Thema & Hintergründe

Bernd Gombold

Aktuelle News zum Thema Bernd Gombold: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Bernd Gombold.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Inzigkofen Bürgermeisterwahl in Inzigkofen: Bernd Gombold bleibt der einzige Bewerber
Für die Bürgermeisterwahl am 8. November in Inzigkofen gibt es nur einen Bewerber. Nur der Amtsinhaber hat seine Bewerbungsunterlagen wieder abgegeben.
Bernd Gombold ist der einzige Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Inzigkofen. Der Amtsinhaber ist bereits seit 16 Jahren Bürgermeister.
Inzigkofen/Beuron Deutsche Bahn will die Planung im Donautal beschleunigen
Vor-Ort-Termin zeigt ein deutliches Ja zur Optimierung der Donautalbahn. Allerdings sind noch einige Planungsaufgaben zu erledigen.
Zughalt in Inzigkofen? Damit beschäftigten sich (von links) Rolf Vögtle (Landratsamt), Bernd Gombold (Inzigkofen), Andrea Bogner-Unden (MdL), Frank Bühler (Kreisrat), Konstantin Brümmer (DB-Netze), Bernd Schneck (Naturpark) und Raphael Osmakowski-Miller (Beuron).
Inzigkofen Gemeinde richtet ein Bürgertelefon für Hilfesuchende ein
Bürgermeister Bernd Gombold aus Inzigkofen und die Ortsvorsteher Viktoria Gombold-Diels aus Vilsingen und Karl-Heinz Müller aus Engelswies richten einen neuerlicher Appell an die Bevölkerung: Jeder sollte zuhause bleiben, aber das Minimieren sozialer Kontakte sei nicht gleichzusetzen mit sozialer Kälte. Zugleich kündigen sie umfassende Hilfen für die Bürger während der Corona-Pandemie an.
Bernd Gombold, Bürgermeister von Inzigkofen, appelliert erneut an die Bürger, sich an das Kontaktverbot zu halten.
Inzigkofen Bürgermeister und Ortsvorsteher von Inzigkofen appellieren an Jugendliche, keine „Corona-Partys“ zu veranstalten
Bürgermeister Bernd Gombold richtet sich gemeinsam mit den Ortsvorstehern Viktoria Gombold-Diels (Dietfurt) und Karl-Heinz Müller (Engelswies) an die Bevölkerung und ruft in einem Brief zur Besonnenheit auf, und dazu, Menschenansammlungen zu meiden. Ganz besonders appelliert das Trio an Jugendliche, keine „Corona-Partys“ zu veranstalten.
Bernd Gombold ist der einzige Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Inzigkofen. Der Amtsinhaber ist bereits seit 16 Jahren Bürgermeister.
Meßkirch Beim Meßkircher Zunftball setzt der Chef der Narrenzunft ein Zeichen gegen Hass
Holger Schank, der Zunftmeister der Meßkircher Katzenzunft, richtet während des Fasnetballs in der Stadthalle einen deutlichen ­Appell an das Publikum. Er sagte, eine Absage dieser närrischen Veranstaltung angesichts des Terroranschlags in Hanau wäre der falsche Weg gewesen.
Als Walrösser hatten die Zunfträte einen gelungenen Auftritt beim Zunftball in der Meßkircher Stadthalle. Constanze Kirchmaier und Edith Weber schlüpften in die Rollen der Dompteurinnen.
Niedereschach Wirbel auf der Bühne: Nach Opas Tod wollen alle an die Lebensversicherung
Hoch her ging es am vergangenen Freitag- und Sonntagabend bei den beiden Vorführungen der Theatergruppe „Bühnenreif“ des FC Fischbach. Ein trauriger Anlass wird dabei zum großen Spaß.
Spielszene mit Johannes Korte (von links), Nico Petrolli, Margit Müller,Megan Thanheiser, Marco Tarnaske und Andrea Hellmich.
Bräunlingen Bei den Fallers geht es hoch her: Bauernschläue, Hinterlistigkeit und auch viel Eigensinn beim Dreikönigstheater
Das Dreikönigstheater begeisterte mit dem Mundartlustspiel „Opa, es reicht“.
Mama Magda Faller (Mitte) denkt immer nur ans Erbe vom Opa und sie hofft, dass sie bald die Beerdigung bestellen kann.
