Thema & Hintergründe

Armin Schuster

Aktuelle News zum Thema Armin Schuster: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Armin Schuster.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Rheinfelden Paukenschlag: Diana Stöcker plant Absprung nach Berlin
  • Rheinfeldens Bürgermeisterin will in den Bundestag
  • Sie bewirbt sich im Wahlkreis Lörrach-Müllheim
  • Nominierungsveranstaltung ist am 11. Dezember
Den Bundestag verlässt Armin Schuster im November und wird Präsident des Bundesamts für Katastrophenschutz. Nun will Diana Stöcker nach Berlin.
Rheinfelden Vor genau zehn Jahren war Kanzlerin Angela Merkel in Rheinfelden zu Besuch
Angela Merkel kam am 27. August 2010 auf ihrer Energiereise nach Rheinfelden, um das neue Rheinkraftwerk zu besichtigen.
Armin Schuster (von links), Rainer Vierbaum, Alfred Winkler und Walter Holderried begrüßen Bundeskanzlerin Angela Merkel am Kraftwerk.
Hochrhein/Schweiz Datenaustausch zwischen deutscher und Schweizer Corona-Warn-Apps: Abgeordnete aus der Region sehen auch die Bundesregierung in der Pflicht
Vor dem Hintergrund der engen Beziehungen zwischen Deutschland und der Schweiz entlang des Hochrheins und steigender Infektionszahlen rückt die fehlende Kompatibilität der Corona-Warn-Apps der beiden Nachbarländer in den Fokus. Nun äußern sich Bundestagsabgeordnete aus der Region dazu und sehen neben einer EU-weiten Regelung auch auf nationaler Ebene Möglichkeiten.
Die deutsche Corona-App und die schweizerische Tracing-App Swiss-Covid. Beide haben die gleiche Funktion, sind aber nicht miteinander kompatibel.
Kreis Lörrach Wie die Lörracher Kreiskliniken durch die erste Corona-Welle kamen und bei welchen Problemen politische Lösungen gefragt sind
Gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag, Karin Maag, tauscht sich mit Vertretern der Kreiskliniken und Landrätin Marion Dammann in Lörrach über das Zentralklinikum und weitere Themen rund um die Kliniken aus. Das Fazit: Vieles läuft gut, doch in manchen Fällen gibt es Verbesserungsbedarf.
Dieses Bild entstand im Mai 2020 und zeigt Daniel Buss, Gesundheits- und Krankenpfleger auf der Intensivstation im Kreiskrankenhaus Lörrach.
Rheinfelden Sabine Schütz-Baumgartner führt jetzt die Dinkelberger CDU
Der CDU-Ortsverbands Dinkelberg hat Sabine Schütz-Baumgartner zur neuen Vorsitzenden gewählt. Die neue Frau an der Spitze möchte die Dinkelberger CDU bekannter machen und plant Rundtouren durch die Ortsteile.
Sabine Schütz-Baumgartner ist neue Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Dinkelberg. Vorgänger Aribert Gerbode wird Schriftführer und Sven Kuhlmann neuer Vize.
Corona Politiker aus der Region fordern: EU-weite Corona-Warn-App soll auch mit der Schweiz verknüpft werden
Die CDU-Bundestagsabgeordneten der Region fordern die deutsche EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen auf, bei der EU-weiten Erweiterung der Corona-Warn-App auch das Nicht-EU-Mitglied Schweiz zu integrieren. Doch die Brüsseler Politik und Schweizer Widerstand gegen gemeinsame Abkommen stehen dem im Wege.
Die Corona-Warn-App lässt sich über den Appstore des Smartphones herunterladen und einfach installieren.
Corona Was wäre wenn? Macht Deutschland bei einer zweiten Corona-Welle in einem Nachbarland wieder die Grenze dicht?
Das Bundesinnenministerium behält sich Maßnahmen vor, die Gesundheitsämter appellieren an die Bevölkerung, weiter Abstand zu halten und soziale Kontakte einzuschränken. Doch was, wenn die zweite Welle kommt? Gehen dann die Grenzen wieder zu?
Getrennt: Menschen treffen sich an der deutsch-Schweizerischen Grenze zwischen Konstanz und Kreuzlingen am Bodensee, um durch einen Grenzzaun miteinander zu sprechen. So sah der Alltag für viele Menschen in den vergangenen Monaten aus, bis Mitte Juni die Grenzen wieder öffneten.
Rheinfelden DRK-Ortsverein Rheinfelden fordert von der Politik mehr Entscheidungsfreiraum für Notfallsanitäter
In einem Schreiben an Bundestagsabgeordneten Armin Schuster fordert der DRK-Ortsverein Rheinfelden rechtliche Anpassungen bezüglich Notfallsanitäter. Diese müssten erst auf die Ankunft des Notarztes warten, bevor Maßnahmen ergriffen werden könnten. Die Forderung lautet, Notfallsanitätern die komplette Anwendung der erlaubten Notfallversorgungsmaßnahmen zu ermöglichen.
