Thema & Hintergründe

Daniel Heß

Aktuelle News zum Thema Daniel Heß: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Daniel Heß.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Stetten Abschied und Neubeginn im Stettener Gemeinderat: Ab Montag entscheidet das neu zusammengesetzte Gremium über die Geschicke der Gemeinde
  • Horst Kraus für 20 Jahre kommunalpolitisches Engagement geehrt
  • Erste Sitzung des neuen Gemeinderats am Montag um 19 Uhr
Der neu gewählte Gemeinderat (von links): Klaus Horn, Jürgen Kammerer (beide FW), Bürgermeister Daniel Heß, Alexandra Somoza (FW), Thomas Kopp (CDU), Maja Herrchen (FW), Nicola Barth (CDU), Tobias Heiß (FW) und Martin Frick (CDU).
Stetten Unordentliche Baustelle am Roggele fällt Rätin auf
Unstrukturiert und unordentlich, erscheint Gemeinderätin Nicola Barth (CDU) die Baustelle am Roggele. Bausachen würden im Feld deponiert, tagelang seien keine Arbeiter vor Ort.
Stetten Kompromiss für Schulparkplatz in Stetten
In den Schulferien, am Wochenende sowie feiertags darf künftig an der Schule geparkt werden. Ein entsprechendes Schild, das zu anderen Zeiten nur das Parken für Lehrkräfte und Besucher der Turnhalle gestattet, wird demnächst angebracht.
Stetten Anwohner fordern: Schulparkplatz soll außerhalb der Schulzeiten zum Parken freigegeben werden
Auf dem Schulparkplatz in Stetten ist das Parken mittlerweile nur noch für Lehrkräfte erlaubt. Drei Anwohner wollen diese Regelung ändern. Nach ihrem Wunsch soll die Fläche außerhalb von Schulzeiten allgemein als Parkplatz zur Verfügung stehen. Sie fürchten sonst ein Parkchaos in den anliegenden Straßen. Bürgermeister Daniel Heß sicherte zu, das Thema im Gemeinderat diskutieren zu lassen.
Die Anwohner Norbert Dittmann, Roland Faulhaber und Frank Schilling schlagen vor, das Halteverbot am Schulparkplatz zeitlich zu begrenzen.
Stetten Geschwindigkeitskontrolle: Wieder zu viele Raser in Stetten
„Es wird grundsätzlich zu schnell gefahren“, befand Bürgermeister Daniel Heß mit Blick auf eine erneute Geschwindigkeitskontrolle am 9. Mai.
Symbolbild
Stetten Kriminalität in Stetten: Einbruchserie wirkt sich auf Statistik aus
Obwohl die Straftaten in der polizeilichen Kriminalstatistik 2018 von 15 auf 21 angestiegen sind und nur neun davon aufgeklärt wurden, zeigte sich Bürgermeister Daniel Heß nicht beunruhigt. Eine einzige Einbruchserie hat demnach zu der gegenüber 2017 verschlechterten Statistik geführt.
Symbolbild
Stetten Gemeinderat vergibt Aufträge für die neue U3-Kinderbetreuung
Rund 79 000 Euro lässt sich der Stettener Gemeinderat sechs Gewerke kosten. Positiv aufgefallen ist den Räten, dass viele Regionale Betriebe zum Zug kommen.
Stetten Ewald Geßler ist neuer Kämmerer
Er trat zum Juni seine Stelle für die GVV-Gemeinden Hagnau, Stetten und Daisendorf an.
Ewald Geßler ist Kämmerer für Hagnau, Stetten und Daisendorf.
Stetten Großer Andrang bei der Kandidatenrunde zur Gemeinderatswahl in Stetten
Rund 90 Bürger nutzten die Gelegenheit, die Kandidaten der CDU und der Freien Wählervereinigung für den Gemeinderat Stetten besser kennenzulernen. Allerdings vermissten einige Besucher überraschende Ideen und tiefere Informationen zu gemeindepolitischen Inhalten.
Viele Stettener informieren sich über die Kandidaten für die Gemeinderatswahl.
Stetten Der lange Kampf ums Bargeld: Stetten hat einen neuen Geldautomaten
Es war ein wichtiges Anliegen seit seiner Wahl 2012: Über sechs Jahre hat sich Bürgermeister Daniel Heß für einen Bankomaten in seiner Gemeinde eingesetzt. Nun wurde sein Wunsch erfüllt.
