Thema & Hintergründe

Büdingen-Areal

Büdingen Areal

Auf dem Büdingen-Areal an der Konstanzer Seestraße soll ein Luxus-Gesundheitshotel des schweizerischen Investors Hans Jürg Buff gebaut werden. Das Hotel soll in nachhaltiger Holzbauweise entstehen. Gegen den Bau gab es Proteste von Anwohnern und weiteren Konstanzer Bürgern, die das Projekt verhindern wollen.

Nützliche Links

     
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Visual Story "Napoleon hat Konschtanzerisch g'schwätzt": So viel vom letzten französischen Kaiser steckt heute noch in Konstanz
Der Neffe Bonapartes lebte als Knabe von 1815 bis 1817 in Konstanz und auch danach mit Unterbrechungen am Bodensee. Er hat zahlreiche Orte hier geprägt, die wir Ihnen vorstellen (und von denen Sie sicher bisher nicht wussten). Bis heute leben Nachfahren von ihm in der Stadt. Eine Spurensuche.
Lous Napoleon III., letzter Kaiser Frankreichs und Neffe Napoleon Bonapartes.
Konstanz Nur gucken, nicht anfassen: Der Park des umstrittenen Luxus-Hotels auf dem Büdingen-Areal wird wohl beeindruckend gestaltet – die Konstanzer sollen am schönsten Teil aber nur vorbeilaufen dürfen
Lange wurde auf die Pläne für den Park auf dem Konstanzer Büdingen-Areal und den Pavillon rund um das geplante Hotel direkt an der Seestraße gewartet. Jetzt sind sie öffentlich vorgstellt worden und zeigen: Der Park wird wohl beeindruckend gestaltet, die Allgemeinheit soll daran aber nur vorbeigehen können.
Ein Handout vom März 2018 zeigt das geplante Gesundheitshotel auf dem Areal Büdingen.
Konstanz Douglas Wolfsperger und das Scala-Kino auf der Marktstätte: Was dem Konstanzer Regisseur bei seinem Dokumentarfilm über die Schließung wichtig war
Am Sonntag feiert "Scala Adieu – Von Windeln verweht" Premiere im Stadttheater. Im Interview mit SÜDKURIER-Lokalchef Benjamin Brumm spricht der Regisseur mit Konstanzer Wurzeln über die Bedeutung des Kinos und warum er nicht mit Premierenbesuchern aus der Stadtverwaltung rechnet.
Abschied von einem Stück Konstanzer Geschichte: Der Scala Filmpalast verschwand Anfang 2017 für immer von der Marktstätte. Heute befindet sich dort eine Filiale der Drogeriemarktkette dm.
Konstanz Streit ums Büdingen geht weiter: Die Stadt Konstanz und der Hotel-Investor reichen Beschwerde gegen den Gerichtsbeschluss ein, der die Bauarbeiten stoppte
Ob Hans Jürg Buff auf dem Büdingen-Areal in Konstanz ein Hotel bauen darf, wird womöglich vor dem Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg neu verhandelt. Sowohl die Stadt Konstanz wie auch der Bauherr haben fristgerecht Rechtsmittel gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts Freiburg eingelegt.
Auf dem Büdingen-Areal darf aktuell nicht gebaut werden. Die Stadt Konstanz und der Bauherrr haben Beschwerde gegen einen Gerichtsbeschluss eingereicht, der eine Bebauung derzeit untersagt.
Meinung Gegner des Hotels im Büdingen-Areal dürfen einen kurzfristigen Erfolg feiern. Verhindert hat der Gerichtsbeschluss den Bau jedoch nicht
Hans Jürg Buff darf vorerst im Büdingen-Areal nicht weiter bauen. Es ist aber ein Trugschluss, von der Zulassung eines Eilantrags mehrerer Anwohner gegen die Baugenehmigung ein endgültiges Aus für das Projekt an der Seestraße abzuleiten. Wenig spricht dagegen, dass dort kein Hotel entstehen wird.
Konstanz Paukenschlag: Ein Beschluss des Freiburger Verwaltungsgerichts stoppt vorerst die Bauarbeiten am Büdingen-Areal
Das Freiburger Verwaltungsgericht hat am Mittwoch einem Eilantrag von Anwohnern des Büdingen-Areals stattgegeben. Das bedeutet: Trotz der von der Stadt Konstanz erteilten Baugenehmigung darf Hotel-Investor Hans Jürg Buff vorläufig nicht mehr weiterbauen.
