Thema & Hintergründe

Andreas Köster

Aktuelle News zum Thema Andreas Köster: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Andreas Köster.
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Friedrichshafen Diskussion um Luftfilter in der Corona-Pandemie: Für welche Schulen und Kindergärten wurden die Geräte inzwischen angeschafft?
An allen städtischen Kitas und Schulen werden sogenannte CO2-Melder eingesetzt. Bestimmte Räume sind nach Angaben der Stadtverwaltung außerdem mit Luftfilteranlagen ausgestattet worden. Wo diese in Friedrichshafen zum Einsatz kommen, welche Kriterien dafür ausschlaggebend und warum kaum Kitas darunter sind, lesen Sie hier.
Schule in Zeiten der Corona-Pandemie.
Friedrichshafen Volleyballer des VfB Friedrichshafen sind seit der Schließung der ZF-Arena heimatlos: Jetzt scheint eine Alternative gefunden zu sein
Nach der plötzlichen Schließung der ZF-Arena vor rund vier Wochen musste eine Lösung für die VfB-Volleyballer her: Eine Messehalle könnte ihre neue sportliche Heimat werden. Worüber der Finanz- und Verwaltungsausschuss jetzt noch abstimmen muss, lesen Sie hier.
Finden die Friedrichshafener Volleyballer in Messehalle A1 eine neue Heimat?
Friedrichshafen Neuer Kurzfilmpreis für junge Filmschaffende ergänzt Friedrichshafener Filmtage ab 2021
Wenn Ende Juni 2021 die Friedrichshafener Filmtage stattfinden, wird erstmals ein neuer Preis vergeben: Die ZF-Kulturstiftung hat einen Kurzfilmpreis für Regietalente bis 40 Jahren gestiftet. Der Preis mit seinen 15 000 Euro sei einer der höchstdotierten Kurzfilmpreise in Deutschland, sagt Claudia Engemann, für die Organisation der Filmtage verantwortlich.
Veranstaltungsleiterin Claudia Engemann (Kulturbüro), Kulturbürgermeister Andreas Köster und Matthias Lenz (Geschäftsführer ZF-Kunststiftung) freuen sich auf die Filmtage, die coronabedingt im Sommer stattfinden sollen.
Friedrichshafen Nach Schließung der ZF-Arena muss eine Lösung für die VfB-Volleyballer her: Wird eine Messehalle ihre neue sportliche Heimat?
Nach der plötzlichen Schließung der ZF-Arena in Friedrichshafen, Heimat der VfB-Volleyballer, brauchen die Sportler eine neue Bleibe. Derzeit laufen Gespräche mit der Messe Friedrichshafen. Bürgermeister Andreas Köster kündigt eine Lösung an, die „in Bälde“ kommuniziert werden soll.
Viele Jahre war die ZF-Arena für die Volleyballer des VfB Friedrichshafen sportliche Heimat. Nun muss dringend ein Ersatz her – schon im November stehen Champions-League-Heimspiele an.
Friedrichshafen Die Freibadsaison in Friedrichshafen ist beendet: Mehr als 265.000 Badegäste haben diesen Sommer in den Bädern geplanscht
Das Strandbad und das Wellenfreibad in Ailingen sind ab sofort geschlossen. 268 323 Gäste haben die drei Freibäder in der Sommersaison besucht.
Die Freibadsaison 2020 in Friedrichshafen ist nun endgültig vorbei. Mehr als 265.000 Badegäste haben diesen Sommer in den Bädern geplanscht, hier im Wellenbad Ailingen.
Friedrichshafen Endlich wieder ein bisschen Kultur: Warum das FAB-Festival in Friedrichshafen in diesem Jahr trotz Corona stattfinden kann und welche Acts auftreten
Es wird kleiner, es wird nicht getanzt werden und doch soll beim FAB-Festival in Friedrichshafen Leichtigkeit aufkommen. Die Veranstalter haben ein Programm auf die Beine gestellt, das alle Corona-Vorgaben erfüllt.
