Thema & Hintergründe

Eschbach

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Eschbach.

Der Waldshut-Tiengener Ortsteil Eschbach liegt auf einer Höhe von 462 Metern und die erste namentliche Urkunde stammt aus dem Jahr 1150, womit Eschbach auch zu den älteren Ortsteilen zählt.

In Eschbach lebten Ende 2015 469 Einwohner.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Kreis Waldshut Neun Frauen wehren sich in einer Fotokampagne gegen den Druck, immer perfekt aussehen zu müssen
Frauen sehen auf Fotos im Internet meist perfekt aus: Weder Falten, noch Pickel sind darauf zu sehen. Neun Frauen vom Hochrhein machen dagegen auf Instagram mobil und plädieren für Fotos ohne Retusche und Photoshop. Mehr über die Kampagne #unperfektperfektwt lesen Sie hier.
So präsentieren sich die neun Teilnehmerinnen der Kampagne „Perfekt unperfekt“.
Waldshut-Tiengen Die BUND-Mitglieder aus Waldshut-Tiengen treffen sich zum Großeinsatz im Liederbachtal
Viel Holz muss im Biotop Liederbachtal weggeräumt werden. Die Helfer des BUND Waldshut-TIengen sorgen für den typischen Baumbestand.
Einen Großeinsatz leistete die BUND-Gruppe Waldshut-Tiengen, die im Liederbachtal zwischen Eschbach und Gaiß das Totholz, in der Mehrzahl abgestorbene Eschen, abräumte.
Waldshut-Tiengen Im Oberalpfener Kindergarten wird es auch in Zukunft keine Kleinkindbetreuung geben
Der Ortschaftsrat lehnte in seiner jüngsten Sitzung, im Beisein von Oberbürgermeister Philipp Frank, einen entsprechenden Antrag der Eltern ab.
Die Arbeiten zum Breitbandausbau prägten im vergangenen Jahr das Bild der Dörfer, auch in Oberalpfen. Trotz Corona konnten die Arbeiten aber zügig zu Ende geführt werden. Mit im Bild das Gemeindehaus mit Halle und Kindergarten.
Waldshut-Tiengen „Eschbacher Leute und ihre Häuser“: Markus Wassmer erstellt eine Dokumentation über sein Dorf
In dem Buch von Markus Wassmer wird auf 152 Seiten eine Fülle von farbenfrohen und erfrischenden Bildern zu den Einwohnern des Waldshuter Ortsteiles und ihrem Zuhause geboten.
Zwei Jahre brauchte Markus Wassmer, bis er alles unter Dach und Fach hatte.
Waldshut-Tiengen Apfelsekt aus Eschbach: Von der Obstwiese in den Gemeinderat
Redaktionsgeflüster: Von der Obstwiese stammt das perlende Getränk, dessen Ausschank jüngst in einer Sitzung des Gemeinderats Waldshut-Tiengen die Tagesordnung auflockerte. Mit Apfelsekt wurde auf den Geburtstag gleich mehrerer Stadträte angestoßen. Eine Kolumne von Roland Gerard
Ein Gläschen Eschbacher Apfel-Sekt gab es in der Sitzung des Gemeinderats Waldshut-Tiengen.
Hochrhein Zweite Coronawelle trifft Krematorien: Bis zu 60 Prozent der Toten sind Covid-Opfer
Einige Krematorien in der Region sind an der Kapazitätsgrenze angelangt. Gerade in der Schweiz ist die Situation angespannt. Die Lörracher Einrichtung verzeichnet keine Zunahme an Kremationen, vor allem aber weil im Markgräflerland ein weiteres Krematorium in Betrieb gegangen ist.
Die zweite Coronawelle ist bei den Krematorien angekommen. Was das bedeutet und wie man damit umgeht, erklären wir hier.