Der neue Geldautomat an der B 33 in Stetten wurde mit einem kleinen Umtrunk offiziell in Betrieb genommen. (von links): Tobias Hildenbrand (Leiter Beratungscenter Meersburg), Julia Hafner (Service-Kundenberaterin), Stettens Bürgermeister Daniel Heß, Aloisia Boll (Vermieterin), Dirk Faller (Leiter IT-Technik).
Stetten Stettener Kids machen Ufer frühlings-fein
Der Stettener Seezugang, zwischen Meersburg und Hagnau gelegen, solle behutsamer genutzt werden. Darauf machte Bürgermeister Daniel Heß schon öfter aufmerksam. Nun bekam er Unterstützung von Kindergarten-und Schulkindern.
Bei der Seeputzete freuen sich Hannah (ganz rechts) und Lara, wenn sie außer Unrat auch die eine oder andere Vogelfeder aufheben können. Von links: Margarete Kaplan, Silke Schönfelder, Jonas, Joumana,Lara und Hannah. Bild: Martina Wolters
Daisendorf/Stetten Die Freude der Mitglieder ist groß: Musikverein Daisendorf/Stetten hat nach rund zwei Jahren wieder eigenes Probelokal
Im Rathaus von Stetten hat der Musikverein Daisendorf/Stetten eine neue Bleibe gefunden. Damit endet eine für den Verein lange Durststrecke. Denn bereits kurz vor Weihnachten 2016 hatte der Verein, der bis dahin in Daisendorf untergebracht war, die Botschaft erhalten, dass ihr Musikerheim für den Ausbau des Kindergartens von der Gemeinde benötigt werde. Schon Ende 2016 hatte Daniel Heß, Bürgermeister der zweiten Patengemeinde des Musikvereins, versprochen, in seiner Gemeinde nach Möglichkeiten für die Musiker zu suchen. Mardiros Tavit zeigt auf, was möglich ist, wenn Gemeinden nicht nur miteinander musizieren, sondern auch kommunizieren.
Heinz-Gerd Te-Kaat, Jugendwartin Magdalena Malin und Vorsitzender Tom Wagener (von links) vom Musikverein Daisendorf/Stetten freuen sich über ihre neuen Räumlichkeiten.
Stetten Endlich Start für den Krippenneubau in Stetten
Die Kindergartenkinder legen selbst mit Hand beim offiziellen Spatenstich für die geplante Betreuungseinrichtung für zehn Kleinkinder in Stetten. Leider falle der erwartete Zuschuss vom Bund 40.000 Euro geringer aus, berichtete Bürgermeister Daniel Heß. Jetzt sind es 135.000 Euro Zuschuss. Insgesamt kostet das Kindergartenprojekt mit Mensa und Umbau des bestehenden Kindergartens, das in zwei Bauabschnitten umgesetzt werden soll, 1,1 Millionen Euro.
Symbolischer Spatenstich der Kindergartenkinder, Erzieherinnen, Eltern und Handwerker mit Bürgermeister Daniel Heß (links).
Stetten Stettens Bürgermeister Daniel Heß foppt beim Rathaussturm das Narrenvolk
Jeder, der ins Rathaus will, muss erst durch ein Babyzelt krabbeln. Drinnen gibt es dann Schnuller für alle.
Da staunt Bürgermeister Daniel Heß nicht schlecht. Zum ersten Mal wird er gleich von zwei Narrenpolizistinnen festgenommen.
Markdorf Die Stadt Markdorf will beim ÖPNV-Ausbau in der Region mithelfen
  • Beim Neujahrsempfang spricht Bürgermeister Georg Riedmann auch über Verkehrsthemen
  • Markdorf sei bereit für eine "Mitverantwortung"
  • Appell an die Abgeordneten, die auf Eis gelegte Umfahrung Bermatingen-Salem nicht zu vergessen
Nahm in der Stadthalle auch zu den aktuellen Verkehrsthemen in der Region Stellung: Markdorfs Bürgermeister Georg Riedmann.
Stetten Bald wird gebaut: Das Anbau- und Sanierungskonzept für den Stettener Kindergarten steht
Das Konzept für den Neubau der U3-Betreuung und die Sanierung des bestehenden Kindergartens hat Jonas Kraus vom Architekturbüro Kraus im Gemeinderat vorgestellt. Mit Behindertentoiletten, Inklusionsraum, Wickeltischen, Gruppen-, Schlaf- und Materialräumen entspricht die Planung den modernsten Vorschriften.