Irene Knauber (von links), Vorsitzende des Ortsvereines Rheinfelden, Alex Gutmann, Leiter des Rettungsdienstes, Julian Bellmann, Notfallsanitäter, Armin Schuster, Matthias Nobs, Manfres Gollin, Geschäftsführer und Stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereins Rheinfelden.
Visual Story Grenzschließungen: Eine Chronologie der Sehnsucht, des Hoffens und des Bangens
Von einem Tag auf den anderen waren sie wieder da: Die Kontrollen und Zäune an den Grenzen zu unseren Nachbarländern. Familien, Freunde und Paare wurden auseinandergerissen, jahrzehntelange Verbindungen gekappt. Wir haben eine Übersicht der Artikel zum Thema in einer Chronik der Grenzschließungen zusammengestellt und halten hier alle aktuellen Entwicklungen für Sie fest.
Ein Schild am Grenzzaun, der Kreuzlingen und Konstanz voneinander trennt, spielt auf die einstige innerdeutsche Grenze an.
Hochrhein Ab Samstag sollen wieder Züge zwischen Deutschland und der Schweiz fahren
Die Deutsche Bahn bestätigt die Wiederaufnahme des grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehrs mit der Schweiz. Ab Samstag, 16. Mai, halten die IRE-Züge aus und nach Ulm wieder in Schaffhausen.
Ab Samstag, 16. Mai, hält der IRE aus Ulm wieder in Schaffhausen. (Archivbild)
Corona Grenzschließungen gelten derzeit nur bis Freitag – und dann? Was in den kommenden Tagen zu erwarten ist
Am Freitag laufen die verlängerten Grenzkontrollen und Einreisebeschränkungen Deutschlands aus – es sei denn, das Coronakabinett beschließt in letzter Minute eine erneute Verlängerung. Doch was der SÜDKURIER aus CDU-Fraktionskreisen erfährt, deutet auf ein Umdenken hin.
Vorerst bleiben die Grenzen zu, doch eine Lockerung könnte bald in Reichweite kommen.
Corona Wie lange bleiben die Grenzen noch dicht? Das Ministerpräsidenten-Treffen mit der Kanzlerin lässt Fragen offen
Die Hoffnung auf ein Machtwort aus dem Kanzleramt blieb aus. Im Gegenteil: Viele Maßnahmen bleiben in Kraft, einige wenige Lockerungen wird es zwar geben – doch von der Grenze will niemand sprechen. Die Einzelheiten und was das für Menschen in der Region bedeutet.
Diese Tür bleibt erst einmal verschlossen: Die Forderungen nach einer Grenzöffnung verhallen scheinbar ungehört.
Corona Die brisante Politposse hinter dem Chaos an der Grenze: Weigert sich die Bundespolizei, eine Weisung von Innenminister Seehofer umzusetzen?
Wer darf über die Deutsch-Schweizer Grenze und wer nicht? Hinter dieser Frage steckt ein politischer Streit mit Zündstoff: Weisungen aus dem Bundesinnenministerium, die ignoriert werden, Bundespolizisten, die nach eigenem Ermessen entscheiden sollen, wer einreist. CDU-Abgeordnete zeigen offen ihre Empörung. Die Einzelheiten zur Informationspanne.
Grenzkontrollen und strenge Einreisevorkehrungen: So sieht es derzeit am Grenzübergang zwischen Konstanz und Kreuzlingen aus.
Konstanz Wirrwarr um Einreise: Paare stranden an Schweizer Grenze – trotz angeblich neuer Regeln. SÜDKURIER bemüht sich um Aufklärung
Was gilt denn nun? Gibt es Einreiseerleichterungen für Paare und Familien? Aufgrund eines SÜDKURIER-Berichts haben sich am Freitag viele Menschen hoffnungsvoll auf den Weg zur Grenze gemacht und wurden dort abgewiesen. Der SÜDKURIER bemüht sich um Klarstellung, doch trotz intensiven Nachhakens gibt es bislang keine eindeutigen Antworten. So ist am Freitagnachmittag der aktuelle Stand der Dinge.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Einreisebeschränkungen Leichter über die Grenze: Familien und Paare können sich ab sofort wieder treffen
Über diese Nachricht dürften sich viele Menschen in Südbaden freuen: Das Bundesinnenministerium lässt Ausnahmen zu den Corona-Einreisebeschränkungen an der deutschen Grenze zu. Konkret profitieren Ehepaare, Lebenspartner und die Kernfamilie. Auch für Paare ohne Trauschein geht eine Tür auf.
Zwei Blumensträuße stehen am Grenzzaun zu Kreuzlingen in der Schweiz, während davor zwei Botschaften auf einem Zettel stehen: „Für Susanne aus in Konstanz – dein Walti, Schweiz“. Die ansonsten barrierefreie Fußgänger- und Radfahrergrenze zwischen Konstanz und Kreuzlingen ist derzeit durch zwei Grenzzäune getrennt. Durch einen Abstand von zwei Metern ist kein Körperkontakt möglich.