Waldshut-Tiengen Schmitzingens Ortschaftsrat nutzt jeden Spielraum, um trotz der Corona-Krise aktiv zu werden
Die Bürgerversammlung in Schmitzingen musste wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Als Ersatz wurde kürzlich ein Flyer an die Haushalte verteilt, in dem der Ortschaftsrat in Wort und Bild über vergangene und geplante Aktivitäten informiert.
Blick auf einen Arbeitseinsatz im Oktober 2020 in Schmitzingen: Der Ortschaftsrat repariert den Brunnen bei der Kapelle.
Waldshut-Tiengen Rund 90 Haushalte verfolgen die Bürgerversammlung in Eschbach über das Internet
Sie waren räumlich getrennt, aber in Gedanken vereint: Mehr als 90 Haushalte haben an der digitalen Bürgerversammlung Eschbach teilgenommen. Ungewöhnlich war nur der Ort, denn auch dieses Mal gab es wie gewohnt das Rehessen sowie einen Rück- und Ausblick.
So sah die Einladung zur Bürgerversammlung in Eschbach aus, die per Livestream übertragen wurde.
Waldshut-Tiengen Gaiß-Waldkirch sucht nach einem Standort für das neue Feuerwehrgerätehaus
Die Feuerwehr in Gaiß-Waldkirch braucht mehr Platz. Die Bürgerversammlung wird auf Mai oder Juni verlegt.
Zu klein, zu eng und zu verwinkelt ist die Feuerwehrzentrale des Ausrückverbandes West im ehemaligen Schul- und Rathaus von Waldkirch. Vorn ist die Garage für das Löschfahrzeug zu sehen, die fünf mal zehn Meter misst.
Waldshut-Tiengen Bürgerversammlung im Internet und das Rehessen frei Haus
Redaktionsgeflüster: Die Einwohner von Eschbach können erstmals die Bürgerversammlung von zu Hause aus verfolgen. Auf das traditionelle Rehessen müssen sie trotzdem nicht verzichten. Eine Kolumne von Roland Gerard
Das traditionelle Rehessen erhalten die Bürger von Eschbach in diesem Jahr frei Haus.
Waldshut-Tiengen Nichts geht mehr: Schnee stoppt Brummis auf der B 500
Der erneuter Wintereinbruch sorgt am Donnerstag für glatte Straßen in und um Waldshut-Tiengen. Bereits wenige Kilometer oberhalb von Waldshut blieben Lastwagen liegen und Autofahrer kehren um. Aber: Die Polizei rückt seltener aus als noch am Dienstag.
Nichts geht mehr: Wegen des starken Schneefalls am Donnerstagmorgen blieben die ersten Lastwagen bereits kurz hinter der Abfahrt Eschbach aus Richtung Waldshut her kommend auf der B 500 liegen. Ab Nachmittag galt eine Schneekettenfplicht auf der B 500.
Kreis Waldshut/Waldshut-Tiengen Schneefall sorgt für Verkehrschaos im Landkreis Waldshut – vor allem auf der B 500
Der erneute starke Schneefall hat am Donnerstagvormittag viele Autofahrer im Kreis Waldshut herausgefordert. Vor allem in den höheren Lagen, wie auf der B 500 knapp oberhalb von Waldshut, wo Lastwagen liegenblieben.
Nichts geht mehr: Wegen des starken Schneefalls am Donnerstagmorgen blieben die ersten Lastwagen bereits kurz hinter der Abfahrt Eschbach aus Richtung Waldshut her kommend auf der B 500 liegen. Ab Nachmittag galt eine Schneekettenfplicht auf der B 500.
Waldshut-Tiengen „Jeder hat seine eigene Meinung“ – Bärbel Zieß, Kerstin Schupp und Petra Obrist über ihre Arbeit im Eschbacher Ortschaftsrat
Mit drei Frauen und drei Männern ist der Ortschaftsrat Eschbach paritätisch besetzt. Mit dabei sind Bärbel Zieß (73, Pensionärin), Kerstin Schupp (41, Krankenschwester) und Petra Obrist (50, Sekretärin). Wir fragten nach, ob sie sich in dem Gremium, dem sie seit August 2019 angehören, wohl fühlen und ob sich der zeitliche Aufwand in Grenzen hält.
