Thema & Hintergründe

Erik Pauly

Aktuelle News zum Thema Erik Pauly: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Erik Pauly. Aufgewachsen im Schwarzwald und in Stuttgart, zog es den Anwalt in die Kommunalpolitik. Als Oberbürgermeister verantwortet er die lokalpolitschen Entscheidungen der Stadt Donaueschingen.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Donaueschingen 5,4 Hektar für IMS Gear: Größter Arbeitgeber hat bald wieder die Möglichkeit sich beim Firmensitz zu vergrößern
Zwar hat IMS Gear noch keinen konkreten Zeitplan, aber die Stadt Donaueschingen möchte beim nächsten Bauprojekt nicht wieder mit leeren Händen da stehen.
IMS Gear hat bald wieder die Möglichkeit am Firmensitz in Donaueschingen zu erweitern.
Donaueschingen Pfohren freut sich über die ausgebaute Donaustraße
Die Sanierung lief schneller als gedacht, und nun kann der Verkehr wieder rollen. Rund 600.000 Euro hat die Stadt in die Erneuerung und in den Ausbau investiert.
Pfohrens Ortsvorsteher Gerhard Feucht (links) und Oberbürgermeister Erik Pauly auf der sanierten Donaustraße. Sie ist wieder befahrbar.
Donaueschingen So werden viele Millionen gespart: Diese Projekte werden erst einmal auf Eis gelegt
  • Vorhaben sind jedoch nicht grundsätzlich gestrichen
  • Bereits 11,4 Millionen weniger Investitionen bis 2025
  • Doch den Schützenberg wollen die Räte nicht opfern
Aus dem Anbau ans gelbe Rathaus wird die nächsten Jahre erst einmal nichts.
Donaueschingen Schlusspunkt einer Modernisierung: Der Bahnhof erstrahlt nun in neuem Glanz
Mit der Neugestaltung der Unterführung sind die 11,4 Millionen Euro teuren Arbeiten in Donaueschingen zu Ende gegangen. Andere Städte einen bereits modernisierten Bahnhof zu haben.
Freuen sich über das Ergebnis: OB Erik Pauly (links) und der Leiter des Amts für Tourismus und Marketing, Andreas Haller, an den neuen Graffitiboards.
Donaueschingen Die Personalkosten im Donaueschingen Rathaus steigen Jahr für Jahr: Bei 17,8 Millionen Euro ist für den Gemeinderat jetzt Schluss
Es gibt eine neue Debatte um das Personal im Rathaus. Weil die Stadtverwaltung mehr kostet, als sie einnimmt, heißt es jetzt sparen. Statt neuer Stellen soll an der Effizienz gearbeitet werden.
Rund 460 Mitarbeiter sind bei der Stadt angestellt. Für sie dürfen aber in den nächsten drei Jahren nicht mehr als 17,8 Millionen Euro ausgegeben werden.
Donaueschingen Optimierungen am Stadtbus gibt es erst 2024: Was aber genau anders werden soll, steht noch nicht fest
Alle sind sich einig: Beim Stadtbus gibt es Luft nach oben und das System soll optimiert werden. Doch über das Vorgehen wird nun lange diskutiert.
Leere Plätze im Stadtbus sind keine Seltenheit. Doch wie bekommt man mehr Fahrgäste in den Stadtbus? Eine Frage, die immer noch nicht beantwortet ist.
Heidenhofen Stillstand in Heidenhofen: Neue Firma soll Arbeiten am Kirchplatz beenden
Eigentlich sollten die Arbeiten am Kirchplatz in Heidenhofen ja schon abgeschlossen sein. Zumindest war zu Beginn der Maßnahme einmal davon die Rede, dass Ende Oktober alles abgeschlossen sein wird. Doch seit Wochen steht die Baustelle still und nichts ging mehr.
Aktuell steht die Baustelle in Heidenhofen still. Das soll sich mit einer neuen Baufirma bald ändern.
Donaueschingen Wo der Rotstift zum Einsatz kommt: Hier wollen die Fraktionen sparen
Zu viele Projekte und zu wenig Geld und Personal: So einfach lässt sich der Donaueschinger Haushalt zusammenfassen. Doch die Stadträte haben viel überlegt, wo man kräftig sparen kann
Schon zu Beginn der Haushaltsberatungen zeichnet sich ab: Mit dem Anbau an das gelbe Rathaus wird es wohl in den nächsten Jahren eher nichts.
Donaueschingen Bürgermeister Severin Graf: Negatives Testergebnis, aber Quarantäne
Bürgermeister Severin Graf sucht man in Donaueschingen aktuell vergebens. Er steht unter Quarantäne, weil er Kontakt zu einer infizierten Person hatte.
