Thema & Hintergründe

Apple

Aktuelle News zum Thema Apple: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Apple.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Gütenbach Modernisierungsschub für die Gütenbacher Schule – aber durchs Dach regnet‘s rein
Tablet-Computer und besseres WLAN für Grundschüler. Gemeinderat stellt 13  000 Euro bereit.
Schüler lernen mit iPads im Englischunterricht. Auch für die Gütenbacher Schule werden mit Mitteln aus dem Digitalpakt zwölf dieser Geräte angeschafft.
Todtmoos Die Dr.-Rudolf-Eberle-Grundschule Todtmoos bekommt finanzielle Hilfe für den Kauf von digitalen Medien
Die Grundschule in Todtmoos erhält 6300 Euro von der Friedrich-und-Erika-Ulrich-Stiftung für Bildschirme, Laptops und iPads.
Die Schüler in Todtmoos sowie Klassenlehrer Florian Stoll freuen sich über die digitalen Neuanschaffungen durch die Stiftungsgelder.
Schwarzwald-Baar-Kreis Bei den einen funktioniert sie reibungslos, bei den anderen gar nicht: Diese Erfahrungen haben SÜDKURIER-Leser nach einem Corona-Test mit der Warn-App gemacht
Während die einen zwei Tage nach ihrem Test über die Corona-Warn-App über das Ergebnis informiert wurden, warten andere noch immer. Die Erfahrungen der SÜDKURIER-Leser mit der Handy-Anwendung sind sehr unterschiedlich.
Die deutsche Corona-Warn-App kann auch im europäischen Ausland genutzt werden. Rund 16,6 Millionen Mal wurde sie schon abgerufen.
Friedrichshafen Digitalisierung an Schulen: Am Geld liegt es nicht, dass nichts voran geht
Kaum Endgeräte, lahme Internetverbindungen, kein offenes WLAN: In Friedrichshafen kommt die Digitalisierung der Schulen nicht voran. Acht Monate nach dem ersten coronabedingten Lockdown stehen die Schulen, was die technische Ausstattung angeht, kaum anders da als im März. Gelder aus dem 5 Milliarden Euro schweren Bundes-Förderprogramm „Digitalpakt“ wurden noch nicht abgerufen. Woran hakt es eigentlich? Eine Spurensuche.
Tablets im Unterricht sind ein Ausnahmefall: Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2016. Denise Opalka und Luisa Brehmer (von links), damals in der 11. Klasse der Droste-Hülshoff-Schule, lernten in einer Tabletklasse.
Konstanz Offener Brief fragt: Herr Jung, tun Sie genug gegen kriminelle Steuerbetrüger?
Mit Aushängen greift der Unternehmer Stefan Otto in der Konstanzer Innenstadt den CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Jung an. Es geht um die Frage, ob gegen kriminelle Profiteure von Cum-Ex-Geschichten hart genug vorgegangen wird. Jung sagt: Ich will das genauso, aber auf einem anderen Weg.
Mit Cum-Ex-Geschäften haben kriminelle Profiteure den Staat betrogen.
Gottmadingen Ein Gottmadinger braut das weltbeste Weizen-Bier
Der gebürtige Ebringer Jochen Fahr hat für sein Weizenbier den World-Beer-Award in London erhalten. Zuvor hat der 39-jährige Auswanderer in seiner neuen Heimat in Kanada mit seinen Bieren sämtliche Preise abgeräumt. Der Geschmack der alemannischen Heimat ist sein Erfolgsrezept.
Mit dieser Mannschaft produziert Jochen Fahr (sitzend) jährlich 4000 Hektoliter Bier in Turner-Valley in Kanada und räumt eine Auszeichnung nach dem anderen ab. Nun will er die Prodution verdreifachen.
Digitale Welt Von wegen smarte Technologie: Auch das Internet ist ein Klima-Killer
Umweltforscher schlagen wegen des Energiehungers des Internet Alarm. Immer mehr Bits und Bytes werden rund um den Globus gejagt. Allein der Konsum von Online-Videos erzeugt 300 Millionen Tonnen Kohlendioxid im Jahr
Das Eis der Polkappen der Erde schmilz. Daran ist auch der Stromverbrauch durch das Internet nicht ganz unschuldig.
