Thema & Hintergründe

Eva Mattes

Aktuelle News zum Thema Eva Mattes: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Eva Mattes.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Überlingen Wenn Orte zum Träumen verschwinden: Film über das Ende des Konstanzer Scala-Kinos wurde teilweise in Überlingen gedreht
Im Jahr 2016 musste das Kontanzer Kino "Scala" schließen und Platz für einen Drogeriemarkt machen. Mit seinem Dokumentarfilm „Scala Adieu“ übt der gebürtige Konstanzer Douglas Wolfsperger deutliche Kritik am Sterben der Programmkinos und an der Kommunalpolitik. Ein Teil des Films wurde im Überlinger "Tivoli" gedreht – nun ist der Regisseur mit dem fertigen Werk zurückgekehrt.
"Was ein Ort zum Träumen war, wurde ein Ort zum Kaufen": Mit dem Verschwinden des Konstanzer Programmkinos "Scala" wurde vor zwei Jahren ein Stück Kulturgeschichte dem Kommerz geopfert, sind Regisseuer Douglas Wolfsperger (Mitte) und die Studentin Jessica Bentsche (rechts) überzeugt. Bentsche hatte sich in der Protestbewegung engagiert und ist jetzt in Überlingen zuhause. Nach dem Film diskutierten sie mit dem Publikum.
Konstanz Der Film über das Scala-Kino ist fast fertig – aber wo in Konstanz könnte er denn gezeigt werden?
Der Regisseur Douglas Wolfsperger sucht nach einem Ort für die Aufführung seines Scala-Films. Für die Finanzierung sind zwar noch weitere Spenden erforderlich, doch bereits im Herbst könnte der Film bei den ersten Festivals laufen.
Regisseur und Schauspielerin: Douglas Wolfsperger hat seinen Film über das Ende des Scala-Kinos so gut wie fertig. Eine der Personen, die darin auftreten, ist Eva Mattes aus dem Konstanz-Tatort.
Fernsehen So war die "Tatort"-Saison: von Quotenrekord bis Terrorkrimi
Ein "Tatort"-Saisonrückblick: Fragen und Antworten zu den drei Dutzend neuen Krimis seit letztem Spätsommer. Vom Bodensee-Bye-bye, dem Laienkrimi „Babbeldasch“, dem verschobenen Terror-"Tatort" oder der neuen Rekordquote für Thiel und Boerne.
ARCHIV – Das Logo des ARD-Kultkrimis «Tatort» und ein Absperrband.
Film Eva Mattes über das Ende des Bodensee-Tatorts: "Ich bin nicht traurig"
Im Interview erzählt Schauspielerin Eva Mattes, was sie nach 14 Jahren als Tatort-Kommissarin Klara Blum vermissen wird – und warum sie keinen Fernseher hat.
Die Schauspielerin Eva Mattes.
Bodensee Klappe, die Letzte: Am Sonntag läuft der letzte Bodensee-Tatort aus Konstanz
Die letzte Folge mit den Ermittlern Klara Blum und Kai Perlmann heißt „Wofür es sich zu leben lohnt“. Was verbinden die Menschen in der Region mit der Bodensee-Tatort-Reihe?
Bad Säckingen Tatort-Kommissarin Eva Mattes wandelt im Bad Säckinger Kursaal auf den Spuren Marco Polos
Zusammen mit dem renommierte Lautten Compagney Berlin begab sich die Schauspielerin auf die Spuren des großen Fernost-Reisenden – eine außergewöhnliche Chinaserie in Wort und Musik entführte die Besucher dabei in fremde Kulturen.
Eva Mattes (links) und die Pipa-Spielerin Wang Weiping entführten in „Die Reisen des Marco Polo“ in fernöstliche Kulturen.
Bodensee „WaPo Bodensee“: Krimis für die ganze Familie
Es gibt wieder Fernseh-Ermittler aus Konstanz, aber die neue ARD-Vorabendserie „WaPo Bodensee“ ist genauso betulich wie der „Tatort“.
Geschlechtermäßig ausgewogen: Die Mannschaft der WaPo Bodensee mit Kommissarin Nele Fehrenbach (Floriane Daniel, Zweite von rechts), Stellvertreter Andreas Rambach (Ole Puppe, rechts) Polizistin Julia Demmler (Wendy Güntensperger, links) und Kollege Pirmin Spitznagel (Simon Werdelis, Zweiter von links).
Kreis Konstanz Neue Krimiserie: Wasserschutzpolizei Bodensee ermittelt
Die ARD schickt wieder Ermittler aus Konstanz ins Rennen. WaPo Bodensee heißt die Krimiserie, die ab dem 17. Januar im Vorabendprogramm läuft. Unser Kritiker Tilmann P. Gangloff lobt die Kulisse, findet aber „WaPo Bodensee“ genauso betulich wie den "Tatort“ aus Konstanz, der inzwischen abgesetzt worden ist.
