Thema & Hintergründe

Fallenbrunnen

Aktuelle News zum Thema Fallenbrunnen: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Fallenbrunnen.
Neueste Artikel
Friedrichshafen Funkenflug im Fallenbrunnen
Erstes FAB-Festival mit gelungenem Mix von Musik, Theater und Action Performance.
Das Riesenbaby hat es faustdick hinter den Ohren: Die Bodensee-Players mit Mathias von Alberti und Franci Weber spielten beim FAB Festival das Stück "Babysitting Calvin".
Friedrichshafen Vernissage der KG-See in der Plattform 3/3
Sieben Künstlerinnen und Künstler machen sich Gedanken über das Thema "Aufbruch und Zeitgefühl". Die Ausstellung ist Teil des FAB-Festivals des Kulturhauses Caserne. Am Freitag um 19 Uhr wird die Schau eröffnet.
Wolfgang Schmidberger, Erika Lohner und Günther Widenhorn (v.l.) gehören zu den sieben beteiligten Künstlern.
Friedrichshafen FAB-Festival zeigt Vielfalt der Kultur im Fallenbrunnen
Vom 21. bis 24. September finden im Kulturhaus Caserne Jazz, Rock, Kino, Kabarett, Kunst und andere Veranstaltungsformate statt. Zum Gelingen tragen alle Kulturakteure im Fallenbrunnen bei. Nahtlos geht das Festival anschließend ins Jazz & More-Festival sowie ins Seekult-Festival über.
Die Organisatoren vom Kulturforum Fallenbrunnen freuen sich auf das viertägige Festival vom 21. bis 24. September.
Friedrichshafen Häfler zeigen wenig Interesse an "Blauer Blume"
Das Wohnprojekt "Blaue Blume" hat zu Baustellenbesichtigung und Sonntagscafé eingeladen. Nur wenige Häfler kamen in den Fallenbrunnen, die neue Heimat der "Blauen Blume". In Bau- und Zirkuswagen wird hier versucht, in und mit der Natur zu leben.
Gemütlicher Sonntagscafé im offenen Küchenbereich der Blauen Blume: Die ZU-Studenten Louisa Deinhart, Jan Tumpej, Franziska Ortgies, Besucher Klaus Holl und Anna, Studentin aus Konstanz.
Friedrichshafen Blaue Blume: Freiwillige packen als Bauarbeiter an
Der Friedrichshafener Verein Blaue Blume richtet sich im Fallenbrunnen ein. Mehrere Wägen und zwölf Bauten sind innerhalb von ein paar Tagen auf den Platz vor das alte Heizhaus umgesiedelt worden.
Tabea Louis (von links) und Wietske Howell arbeiten an der Glas-Holz-Wand der überdachten Terrasse. Gerade wird ein quadratisches Fenster eingesetzt und verschraubt. <em>Bild: Toni Ganter</em>
Friedrichshafen Verein Blaue Blume zieht nach und nach in den Fallenbrunnen um
Mitglieder des Friedrichshafener Vereins Blaue Blume – ein studentisches Kultur- und Wohnprojekt – und Helfer brechen nach und nach ihre Zelte auf der Windhager Straße ab. Das neue Areal im Fallenbrunnen wird für den Umzug vorbereitet. Am Mittwoch, 9. August, wird die Bühne "klimperndes Glashaus" mit einem Traktor von der Wiese in den Fallenbrunnen transportiert.
Der Friedrichshafener Verein Blaue Blume, ein von Studenten gegründetes Kultur- und Wohnprojekt, zieht schrittweise von einer Wiese an der Windhager Straße in den Fallenbrunnen vor das Heizhaus, das von 1937 bis 1939 unter Regie des Stuttgarter Architekten Rolf Gutbrod gebaut wurde.<em> Bild: Claudia </em><em>Wörner</em>
Friedrichshafen Blaue Blume erkundet neue Heimat
Historische Führung durch den Fallenbrunnen: Ein Zeitzeuge berichtet über seine Erinnerungen an das Jahr 1943. Die historische Führung in Kooperation mit dem Stadtarchiv wurde kurzfristig abgesagt. Dafür übernahm Ferdinand Nehm die Tour durch das neue Umfeld.
Spuren der Geschichte im Fallenbrunnen: Zum Umzug der Blauen Blume berichtete Heribert Ritter (Mitte) bei einer historischen Führung von seinen Erinnerungen an die Zeit als Flakhelfer im Jahr 1943. Bilder: Claudia Wörner
Friedrichshafen Baugenehmigung für die Blaue Blume
Die Stadtverwaltung hat der Blauen Blume die Baugenehmigung einschließlich des Baufreigabescheins erteilt – allerdings sind noch Auflagen zu erfüllen. Dem Umzugsfestival, für das am Freitag die ersten Helfer erwartet werden, steht die noch nicht mögliche Nutzung des Geländes aber nicht im Wege.