Mit drei Frauen ist der Ortschaftsrat Eschbach paritätisch besetzt. Von links: Kerstin Schupp, Bärbel Zieß und Petra Obrist.
Kreis Waldshut Den Segen der Sternsinger gibt es 2021 am Hochrhein zum Mitnehmen und im Internet
Corona verhindern das Umherziehen und Singen: So laufen die Sternsingeraktionen in Waldshut-Tiengen, Bad Säckingen und der Region unter Corona-Bedingungen ab. Statt Hausbesuchen gibt es zum Teil Aufkleber und Kreide, um den Segensspruch selbst an der Tür anzubringen. Die Organisatoren hoffen trotzdem auf Spenden für Kinder in Not.
Coronakonform gekleidet und per Video grüßen dieses Jahr die Öflinger Sternsinger die Gläubigen, wie auf diesem Bild zu sehen ist. Die Seelsorgeeinheit Wehr hat uns dieses Foto von sich aus dankenswerterweise zugesandt.
Waldshut-Tiengen Die Bürgerversammlungen in den Ortsteilen finden nicht statt – aber es gibt viele Alternativen
Wegen der Corona-Pandemie müssen die Ortsteile von Waldshut-Tiengen 2021 auf eine beliebte Tradition verzichten: Die Bürgerversammlung, bei denen es Informationen, Beisammensein und ein Rehessen gab. Die einzelnen Ortschaften haben sich aber Alternativen einfallen lassen – wie Rehessen-to-go oder Neujahrsbrezeln.
Verteilungsaktion statt Bürgerversammlung in Breitenfeld: Ortsvorsteher Jürgen Bacher (links) und Ortschaftsrat Alexander Maier am Samstag bei ihrer Tour durchs Dorf, rund 80 Häuser suchten sie auf, um Neujahrsbrezel und Info-Flyer zu übergeben.
Kreis Waldshut Das sind die Bilder des Corona-Jahres 2020 im Landkreis Waldshut
Seit März 2020 hat uns die Corona-Pandemie fest im Griff. Die Bilder von abgesperrten Grenzübergängen, Hinweisen zum Maskentragen und langgezogenen Warteschlangen vor Geschäften haben sich in unser Gedächtnis eingeprägt. Aber das waren noch längst nicht alle Bilder aus diesem Corona-Jahr.
Eigenschutz hat Priorität: Weil die Schutzausrüstung knapp ist, hat sich der Wehrer Mediziner Günter Straub einen Schutzhelm gebastelt.
Waldshut-Tiengen Frust herrscht bei den Theaterspielern in den Waldshuter Ortsteilen wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Absagen
Bühnenstücke aufzuführen, hat in den Ortsteilen von Waldshut Tradition. Die Vereine bieten normalerweise Vorstellungen rund um Weihnachten.
Die Theatergruppe Übers Tal aus Indlekofen (hinten, von links): Athessa Hilpert und Alexander Ritter, davor, von links: Anja Hilpert Helmut Böhler, Sandra Isele-Hoffmann und Gerald Hilpert, vorn: Sylvia Feil und Daniel Gampp. Bilder: Manfred Dinort, Matthias Scheibengruber
Waldshut-Tiengen Im Schlachtraum Eschbach wurde vor der ersten Schlachtung bei einem Faustkampf Blut vergossen
Redaktionsgeflüster: Der Notschlachtraum in Eschbach war vor 62 Jahren Schauplatz eines Kampfes zwischen dem aktuellen Bürgermeister und seinem beleidigten Vorgänger. Eine Kolumne von Werner Huff.
In Eschbach wurde vor 62 Jahren der Streit zwischen aktuellem und ehemaligem Bürgermeister blutig ausgetragen.
