Thema & Hintergründe

Döbele

Aktuelle News zum Thema Döbele Areal Konstanz: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Döbele Areal Konstanz.

Mehr Interesse am Thema Wohnen, Wohnungsmarkt und Wohnentwicklung? Auf unserer Themenseite finden Sie mehr: Wohnen in Konstanz.

Mehr Interesse am Thema Verkehr? Auf unserer Themenseite finden Sie mehr: Verkehr in Konstanz.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Im Konstanzer OB-Wahlkampf brodelt die Frage: Wie nachhaltig agiert Uli Burchardt?
Er gab gemeinsam mit „Fridays for Future“ eine Pressekonferenz, auf seinem Plakat steht groß „nachhaltig“. Zugleich werden im Wahlkampf die Zweifel lauter, ob Oberbürgermeister Uli Burchardt wirklich die Stadt in sozialer und ökologischer Hinsicht verändern kann – und will. Der Faktencheck, Teil 2.
Konstanz Fünf Männer, fünf Reden: So war die offizielle OB-Kandidaten-Vorstellung der Stadt Konstanz
Jeder durfte 20 Minuten sprechen: Einen Tag nach dem SÜDKURIER-Podium stellten sich die Kandidaten beim Informationsabend der Stadt vor. Fragen und Diskussion gab es nicht, aber ein paar Sachen wurden dann doch deutlich.
Bei der Kandidatenvorstellung der Stadt Konstanz zur OB-Wahl: Amtsleiterin Gabriele Bossi begrüßt die Gäste. Hinten sitzen (von links) die Kandidaten Uli Burchardt, Andreas Matt, Jury Martin, Andreas Hennemann und Luigi Pantisano.
Konstanz Frag den Kandidaten: Wo sollen Autofahrer in Konstanz parken?
Leser haben uns ihre Fragen an die OB-Kandidaten geschickt. Hier finden Sie exklusiv die Antworten der Bewerber um das höchste Amt der Stadt.
Alles zugeparkt in der Schützenstraße im Paradies. Bild: Eva Marie Stegmann
Konstanz Mensch Uli & Politiker Burchardt: Das persönliche und politische Profil des Konstanzer Amtsinhabers und OB-Kandidaten Uli Burchardt
Wir haben jeden der Oberbürgermeister-Kandidaten gebeten, einen Steckbrief auszufüllen. Mit persönlichen Fragen zur privaten Freizeitgestaltung oder dem Lieblingsplatz in Konstanz bis hin zu seinen politischen Zielen. Das sind die Antworten des Oberbürgermeisters Uli Burchardt, der sich bei den Bürgern der Stadt um eine zweite Amtszeit bewirbt.
Oberbürgermeister Uli Burchardt hofft auf seine Wiederwahl und damit auf eine weitere Amtszeit.
Überlingen und Region Unterwegs mit der Urlaubstesterin: Der Wasserfall und kreative Häusernamen locken in Schaffhausen
Katharina Gouders aus Aachen macht im Sommer 2020 Urlaub am Bodensee. Die Seniorin ist schon viel gereist, die Bodenseeregion liebt die 79-Jährige sehr. Für uns testet sie Ausflüge in der Region rund um Überlingen. Diesmal ist sie zwischen dem Rheinfall von Schaffhausen und Konstanz unterwegs. Was unsere Seniorin erlebt, lesen Sie in den nächsten Wochen auf suedkurier.de.
Katharina Gouders genießt das Panorama des Rheinfalls mit Schloss Laufen im Hintergrund.
Konstanz Mit zwei OB-Kandidaten durch die Nacht: Wir begleiten Luigi Pantisano und Andreas Hennemann beim Plakatieren
Der OB-Wahlkampf auf der Straße hat begonnen: Ab Sonntagmorgen, 0 Uhr, dürfen die Kandidaten der OB-Wahl plakatieren. Drei Teams nutzen die Chance gleich zum Start. Wir haben die Teams Pantisano und Hennemann begleitet.
Kandidat Luigi Pantisano (links) hängt mit Hannah Gerster und Sebastian Lederer (hinter dem Plakat) Plakate für den OB-Wahkampf auf.
Konstanz Konstanzer Ausschuss lehnt jede Variante ab: Jetzt herrscht kompletter Stillstand beim Döbele-Projekt
Die Ideen für ein Parkhaus in Konstanz liegen nun auf Eis. Kein Modell für das künftige Anwohner- und Besucherparken bekam eine Mehrheit. Dabei geht das Ganze schon seit Jahren.
Auf dem Döbele bleibt bis auf Weiteres alles so, wie es auf diesem Archivbild ist.
Konstanz Paradies unter (Park-)Druck: Haben Bürger ein Recht auf ihren Parkplatz?
Anwohner müssen im Paradies oft lange nach einer Lücke für ihr Auto suchen. Und die Stadt will Stellplätze weiter reduzieren. Nun melden sich Anwohner zu Wort.
Peter Schuck erledigt viel mit dem Fahrrad. Trotzdem kann er nicht auf das eigene Auto -. und damit verbunden auf einen Anwohnerparkplatz – verzichten.
Konstanz Kurz nachdem Andreas Hennemann ins Rennen um die Stelle des Konstanzer Oberbürgermeisters eingestiegen ist, stellt er seine Ideen vor
Hand gezählte 82 Bürger sind zum Wahlkampfauftakt des OB-Kandidaten Andreas Hennemann ins Konzil gekommen. Der 39-Jährige verspricht, in Themenabenden konkrete Lösungsansätze für das Wohlbefinden in der Stadt vorzustellen.
Konstanz brauche einen Oberbürgermeister, „der zuhört, abwägt, entscheidet, konsequent umsetzt und die Umsetzung vorantreibt und auf andere hört, die gute Ideen haben“. Das sagt Andreas Hennemann.
Konstanz Der Wochenrückblick für Konstanz: Fünf Männer im Wahlkampf, eine Frau an der Spitze und viele Diskussionen um Verkehr und Parken.

