflächige Desinfektionen hat sich die J. Wagner GmbH ein weiteres Standbein geschaffen – und wird das Geschäftsjahr 2020 mit einem Plus beschließen. Wie es 2021 weitergehen soll, sagt Vorstandschef Bruno Niemeyer im exklusiven Gespräch mit dem SÜDKURIER. Und er hat auch einen emotionalen persönlichen Wunsch fürs neue Jahr.
Bruno Niemeyer ist seit Februar 2015 Vorstandsvorsitzender der Markdorfer Wagner-Gruppe. Nach einem trotz der Pandemie erfolgreichen Geschäftsjahr 2020 blickt er auch fürs kommende Jahr 2021 vorsichtig optimistisch in die Zukunft. Bild: David Knipping
Friedrichshafen Endspurt bei der Online-Befragung: Bisher sind 95 Ideen zur Umgestaltung der Fischbacher Ortsdurchfahrt eingegangen
Nach der Freigabe der gesamten B-31-Strecke zwischen Friedrichshafen und Immenstaad soll die Fischbacher Ortsdurchfahrt umgestaltet werden. Vorschläge können noch bis 22. Dezember eingereicht werden.
Die Ortsdurchfahrt in Fischbach soll umgestaltet werden. 170 Ideen gingen bei einer Online-Befragung der Stadt Friedrichshafen ein.
Meersburg Darum lohnt sich ein Besuch auf dem Meersburger Friedhof
Der alte Friedhof in Meersburg wurde bereits 1682 an seinem heutigen Standort angelegt und beherbergt einige besondere Ehrengräber: darunter das der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff.
Der Meersburger Friedhof besteht aus einem alten Teil, der bereits 1682 angelegt wurde, und neueren Teilen. Außerhalb des ummauerten und eingezäunten Geländes steht die Friedhofskapelle Mariä Himmelfahrt. Sie ist hier im Hintergrund zu sehen.
Friedrichshafen/Immenstaad Wie soll hier jemand Abstand halten? In vielen Schulbussen herrscht derzeit drangvolle Enge
Besonders Schüler, die weitere Schulwege vor sich haben, wechseln bei winterlichen Temperaturen vom Fahrrad auf den Bus. Das Gedränge in den Bussen nimmt derzeit also eher zu als ab – in Zeiten der Corona-Pandemie ist das ein Problem. Was Eltern kritisieren und wie es in den Bussen zwischen Immenstaad und Friedrichshafen aussieht, lesen Sie hier.
Dicht an dicht kein Problem für die RAB? Wir haben nachgefragt – ein für den Moment eher zähes Unterfangen.
Friedrichshafen Die Vorfreude auf die neue Fischbacher Sporthalle überwiegt – doch wann wird Hallensport wieder möglich sein?
Die neue Sporthalle ist so gut wie fertig, zum Jahresende soll die Übergabe sein. Doch für Vereine ist coronabedingt gerade keine leichte Zeit. Jetzt hofft der TSV Fischbach, dass Hallensport bald wieder möglich sein wird.
Dass der neuen Sporthalle in Fischbach nur noch der Feinschliff fehlt, sieht die TSV-Vorsitzende Ute Köhler mit Freude. Darauf hat sie rund 15 Jahre gewartet, aber jetzt stellt Corona ihre Geduld noch einmal auf die Probe.
Friedrichshafen Anmeldung, Abstand, Maskenpflicht: So funktioniert der Weihnachtsgottesdienst in Friedrichshafen
Mit der Familie das Krippenspiel besuchen oder zur Christvesper gehen: Damit der für viele Häfler traditionelle Kirchenbesuch nicht ausfallen muss, sind die Vorbereitungen für die Kirchengemeinden wegen den coronabedingten Auflagen mit viel Aufwand verbunden. Pfarrer aus Friedrichshafen haben uns erzählt, wie ein Besuch beim Gottesdienst trotz Corona funktioniert.
Die Gottesdienste an Weihnachten werden dieses Jahr etwas anders ablaufen als gewohnt. In allen Kirchengemeinden muss man sich anmelden. Damit möglichst viele Besucher mit dem erforderlichen Abstand daran teilnehmen können, werden deutlich mehr Gottesdienste angeboten.
Friedrichshafen Stadt lässt Schulen hängen: Budget gekürzt, Ausstattung schlecht, Bauprogramm verschoben
Die Not muss groß sein, wenn sich die Rektoren der Friedrichshafener Schulen gemeinsam ans Rathaus wenden. In einem Brief an Schul-Bürgermeister Andreas Köster ist aufgelistet, was die städtischen Schulen dringend brauchen. Während Messe oder Flughafen mit Millionen-Zahlungen im Corona-Jahr gestützt werden, hat die Stadt das Schulbudget letztlich um 25 Prozent gekürzt.
Der alte Biologieraum im Graf-Zeppelin-Gymnasium: Beide städtischen Gymnasien und die Realschule Ailingen fordern seit Jahren, die Fachräume wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.
Friedrichshafen 14 Unfälle und mehr Lastwagen als gedacht: So hat sich der Verkehr nach der Teilfreigabe der B 31-neu in Friedrichshafen entwickelt
Seit der Teilfreigabe der B 31-neu zwischen Fischbach und Schnetzenhausen im August hat die Stadt Friedrichshafen den Verkehr genau beobachtet. Die Ergebnisse des Verkehrsmonitorings wurden am Montagabend im Finanz- und Verwaltungsausschuss vorgestellt.
Auf den Zufahrtsstrecken zur B 31, wie hier an der Anschlussstelle Fischbach, waren seit der Teilfreigabe der neuen Bundesstraße mehr Lastwagen unterwegs, als die Stadt Friedrichshafen im Vorfeld prognostizierte.
Friedrichshafen Erinnerung an eine dunkle Zeit: Wer war eigentlich Elsa Hammer?
Einen einzigen Stolperstein gibt es in Friedrichshafen. Er wurde 2013 in der Zeppelinstraße verlegt und erinnert an Elsa Hammer, 1943 deportiert. Elsa Hammer war zur Nazizeit die einzige Jüdin in der Stadt. Und Elsa Hammer war eine warmherzige und für ihre Zeit verwegene Frau.
Ein Stolperstein erinnert in der Zeppelinstraße in Fischbach an Elsa Hammer.
Friedrichshafen Kreuzung in Fischbach für zehn Tage gesperrt
Die Kreuzung zwischen der Straße Holzhalde und der Muntenriedstraße ist ab Mittwoch gesperrt. So wird der Verkehr umgeleitet.