Das Festivalteam der Blauen Blume geht davon aus, vor der Nutzung des neuen Grundstücks erforderliche Auflagen sehr schnell erfüllen zu können und freut sich über den "Roten Punkt".
Friedrichshafen Spatenstich für DHBW-Neubau im Fallenbrunnen: Ende der Container in Sicht
Mit dem symbolischen Spatenstich begann gestern der Neubau der DHBW Ravensburg am Friedrichshafener Campus Fallenbrunnen. Für rund 10 Millionen Euro entsteht auf einem Teil des gegenüberliegenden Parkplatzareals für die Fakultät Technik ein Gebäude in Modulbauweise mit einer Nutzfläche von rund 2300 Quadratmetern. Die Fertigstellung ist für März 2018 geplant und im Herbst sollen die Studierenden einziehen.
Spatensicht für den Neubau am Technikcampus Friedrichshafen der DHBW Ravensburg: MdL Klaus Hoher (von links), Professor Herbert Dreher (Rektor der DHBW Ravensburg), Hermann Zettler (Leitender Baudirektor Vermögen und Bau, Amt Ravensburg), MdL Martin Hahn, Campus-Chef Professor Martin Freitag, Jürgen Holeksa (Vorsitzender des Örtlichen Hochschulrats der DHBW Ravensburg, ZF Friedrichshafen AG) und Jörg Löber (Geschäftsführer ALHO Systembau GmbH) im Juli 2017.
Friedrichshafen Die Blaue Blume zieht in den Fallenbrunnen um
Für den Kulturverein beginnt ein neues Kapitel in seiner Geschichte. Der Umzug wird zugleich zum Kulturfestival. Vom 5. bis 13. August ist jeder Hilfswillige willkommen. Tagsüber wird gearbeitet, abends stehen Konzerte, Vorträge, Filme und DJs auf dem Programm.
Der Kulturverein Blaue Blume verlässt demnächst die Apfelwiese und zieht vor das alte Heizhaus im Fallenbrunnen. An der Wand hängt schon der Plan des neuen Standorts. Von links Louisa Deinhart, Ferdinand Nehm und Jakob Wirth. <em>Bild: Harald Ruppert</em>
Friedrichshafen Studio 17 zeigt Filme vor dem Bundesstart
Der Kulturverein Caserne schaut bei seiner Hauptversammlung mit neuen Ideen in die Zukunft. Dazu gehört auch eine neu gestaltete Homepage. Im Theater Atrium wurde unlängst mit viel Eigenarbeit zusätzlicher Platz geschaffen. Mit einem Investitionsplan soll die Infrastruktur weiter verbessert werden.
Frisch gewählt und voller Pläne: der Vorstand des Kulturvereins Caserne. Von links Maren Matthis, Stefan Hener, Martin Emmert, Hubert Kläsle (hinten), David Riedl (vorn) Gerhard Böhler und Regine Ankermann.
Friedrichshafen Handfester Streit: 34-Jährige muss ambulant behandelt werden
Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. Laut Mitteilung hat es in Friedrichshafen auf der Straße Fallenbrunnen einen handfesten Streit gegeben. Eine Frau wurde verletzt und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.
Friedrichshafen Offizielles Abschiedsfest für einen Mann mit Macher-Qualitäten
Martin Freitag, Prorektor der Dualen Hochschule Ravensburg am Technik-Campus Friedrichshafen, geht Ende September in den Ruhestand. Er will dem Campus auch danach treu bleiben, als externer Dozent arbeiten und weiter forschen. Ein Abschied auf Raten sozusagen.
Bürgermeister Andreas Köster überreicht namens der Stadt Friedrichshafen einen Gutschein für einen Zeppelinflug an Martin Freitag. <em>Bild: Toni Ganter</em>
Friedrichshafen Technik zum Tüfteln und zum Staunen hautnah erlebbar
Die fünfte Auflage der "langen Nacht der Technik" hat in Friedrichshafen erneut viel Zuspruch erfahren. Unternehmen, Bildungsträger und Museen waren geöffnet oder mit Informationsständen vertreten. Es wurden auch Ideen und Entwicklungen für die Industrie von morgen gezeigt.
Paul Röck erklärt, wie die digitale Steuerung für den Schiffsmotor funktioniert – dann dürfen die Besucher die Steuerung ausprobieren. <em>Bild: Corinna </em><em>Raupach</em>
Friedrichshafen - Bodensee Players haben Lust auf Bigamie
Im neuen Stück "Caught in the Net" warten auf den schon bekannten Taxifahrer John Smith neue Misslichkeiten. Kein Wunder: Er hat zwei Familien, die nichts voneinander wissen.
Johns Leben gestaltet sich etwas kompliziert...