Deggenausertal Viele Lachgeschichten zum Jubiläum: Theatergruppe Homberg-Limpach zeigt drei Einakter auf der Bühne
  • Theatergruppe feiert 50-jähriges Bestehen
  • Stücke repräsentieren Wandel der Theaterstoffe
  • Weitere Aufführungstermine im Überblick
Der lang anhaltende Applaus am Ende des Theaterabends ist der verdiente Lohn für die Darsteller, Theaterleiter Manfred Ströhle und Regisseurin Caroline Karrer.
Stetten a.k.M. Heiliger Abend mit Hindernissen: Laienspielgruppe Frohnstetten sorgt für Lacher
  • Viele Verwicklungen in „Ach du Fröhliche“
  • Autor Bernd Gombold lobt Umsetzung seines Stoffs
„Das soll ein Weihnachtsbaum sein – mit Unterwäsche als Deko ?“ – Juweliersgattin Gabriele (Gerlinde Tommerdich) wundert sich. Schwager Anton (Dieter Tommerdich) hat aber noch mehr Optionen in petto.
Neudingen So irre ist der Neudinger Campingplatz: So toll ist das Weihnachtstheater
Das Weihnachts-Theater Neudingen zeigen einen verrückten Theater-Ausflug auf einen Campingplatz. Die Premiere hat am Donnerstagabend stattgefunden.
Nachdem das Ehepaar Hansemann mit den Muffels die Zelte und somit die Leben getauscht haben, gibt es immer wieder Konfliktpotential. Hier zu sehen sind Matthias Egle mit Ramona Feder und Alexander Preis.
Kirchen-Hausen Ein Damenduell als Lachgarant
Sportgemeinschaft Kirchen-Hausen begeistert Publikum mit
flottem Theaterspaß.
Für ständige Angriffe auf die Lachmuskeln sorgen die Laienspieler der SG Kirchen-Hausen. Hier eine Szene mit Carola Haug, Ingo Hirt, Manuele Moriz, Thomas Lehmann, Gunter Türke, Karina Federle-Bicsi, Dominik Anwander und Angelika Lauche (von links).
Gutmadingen Zweimal lockt Theaterspaß in Gutmadingen
Die Akteure der Donaumusikanten und Harmonie spielen lustige Dreiakter an den Weihnachtsfeiertagen.
Sie proben seit Oktober für das Weihnachtstheater, die Akteure der Harmonie (von links): Bianca Weber, Daniela Glunk, Ramona Jaensch, Marina Huber, Simon Glunk, Lea-Marie Vöckt, Florian Wolf, Ingrid Hugel, Patrick Scherer, Markus Willmann und Manuel Draxler.
Leibertingen Landjugend Kreenheinstetten landet den nächsten Coup
  • „Polnische Wirtschaft“ von Bernd Gombold wird aufgeführt
  • Theater in der Alten Schule am 25. Dezember und 5. Januar
Die Theatertruppe der Landjugend Kreenheinstetten: (von links vorne) Lisa Barthel, Jenny Barthel, Anne Weidle und Lara Geiger; (dahinter) Simion Blender, Sophie Weber, Simon Stier, Pia Hermann, Annika Müller, Justine Kuhn, Tim Schell, Jan Philipp Gaa und Beate Volk.
Deggenhausertal Drei Einakter zum Jubiläum: Theatergruppe Homberg-Limpach probt für Aufführungen
  • „Hauptsache anders“ lautet in dieser Saison das Motto
  • Leiter und Regisseurin erzählen, was die Gäste erwartet
  • Unter anderem gibt es einen zusätzlichen Aufführungstermin
Ein tolles Team: Bei einer Hauptprobe im Saal des „Mohren“ in Limpach zeigt sich, wie viele Aktive mithelfen, um die Theaterabende zum Genuss werden zu lassen. Rechts oben ist Regisseurin Caroline Karrer zu sehen.
Wutöschingen Die Theateraufführung des RSV Ofteringen ist ganz nach dem Geschmack des Publikums
Der 20. Dreiakter des Radsportvereins Ofteringen „Dreistes Stück im Greisenglück“ von Bernd Gombold sorgt für zahlreiche Lacher. Zwei weitere Vorstellungen folgen.
Das Unterstützung etwas kostet, ist Putzfrau Maria (Angelika Maric, von links) bewusst, doch kommt sie bei Alfreds (Paul Güntert, rechts) geizigem Sohn (Klaus Müller) und dessen Ehefrau (Carina Blatter) nicht damit an. Heimbewohner Paul Schnitzer (Alois Hoffmann) sorgt für Unterhaltung.