Sieben Tage – viele Themen: Was hat in dieser Woche die Konstanzer bewegt, geärgert, gefreut? Das fassen wir in diesem illustrierten Artikel zusammen. Die Themen der vergangenen Tage und eine gute Nachricht für Ihren Ausblick auf die kommende Woche finden Sie hier in der schnellen Übersicht.
Konstanz Nur für Anwohner oder ein Loft? Ideen rund ums Parken am Döbele von visionär bis konservativ
Nach der Petition für ein großes Parkhaus meldet sich die SDP zu Wort – und Fridays for Future.
Konstanz Tschüss, autofreie Innenstadt! Konstanzer Lokalpolitiker nehmen Abschied von einem Begriff
Immer wieder ist von autofreier Innenstadt die Rede, doch was meinen Lokalpolitik und Verwaltung konkret? Im Technischen und Umweltausschuss gab es endlich Klarheit.
Am gestrigen Sonntag auf dem Konstanzer Stephansplatz: Immer wieder fuhren Autos herum und suchten vergeblich nach einem Parkplatz. Der besagte Parksuchverkehr, den keiner im Gemeinderat möchte.
Konstanz Von der Lokalpolitik überhört? Händler und Stadtrat starten Petition für 1400-Plätze-Parkhaus
Daniel Hölzle sitzt zwar im Gemeinderat – dennoch wählt er lieber den Weg einer Petition. Das stößt auf Zuspruch und Kritik.
Daniel Hölzle, Innenstadt-Händler und Freie-Wähler-Stadtrat, wünscht sich eine belebte Innenstadt mit Parkplätzen vor ihren Toren.
Konstanz Der Preis des Glücks: Könnte die neue Radstraße im Paradies für Ärger sorgen?
Stadträte ringen in Marathonsitzung um Kompromiss. Die große Sorge sind verärgerte Anwohner und zu wenig Freifahrt für Radler
Konstanz Die Auslastung der Konstanzer Parkhäuser verrät: Corona schreckt nur noch wenige. Die Stadt füllt sich wieder – unabhängig von der Grenzöffnung zur Schweiz
Seit die Grenze zur Schweiz offen ist, ist die Konstanzer Innenstadt wieder voll – sollte man meinen. Die Schlussfolgerung stimmt nicht ganz, wie unsere Daten zeigen.
Die Konstanzer Parkhäuser füllen sich wieder.
Konstanz Erneut Protest wegen der Buslinie 6: Sie soll nun über die Klingenbergstraße fahren
Petershausen kommt wegen der Route der Buslinie 6 nicht zur Ruhe. Seit diese nicht mehr durch die Markgrafenstraße führt, sondern über die Reichenaustraße, laufen Bürger Sturm. Nun löst die geplante Rückverlegung der Linie ins Wohngebiet erneut Protest aus. Die Busse sollen versuchsweise den Weg Markgrafenstraße, Klingenbergstraße, Reichenaustraße nehmen.
Zankobjekt: Ein Bus der Linie 6 fährt im März 2019 auf der Fahrradstraße (Archiv-Bild).
Konstanz Ab nächster Woche sind die Konstanzer nicht mehr alleine zu Haus: Warum Gastronomie und Hotels die Rückkehr der Schweizer herbei sehnen
Ab Montag oder ab Dienstag? Egal. Konstanzer Wirte und Hoteliers können die Rückkehr der Schweizer kaum mehr erwarten. Dabei geht es ihnen nicht nur um den eigenen Verdienst, sondern auch um die Arbeitsplätze ihrer Mitarbeiter.
Markus Schweizer vom Biergarten Hafenhalle sehnt die Schweizer herbei: „Es geht auch um unsere Mitarbeiter, die wieder mehr Arbeit haben.“
Konstanz Corona als Atempause für die Stadt? Viele Händler müssen gerade gewaltig nach Luft ringen, um nicht zu ersticken, sagen drei Vertreter der Konstanzer Wirtschaft.