Waldshut-Tiengen Nette Geste in schwierigen Zeiten: 90 Nikolaussäckchen mussten gefüllt werden, damit alle Senioren in Eschbach beschenkt werden konnten
  • Kleine Geschenke am Nikolaustag verteilt
  • Erster Besuch bei 100-jährigen Hilda Albiez
Der erste Besuch galt der ältesten Bewohnerin des Dorfes, Hilda Albiez (rechts), die am 19. März ihren 100. Geburtstag feiern konnte. Von links: Gertrud Steßl, Ortsvorsteher Matthias Schupp, Kindergartenleiterin Bianca Himmler und Ortschaftsrätin Bärbel Zieß.
Waldshut-Tiengen Der Laternenweg in Eschbach schafft eine besondere Atmosphäre an den Adventssonntagen
65 nostalgische Lampen laden an den Adventssonntagen zu einem Spaziergang beim Eschbacher Wasserschloss ein.
An jedem Adventssonntag, mit Einbruch der Dämmerung, ist der Eschbacher Laternenweg am Wasserschloss erleuchtet. Dann sorgen 65 Petroleumlampen für eine besondere Atmosphäre.
Waldshut-Tiengen Die Bürgerversammlung 2021 in Eschbach soll virtuell stattfinden, das Rehessen kann nach Hause geliefert werden
Verkehrsprobleme und Breitband waren Themen der Ortschaftsratssitzung in Eschbach. Schnelles Internet soll ab 17. Dezember verfügbar sein.
Eine schwierige Situation in Eschbach: Durch eine Baustelle ist die Durchfahrt in der Reblandstraße gesperrt. Entsprechend ist die Parkpklatzsituation: Wo sollen die Anlieger ihre Fahrzeuge abstellen?
Waldshut-Tiengen Straßensperrungen und Umleitungen in und um Waldshut-Tiengen: Auf diese Einschränkungen müssen sich Verkehrsteilnehmer im Dezember einstellen
Im Dezember wird in und um Waldshut-Tiengen fleißig gebaut. Wir geben Ihnen eine Übersicht über die aktuellen Straßensperrungen und welche Alternativen es für Verkehrsteilnehmer gibt.
Umleitung (Symbolbild).
Newsticker Ticker-Archiv (14): Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald vom 6. bis 23. November 2020
Die Zahl der aktiven bestätigten Corona-Fälle in den Landkreisen Waldshut und Lörrach sowie in den grenznahen Kantonen ist nach wie vor hoch. Der Landkreis Waldshut zählt in der zweiten Welle bis zum 23. November 9 Todesfälle, der Landkreis Lörrach 3.
Schutzmaßnahme für Patienten und Mitarbeiter: Seit 2. November 2020 haben die Kliniken des Landkreises Lörrach ihre Häuser in Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim wieder für Besucher und Begleitpersonen geschlossen. Erstmals war diese Maßnahme von Mitte März bis Mitte Mai 2020 durchgeführt worden. Die Aufnahme zeigt den Haupteingang des Kreiskrankenhauses Lörrach. Auch das Hochrheinklinikum in Waldshut ist für Besucher geschlossen.
Waldshut-Tiengen Schrott in Waldshut-Tiengen: Wer kein Auto hat, hat ein Problem
Weil Schrott nicht zum Sperrmüll zählt, gibt es in Waldshut-Tiengen eine Entsorgungslücke beim Altmetall. Wer mangels eigenem Auto oder bei zu großen Gegenständen nicht selbst einen der öffentlichen Recyclinghöfe beliefern kann, ist auf private Dienstleister oder Nachbarschaftshilfe angewiesen. Lediglich in drei Ortsteilen gibt es Vereinssammlungen.
Auf den Recyclinghöfen des Landkreises, hier in Küssaberg-Ettikon, können Bürger Schrott anliefern. Vereinssammlungen als Alternative gibt es nicht flächendeckend. In Waldshut und Tiengen etwa sind Haushalte ohne Auto beim Altmetall auf private Entsorgungsdienste oder Nachbarschaftshilfe angewiesen.