Wutöschingen Laienschauspieler des RSV Ofteringen zaubern mit „Dreistes Stück im Greisenglück“ 20. Dreiakter auf die Bühne
Eine besondere Premiere gibt es am 16. und 17. sowie am 23. und 24. November für den Radsportverein Ofteringen: Dann führt nämlich die Theaterabteilung des Vereins ihren 20. Dreiakter auf. Die Komödie „Dreistes Stück im Greisenglück“ von Bernd Gombold verspricht einmal mehr wieder gute und kurzweilige Unterhaltung.
Mit dem 20. Dreiakter feiert der Radsportverein Ofteringen ein besonderes Jubiläum. Die Komödie Dreistes Stück im Greisenglück von Bernd Gombold wird an zwei Wochenenden ab dem 16. November aufgeführt. Ein Teil des Eintritts wird wie in den Vorjahren einem wohltätigen Zweck gespendet.
Inzigkofen 125 Gesellen aus dem Bereich der Kreishandwerkerschaft Sigmaringen starten ins Berufsleben
  • Lossprechungsfeier in der Inzigkofener Römerhalle
  • Redner machen sich für Ausbildung im Handwerk stark
16 von insgesamt 125 Jung-Gesellen aus dem Bereich der Kreishandwerkschaft Sigmaringen erhielten im Rahmen der Gesellenlossprechungsfeier Preise. Erste Glückwünsche überbrachten Patrica Griener und Joachim Eiser (links), sowie Sigmund Bauknecht (rechts).
Inzigkofen Verdiente Ortschaftsräte werden geehrt
Drei Mitglieder des Gremiums in Vilsingen werden verabschiedet. Ortsvorsteherin Viktoria Gombold-Diels bedankte sich bei ihnen für ihr großes Engagement und das konstruktive Zusammenwirken.
Uli Kleiner (von links), Andreas Dreher, Ortsvorsteherin Viktoria Gombold-Diels, Bruno Dreher, Bürgermeister Bernd Gombold und Alexander Bücheler.
Höchenschwand Trotz Turbulenzen gutes Ende: Laienschauspieler begeistern mit Schwank in der Attlisberger Halle
Die Laienschauspieler des gemischten Chores Amrigschwand unterhalten die Besucher mit dem Schwank "Zu früh gefreut" in der Attlisberger Halle vortrefflich.
Boris Hak (von links), Petra Brogle, Linda Hak, Petra Dorfmeister, Horst Ketterer, Jutta Gramlich, Manfred Fehrenbacher, Gisi Fehrenbacher, Grit Tritschler und Manfred Schmidt freuen sich am Ende der Aufführung über den langanhaltgenden Applaus des Publikums.
Inzigkofen Park in Inzigkofen um eine Attraktion reicher: Hängebrücke eröffnet
Die neue Hängebrücke im Fürstlichen Park in Inzigkofen ist von Ehrengast und Ministerpräsident Winfried Kretschmann offiziell eröffnet worden. Bürgermeister Bernd Gombold erinnerte an die lange Baugeschichte, die gescheiterten Ausschreibungen und die Hartnäckigkeit, die bis zur Verwirklichung nötig waren.
Unter den Klängen des Spielmannszuges der Ledigen begaben sich die Gäste der Übergabefeier für die Hängebrücke an den Festplatz beim Amalienfelsen.
Meßkirch Bernd Gombold glänzt vor Meßkircher Narrengericht
  • Inzigkofens Bürgermeister besticht mit Verteidigungsrede
  • Narrenmutter Ilona Boos redet den Katzenräten ins Gewissen
  • Thema Winterolympiade wurde in Stadthalle in Szene gesetzt
Bernd Gombold, Bürgermeister von Inzigkofen, der sich vor dem Narrengericht der Meßkircher Katzenzunft verteidigen musste, war der Star des Zunftballs in der Stadthalle.
Meßkirch Inzigkofens Bürgermeister vor Meßkircher Narrengericht
Gemeindeoberhaupt Bernd Gombold kündigt knackige Verteidigung an. Olympisches Motto für Zunftball der Katzenzunft.
Bernd Gombold, Bürgermeister der Gemeinde Inzigkofen, muss sich am Schmotzigen während des Zunftballs vor dem Narrengericht der Katzenzunft verteidigen.