Thema & Hintergründe

Erik Pauly

Aktuelle News zum Thema Erik Pauly: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Erik Pauly. Aufgewachsen im Schwarzwald und in Stuttgart, zog es den Anwalt in die Kommunalpolitik. Als Oberbürgermeister verantwortet er die lokalpolitschen Entscheidungen der Stadt Donaueschingen.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Donaueschingen Drei Wochen auf zwei Rädern: Donaueschingen nimmt auch dieses Jahr wieder am Stadtradeln teil
Am 1. Juli geht es los – dann können Teams und Einzelfahrer wieder gemeinsam Kilometer für ihre Stadt sammeln
Auch Raphael Schorpp und Nadine Krejcir freuen sich auf das diesjährige Stadtradeln in den ersten drei Juli-Wochen.
Donaueschingen Eichendorff-Turnhalle ist nun gut in Schuss – die Sanierung für 1,7 Millionen Euro ist beendet
Eine modernisierte Sporthalle, doch niemand nutzt sie: Das ist in Donaueschingen der Fall. Die Pandemie bremst die offizielle Inbetriebnahme durch Sportler, Schüler wie Vereine, aus.
Wolfram Möllen, Rektor der Eichendorffschule (von links), Oberbürgermeister Erik Pauly und Stadtbaumeister Christian Unkel freuen sich über die Fertigstellung der Halle.
Schwarzwald-Baar „Es ist noch längst nicht entschieden, ob wir den Standortübungsplatz so realisieren, wie er auf dem Papier skizziert ist.“ Generalinspekteur besucht den geplanten Standortübungsplatz
  • Besichtigung des geplanten Standortübungsplatz
  • Ranghöchster Soldat hört auch den Kritikern zu
  • Klinikgeschäftsführer haben nun wieder Hoffnung
Der Bundeswehr-Generalinspekteur Eberhard Zorn besichtigt das Gelände, auf dem für das Jägerbataillon 292 ein Standortübungsplatz entstehen soll. Noch sei keine Entscheidung gefallen und die Belange der Nachsorgeklinik Tannheim und der Brigachtaler würden berücksichtigt.
Donaueschingen Tennisclub Blau-Weiß investiert trotz der schwierigen Situation in seine Anlagen
Der Sportbetrieb liegt wegen der Corona-Pandemie brach, Einnahmen fallen weg und die Mitgliederzahl sinkt um zehn Prozent. Dennoch behält der Tennisclub Blau-Weiß Donaueschingen seine Zuversicht und will viel Geld in seine Anlagen investieren.
Wenn schon Sport kaum möglich ist, kann eine Tennishalle immerhin als Versammlungsort dienen. Der TC Blau-Weiß Donaueschingen zeigt, wie das geht. Vorne die Gäste Landtagsabgeordneter Niko Reith und Oberbürgermeister Erik Pauly.
Donaueschingen Grüningen freut sich über die neue Haselbuckhalle
Lange hat der Ortsteil darauf gewartet: Die neue Halle ist fertig und startklar. Jetzt muss allerdings noch die Cporona-Pandemie endlich aufhören.
Nicht nur die Hülle der neuen Grüninger Mehrzweckhalle ist modern gestaltet. Auch die Bühne, vor der Oberbürgermeister Erik Pauly, Bürgermeister Severin Graf, Architekt Günter Limberger, Bauamtseiter Christian Unkel und Ortsvorsteher Michael Böhm hier stehen, birgt modernste Technik.
Baar Mit dem Tagesticket Südbaar zu mehr Freiheit: Das Städteviereck möchte zur Modellregion werden
Ein Öffnungs-Projekt soll als Vorbild dienen: Dafür werben die Stadtoberhäupter in Stuttgart. Das Ticket wäre mit einem tagesaktuellen Corona-Schnelltest gekoppelt und müsste bei teilnehmenden Betrieben und Einrichtungen vorgelegt werden.
In Tübingen zeigt eine Frau am Neckar ihr „Tagesticket“, denn dort wird mit dem Modellprojekt „Öffnen mit Sicherheit“ erprobt, ob durch den intensiven Einsatz von Schnelltests auch zusätzliche Öffnungsschritte umsetzbar sind.
Donaueschingen Karlstraße wird Baustelle: Am Donnerstag starten die Pflasterarbeiten
Ab Donnerstag bekommt die Karlstraße neue Pflasterungen. Das bedeutet Straßensperrungen samt Umleitungen bis Juni.
Bald geht es los: Am Donnerstag, 18. März, sollen die Arbeiten für die Erneuerung des Pflasterbelags in der Karlstraße beginnen.
Donaueschingen Müll sammeln beim spazieren gehen: Stadt Donaueschingen ruft Bürger zur Teilnahme an Aktion Saubere Landschaft auf
Zwei Wochen lang können sich die Bewohner von Donaueschingen an der Aktion beteiligen. Mit von der Stadt gestellten Müllsäcken sollen sie dabei einen bestimmten Bezirk von Müll befreien. Für das Engagement gibt es am Ende eine kleine Belohnung.
