Thema & Hintergründe

Erik Pauly

Aktuelle News zum Thema Erik Pauly: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Erik Pauly. Aufgewachsen im Schwarzwald und in Stuttgart, zog es den Anwalt in die Kommunalpolitik. Als Oberbürgermeister verantwortet er die lokalpolitschen Entscheidungen der Stadt Donaueschingen.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Donaueschingen Stiller Wechsel im Altenheim Sankt Michael in Donaueschingen
Heimleiter Dieter Münzer übergab die Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger, Markus Bonserio. Dieser ist gleichzeitig auch Vereinsgeschäftsführer.
Die Abschiedsrunde (von links): Ernst Zimmermann, stellvertretender Vorsitzender des Trägervereins, Franz Reifsteck, Vereinsvorsitzender, der scheidende Heimleiter Dieter Münzer und sein Nachfolger Markus Bonserio.
Donaueschingen Stadt und DRK starten dauerhafte Corona-Schnelltestaktion
Die Testaktion, die kurz vor Weihnachten stark nachgefragt war, wird zur Dauereinrichtung, nunmehr in den Räumen des DRK statt in den Donauhallen. Am ersten Tag sind die Termine schon ausgebucht.
Zufrieden mit dem Beginn der Schnelltest-Aktion: OB Erik Pauly sowie die Rotkreuzler Tobias Rosenstiel, Erik Gronenberg und Thomas Gähme (v.l.).
Donaueschingen Donaueschingen möchte in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz die Infektionszahlen eindämmen
Nachdem die große Corona-Schnelltestaktion vor den Weihnachtsfeiertagen gut ankam, gibt es in jetzt eine dauerhafte Lösung. Einen Test bekommt allerdings nur, wer sich im Vorhinein angemeldet hat.
Oberbürgermeister Erik Pauly (von links), Tobias Rosenstiel, stellvertretender Geschäftsführer DRK-Kreisverbands Donaueschingen, und Thomas Gähme, Vorsitzender DRK-Ortsvereins Donaueschingen, haben die Schnelltestaktion ins Leben gerufen.
Donaueschingen Gemeinderat entscheidet über Verzicht der Kita-Elternbeiträge für Januar – Februar wird vorerst ausgesetzt
Die Elternbeiträge für Februar werden vorerst nicht abgebucht. Ob jene für den Januar erlassen werden, muss noch entschieden werden.
Ein Mädchen spielt in einer Kita mit bunten Bechern und Bauklötzen.
Donaueschingen Mehr Platz auf dem neuen Recyclinghof: So war die Situation dort am Dienstag
Nach 20 Jahren gibt es einen anderen Standort. In Corona-Zeiten wird wesentlich mehr entsorgt.
Das Donaueschinger Recyclingzentrum ist nun zwischen McDonald‘s und IMS Gear zu finden. Die Zufahrt erfolgt über den Neberweg (unten). Auf dem Hof selbst ist es dann möglich, nach rechts zum Grüngut-Bereich zu fahren; geradeaus geht es zu den Elektroabfällen. Und die Ausfahrt erfolgt über die Carl-Benz-Straße (oben).
Donaueschingen Das neues Stadtviertel am Buchberg trotzt der Corona-Krise: Auch in Zeiten der Pandemie wird hier Wohnraum geschaffen
Entwicklung am Buchberg schreitet schnell voran: Im Norden wird kräftig gebaut, in der Mitte entstehen bald Reihenhäuser und für den Süden sucht die Stadt noch einen finanzkräftigen Investor. Doch wie sieht es eigentlich mit günstigem Wohnraum aus?
An der Villinger Straße sind die Bestandsgebäude schon saniert.
Donaueschingen Was bringt die Zukunft und wie viel kostet Corona die Stadt wirklich? OB Erik Pauly steht Rede und Antwort
Corona und die finanziellen Auswirkungen: Donaueschingen hat ein dickes Polster, aber es muss trotzdem gespart werden. Wo liegt da die Schmerzgrenze?
Welche Auswirkungen hat Corona auf die Stadt: Für langfristige Aussagen bräuchte OB Erik Pauly schon eine Zauberkugel.
Baar So verbringen diese Menschen das Weihnachtsfest unter Corona-Bedingungen
Im Pandemie-Jahr 2020 ist vieles anders, auch an Heiligabend und über die Feiertage. Der SÜDKURIER hat bei sechs Personen nachgefragt, wie sie das Fest begehen. Und ob überhaupt Weihnachtsstimmung aufkommt
Donaueschingen Jetzt können auch Bürger, die nicht in Donaueschingen wohnen, zum Schnelltest in die Donauhallen kommen
Schnelltests auch für Nicht-Einwohner: Die Aktion in den Donauhallen läuft bis Mittwochabend, 23. Dezember, um 19 Uhr. Eine Anmeldung ist nötig. Am vergangenen Montag wurden fünf Corona-Positivbefunde verzeichnet
Sascha Belz vom Donaueschinger Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes überwacht die 15-minütige Wartezeit, bis der Teststreifen ein Ergebnis anzeigt.