So soll das Gesundheitshotel auf dem Areal Büdingen an der Seestraße in Konstanz aussehen. Ob es überhaupt gebaut wird, ist nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Freiburg jetzt wieder völlig offen.
Meinung Im Büdingen wird gebaut, weil der Investor ein Recht dazu hat. Weniger lebenswert wird Konstanz deshalb nicht werden
Ausgerechnet ein Schweizer Investor, ausgerechnet ein Hotel, ausgerechnet für gutbetuchte Gäste. Genug Gründe, um die Emotionen in der Diskussion um die Bebauung des Büdingen-Areals hochkochen zu lassen. Dabei wäre ein sachlicher Blick auf die Fakten angebracht.
Konstanz Anwohner wollen einen Altenheim-Neubau in der Niederburg um jeden Preis verhindern. Wie weit darf Bürgerbegehren gehen?
Die Baugnehemigung ist erteilt, der Streit um den Bau eines Alten-und Pflegeheims in der Niederburg damit aber längst nicht am Ende. Jetzt haben die Anwohner einen Anwalt eingeschaltet. Stecken dahinter handfeste Argumente – oder doch der Wunsch, dass sich bitte in Konstanz möglichst wenig ändern soll?
Visualisierung des Bauvorhabens Zoffingen in Konstanz, Stadtteil Niederburg. Die Caritas Altenhilfe gGmbH will die bisherige Schule zu einem Pflegeheim umbauen.
Konstanz Auf dem Büdingen-Areal werden die ersten Bäume gefällt
Es geht los: Hinter Sperrbändern und geschützt durch Polizei haben die Fällarbeiten auf dem Büdingen-Areal begonnen, wo Investor Hans-Jürg Buff ein Gesundheitshotel errichten will.
Konstanz Fallen diese Woche im Büdingen-Park die ersten von 54 Bäumen – oder können Anwohner das noch gerichtlich verhindern?
Der Konflikt um den Büdingen-Park, wo ein Gesundheitshotel der Luxusklasse entstehen soll, geht in eine entscheidende Phase. Der Investor will diese Woche Bäume im Park fällen, Anwohner wollen das gerichtlich stoppen.
Fallen jetzt im Büdingen-Park die Bäume? Anwohner wollen das gerichtlich verhindern.
Konstanz Luxushotel auf dem Büdingen-Areal: Mit seinen neuen Plänen hat der Investor gute Chancen, eine Baugenehmigung zu bekommen
Das Sea Palace auf dem Büdingen-Areal soll ein Hotel werden, wie es am ganzen Bodensee kein zweites gibt. Jetzt hat Investor Hans Jürg Buff tatsächlich einen neuen Bauantrag eingereicht – und die Signale aus der Verwaltung sind positiv. Wir blicken auf die Details der Baupläne und welche Fragen noch offen sind.
Noch gilt betreten verboten: Einen Teil des Parks direkt an der Seestraße muss der Bauherr des Luxushotels Sea Palace für die Öffentlichkeit zugänglich machen.
Konstanz Erst die Vergangenheit, dann das Luxushotel: Warum Archäologen bald auf dem Büdingen-Areal in Konstanz graben
Ab Montag kommen die Bagger: Auf dem derzeit prominentesten Bauplatz in Konstanz tut sich etwas. Noch bevor der den Bauantrag eingereicht hat, hat Investor Hans Jürg Buff die Archäologen beauftragt. Wenn sie etwas finden, könnte das die Geschichte der Stadt weiter erklären.
Was befindet sich hier im Untergrund? Auf dem Büdingen-Areal nehmen in der kommenden Woche Archäologen ihre Grabungen auf – das ist vor einem möglichen Hotel-Neubau vorgeschrieben. Auch Bagger sollen zum Einsatz kommen.
Konstanz Luxushotel an der Konstanzer Seestraße: Investor kündigt Bauantrag an
Hans Jürg Buff hält an seinen Plänen für ein Gesundheitshotel für wohlhabende Gäste fest: Der Investor sieht das Projekt auf dem Büdingen-Gelände auf Kurs. Und er überrascht mit einer Idee, wie die Baumasse nochmals kleiner werden könnte.