Konstanz Deutsche und Schweizer Kommunalpolitiker wollen Grenzöffnung für Familien und Paare
Die Schließung der Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz hat viele Familien und Paare so unerwartet wie hart getroffen. Politiker aus der Region wollen helfen und werden bei den Regierungen beider Länder vorstellig.
Ein Kind hat eine gemalte Liebeserklärung an den Grenzzaun zwischen Konstanz und Kreuzlingen mitgebracht, der es von seinem Vater auf der anderen Seite trennt.
Corona Die deutsche Grenze bleibt zu: Warum es derzeit keine Bewegung im Grenzgebiet gibt
Die deutschen Grenzen bleiben zu. Während die Schweiz Lockerungen bei ihrem Einreiseverbot gemacht hat, gibt es auf deutscher Seite offenbar kaum Bewegung. Dem Land Baden-Württemberg sind die Hände gebunden, der Bund schweigt.
Der Emmishofer Zoll zwischen Konstanz und Kreuzlingen.
Hochrhein „Die menschliche Dimension bei Grenzübertritten kommt zu kurz“: CDU-Abgeordnete aus Südbaden machen Druck auf Seehofer
Die drei CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Jung (Konstanz), Felix Schreiner (Waldshut) und Armin Schuster (Lörrach) sprechen sich dafür aus, im deutsch-schweizerischen-französischen Grenzgebiet Besuchsrechte für Eltern bei ihren Kindern, die Pflege von hilfsbedürftigen Angehörigen oder den Besuch von Lebenspartnern zu ermöglichen.
Alle Grenzübergänge in der Gemeinde Hohentengen in die Schweiz geschlossen. Hier die Brücke von Schloss Rötteln nach Kaiserstuhl.
Todtnauberg Kurklinik ist wegen Corona-Krise zum Stillstand gezwungen
Tannenhof-Klinik in Todtnauberg musste alle Patienten nach Hause schicken. Es gibt keinen Corona-Rettungsschirm für Eltern-Kind-Kurkliniken.
Idyllisch gelegen: die Tannenhof-Fachklinik oberhalb von Todtnauberg – jetzt ist sie geschlossen.
Konstanz Überraschung und ein klarer Nachfolge-Favorit: So sehen CDU-Abgeordnete aus der Region den Rückzug von AKK
Die meisten Parteifreunde von AKK sind überrascht von ihrem Schritt. Für einen Nachfolger sehen die Mandatsträger bereits Tendenzen: „Jens Spahn ist der beste Mann, den wir haben,“ sagt einer.
Volker Kauder (CDU), ehemaliger Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, und Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) bei einem Gespräch im Jahr 2019.
Lörrach Bauernverband: Kritik an Forderung nach mehr Bio
Kritik am Volksbegehren „Rettet die Bienen“ wurde beim BLHV-Treffen in Utzenfeld laut. Ausweitung des Ökolandbaus macht keinen Sinn, findet Vorsitzender Kaufmann
Der BLHV kritisieren kritisiert die Forderung, bis zum Jahr 2035 den Ökolandbau auf 35 Prozent aufzustocken. Die Notwendigkeit des Insektenschutzes wird nicht angezweifelt.
Rheinfelden Sieben Ortsteile und viele Projekte: Was dieses Jahr ansteht und wo die Prioritäten liegen
Zu Rheinfelden gehören sieben Ortsteile, in allen gibt es eine Ortsvorsteherin oder einen Ortsvorsteher samt Ortschaftsrat. Wir waren in Adelhausen, Degerfelden, Eichsel, Herten, Karsau, Minseln und Nordschwaben unterwegs und haben uns umgehört, was 2020 geplant wird und wo die Prioritäten liegen.
Blick vom Grabbestei auf Herten – der Aussichtspunkt soll in diesem Jahr verschönert werden.
IS-Rückkehrer Bundestagsabgeordneter Armin Schuster über IS-Rückkehrer: „Wir müssen unsere Sicherheit gewährleisten“
Armin Schuster ist Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollausschusses im Bundestag. Er warnt eindringlich vor IS-Rückkehrern
Armin Schuster (CDU) sieht eine grundsätzliche Gefahr in den IS-Rückkehrern.
Rheinfelden Jede Menge Spaß beim Familienfest des Fördervereins der Ringer
Beim TuS Adelhausen ist einiges geboten. Gemütlicher Plausch mit Musik, Unterhaltung und Spiel. Erlös geht wieder an ein soziales Projekt.
Auch für die Kleinen ist einiges geboten beim Familienfest des Fördervereins des TuS Adelhausen. Sie dürfen sich unter anderem im Bogenschießen üben.
Schwörstadt Verkehrsexpertin Daniela Ludwig überzeugt sich selbst von untragbaren Verkehrsverhältnissen
Die verkehrspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion macht sich in Schwörstadt ein Bild von den Zuständen und sagt Unterstützung zu
Auf einer Bootstour auf dem Rhein: Christine Trautwein-Domschat (links) und Verkehrsexpertin Daniela Ludwig.