Donaueschingen Vor dem Weihnachtsbesuch noch zum Corona-Schnelltest: In den Donauhallen empfangen Helfer viele Bürger
Beim Corona-Schnelltestservice von Stadt und DRK gibt es am Montag morgens großen Andrang, am Mittag entspannt sich die Lage.
In Donauschingen fanden Corona-Schnelltests bereits in den Donauhallen statt. In Villingen-Schwenningen wird die Aktion am Mittwoch auf Parkplätzen durchgeführt.
Donaueschingen In 15 Minuten gibt‘s das Testergebnis: OB Erik Pauly möchte den Bürgern eine Möglichkeit bieten, sich noch schnell vor Weihnachten auf Corona testen zu lassen
Die Stadt hat 2500 Schnelltests gekauft. Nun können sich Donaueschinger vom 21. bis zum 23. Dezember in den Donauhallen testen lassen und wissen noch vor Weihnachten, ob sie infiziert sind.
Oberbürgermeister Erik Pauly will seinen Bürgern mehr Gewissheit für Weihnachten bieten und hat 2500 Schnelltests gekauft. Bild: Ralf Brunner
Donaueschingen Die Stadt bietet vor Weihnachten Corona-Schnelltests für die Bürger an
Zwischen Montag, 21. Dezember, und Mittwoch, 23. Dezember, sollen Bürger aus Donaueschingens Kernstadt und den Ortsteilen die Möglichkeit bekommen, sich testen zu lassen. 15 Euro soll der Selbstkostenpreis betragen. Alles, was sie wissen müssen, lesen Sie hier
Ein Facharzt für Allgemeinmedizin nimmt bei einer Patientin einen Rachenabstrich für einen Covid-19-Schnelltest. Diese Möglichkeit gibt es vor Weihnachten auch in Donaueschingen.
Schwarzwald-Baar-Kreis Trauriger Rekord: Noch nie gab es so viele Covid-19-Tote an einem Tag im Schwarzwald-Baar-Kreis
Neun Menschen, die infolge einer Corona-Infektion im Schwarzwald-Baar-Kreis verstorben sind – das ist der traurige, bisherige Höhepunkt der Coronakrise. Noch höhere Zahlen soll unter anderem eine von Ministerpräsident Winfried Kretschmann verkündete Ausgangssperre, die ab Samstag gilt, verhindern. Das Klinikum sieht sich derweil an der Belastungsgrenze und fährt den Normalbetrieb ab sofort herunter.
Neun weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 hat das Gesundheitsamt vermeldet. Das ist der größte tägliche Anstieg im Schwarzwald-Baar-Kreis bislang.
Donaueschingen Klare Regeln für die Innenstadt: Deshalb herrscht im ganzen Donaueschinger Zentrum Maskenpflicht
OB Erik Pauly sagt es klar und deutlich: „Wir sind eine Hotspotregion und in Baden-Württemberg ganz vorne mit dabei. Daher ist es ein Gebot der Stunde, dass wir alles tun, um die Zahlen wieder runterzubekommen.“ Und deshalb braucht es klare Regelungen.
In der Donaueschinger Innenstadt herrscht Maskenpflicht. Viele fragen sich, warum Villingen und Schwenningen nicht so streng sind.
Donaueschingen Jetzt ist Zeit für mehr Optimismus: So bewerten OB Erik Pauly und die Fraktionssprecher die Lage der Stadt
Trotz Corona-Krise steht ein solider Haushalt und die Investitionen nicht geringer als in normalen Zeiten. Und auch wenn ein teurer Realschulneubau ansteht, können Schulden für 2021 und 2022 vermieden werden.
Es werde Licht am Haushaltshimmel. Donaueschingen hat die schwierige Situation gemeistert.
Donaueschingen Ein Vorhaben mit Strahlkraft: Stadt und Land wittern durch Renaturierung des Donauzusammenflusses eine Chance für den Tourismus
Renaturierung des Donauzusammenflusses schreitet voran: Ende 2021 soll das Projekt fertig sein. Und die Drei-Welten-Card soll das vorhandene Tourismusangebot weiter bereichern
Freuen sich bereits auf den neu gestalteten Donauursprung und die damit verbundenen Möglichkeiten für den Tourismus: OB Erik Pauly (von links), Minister Guido Wolf und Landrat Sven Hinterseh.
Donaueschingen Stadt kontrolliert am Mittwoch und Donnerstag, ob sich alle an die Quarantänepflicht halten
„Auch wenn der Aufwand der flächendeckenden Kontrolle groß ist, halten wir diese Aktion für wichtig, da sie auch der Aufklärung dient“, sagt Oberbürgermeister Erik Pauly. Und die Quarantäne sollte auch abseits der Kontrollen eingehalten werden.