Ein Filetgrundstück: Das Büdingen-Areal grenzt direkt an die prächtige Gründerzeitbebauung der Seestraße an und ist in Konstanz bisher das letzte unbebaute Grundstück in so wertvoller Lage.
Konstanz Das Luxus-Gesundheitshotel in Konstanz soll nun doch kleiner werden: Aus der Politik gibt es Lob, die Kritiker bleiben bei ihrem Nein
Wichtige Etappe für das geplante Hotel Sea Palace an der Seestraße: Der Gestaltungsbeirat heißt die Architektur nach der Umplanung nun gut, fordert aber noch Klarheit bei den Grünflächen. Die Parkschützer bleiben bei ihrer Kritik und sagen: Das darf die Stadt nicht genehmigen.
So soll das Gesundheitshotel auf dem Areal Büdingen an der Seestraße in Konstanz aussehen. Ob es überhaupt gebaut wird, ist nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Freiburg jetzt wieder völlig offen.
Konstanz 14.000 Euro für elf Tage: Das Konstanzer Luxus-Gesundheitshotel soll in eine neue Dimension vorstoßen
Wer hier absteigt, ist nicht Patient, sondern Gast: Das neue Hotel "Sea Palace" in Konstanzer Top-Lage soll im weiten Umkreis einmalig sein. Im Rathaus ist der Rückhalt für das Projekt groß – und Investor Hans Jürg Buff kann wohl mit einer Baugenehmigung rechnen.
So soll das Gesundheitshotel auf dem Areal Büdingen an der Seestraße in Konstanz aussehen. Ob es überhaupt gebaut wird, ist nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Freiburg jetzt wieder völlig offen.
Konstanz Das geplante Luxushotel am Konstanzer Ufer: Jetzt spricht Investor Hans Jürg Buff
Mehr als 200 Bürger beim Ortstermin und eine überraschende Nachricht: Der Engadiner Hotelier will sein Projekt auf dem Büdingen-Areal kleiner planen. Nicht alle Kritiker glauben seiner Ankündigung. Das Protokoll eines frostigen Nachmittags.
Der Investor: Das ist Hans Jürg Buff, 58 Jahre alt und Hotelier im Engadin. Auf dem Büdingen-Areal will er ein Luxus-Gesundheitshotel errichten, derzeit trägt sein Projekt den Namen "Sea Palace".
Konstanz So soll das neue Konstanzer Luxushotel aussehen: Die ersten Ansichten des Sea Palace
Neue Details zum Konstanzer Top-Thema: Es gibt eine erste 3-D-Ansicht des geplanten Hotels auf dem Büdingen-Areal. Investor Hans Jürg Buff widerspricht den Parkschützern abermals – er wolle möglichst viele Bäume erhalten.
Das Projekt: So soll das neue Hotel von Hans Jürg Buff auf dem Büdingen-Areal aussehen, hier eine Ansicht von seeseitig schräg oben. Die grauen Riegel im Hintergrund stellen die Wohnhäuser an der Mainaustraße dar.
Konstanz Luxushotel in bester Lage: Konstanzer Projekt geht in entscheidende Phase
Gleich mehrfach wird innerhalb weniger Tage das umstrittene Thema diskutiert: In politischen Gremien und bei einem Ortstermin geht es um das Gesundheits-Hotel auf dem Büdingen-Areal. Investor Hans Jürg Buff geht von einem Baustart noch in diesem Jahr aus.
Verschlossen und verriegelt: Seit mehr als 40 Jahren liegt das Gelände in bester Konstanzer Lage im Dornröschenschlaf. Nun soll dort wieder ein Hotel entstehen – doch dessen Größe sorgt für einige Debatten.
Konstanz "Nicht glaubhaft": Verein Bürgerpark Büdingen hegt große Zweifel an Ankündigungen des Hotelinvestors
Mit heftiger Kritik reagiert der Verein Bürgerpark Büdingen aus Konstanz auf die jüngsten Ankündigungen des Schweizer Hotelinvestors Hans-Jürg Buff. Vertreter des Vereins zweifeln unter anderem an, dass Buff tatsächlich nur einen geringen Prozentsatz der Bäume fällen lassen möchte.
