Thema & Hintergründe

Bodenseeforum

Das Veranstaltungs- und Kongresshaus am Seerhein bewegt Bürger und Politik vom Beginn an: Wechsel in der Führung, hohe Kosten, Debatten über die Zukunft. Wir begleiten das Thema Bodenseeforum regelmäßig, stellen die unterschiedlichen Positionen gegenüber und bewerten Zahlen und Fakten. Hier finden Sie alle SÜDKURIER-Artikel zum Bodenseeforum und weitere nützliche Informationen.

Nützliche Links

Neueste Artikel
Konstanz Mehr Bürgernähe oder weniger Zuschüsse: Welchen Weg will die Stadt Konstanz für die Ausrichtung des Bodenseeforums gehen?
Dem SÜDKURIER liegen nichtöffentliche Dokumente über mögliche Szenarien für die Zukunft des Tagungsstandorts Konstanz vor. Alle Varianten sehen eine mehr als fünf Millionen Euro teure Gastronomie-Erweiterung am Bodenseeforum vor. Bei dessen Betrieb unterscheiden sich die beiden als mehrheitsfähig geltenden Szenarien jedoch.
Mehr Bürgernähe oder weniger Zuschüsse: Welchen Weg will die Stadt Konstanz beim Bodenseeforum gehen? Der Gemeinderat soll hierüber am 19. November entscheiden.
Meinung Der Kauf des Maxx-e-motion-Grundstück wirkt sich auch auf die Zukunftsplanung für das Bodenseeforum aus
Ursprünglich sollte der Gemeinderat noch vor der Sommerpause über die Zukunft des Tagungsstandorts Konstanz samt Betriebsform des Bodenseeforums entscheiden. Da das neu gewählte Gremium nicht rechtzeitig zusammengekommen ist, wurde der Beschluss vertagt. Bis zum neuen Termin wird klar sein, was sich der neue Maxx-e-motion-Investor an der Reichenaustraße vorstellt. Ein Glücksfall in Sachen Planungssicherheit.
Konstanz Das Bodenseeforum soll ein Ort für alle Konstanzer sein. Viele Vereine sehen aber bisher noch nicht, wie sie das Veranstaltungshaus für sich nutzen können
Das Haus am Seerhein soll Vereinen für ihre Veranstaltungen offenstehen, das fördert die Stadt auch mit hohen Zuschüssen – jüngst mit mehr als 15.000 Euro für ein Musical der Narrengesellschaft Niederburg. Trotzdem machen viele Vereinen keinen Gebrauch von den Räumen – und auch nicht alle Stadträte stehen hinter den Zuschüssen. Warum? Wir haben uns umgehört.
Der beleuchtete Wellengang als Symbol fürs Bodenseeforum. Nicht jeder Verein ist überzeugt, dass das Veranstaltungshaus der richtige Ort für seine Veranstaltungen ist.
Konstanz Seit drei Wochen leitet Ruth Bader das Bodenseeforum. Mit uns spricht sie erstmals ausführlich über ihre Vorstellungen für das Haus
Vorerst bis Frühjahr 2020 wird Ruth Bader das Bodenseeforum Konstanz leiten. Gleichzeitig finden Gespräche zur Zukunft des Tagungsstandorts Konstanz statt. Im Gespräch mit SÜDKURIER-Lokalchef Benjamin Brumm erklärt Bader, warum das Bodenseeforum wohl nie eine schwarze Null schreiben wird und wie sie und ihr Team dem Haus einen besseren Ruf unter Konstanzern verschaffen wollen.
Ruth Bader, Interims-Geschäftsführerin des Bodenseeforums Konstanz, im Gespräch mit SÜDKURIER-Lokalchef Benjamin Brumm.
Konstanz Wie sieht die Konstanzer Wirtschaft das Bodenseeforum? Als ein Haus mit Potential, aber unter seinen Möglichkeiten. Und ein Experte sagt: Schwarze Zahlen wird es nie schreiben
Das Bodenseeforum hat mehrfach den Geschäftsführer gewechselt und benötigt einen weitaus größeren Zuschuss als vorgesehen war. Die Liste der Kritikpunkte ist lang. Wie kann man die Probleme lösen? Experten aus der Konstanzer Wirtschaft äußerten jetzt dazu ihre Gedanken. Wir fassen die wichtigsten zusammen.
Dunkle Wolken über dem Bodenseeforum Konstanz. Bild: Aurelia Scherrer