Thema & Hintergründe

ECE

Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema ECE und Cano in Singen.

Die ECE Projektmanagement betreibt in zahlreichen Ländern Gewerbeimmobilien, vor allem Einkaufszentren. In der Region realisiert die Baugesellschaft das Cano in Singen.

Neueste Artikel
VS-Villingen Die Debatte um das Niedere Tor in Villingen von 1982
Beim Vorschlag von Architekt Andreas Flöß, das Niedere Tor zu rekontstruieren, werden Erinnerungen wach an die Zeit Ende der 70er-, Anfang der 80er-Jahre. Damals gab es ebenfalls Diskussionen um die Rekonstruktion des Niederen Tores.
So sollte das Niedere Tor von der Innenstadt gesehen aussehen.
Singen Neuer Name für Einkaufscenter: Cano sorgt für Überraschung
Cano: Der neue Name für Singens kommenden Einkaufsmagneten, das Center des Investors ECE, findet noch nicht überall wirklich große Begeisterung. Das war bei einer Umfrage unserer Redaktion und in den sozialen Netzwerken abzulesen. Cano ist der lateinische Ausdruck für Singen und soll eine Verbindung zu Vulcano, den Hegauvulkan-Kegeln, herstellen.
Anstelle dieses großen Gebäudes in der Fußgängerzone der August-Ruf-Straße soll bald das Cano mit weiteren riesigen Flächen stehen.
Konstanz Bundestagswahl: Was dem Grünen-Kandidaten wichtig ist
Die Grünen im Landkreis Konstanz haben Martin Schmeding (Singen) zum Bundestagskandidaten gewählt. Der 45-Jährige verriet noch am Wahlabend, womit er im Wahlkampf punkten will. Sicher ist: Er will auch Andreas Jung herausfordern, den Favoriten von der CDU.
Freut sich über seine Nominierung: Martin Scheding, Bundestagskandidat der Grünen im Landkreis Konstanz nach der Stimmauszählung, umrahmt von den grünen Landtagsabgeordneten Dorothea Wehinger (Singen, links) und Nese Erikli (Konstanz).
singen Start für das neue Hospiz
Mitten in Singen entsteht jetzt ein Zentrum für Sterbende. Zum Auftakt wird vererbte alte Stadt-Villa saniert, danach folgt ein Neubau.
Singen Konstanzer Klage gegen ECE bleibt "noch offen"
Der Konstanzer OB Burchardt will seinen Gemeinderat über Center-Protest entscheiden lassen, macht diesem aber wenig Hoffnungen auf Erfolg gegen die Pläne der Nachbarstadt Singen.
So könnte das neue ECE-Center in der Singener Innenstadt aussehen. Hier die Ansicht von der August-Ruf-Straße aus. Links Mode-Mango, rechts klein das Café Hanser.
Singen ECE-Wahl mit völlig offenem Ausgang
Die Singener Bürger stimmen am Sonntag über das große Einkaufszentrum ab, doch was die Bürger mehrheitlich wollen, ist weiterhin völlig unklar.
<p>Singens Bürger entscheiden am Sonntag über den Bau eines großen neuen Einkaufszentrums. Wie dieser Bürgerentscheid ausgeht, ist völlig unklar. Singener Schüler machten gestern eine Probeabstimmung in der Fußgängerzone. Hier fragen gerade (v. li.)Ann-Kristina Prescher und Vanessa Hunyar die beiden Bürger Gerfried und Astrid Schneider. </p>
Singen ECE-Unterstützer bündeln ihre Kräfte
Neue Bürgerinitiative schließt sich zusammen und stellt am Freitag ihre Ziele der Öffentlichkeit vor. Mit dabei: Kirsten Brößke, Johannes Danassis, Dirk Oehle und Reiner Wöhrstein.
Singen ECE-Gegner bündeln ihre Contra-Argumente
Die Bürgerinitiative "Für Singen" listet Argumente gegen das Riesencenter auf und lässt in einem offenen Brief an die Gemeinderäte viele Experten zu Wort kommen.
Die ECE-Gegner bei einem Protestmarsch in Singen.
Singen Handelsverband sieht ECE-Vorteile
Der Handelsverbands-Vorsitzende Hans Wöhrle ist sich sicher, dass das neue Center "nicht nur Verlierer" bringen werde, sondern "eine Chance für die gesamte Einkaufsstadt Singen" sei.
Singen ZDF-Nachrichtensprecher Niemetz soll Singener Bürgerforum zum Thema ECE moderieren
Die Wogen schlagen hoch und die Emotionen knistern in der Stadt unterm Hohentwiel, wenn es um die Frage nach dem Für und Wider des 16¦000 Quadratmeter großen ECE-Einkaufzentrums an der Bahnhofstraße geht. Zum Bürgerforum holt sich die Stadtverwaltung prominente Unterstützung: Der ehemalige ZDF-Nachrichtensprecher Alexander Niemetz soll ein Bürgerforum am Dienstag, 5. Juli, in der Ekkehardschule moderieren
<p>Alexander Niemetz soll das Bürgerforum zur ECE-Diskussion am 5. Juli in der Ekkehardschule moderieren.</p>
Verkehrsplaner haben alle Verkehrsteilnehmer im Blick
Heimat 2020: Ob zu Fuß, auf dem Rad oder mit dem Auto – jeder will schnell und sicher an sein Ziel kommen. Die Verkehrsplaner in Singen versuchen auch, die Interessen in Einklang zu bringen
<p>Ein Lieferwagen quert die Fußgängerzone in der August-Ruf-Straße. Eine Überlegung ist, diesen Verkehr mit Pollern auf ein Minimum zu reduzieren.<sup></sup><em>Bild: Sabine Tesche</em></p>