Aktuell ist Severin Graf nicht im gelben Rathaus anzutreffen, weil er sein Haus nicht verlassen darf.
Donaueschingen Sollen die Donauhallen in schweren Zeiten für Vereine geöffnet werden? Für die Stadträte eine schwere Entscheidung
Die GUB möchte die Donauhalle für Vereine öffnen und sie so bei Versammlungen und Proben unterstützen. Doch für eine Entscheidung fehlen weitere Informationen.
Vor einem Jahr gab die Stadtkapelle ihr Herbstkonzert in den Donauhallen. Werden hier nun bald Proben möglich sein?
Donaueschingen Oberbürgermeister Erik Pauly ruft seine Bürger auf, die Infektionsketten zu durchbrechen: „Es kommt auf jeden Einzelnen an.“
Vier harte Wochen liegen vor uns. Doch OB Erik Pauly rät, sich an die Regeln zu halten, damit diese bald wieder gelockert werden kann. Wer nur halbherzig dabei ist, riskiere dass das gesellschaftliche Leben noch länger heruntergefahren werden muss.
OB Erik Pauly fordert alle auf, sich vier Wochen an die Regeln zu halten, damit sie danach wieder gelockt werden können.
Donaueschingen Freie evangelische Gemeinde verabschiedet wehmütig Pastor Martin Eichholz
Nach achteinhalb Jahren sagt Martin Eichholz der Freien evangelischen Gemeinde Ade. Bei der Verabschiedung zeigt sich, wie beliebt er war und ist.
Abschiedsgeschenk für den Pastor: Annette Eichholz, Martin Eichholz, Andreas Dyck und Gerhard Boch (v.l.) bei warmherzigen Verabschiedung.
Donaueschingen Bund plant ein neues Quartier: 177 neue Wohnungen sollen gebaut werden
Die Hans-Thoma-Höfe sollen zu einem modernen Quartier entwickelt werden. Geplant ist eine Bebauung mit zehn Wohnblocks auf dem 1,7 Hektar großen Gelände. Doch wenn der Bund baut, baut er erst einmal für seine eigenen Bediensteten.
Die Hans-Thoma Höfe mit ihrer aktuellen Bebauung (links) sollen sich zu einem modernen Quartier wandeln.
Schwarzwald-Baar Wie der Landkreis zum Risikogebiet wurde – Verwaltung appelliert an alle Bürger, Kontakte zu reduzieren
Steigen die Infektionszahlen weiter an, drohen weitere Einschnitte. Der Landrat rechnet damit, dass der Inzidenz-Wert am Wochenende über 60 steigt. Die Wirksamkeit der Maßnahmen wird sich erst in einigen Tagen zeigen. Entscheidend wird sein, ob Bürger ihre Sozialkontakte freiwillig einschränken.
Von Links: Jochen Früh, Leiter des Gesundheitsamtes, Landrat Sven Hinterseh, die Oberbürgermeister Jürgen Roth und Erik Pauly sowie Ordnungsamtsleiter Ralf Glück informieren am Mittwoch über den steigenden Infektionszahlen im Landkreis und welche Maßnahmen jetzt getroffen werden. Bilder: Jens Fröhlich
Schwarzwald-Baar Live ab 12.30 Uhr: Pressekonferenz zur aktuelle Corona-Lage im Schwarzwald-Baar-Kreis
Die Region hat bei der Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 50 erreicht. Am Donnerstagabend erreichte er 56. Damit ist die Region ein Corona-Risikogebiet. In einer Pressekonferenz im Landratsamt informieren heute ab 12.30 Uhr der Landrat, zwei Oberbürgermeister und der Leiter des Gesundheitsamtes über die aktuelle Entwicklung im Kreis.
Donaueschingen Vier jüdische Frauen und ein französischer Kommandant
  • Die Stadträte setzen ein bedeutendes Zeichen
  • Wege werden nach vier Donaueschingerinnen benannt
  • Sie waren Jüdinnen und haben den Progrom hier erlebt
Mit dem Kindergarten ist das erste Gebäude im neuen Stadtviertel „Am Buchberg“ fertig. Nun hat der Gemeinderat die ersten Straßennamen festgelegt.
Villingen-Schwenningen Mittwochabend: Corona-Alarm von OB Roth und Landrat Hinterseh
Verwaltungschefs kündigen Einschnitte ins öffentliche Leben an. Inzidenzwert steigt deutlich an und soll weiter anwachsen.
Sperren Stadt und kreis jetzt das öffentliche Leben ab? OB Roth und Landrat Hinterseh äußeren sich Mittwochabend zu steigenden Corona-Zahlen. Bild: Norbert Trippl
Donaueschingen Die Stadt wird sich nicht alles leisten können, was geplant war: Jetzt geht es an die Millionen-Projekte
Den ersten Entwurf hat der Kämmerer gleich weggeworfen und auch beim zweiten Versuch erweist sich der Investitionsplan unrealistisch, denn die Stadt müsste dafür 34,1 Millionen Euro Kredite aufnehmen.