Coronabedingt ist vieles anders beim FAB-Festival in diesem Jahr: Es wird nicht getanzt, es wird kleiner. Man sitzt auf Bestuhlung. Und doch hat das Kulturhaus Caserne es sich nicht lumpen lassen, ein breites Programm auf die Beine zu stellen.
Friedrichshafen Werden wir diesen Sommer trotz der Corona-Krise Badespaß in den Schwimmbädern genießen können?
Obwohl die Landesregierung noch keinen Zeitpunkt für die Öffnung bekannt gegeben hat, arbeitet die Stadtverwaltung schon an einem Öffnungs-Konzept. Doch dieser Sommer wird sicher ganz anders als im letzten Jahr.
Die Stadt arbeitet gerade an einem Konzept, wie das Baden – wie hier im Frei – und Seebad Fischbach ab Juni wieder möglich sein könnte – vorausgesetzt, die Corona-Verordnung des Landes wird weiter gelockert.
Visual Story Die Narren sind los: So lief der Rathaussturm am Gumpigen in Friedrichshafen – mit vielen Bildern und Videos
Es ist der Tag, der Fasnets-Herzen höher schlagen lässt: Der Gumpige läutet für viele die schönste Zeit im Jahr erst so richtig ein. Wir sind den ganzen Tag über mit der Kamera auf dem Häfler Rathausplatz mit dabei: Von den ersten Schunklern bis zum Rathaussturm.
Bilder-Story Alle Macht den Narren: Alle Bilder vom Rathaussturm in Friedrichshafen (3)
Oberbürgermeister Andreas Brand und seine Bürgermeister Dieter Stauber und Andreas Köster konnten gegen die Übermacht der Häfler Narren nichts machen. Trotz Widerstand mit Wasserpistolen und Luftballon-Geschossen mussten sie am Ende ihre Machtinsignien abgeben. Und am Ende plünderten die Kinder noch die prall gefüllte Stadtkasse.
Bilder-Story Alle Macht den Narren: Alle Bilder vom Rathaussturm in Friedrichshafen (2)
Oberbürgermeister Andreas Brand und seine Bürgermeister Dieter Stauber und Andreas Köster konnten gegen die Übermacht der Häfler Narren nichts machen. Trotz Widerstand mit Wasserpistolen und Luftballon-Geschossen mussten sie am Ende ihre Machtinsignien abgeben. Und am Ende plünderten die Kinder noch die prall gefüllte Stadtkasse.
Bilder-Story Alle Macht den Narren: Alle Bilder vom Rathaussturm in Friedrichshafen (1)
Oberbürgermeister Andreas Brand und seine Bürgermeister Dieter Stauber und Andreas Köster konnten gegen die Übermacht der Häfler Narren nichts machen. Trotz Widerstand mit Wasserpistolen und Luftballon-Geschossen mussten sie am Ende ihre Machtinsignien abgeben. Und am Ende plünderten die Kinder noch die prall gefüllte Stadtkasse.
Friedrichshafen Großes Kino im Kiesel: Bei den zwölften Filmtagen werden 21 preisgekrönte Kurz- und Dokumentarfilme gezeigt
Die zwölften Filmtage im Kiesel in Friedrichshafen stehen unter dem Motto „Jetzt oder nie“. Von 14. bis 17. Februar 2020 werden 16 Kurz- und fünf Dokumentarfilme gezeigt, die eine Jury ausgewählt hat. Alle Beiträge sind von jungen Filmmachern und preisgekrönt
Die Filmtage können kommen (von links): ZU-Studentin und Mitglied der Auswahljury Melanie del Giudice, Kuratorin Claudia Engemann und Bürgermeister Andreas Köster.
Friedrichshafen Städtischer Haushalt: Friedrichshafen will bis 2040 klimaneutral werden – dafür müssen andere Projekte zurückstehen
Oberbürgermeister Andreas Brand stellt dem Gemeinderat den geplanten Doppelhaushalt 2020/21 vor. Die Schulden in der Stadt werden deutlich steigen, für den Klimaschutz sollen bis 2024 rund 28 Millionen Euro fließen. An anderer Stelle wird allerdings gespart werden müssen.