Laufenburg „Für uns ist es ein Segen“ – Wie moderne Technologie der sehbehinderten Elke Arzner den Alltag erleichtert
Als Elke Arzner vor ungefähr 45 Jahren eingeschult wurde, war sie durch ihre Sehbehinderung nahezu auf sich allein gestellt. „Immer 200 Prozent“ habe sie leisten müssen, um mitzuhalten. Die Digitalisierung beschreibt sie als einen Segen, denn seitdem hat sich für sie einiges geändert:
Eine spezielle Software für Sehbehinderte ermöglicht Elke Arzner das Lesen auf dem Bildschirm.
Kreis Waldshut Maskenpflicht im Unterricht: So lief der erste Tag an den Schulen im Kreis Waldshut
Seit Montag, 19. Oktober, gilt für Schüler ab der fünften Klasse Maskenpflicht im Unterricht. Am ersten Tag mit Maske ist die Meinung zur neuen Regel geteilt. Und es kristallisieren sich erste Probleme heraus: Schwerhörige können nicht mehr von den Lippen der Lehrer lesen und dem Unterricht nicht mehr so gut folgen.
Nicht alle Schüler dieser Klasse der Gewerbeschule Bad Säckingen sehen das Maskentragen negativ, ein Großteil ist einverstanden mit den Vorsichtsmaßnahmen.
Rheinfelden Auf dem Weg zu mehr Digitalisierung
Stephan Müller, Abteilungsleiter Information und Kommunikation, stellt im Hauptausschuss vor, wie weit die einzelnen Schulen sind. Bei dem Prozess soll auch die Weiterbildung der Lehrer im Vordergrund stehen.
Waldshut-Tiengen Landkreis Waldshut schafft 782 Rechner an – davon sollen möglichst alle Schüler profitieren.
Der bundesdeutsche Digitalpakt bringt den Schulen des Landkreises Waldshut 782 neue Computer und Tablets. Die Leihgeräte für 435.000 Euro werden auf die elf kreiseignen Schulen verteilt.
782 Computer und Tablets hat der Landkreis Waldshut für die kreiseigenen Schulen angeschafft. Von den neuen Geräten sollen möglichst alle Schüler profitieren.
Tuttlingen Unbekannte brechen in Elektrogeschäft an der Daimlerstraße ein und entwenden Diebesgut im Wert von mehreren zehntausend Euros
Die Polizei ordnet den Einbruch laut einer Mitteilung auf den frühen Montagmorgen zwischen 2.30 und 3.30 Uhr ein.
Brigachtal Mehr Geld für neues Schul-Zeitalter: Die Brigachtaler Grundschule steckt viel Geld, Arbeit und Energie in die Digitalisierung
Der Gemeinderat genehmigt Mehrkosten von über 12 000 Euro. Die Bildungsstätte will für weitere Schulschließungen gerüstet sein.
Die Grundschule Brigachtal setzt weiter auf Digitalisierung.
Konstanz Konstanz nach der Woche 1 mit so etwas wie Normalbetrieb: Hurra, die Schule ging wieder los
Wie lief der Schulstart für die Schulleiter, Lehrer und Schüler? Und wo bleiben eigentlich die angekündigten iPads? Eine Rückschau auf eine ganz besondere Schulwoche.
Kreis Konstanz Nur mit Beamern ist es nicht getan: Das Kreismedienzentrum berät Schulen bei der Digitalisierung des Unterrichts
Wichtiger als die Technik sind laut KMZ-Leiter Thorsten Rees pädagogische Fragen – und ein Umdenken der Lehrer. Sie müssen sich Gedanken über neue Konzepte machen und ihren Unterricht anpassen.
Thorsten Rees, Leiter des Kreismedienzentrums, und seine Kollegen verleihen auch iPads im Klassensatz. Doch beim Thema Digitalisierung stehen für ihn pädagogische Fragen im Vordergrund.