Im großen Interview erklären Christian Ulmer, Daniel Hölzle und Ekkehard Greis, warum es ohne Autos in der Konstanzer Innenstadt aus ihrer Sicht nicht geht und welche Versäumnisse durch die Corona-Krise verschärft wurden. An Kritiker, Kunden und die Stadtverwaltung hat der Konstanzer Handel eine klare Botschaft: „Wir haben Leben in der Stadt!“ Und zu diesem Leben trägt der Handel maßgeblich bei.
Sabine, Jürgen und Hanne Schmalhaus aus Leonberg genießen ihren Bummel durch die Einkaufsstadt Konstanz. Seit 25 Jahren kommen sie immer wieder hierher. Jetzt sind sie gerade glücklich, dass man ganz entspannt durch die Stadt schlendern kann.
Meinung Wenn in Zeiten von Corona manche Regeln plötzlich nicht mehr gelten
Radfahrer in der Fußgängerzone, viele parken wild, Abstandsgebote sind plötzlich tabu. Wie soll ich das bloß meinem Kind erklären? Diese Frage stellt sich Autor Philipp Zieger in einer Kolumne.
Auch wenn das Radfahren in der Fußgängerzone nur zwischen 22 und 10 Uhr bei Schrittgeschwindigkeit gestattet ist – interessiert die Verkehrsregelung die wenigsten Radler. Hier ein Szenenbild kurz nach 11.30 Uhr am Obermarkt.
Konstanz Autofreier Stephansplatz – jetzt, nächstes Jahr, nie? Wie die Corona-Pandemie in Konstanz eine Diskussion neu entfacht
Eigentlich war der autofreie Stephansplatz beschlossene Sache – zumindest ging ein Teil des Konstanzer Gemeinderats davon aus. Corona rollt die Diskussion ganz neu auf. Und stellt die Händler in den Fokus.
Markttag am Stephansplatz am Dienstag, 5. Mai 2020.
Konstanz Die Idee von Matthias Vogt schien perfekt: Homeoffice im Wohnwagen – wären da nicht die städtischen Ordnungshüter
Wieviel Flexibilität darf man in Coronazeiten von Behörden verlangen?
Matthias Vogt in seinem Homeoffice am Döbele.
Konstanz Wie gelingt es Gastronomen im Moment, ihre Pacht zu bezahlen? Kommen Verpächter ihnen entgegen? Wir haben nachgefragt
Oberbürgermeister Uli Burchardt fordert Hausbesitzer in einem Brief auf, ihren Pächtern finanziell entgegen zu kommen. Diesen Schritt finden nicht alle gut. Viele Pächter suchen in der Corona-Krise das Gespräch mit ihren Verpächtern.
Julian Müller-Nestler (im Hintergrund), Betreiber des Burro-Burro, an der Ausgabetheke mit seinen Mitarbeitern Diaa Shalabi (Service) und Freidun Yoseffi (Küche)
Konstanz In Konstanz gibt es mehrere Wohngruppen. Sie würden ihre Projekte gern umsetzen. Aber es geht nicht richtig voran
Inzwischen gibt es etliche Interessenten für die alternativen Wohnprojekte. Die Gruppen haben klare Vorstellungen, wie sie wohnen möchten. Allerdings hat die Stadt noch kein Grundstück konkret zur Verfügung gestellt. Der Zeitverzug ärgert die Gruppen.
Der Tannenhof: Ein Projekt, das am ehesten einem Wohngruppenprojekt nahe kommt. Man ist hier auf gemeinschaftliche Nutzung bedacht, es gibt etwa gemeinsam genutzte Gästezimmer.
Murg Musik und Politik sind feste Größen im Leben von Reinhard Döbele aus Murg
Reinhard Döbele aus Murg feiert seinen 80. Geburtstag. Er ist bekannt für Chorgesang, seine Schreinerei und als Gemeinderatsmitglied.
Seinen 80. Geburtstag feiert Reinhard Döbele am Montag.
Konstanz Was die Konstanzer Parkhäuser über die Corona-Krise verraten
Selten waren die Parkhäuser in Konstanz so leer wie momentan. Ihre Auslastung während der Corona-Krise sagt viel darüber aus, wann die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie gegriffen haben. Wir haben uns die Zahlen genauer angesehen.
Die Auslastung der Parkhäuser in Konstanz sinkt wegen der Corona-Krise.