Thema & Hintergründe

Donaueschinger Musiktage

Aktuelle News zum Thema Donaueschinger Musiktage: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Donaueschinger Musiktage.

Seit 1921 findet das weltweit älteste Festival für Neue Musik in Donaueschingen statt. Inzwischen besuchen rund 10.000 Menschen die Veranstaltungen, die von klassischen Klängen über Schlager bis hin zu Rock-Musik jedes Genre bedienen.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Donaueschingen Was es mit einem einsamen Lautsprecher inmitten der Stadt auf sich hat
Eine Klanginstallation für die Donaueschinger Musiktage 2021 wird in der Innenstadt geprobt. Zu hören sind Geräusche rund um die Donau
Aus dem Fenster einer Zahnarztpraxis in der Donaueschinger Karlstraße ertönen Klänge rund um die Donau – eine Probe für die Musiktage im kommenden Jahr.
Donaueschingen Hotels leiden unter schwieriger Lage
Leere Zimmer aufgrund der abgesagten Musiktage und weiterer Corona-bedingter Entwicklungen. Wie Wirte und Hoteliers aus Donaueschingen darunter leiden
Normalerweise wäre das Donaueschinger Hotel Linde jetzt voll belegt mit Touristen, die im Rahmen der Musiktage die Stadt besuchen, sagt Mitarbeiter Istvan Toth. Doch aufgrund der Corona-bedingten Absage leide das Hotel nun unter leeren Zimmern.
Donaueschingen „Es ist frustrierend und tut unglaublich weh“: Die Donaueschinger Musiktage müssen abgesagt werden
Zwei Tage vor dem Start der Musiktage, zu denen immer sehr viel internationales Publikum nach Donaueschingen kommt, wird die Veranstaltung doch noch abgesagt.
Die Vorbereitungen für die Musiktage sind fast abgeschlossen, schließlich hätte das Festival bereits am Donnerstag beginnen sollen. Am späten Montagabend wurde es dann doch abgesagt.
Immendingen Flammender Appell der Eventbranche
Die Zementwerktürme in Geisingen leuchteten rot bei der „Night of Light“. Mit der spektakulären Aktion wollten Veranstaltungstechnikfirmen auf ihren corona-bedingten Existenzkampf aufmerksam machen.
Mit 60 LED-Hochleistungs-Scheinwerfern taucht die Geisinger Firma Topro die Silotürme des ehemaligen Zementwerks in rotes Licht. Drei Stunden lang strahlt das Industriedenkmal in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Warnfarbe, um auf die schwierige Lage der Veranstaltungsbranche während der Coronakrise aufmekrsam zu machen.
Kultur Museen, Kinos und Theater haben wieder geöffnet. Was jetzt in der Region geht – und was noch nicht
Nach Ende des Corona-Lockdowns fahren Museen, Kinos, Theater und Musikveranstaltungen in der Region langsam wieder den Betrieb an – und hoffen auf viele Besucher. Masken nicht vergessen!
Kunst und Classic Car: ein DeLorean in der aktuellen Ausstellung „Californian Abstract“ des MAC Singen.
Donaueschinger Musiktage Der Wohlklang ist zurück
Eine neue Sehnsucht hat die Neue Musik erreicht: Die nach dem rückhaltlos Schönen. Eine Nachlese aus den Donaueschinger Musiktagen 2019
Das SWR Symphonieorchester mit PVC-Rohren statt Orchesterinstrumenten in Eva Reiters Stück „Wächter“ bei den Donaueschinger Musiktagen.
Donaueschinger Musiktage Musik geht baden
Eignet sich Neue Musik für die Reha? Und wie würde ein Computerprogramm avantgardistische Musik beurteilen? Um diese und andere Fragen drehten sich die Donaueschinger Musiktage
Entspannung mit Neuer Musik. Klanginstallation „Neglou“ von Kirsten Reese in der Donaueschinger Reha-Klinik. An den gelben Ringen hängen Unterwasserlautsprecher.
Donaueschingen Eine Maschine, die Lieder zeichnet: Was die Ausstellung von Angela Bulloch im Museum Art Plus bietet
Die Musiktage sind in der Stadt und im Museum Art Plus sind zwei Installationen der Künstlerin Angela Bulloch noch bis zum 17. November zu sehen.
Die Künstlerin Angela Bulloch (Mitte) unterhält sich im Museum Art.Plus selbstbewusst mit Musiktagechef Björn Gottstein und Museumsleiterin Simone Jung über ihre Arbeiten. Bild: Gunter Faigle
Bilder-Story Die schönsten Impressionen von den Musiktagen: ein Spaziergang über das Festival für Neue Musik
Musik unter Wasser, ein unmögliches Festival und vieles mehr: Das sind die Donaueschinger Musiktage. Und rund um das Festival für Neue Musik bieten sich auch viele tolle Motive.
Donaueschingen Donaueschinger Musiktage: Hier erklingen die Klanginstallationen
Es muss bei den Musiktagen nicht immer gleich an ganzes Konzert sein, denn es gibt auch die Klanginstallationen.
Die „Liederzeichenmaschine“ von Angela Bulloch, die auch auf dem Plakat der Musiktage zu sehen ist, ist im Museum Art-Plus zu finden. Bild: Eberle und Eisfeld