Geschlechtermäßig ausgewogen: Die Mannschaft der WaPo Bodensee mit Kommissarin Nele Fehrenbach (Floriane Daniel, Zweite von rechts), Stellvertreter Andreas Rambach (Ole Puppe, rechts) Polizistin Julia Demmler (Wendy Güntensperger, links) und Kollege Pirmin Spitznagel (Simon Werdelis, Zweiter von links).
Konstanz Fast neun Millionen Zuschauer: Quotensieg zum Tatort-Abschied
Vor fast neun Millionen Zuschauern verabschieden sich die Ermittler vom Bodensee-Tatort, doch an den Erfolg vorheriger Folgen können sie nicht anknüpfen.
Zwölf Jahre lang bildeten Sebastian Bezzel und Eva Mattes das Bodensee-Tatort-Team und ermittelten als Perlmann und Blum in 31 Fällen.
Radolfzell Märchenfreunde jeden Alters lassen sich verzaubern
Nachdem Stella Maria Adorf im Milchwerk das musikalische Märchen "Prinzessin Graues Mäuschen" vorgelesen hatte, wollten viele der jungen Zuhörer die Instrumente des begleitenden Quartetts ausprobieren.
Streichertrio: Nina Karmon spielt Geige, Lydia Bach Bratsche und Erik Borgir Violoncello. Vorne Erzählerin Stella Maria Adorf. Bild: Doris Burger
Überlingen Douglas Wolfsperger dreht mit Eva Mattes im Tivoli
Weil er sein Filmprojekt über die Schließung des Konstanzer Scala-Kinos nicht im Original drehen darf, ist Regisseur Douglas Wolfsperger ins Überlinger Tivoli ausgewichen. Mit dabei sind auch Tatort-Kommissarin Eva Mattes und der Intendant des Konstanzer Stadttheaters Christoph Nix.
Das Kino als Kulisse: Regiseur Douglaus Wolfsperger (rechts) dreht im Überlinger Tivoli einen Dokumentarfilm zum Ende des Konstanzer Scala-Kinos. Mit dabei: Eva Mattes (sitzend Mitte). Bild: Martin Deck
Radolfzell Rapunzel verbindet das Morgenland mit dem Abendland
Eine deutsch-arabische Märchenlesung mit Musik in der Stadtbibliothek Radolfzell berührt die jungen Zuhörer im Innersten.
Die Kinder mehrerer Integrationsklassen verfolgten aufmerksam die deutsch-arabische Lesung des Märchens Rapunzel im Gewölbekeller der Stadtbibliothek. Bild: Natalie Reiser
Konstanz Eva Mattes dreht in Konstanz: Der Dokumentarfilm über das Aus des Scala-Kinos kommt voran
Filmset auf der Marktstätte: Am Donnerstagabend hat Filmemacher Douglas Wolfsperger mit der Tatort-Schauspielerin Eva Mattes vor dem Scala-Kino gedreht. Drinnen durfte er nicht. Seinen Film über das Ende einer Kultureinrichtung macht der Regisseur trotzdem.
Im Profil: Eva Mattes blickt für die Kamera quer über die Marktstätte zum Scala hinüber.
Singen Rielasinger plauschen mit den Tatort-Ermittlern
SÜDKURIER-Leser aus Rielasingen treffen die Hauptdarsteller des Bodensee-Tatorts. Bei der Premiere der letzten Folge sehen sie eine entspannte Eva Mattes alias Klara Blum, und auch Sebastian Bezzel alias Kai Perlmann und Roland Koch alias Matteo Lüthi sind dabei.
<p>Roland Koch, Raimund dittrich, Eva Mattes, Michael Dittrich und Sebastian Bezzel in Stuttgart am Rande der Preview des letzten Bodensee-Tatorts. Beim SWR-Empfang hatten die beiden SÜDKURIER-Leser die Möglichkeit, das Schauspieler-Trio zu treffen. Bild: Lisa Herrel/SWR-Fernsehmarketing</p>
Konstanz Regisseur Wolfsperger kämpft weiter um den Scala-Dokumentarfilm
Douglas Wolfsperger hat einen 36000-Euro-Zuschuss bei der Stadt Konstanz beantragt. Obwohl die Verwaltung skeptisch ist, gibt er die Hoffnung noch nicht auf.
Das Scala-Kino an der Konstanzer Marktstätte.
Konstanz Trotz Unterstützung von Tatort-Kommissarin Eva Mattes: Für den Scala-Film fehlt noch viel Geld
Der Regisseur Douglas Wolfsperger hat mit den Dreharbeiten zu seinem Dokumentarfilm über das Scala-Kino, das Ende des Jahres für einen Drogeriemarkt Platz machen muss, begonnen. Aber trotz prominenter Unterstützung ist das Projekt noch nicht gesichert.
Ein kritischer Chronist und preisgekrönter Filmemacher: Douglas Wolfsperger ist in Konstanz aufgewachsen und hier hat hier auch seinen ersten großen Film gedreht: "Lebe kreuz und sterbe quer" im Jahr 1985.