Thema & Hintergründe

Claude Dornier

Claude Dornier (1884 - 1969) war ein deutscher Flugzeugkonstrukteur und ist Ehrenbürger der Stadt Friedrichshafen, wo auch die Dornier-Werke (heute „Airbus“) gegründet wurden und das Dornier Museum beheimatet ist.

Auf dieser Themenseite bündeln wir aktuelle Nachrichten und Hintergründe zum Thema Dornier. 

Neueste Artikel
Bodman Trauer um verstorbenen CDU-Gemeinderat Robert Hermann
Der 69-Jährige Robert Hermann, der seit 1994 im Gremium von Bodman-Ludwigshafen sitzt, ist nach schwerer Krankheit verstorben. Er hat sich stark engagiert und war in vielen Vereinen. Von der Gemeinde hatte er jüngst den Ehrenring erhalten.
CDU-Gemeinderat Robert Hermann ist im Alter von 69 Jahren gestorben.
Friedrichshafen Ein Gigant soll an den Bodensee zurück: Studenten lassen das legendäre Flugschiff Dornier Do X neu entstehen
Es war kein Flugboot, es war ein Flugschiff, das vor 90 Jahren in Friedrichshafen gebaut wurde: Die Do X, das größte Flugzeug aus der Hand des legendären Konstrukteurs Claude Dornier. Es wurden nur drei Exemplare gebaut. Jetzt lassen Studenten unter Leitung eines früheren Dornier-Mitarbeiters die Do X neu entstehen. Zunächst nur am PC. Aber ein 1:1-Nachbau des Giganten ist geplant. Zehn Jahre könnte die Arbeit daran dauern.
Vor 90 Jahren: Die Do X, damals das größte Flugzeug der Welt, hebt auf dem Bodensee ab. Zwölf Motoren brachten das mehr als 50 Tonnen schwere Flugschiff in die Luft.
Friedrichshafen Claude Dornier: Ein Leben im Zeichen der Luftfahrt
Der Luftfahrtpionier aus Friedrichshafen starb am 5. Dezember 1969. Seine Flugzeugmodelle erlangten weltweiten Ruhm, darunter das Flugboot „Do-Wal“, das 20 Weltrekorde einflog.
Claude Dornier vor einer Do 27.
Bodenseekreis Airbus-Team ist einmal um die Welt geradelt
Preisverleihung für die Aktion Stadtradeln in Immenstaad: Airbus-Team „BodenseeAirRadeln“ mit den meisten Teilnehmern und Kilometern. ADFC-Bodenseekreis-Team „#MehrPlatzFürsRad“ mit den meisten Kilometern pro Teilnehmer.
Airbus Standortleiter Dietmar Pilz (vorne stehend, 4. von rechts) und Stefan Haufs, Radverkehrskoordinator Bodenseekreis (rechts unten), mit dem Team „BodenseeAirRadeln“, bei der Preisverleihung am Mittwoch.
Friedrichshafen/Immenstaad Ein Doppeldecker vom Bodensee revolutionierte den Seekrieg
Das Seeflugzeug „Wölfchen“ hat dem Flugzeugbau Friedrichshafen im Ersten Weltkrieg viel Ruhm eingebracht. Elmar Wilczek aus Immenstaad hat die Geschichte des Doppeldeckers recherchiert.
Unser Bild aus dem Jahr 1918 zeigt eine FF-33 J, die für Filmaufnahmen als „Wölfchen“ präpariert wurde. Das Original war ein Doppeldecker der Flugzeugbau Friedrichshafen GmbH. Er wurde im Ersten Weltkrieg eingesetzt und war das erste Seeflugzeug, das erfolgreich von einem Kriegsschiff aus operierte.
Friedrichshafen Do-Days: Spektakel in der Luft und am Boden
Zum zehnten Mal wird das Dornier-Museum Treffpunkt für Flugzeugliebhaber und Neugierige. Mehr als 50 Maschinen werden erwartet. Mit dabei sind Kunstflieger und die Flughafenfeuerwehr.
Bei den Do-Days gibt es für die Besucher erneut viele historische Flugzeuge zu sehen. Darunter beispielsweise die Do 24 ATT.
Friedrichshafen Die SPD und das Gezerre um die Landshut
Wie sich die örtliche SPD in Sachen Rückholung des Fliegers nach Friedrichshafen positionierte und was sie heute fordert.
Seit dem Sommer 2017 ist die Landshut in einem Hangar am Flughafen Friedrichshafen eingelagert.
Friedrichshafen/Stuttgart Friedrichshafen: Verlässt die "Landshut" den Bodensee?
Nach wie vor ist die Zukunft der Lufthansa-Maschine "Landshut" unklar. Ein Verbleib im Dornier-Museum, wie er ursprünglich fest vorgesehen war, scheint unsicher. Jetzt bringt Historiker Michael Rupps Stuttgart ins Spiel – eine ganz besondere Stelle, in der der zweite Akt des Landhut-Dramas 1977 spielte.
David Dornier, Direktor des Dornier-Museums, neben dem Cockpit der Lufthansa-Maschine "Landshut", die in einem Hangar des Flughafens Friedrichshafen lagert. Bild: dpa