Mindestabstand halten und ab Samstag auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Innenstadt: Am Mittwoch und Donnerstag wird dann die Einhaltung der Quarantänepflicht kontrolliert.
Schwarzwald-Baar-Kreis Landrat Hinterseh verkündet verschärfte Corona-Maßnahmen für den Hotspot Schwarzwald-Baar-Kreis – kommt auch die Ausgangssperre?
Seit Tagen liegt der Sieben-Tages-Inzidenzwert der Corona-Neuinfektionen im Schwarzwald-Baar-Kreis bei über 200. Damit ist der Kreis ein Hotspot nach den Vorgaben des Landes. Am Freitag hat der Kreis daher verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung des Virus bekannt gegeben. Der SÜDKURIER fasst die PK und die wichtigsten Punkte kompakt zusammen.
VS-OB Jürgen Roth und Landrat Sven Hinterseh bei der Corona-PK im Landratsamt.
Schwarzwald-Baar Live ab 11.30 Uhr: Pressekonferenz zu weiteren Corona-Maßnahmen im Schwarzwald-Baar-Kreis
Der Landkreis liegt seit Tagen bei der Sieben-Tage-Inzidenz über dem Wert 200 und gilt zusammen mit dem Kreis Tuttlingen als Hotspot. In einer Pressekonferenz am Freitag ab 11.30 Uhr sollen die verschärften Maßnahmen der Kreisverwaltung zur Eindämmung der Pandemie erläutert werden. Der SÜDKURIER überträgt die Pressekonferenz hier live.
Im Oktober gab es schon einmal eine Pressekonferenz im Landratsamt, nachdem der Inzidenz-Wert im Kreis auf über 50 angestiegen war. Am Freitag geht es nun um das weitere Vorgehen in der Region, nachdem der Inzidenzwert mittlerweile bei einem Wert über 200 angelangt ist.
Donaueschingen Trotz hartem Sparkurs können 2021 viele Projekte realisiert werden
Nach der Hiobsbotschaft im Oktober hat Donaueschingen doch noch einen ausgeglichenen Haushalt auf die Beine gestellt. Die Investitionen bis 2024 konnten um 18,4 Millionen Euro gesenkt werden und die Kreditaufnahme hat sich fast halbiert.
Gnadentalkapelle: 710.000 Euro und ein Zuschuss von 140.000 Euro sind für die Neudinger Gnadentalkapelle vorgesehen. Doch es geht nicht um den Holzwurm, bevor dieser beseitigt werden kann, geht es erst einmal um den Hausschwammbefall. Doch welche Kosten genau auf die Stadt zukommen, steht noch nicht fest, denn Stadt und Kirche sind sich nicht einig, wer zahlen muss.
Donaueschingen Aktuelle Untersuchung: Trinkwasserqualität in Donaueschingen ist weiterhin sehr gut
Brunnen und Quellen enthalten keine Problemstoffe. Stadt investiert in moderne Technik für Gewinnung, Aufbereitung und Speicherung.
Oberbürgermeister Erik Pauly (links) und Kai Baudis, Leiter des Wasserwerks im Hochbehälter Aasen/Heidenhofen.
Donaueschingen 5,4 Hektar für IMS Gear: Größter Arbeitgeber hat bald wieder die Möglichkeit sich beim Firmensitz zu vergrößern
Zwar hat IMS Gear noch keinen konkreten Zeitplan, aber die Stadt Donaueschingen möchte beim nächsten Bauprojekt nicht wieder mit leeren Händen da stehen.
IMS Gear hat bald wieder die Möglichkeit am Firmensitz in Donaueschingen zu erweitern.
Donaueschingen Pfohren freut sich über die ausgebaute Donaustraße
Die Sanierung lief schneller als gedacht, und nun kann der Verkehr wieder rollen. Rund 600.000 Euro hat die Stadt in die Erneuerung und in den Ausbau investiert.
Pfohrens Ortsvorsteher Gerhard Feucht (links) und Oberbürgermeister Erik Pauly auf der sanierten Donaustraße. Sie ist wieder befahrbar.
Donaueschingen So werden viele Millionen gespart: Diese Projekte werden erst einmal auf Eis gelegt
  • Vorhaben sind jedoch nicht grundsätzlich gestrichen
  • Bereits 11,4 Millionen weniger Investitionen bis 2025
  • Doch den Schützenberg wollen die Räte nicht opfern
Aus dem Anbau ans gelbe Rathaus wird die nächsten Jahre erst einmal nichts.
Donaueschingen Schlusspunkt einer Modernisierung: Der Bahnhof erstrahlt nun in neuem Glanz
Mit der Neugestaltung der Unterführung sind die 11,4 Millionen Euro teuren Arbeiten in Donaueschingen zu Ende gegangen. Andere Städte einen bereits modernisierten Bahnhof zu haben.
Freuen sich über das Ergebnis: OB Erik Pauly (links) und der Leiter des Amts für Tourismus und Marketing, Andreas Haller, an den neuen Graffitiboards.