Sie freuen sich auf den Start der Aktion Saubere Landschaft: Armin Börnert, Leiter Technische Dienste (v.l.), OB Erik Pauly und Mareen Jauch vom Ordnungsamt.
Heidenhofen Heidenhofens neue Mitte ist fertig: Neu gestalteter Kirchplatz soll sobald wie möglich eingeweiht und gefeiert werden
Baumaßnahmen kosten rund 410.000 Euro. 119.400 Euro kommen aus dem ELR-Programm des Landes, die Erzdiözese Freiburg beteiligt sich mit 4000 Euro.
Pfarrer Erich Loks (von links), OB Erik Pauly, Ramona Börnert (Tiefbauamt), Martin Bader (Firma Schellhammer), Dirk Monien (Amtsleiter Tiefbau), Marius Weisshaupt (Landschaftsarchitekturbüro Weisshaupt) und Reinhard Merkle (Ortsvorsteher) auf dem neu gestalteten Kirchplatz in Heidenhofen.
Donaueschingen Angebot wird ausgeweitet: Kostenlose Corona-Schnelltests jetzt mehrmals pro Woche möglich
Stadt Donaueschingen und Deutsches Rotes Kreuz bieten fortan mehrmals pro Woche kostenlose Corona-Schnelltests an
Die Probe vom Nasenstäbchen wird in einer Testflüssigkeit aufgelöst, die dann mit einer Pipette auf den Teststreifen getropft wird. Im Dezember fand eine Corona-Schnelltestaktion in den Donauhallen Donaueschingen statt. Gemeinsam mit dem DRK bietet die Stadt jetzt einen kostenlosen Test an.
Donaueschingen Große Freude bei der Stadt: Donaueschingen erhält rund 1,4 Millionen Euro aus dem Tourismus-Programm 2021 des Landes
Von den insgesamt rund zehn Millionen Euro, die landesweit zur Verfügung stehen, fließen rund 1,4 Millionen Euro nach Donaueschingen. Das Geld soll beim Parkschwimmbad zum Einsatz kommen.
Das Donaueschinger Parkschwimmbad vor der Corona-Pandemie im Sommer 2019. Die Fördersumme des Landes soll dafür eingesetzt werden.
Donaueschingen SPD scheitert mit ihrem Antrag: Eltern müssen Notbetreuung bezahlen
Das Prinzip ist einfach: Wer sein Kind nicht in die Kindertagesstätte gebracht hat, muss nicht zahlen. Andernfalls schon.
Mittlerweile sind die Kindertagesstätten wieder regulär geöffnet. Wer zuvor keine Notbetreuung genutzt hat, der muss auch keine Beiträge zahlen. Bild: Heinz Bunse
Donaueschingen „Wir entscheiden das nach Rechtslage, nicht nach unseren Wünschen.“: Warum sich nicht wirklich viel ändert, nur weil die Stadt jetzt wieder für die Pandemie-Bekämpfung verantwortlich ist
Die Zeiten, in denen alles, was Corona betrifft, im Landratsamt geregelt wurde, sind vorbei. Seit Dienstag liegt die Zuständigkeit wieder bei der Stadt, denn der Inzidenzwert im Schwarzwald-Baar-Kreis lag zuvor sieben Tagen unter 50 Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner. Doch was heißt das?
OB Erik Pauly setzt große Hoffnungen in die Impfungen, damit wieder ein Stück Normalität einkehrt.
Donaueschingen Startschuss für die Arbeiten am neuen Wohngebiet: Am Buchberg beginnt das Abreißen
Auf dem ehemaligen Kasernenareal weichen die alten Gebäude einem neuen Wohngebiet. Das Konversionsareal soll attraktive Bauplätze und bezahlbare Wohnungen bieten.
Stadtbaumeister Christian Unkel, OB Erik Pauly, Bürgermeister Severin Graf und Bauamtsleiter Tobias Butsch (v.l.) machen sich ein Bild von den Abrissarbeiten.
Donaueschingen D‘Eschinger Fasnet virtuell: Wenn die Hansel hoppen und Netti Prinzessin zu Fürstenberg vom Pferd winkt
Als Ersatz für den Großen Umzug haben sich die Hansel, die Aufener Musiker und die Stadtkapelle etwas einfallen lassen. Und dann gibt es noch einen Ausflug in das Jahr 1953.
Hansel und Gretle dürfen auch beim Großen Umzug nicht fehlen. Auch virtuell sind sie in diesem Jahr dabei.
Donaueschingen D‘Eschinger Fasnet virtuell: Wenn alle Videoschalten machen, dann kann man den OB auch einfach digital absetzen
Wenn OB Erik Pauly frohlockt hat, dass er dieses Jahr am Schmutzigen Dunschtig nicht abgesetzt wird, hat er sich kräftig getäuscht. Denn Ignaz und Severin sind erfinderisch.