Der Verein Bürgerpark Büdingen erklärt, nachdem Hotelinvestor Hans-Jürg Buff in die Offensive gegangen war: "Ein Investor, der seine eigenen Pläne nicht kennt, ist nicht glaubhaft." Bild: Jörg-Peter Rau
Konstanz Ist das der neue Kuschelkurs? Hotelinvestor will zehn Prozent des Gewinns aus dem Projekt im Büdingen-Areal stiften
Hans-Jürg Buff kündigt öffentlich an, Einheimische am möglichen Erfolg seines geplanten Hotels auf dem Büdingen-Gelände an der Seestraße teilhaben zu lassen. Bei einem öffentlichen Ortstermin will Buff seine Pläne den Konstanzern vorstellen. Offenbar sollen deutlich weniger Bäume gefällt werden, als befürchtet.
Weniger Bäume als von Naturschützern gefürchtet sollen auf dem Büdingen-Gelände fallen. Bild: Jörg-Peter Rau
Konstanz Zu wenige Hotels: Dem Konstanzer Bodenseeforum entgeht ein Großauftag
Ein Millionengeschäft geht an Konstanz vorbei - weil die Stadt nicht zu viele, sondern zu wenig Hotelbetten hat. Diese überraschende Geschichte erzählt Bodenseeforum-Geschäftsführer Jochen Lohmar. Und: Es ist nicht das erste Mal, dass so etwas passiert.
Könnte mehr Kongresse beherbergen, aber Interessenten finden, dass es in Konstanz zu wenige und zu teure Hotelbetten gibt: Bodenseeforum am Seerhein.
Konstanz Im Streit um den Büdingen-Park sollte gelten: Nicht nur Bauherren, auch Bürger haben Rechte
Die Auseinandersetzung um den Büdingen-Park wird immer schärfer. Sie kündet von Bürgerwut und Ohnmachtsgefühl gegenüber Verwaltung und Rechtslage. Doch wer mit den Plänen nicht einverstanden ist, kann aktiv werden, kommentiert Jörg-Peter Rau.
Konstanz Jetzt spricht der Schweizer Investor über das Luxushotel-Projekt in Konstanz: "Da können Sie kein Picknick machen"
Anwohner und Freunde des Parks sind entsetzt, der Eigentümer spricht von falschen Vorwürfen: Um das Büdingen-Areal in Seestraße-Toplage wird der Streit immer rauer. Und ein Jura-Professor kommt den Parkschützern mit einer sehr klaren Einschätzung zur Hilfe.
Eines der schönsten Grundstücke in der Stadt: Das Büdingen-Areal an der Seestraße war bis 1971 Standort des Privatsanatoriums von Dr. Büdingen. Im nördlichen (im Bild oberen) Teil will ein Schweizer Investor ein Luxus-Gesundheitshotel bauen.
Konstanz Luxushotel-Projekt auf Büdingen-Areal: Anwohner planen Widerspruch gegen Bauvorbescheid
Der Streit um das Büdingen-Gelände spitzt sich zu: Anwohner planen, Widerspruch gegen den Bauvorbescheid einzulegen. Ein Schweizer Investor möchte auf dem Areal ein Luxushotel errichten.
Das letzte Filetstück an der Konstanzer Seestraße: Das Büdingen-Areal ist 40 000 Quadratmeter groß. Nun rückt die seit Jahrzehnten geplante Bebauung mit einem Hotel näher. Der Park wird dann auch öffentlich zugänglich, so fordert es die Stadt Konstanz und so will es der Investor auch einhalten. Weitere Bestimmungen im Bebauungsplan und Wünsche des Bauherren sorgen dagegen für größere Debatten. Gut zu erkennen sind links die Glärnischstraße, rechts die Säntisstraße und am oberen Bildrand, hinter der Wohnblock-Reihe, die Mainaustraße.
Konstanz Das Luxushotel-Projekt auf dem Büdingen-Areal: Was bisher bekannt ist
Das geplante Hotel "Sea Palace" direkt an der Seestraße in Konstanz nimmt weitere Konturen an. Die Stadtverwaltung hat zahlreiche Details zu dem Projekt transparent gemacht. Und immer deutlicher zeichnet sich ab, dass die Hürden für einen Hubschrauber-Landeplatz offenbar sehr, sehr hoch sind.
Zutritt verboten: Das Büdingen-Areal direkt an der Seestraße ist eine grüne Lunge für die Stadt, aber beileibe kein Park. Sollte das derzeit geplante Hotel gebaut werden, müssen Teile des Geländes öffentlich zugänglich gemacht werden.