Das Konzept für den Neubau einer U3-Einrichtung und einer Mensa am Stettener Kindergarten liegt vor. Der bestehende Platz reicht nicht mehr aus.
Stetten Gemeinde bittet Bürger um Bilder für die neue Homepage
Die Gemeinde Stetten will ihre Bürger und Gäste in die Gestaltung der neuen Homepage mit einbeziehen. Wer möchte, kann dafür Stetten und die Umgebung im Bild festhalten oder bei Festen und Feiern fotografieren.
Schöne Aussichten oder Momente aus dem Gemeindeleben, wie hier die Zimmermannsgilde beim Maibaumstellen, können ab sofort bildlich festgehalten werden. Die Gemeinde will eingesandte Fotos ab Oktober auf ihrer neuen Homepage veröffentlichen.
Stetten Finanzplan für Kindergarten-Neubau in Stetten bricht zusammen
Gemeinde muss Kleinstkinder-Betreuung auf eine Gruppe halbieren und Neubau verschieben. Rechtsaufsicht bemängelt die in der Meersburger Kämmerei erstellte Finanzplanung. Kämmerin Heike Sonntag will "zu Personalangelegenheiten" keine Stellung nehmen.
Der Neubau beim bestehenden Stettener Kindergarten (Bild) wird verschoben, nachdem die Finanzplanung in sich zusammenbrach. Bild: Martin Baur
Stetten Grünes Licht für Finanzplan bis 2022
Die Gemeinde konzentriert sich im Doppelhaushalt auf Pflichtaufgaben. Dickster Brocken dabei: Der Neubau der U3-Betreuung wird 1,1 Millionen Euro kosten, verteilt auf zwei Jahre. Wohnbauflächen und neues Gewerbe sollen die Finanzkraft stabilisieren.
Der dickste Brocken bei den Investitionen ist der Kindergarten, in den in diesem Jahr 505 000 Euro und im kommenden Jahr 506 000 Euro fließen sollen.
Eilmeldung Stettina I. regiert über die Gemeinde
Bürgermeister Daniel Heß hat die Narren beim Rathaussturm in Stetten mit einem kecken Outfit überrascht. Als selbst ernannte Weinhoheit lud er die Narren zur Weinprobe ein.
Der Schlüssel ist da und die Narreneltern sind getraut: Jetzt kann die Fasnet in Stetten Fahrt aufnehmen.
Eilmeldung Daniel Heß: In Vollzeit lässt sich mehr bewegen
Daniel Heß spricht im Jahresinterview mit dem SÜDKURIER über sein erstes Jahr als hauptamtlicher Bürgermeister: Für große Maßnahmen werden 1,15 Millionen Euro in den Doppelhaushalt eingestellt.
Nicht ohne Stolz zeigt Bürgermeister Daniel Heß den Platz zwischen Schule und Kindergarten für die geplante U3-Betreuungseinrichtung. In dem spontanen Winken von Schülern und Lehrerin aus der Grundschule beim Fototermin sieht er ein Beispiel für ein intaktes Gemeindeleben.
Eilmeldung Hagnauer Winzertrunk: Grauburgunder-Auslese im Silberpokal
Der Hagnauer Winzertrunk, das gesellschaftliche Großereignis der Gemeinde, war gut besucht. Geladene Gäste aus Politik, Landwirtschaft und der Gastronomie feierten zusammen. Der Rückblick auf das Jahr 2017 fiel angesichts der Ernteverluste durch Gewitter gemischt aus.
Weinprominenz unter dem Bild des Gründervaters Heinrich Hansjakob (von links): Geschäftsführer Tobias Keck, Trachtenfrau Elisabeth Leiss, Badische Weinprinzessin Katharina Kammerer, Bodensee-Weinprinzessin Stephanie Megerle, Trachtenfrau Clara Leiss und Winzervorstand Karl Megerle.
Eilmeldung Hofstelle Breitenbach: Veranstaltungen statt Landwirtschaft
Die Hofstelle Breitenbach soll künftig anders genutzt werden. Der Gemeinderat hat über Konzept des Antragstellers mit Tagungsraum und Tierpark beraten.
An der Hofstelle Breitenbach sollen Veranstaltungen und Tagungen stattfinden, ein Kleintier- und Spielpark entstehen, Kräuter sollen angebaut und im Hofladen regionale Produkte angeboten werden.