Es ist vollbracht: Ob Erik Pauly (links) ist entmachtet. Ignaz (Markus Kuttruff) und Severin (Thomas Höfler) sind an den Rathausschlüssel gelangt und haben das Stadtoberhaupt abgesetzt.
Donaueschingen Strähle, nu halt virtuell: Die Eschinger Hansel wünschen einen guten Morgen am Schmutzigen Dunschtig
Einen närrischen Guten Morgen am Schutzigen Dunschtig. Das Strählen darf bei der Fasnet absolut nicht fehlen und deshalb haben sich die Eschinger Hansel eine corona-konforme Variante einfallen lassen.
Ein letztes Mal strählen die Eschinger Hansel virtuell.
Donaueschingen Der Corona-taugliche Fasnetsfahrplan: Das bieten die Eschinger Narren an der Fasnet digital
Vom Rathaussturm bis hin zur Fasnetsverbrennung: Wie närrisch sein in digitaler Form geht, zeigen der Frohsinn und die Eschinger Narren.
Die Eschinger Hansel strählen beim SÜDKURIER jeden Morgen.
Donaueschingen Der Samstag vor der Fasnet: Das geht in Eschingen nicht ohne Zunftball und Ignaz und Severin haben sich etwas einfallen lassen
Ignaz und Severin sind in den Donauhallen unterwegs. Dort findet aktuell zwar kein Zunftball statt, aber entdeckt haben die Eschinger Kultnarren doch so einiges.
Donaueschingen Die Eschinger Fasnet – dieses Jahr ganz einfach in digitaler Form: Heute Abend geht es los mit dem Zunftball
Auch wenn dieses Jahr Hansel und Gretle zuhause bleiben müssen, heißt das noch lange nicht, dass es keine Eschinger Fasnet geben wird. Und zwar mit allem, was dazu gehört. Vom Rathaushaus-Sturm bis zum großen Umzug und der Fasnetsverbrennung – bloß eben nicht in der Eschinger Innenstadt, sondern beim SÜDKURIER im Internet und auch der Tageszeitung.
Ignaz schenkt sich schon einmal ein: Am Zunftballabend werden er und Severin durch die Donauhalle führen.
Donaueschingen Sanierungsarbeiten am Nebengebäude des Schwarzwald-Baar Klinikums in Donaueschingen sind abgeschlossen
Das Haus 1 des Donaueschinger Klinikums ist jetzt modern ausgestattet und erfüllt die Anforderungen des Energieeffizienz-Standards KfW 70.
Matthias Geiser (links), Geschäftsführer des Schwarzwald-Baar Klinikums, mit Donaueschingens Oberbürgermeister Erik Pauly vor dem sanierten Nebengebäude.
Donaueschingen Stiller Wechsel im Altenheim Sankt Michael in Donaueschingen
Heimleiter Dieter Münzer übergab die Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger, Markus Bonserio. Dieser ist gleichzeitig auch Vereinsgeschäftsführer.
Die Abschiedsrunde (von links): Ernst Zimmermann, stellvertretender Vorsitzender des Trägervereins, Franz Reifsteck, Vereinsvorsitzender, der scheidende Heimleiter Dieter Münzer und sein Nachfolger Markus Bonserio.
Donaueschingen Stadt und DRK starten dauerhafte Corona-Schnelltestaktion
Die Testaktion, die kurz vor Weihnachten stark nachgefragt war, wird zur Dauereinrichtung, nunmehr in den Räumen des DRK statt in den Donauhallen. Am ersten Tag sind die Termine schon ausgebucht.
Zufrieden mit dem Beginn der Schnelltest-Aktion: OB Erik Pauly sowie die Rotkreuzler Tobias Rosenstiel, Erik Gronenberg und Thomas Gähme (v.l.).
Donaueschingen Donaueschingen möchte in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz die Infektionszahlen eindämmen
Nachdem die große Corona-Schnelltestaktion vor den Weihnachtsfeiertagen gut ankam, gibt es in jetzt eine dauerhafte Lösung. Einen Test bekommt allerdings nur, wer sich im Vorhinein angemeldet hat.
Oberbürgermeister Erik Pauly (von links), Tobias Rosenstiel, stellvertretender Geschäftsführer DRK-Kreisverbands Donaueschingen, und Thomas Gähme, Vorsitzender DRK-Ortsvereins Donaueschingen, haben die Schnelltestaktion ins Leben gerufen.
Donaueschingen Gemeinderat entscheidet über Verzicht der Kita-Elternbeiträge für Januar – Februar wird vorerst ausgesetzt
Die Elternbeiträge für Februar werden vorerst nicht abgebucht. Ob jene für den Januar erlassen werden, muss noch entschieden werden.
Ein Mädchen spielt in einer Kita mit bunten Bechern und Bauklötzen.