Im Rathaus ist schon kräftig gespart worden. Zwei Millionen wurden durch schmerzhafte Einschnitte eingespart, nun sind die Stadträte dran und sie müssen sich überlegen, was die Stadt sich überhaupt leisten kann. Bild: Franz Krickl
Donaueschingen Barrierefrei und modern: Neuer Glanz am Bahnhof Donaueschingen
Für rund 11,4 Millionen Euro wurde der Bahnhof in Donaueschingen saniert. Drei neue Aufzüge stehen den Reisenden künftig zur Verfügung. Noch nicht fertig ist dagegen eine ansprechend gestaltete Unterführung
Freuen sich bei der Einweihung über den neu gestalteten Bahnhof in Donaueschingen (von links): Andrea Xander (Ministerium für Verkehr), Michael Groh (Deutsche Bahn), OB Erik Pauly, Minister Guido Wolf und Landtagsabgeordnete Doris Senger.
Donaueschingen Warum das Donauquellfest erst 2022 stattfindet. Und was die Fußball-EM mit der Entscheidung zu tun hat
Die Stadt Donaueschingen und die Fürstenberg-Brauerei verschieben die Großveranstaltung, welche eigentlich im kommenden Sommer über die Bühne gehen sollte
Eine Aufnahme aus Vor-Corona-Zeiten: Die Donauquelle wird im Rahmen des Donauquellfests in großem Stil gefeiert – allerdings wurde die nächste Veranstaltung nun von 2021 auf 2022 verschoben.
Donaueschingen Sarah Werzinger ist neue Integrations- und Flüchtlingsbeauftragte der Stadt
Oberbürgermeister Erik Pauly begrüßt die neue Mitarbeiterin im Rathaus. Mit dem Projekt „Stadt, Land, PASS“ macht sie sich bereits für die Einbürgerung stark.
Sarah Werzinger (vorne links) ist die neue Integrationsbeauftrage der Stadt Donaueschingen. Oberbürgermeister Erik Pauly (vorne rechts), Andreas Dereck (Amtsleiter Öffentliche Ordnung) und Ilona Knöpfle (Sachgebietsleiterin Ausländerangelegenheiten) heißen sie im Rathaus willkommen.
Donaueschingen Sommerleseclub „lesbaar!“ begeistert 150 Kinder für Bücher
Sommeraktion der Stadtbibliothek endet mit der Preisverleihung an die Gewinner. Auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus.
Die Gewinnerinnen und Gewinner der Hauptpreise beim Sommerleseclub mit Oberbürgermeister Erik Pauly und der Bibliotheksleiterin Christiane Lange.
Pfohren Pfohrener Kreisstraße ist wieder auf: Jetzt ist der Weg zwischen Aldi-Kreisverkehr und Teilhof wieder frei
Der Verkehr zwischen Aldi-Kreisverkehr und Teilhof kann wieder rollen, denn die Sanierungsarbeiten sind eine Woche früher abgeschlossen.
Verkehr frei: Martin Lienhard (von links), Uwe Kaminski, Gottfried Vetter, Hermann Widmann, Gerhard Feucht, Irmtraud Wesle, OB Erik Pauly, Patrick Bossert, Landrat Sven Hinterseh, Christian Kaiser, Niko Reith, Peter Rögele und Franz Wild freuen sich, dass die Kreisstraße 5756 schon fertig saniert ist. Bild: Stephanie Jakober
Donaueschingen OB Pauly zeichnet diese vier Bürger mit der Landesehrennadel aus
Wer diese Ehrung erhält, der hat sich für das Gemeinwohl in besonderem Maße eingesetzt. Und ohne die vier jetzt ausgezeichnete, wäre das Vereinsleben so nicht möglich, erklärte Oberbürgermeister Erik Pauly.
Von links: Oberbürgermeister Erik Pauly mit den vier Preisträgern Otto Maier, Hans-Peter Rolle, Bernd Matt und Ulrike Bräuer-Higel.
Donaueschingen Das sagen regionale Politiker zur Katastrophe im Flüchtlingslager von Moria
Wie Erik Pauly, Donaueschingens Oberbürgermeister, sowie die beiden Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei und Marcel Klinge die Situation auf der griechischen Insel einschätzen. Und wie jeder Einzelne aus der Ferne helfen kann
Das Feuer im griechischen Flüchtlingscamp Moria beschäftigt die ganze Welt. Auch Donaueschingens Oberbürgermeister Erik Pauly (von links) sowie die beiden Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei (CDU) und Marcel Klinge (FDP) haben eine Meinung dazu.