Friedrichshafen/Immenstaad Einlasskontrolle, Isolierzimmer, Notfallpläne: So läuft der Schulstart unter Krisenvorzeichen in Friedrichshafen und Immenstaad
Ab Montag sollen wieder alle Schülerinnen und Schüler in den Unterricht gehen. Die Schulen in Friedrichshafen und Immenstaad bereiten sich vor: mit Abfragen zum Gesundheitszustand, Hygienekonzepten und Plänen für den Infektionsfall.
Das Einbahnstraßensystem am Karl-Maybach-Gymnasium hat sich schon im vergangenen Schuljahr bewährt.
VS-Villingen Erneut Google-Auto in VS unterwegs – Bilder sollen jedoch nicht zur Erweiterung von Street View dienen
Am Montag ist ein Kamera-Auto von Google in Villingen unterwegs. Das Unternehmen will die Bilder jedoch nicht bei Street View veröffentlichen. Genau vor einem Jahr waren schon einmal Kamerawagen von Apple und Google in der Stadt unterwegs.
Am Montagmorgen zwingt eine rote Ampel das Google Auto stadtauswärts auf der Schwenninger-Straße in Villingen zum Anhalten.
Finanzen Sparda-Bank löst Kampf ums Girokonto aus: Was Kunden bald zahlen müssen und wie es bei Banken in der Region aussieht
Die Sparda Bank, der Marktführer im Privatkundengeschäft, führt Anfang September Gebühren aufs Girokonto ein. Damit folgt das Institut einem breiten Trend. Wir zeigen, was man für ein Girokonto heute hinblättern muss.
Die Sparda-Bank wühlt den Markt auf: Erstmals in ihrer Firmengeschichte führt sie eine Girokonto-Gebühr von fünf Euro ein.
Radolfzell Digital-Unterricht bleibt: Stadt kauft Tablets und Laptops für das neue Schuljahr
Um digitales Lernen für alle zu ermöglichen, schafft die Stadt Radolfzell 247 Ipads an, die die Schüler dann ausleihen können.
Das digitale Lernen wird für Schüler immer wichtiger. Dass alle die technischen Voraussetzungen haben, dafür haben nun Stadtverwaltung und Gemeinderat gesorgt. Bild: dpa
Ravensburg/Friedrichshafen Zuhören, aufmuntern, verstehen: Die Telefonseelsorge hat wegen der Corona-Krise mehr zu tun als sonst
24 Stunden, sieben Tage die Woche sind die Mitarbeiter der Telefonseelsorge Oberschwaben-Allgäu-Bodensee erreichbar. Und derzeit rufen viel mehr Menschen an als noch vor der Corona-Krise. Was die Anrufer bewegt, erzählen uns Regina Raaf und Gabriela Piber.
Wenn die eigene Welt ins Wanken gerät, sitzen Regina Raaf und Gabriela Piber (v. links) am Telefon und hören zu.
Rheinfelden Die Rheinfelder Schulen gehen für digitales Lernen gut gewappnet ins nächste Schuljahr
Die Schulen in Rheinfelden erhalten iPads mit installierter Lernsoftware. Sommerkurse sollen etwaige Wissenslücken schließen.
Oberbürgermeister Klaus Eberhardt (links) hat am Dienstag I-Pads an die Goetheschule übergeben.
Bildung Erst mal Ferien – aber dann? Wie wird es im neuen Schuljahr weitergehen?
Am Donnerstag startet Baden-Württemberg als letztes Bundesland in die Sommerferien. Es winken sechseinhalb Wochen Freiheit – für die, die nicht in Sommerkursen büffeln müssen. Am 14. September geht es dann trotz Corona zurück in den Regelbetrieb. So ganz normal wird es an den Schulen im Land trotzdem nicht zugehen. Das Kultusministerium und drei Schulleiter aus unserer Region geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.
Die Kinder der 3. Klasse der Grundschule Güttingen starten in die Sommerferien. Hinter ihnen liegt ein außergewöhnliches Schuljahr.