Meinung Was die Neue Musik mit dem Weltraum zu tun hat
Sie kennen keine Stücke oder Komponisten aus dem Bereich der Neuen Musik? Vielleicht doch, ohne das bisher bewusst wahrgenommen zu haben.
Neue Musik und der Weltraum – im Kino schaffen sie eine tolle Symbiose.
Meinung Die Badesachen bitte mitbringen – auch zum Konzert
Zum Konzert eine Badehose mitbringen? Klingt ungewöhnlich, wird aber bei einer Veranstaltung der Musiktage im Oktober tatsächlich wichtig sein.
Donaueschingen Eine Maschine zeichnet die Musik
Künstlerplakat zu Donaueschinger Musiktagen von der kanadischen Künstlerin Angela Bulloch. Limitierte Auflage zugunsten der Gesellschaft der Musikfreunde.
Das Künstlerplakat der Donaueschinger Musiktage 2019 zeigt Angela Bullochs „Song Activated Drawing Machine“, zu Deutsch „Lied-Zeichen-Maschine“ bei der Arbeit.
Donaueschingen Musiktage-Werk für die ganze Stadt: Zum Jubiläum sollen alle Bürger in den Genuss eines Kompositionsauftrages kommen
Bei den Musiktagen-Konzerten sieht man wenige Donaueschinger. Doch 2021 soll die Neue Musik in der ganzen Stadt zu hören und zu sehen sein.
Donaueschingen So spannend werden die Donaueschinger Musiktage: Künstliche Intelligenz trifft Auswahl
Im Oktober wird es ein Konzert geben, bei dem ein Computerprogramm entscheidet, welche Werke gespielt werden.
Roboter spielten beim Konzert „Thinking Things“ von Georges Aperghis im vergangenen Jahr eine große Rolle, in diesem Jahr wird Künstliche Intelligenz bei einem Konzert entscheiden, welche Werke aufgeführt werden.
Donaueschingen Die Donaueschinger Musiktage gehen mit einigen Überraschungen zu Ende
Wenn die Sporthalle zu klingen beginnt: Beim Abschlusskonzert der Donaueschinger Musiktage wird ein ganzes Sporthallengebäude bespielt, Garderoben inklusive. Eine Uraufführung kommt überraschend auf die Bühne. Und eine Komponistin wird von einer Auszeichnung überrascht.
Raumklang-Künstler Benedict Mason lässt die Orchester-Musiker spielend durch das Publikum der Baar-Sporthalle ziehen.
Donaueschingen Donaueschinger Musiktage mit "wilden Stücken" und politischen Bezügen
Internationales Klangkunstfestival greift die Flüchtlingsproblematik auf. Donaueschingens Oberbürgermeister ist mit Erik Pauly ist mit Verlauf und Resonanz äußerst zufrieden.
Eine Lichtinstallation bei den Donaueschinger Musiktagen 2018.
Anzeige Verkaufsoffener Sonntag in Donaueschingen: Die musikalische Welt auf Einkaufsbummel
Es ist seit Jahrzehnten eine erfolgreiche Symbiose: Einmal im Jahr an den Musiktagen schlendert ein internationales Publikum durch die herbstlich bunt geschmückten Straßen der Donaustadt.
Eiszeit: Für den verkaufsoffenen Sonntag am kommenden Wochenende ist schönes Wetter angesagt.
Donaueschingen Hans Lang als Zeichner der Musiktage: Kleine Sonderausstellung in der Wasserstraße
Der Donaueschinger Künstler Hans Lang war ein echtes Original. Seine Tochter zeigt nun seine Arbeiten rund um die Musiktage in der Wasserstraße
Zu den Musiktagen stellt Christel Lang im Hof ihres Hauses an der Wasserstraße Werke ihres Vaters Hans Lang aus. Der 2002 verstorbene Maler hatte von der Skizze bis zum Aquarell über viele Jahre Musiker und Dirigenten der Donaueschinger Musiktage gezeichnet.
Neue Musik Eclat-Festival in Stuttgart – wo bleibt die Konfrontation?
Das Eclat-Festival in Stuttgart ließ in diesem Jahr die ganz großen Linien vermissen – eine Erkenntnis gibt es aber doch: Die Komponistinnen sind auf dem Vormarsch. SÜDKURIER-Redakteurin hat das Festival besucht. Mit Videos!
Cellistin Séverine Ballon ist in eine Skulptur der Klangkünstlerin Marianthi Papalexandri-Alexandri eingebunden. Die Seile wirken wie Verlängerungen der Cello-Saiten und bringen Metallplatten an der Skulptur zum Klingen.
Donaueschingen Drei Uraufführungen und ein Fake
Die Donaueschinger Musiktage gingen mit einer umstrittenen Aktion, aber auch mit viel Beifall für den Orchesterpreis zu Ende
Performance-Künstler Bill Dietz stellt sich vor den Dirigenten Pablo Rus Broseta, um die Aufführung zu stören. <em>Bild: SWR/Brunner</em>
Donaueschingen Spurensuche bei den Musiktagen: das Zentrum der Neuen Musik
In die Konzerte zieht es die Donaueschinger kaum. Doch die Traditionsveranstaltung bietet weit aus mehr: An vielen Orten gibt es Spuren von den Musiktagen.
Wie funktioniert das denn eigentlich genau? Großes Interesse erregten die drei Klangskulpturen "Sound Skulpturen I, II, III" von Marianthi Papalexandri-Alexandri und Pe Lang im Museum Art-Plus.