Thema & Hintergründe

B523

Aktuelle News und Hintergründe zur B 523


Die Bundesstraße 523 verläuft auf 25,9 Kilometern zwischen Villingen-Schwenningen und Tuttlingen.

Neueste Artikel
Villingen-Schwenningen Der Kostenwahnsinn: 500 Meter Straße für 10,4 Millionen
Kosten für den Anschluss des Industriegebiets Ost an die B 523 haben sich verdoppelt. Der Technische Ausschuss stimmt zähneknirschend zu. Der kreuzungsfreie Ausbau hat immensen Preis. Die Grünen lehnen den Straßenbau unter diesen Voraussetzungen ab
Blick auf die die Waldschneise zwischen dem Industriegebiet-Ost (im Hintergrund) in Schwenningen zur Bundesstraße B 523 (vorne). Hier soll eine neue Straße gebaut werden. Die 500 Meter lange Trasse kostet die Stadt 10,5 Millionen Euro. Baubeginn ist im Oktober 2020 geplant.
Villingen-Schwenningen Mehr Ausgaben als Einnahmen: Die Stadt lebt über ihre Verhältnisse
2020 wird ein Defizit von 30 Millionen Euro erwartet. Auch die nächsten Jahre gibt es ein Minus aus dem laufenden Haushalt von Villingen-Schwenningen. Die Stadt muss deshalb 70 Millionen Euro Rücklagen in den laufenden Ausgaben verbraten.
Schwarzwald-Baar B 523: Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge
Auf der Bundesstraße 523 hat es Dienstag gegen Abend einen schweren Verkehrsunfall gegeben, eine Person wurde getötet. Jetzt ist klar, was genau passiert ist.
Auf der B 523 bei Dauchingen fand ein schwerer Unfall mit Todesfolge statt.
Donaueschingen Nur mit Umwegen auf die Autobahn: Bundesstraße 27 wird bis Mitte September saniert
Auf die Autofahrer in der Region kommen Verkehrsbehinderungen zu. Vom 1. Juli an saniert das Regierungspräsidium Freiburg ein drei Kilometer langes Teilstück der B 27 zwischen Donaueschingen und Bad Dürrheim. Während der Bauarbeiten wird es nicht möglich sein, in Richtung Villingen-Schwenningen fahrend, auf die Autobahn 864 aufzufahren.
Bis Mitte September wird die Bundesstraße 27 zwischen Donaueschingen-Flugplatz und Bad Dürrheim-Hirschhalde saniert. In diesem Zeitraum kann die Autobahn 864 für den Verkehr aus südlicher Richtung nicht befahren werden.