Liegt es an den Fridays-for-Future-Demonstrationen oder dem allgemeinen Trend? Die Stadt Friedrichshafen will nun viel Geld für den Klimaschutz in die Hand nehmen, auch wenn die Einnahmen sinken.
Friedrichshafen Hoffnungsanker Fallenbrunnen 17: Was die Caserne braucht, um das Häfler Nachtleben anzukurbeln
Kino, Theater, Kneipe, Clubs: Als Claus-Michael Haydt vor 24 Jahren mit dem Kulturhaus Caserne im Fallenbrunnen startete, wollte er das Nachtleben seiner Heimatstadt beleben. Warum er sich mit der Initiative „Aufleben in FN“ trotzdem nicht identifizieren kann, wieso die Zeppelin-Stiftung Fluch und Segen zugleich für das kulturelle Leben der Stadt ist und welche Visionen es für den Fallenbrunnen gibt, erzählen er und Mitstreiter Bernd Eiberger im großen SÜDKURIER-Interview.
Caserne-Geschäftsführer Claus-Michael Haydt hat den Fallenbrunnen 17 bereits seit 1995 gemietet. Hier im Bild mit seinem Stellvertreter Bernd Eiberger. Ihr Plan: An diesem Ort soll Friedrichshafens Nachtleben pulsieren.
Friedrichshafen Warum fürs „Aufleben in FN“ nicht allein Unterschriften, die Stadt oder der Gemeinderat gefragt sind
  • Nach Petitionsende gibt es viel Diskussionsbedarf
  • Einzelne Akteure können nur wenig ausrichten
Braucht Friedrichshafen ein Aufleben? Und wie muss das aussehen? Die Petition „Aufleben in FN“ sorgt weiter für Diskussionen.
Friedrichshafen Initiatorin der Petition „Aufleben in FN“ überreicht 2633 Unterschriften
Mehr als 2600 Menschen haben die Petition „Aufleben in FN“ unterschrieben, gut 71 Prozent der Unterschriften stammen von Häflern. Am Mittwochnachmittag brachte Petitions-Initiatorin Alissa Lipp die Listen ins Rathaus.
Die Unterschriftenlisten füllen acht dünne Ordner. Alissa Lipp, Initiatorin der Petition „Aufleben in FN“ übergab sie am Mittwoch an Bürgermeister Andreas Köster.
Friedrichshafen Noch nichts zu präsentieren: Es hakt beim Häfler Museumskonzept
Die Gespräche mit Familie Schmid-Maybach dauern länger, um die künftige Maybach-Abteilung im erweiterten Zeppelin Museum unter Dach und Fach zu bringen.
Das Zeppelin-Museum soll mehr Platz für Kunst und Geschichte bekommen – und eine Maybach-Abteilung mit einem Maybach-Zug, der auf Gleis 3 des Hafenbahnhofs zur Ausstellung gehört.
Friedrichshafen Sportehrenbriefträger besichtigen neues Sportbad der Stadt
Am 8. Juni 2019 wird das neue Sportbad in Friedrichshafen eröffnet. Im Rahmen einer Führung lernten die Träger des Sportehrenbriefs der Stadt die Einrichtung samt ihrer Technik kennen.
Abtauchen mitten in der Stadt: Blick vom Saunabereich auf Solebecken und Freifläche des Friedrichshafener Sportbads.
Friedrichshafen Kulturentwicklung als dynamischer Prozess
Die Friedrichshafener Stadtverwaltung hat ein Kulturentwicklungskonzept vorgelegt. Ziel ist es, in der Stadt Kultur für alle bieten. Das Konzept wollen die Verantwortlichen als dynamischen Prozess verstanden wissen. Der Gemeinderat muss noch zustimmen.
Die Stadtverwaltung legt ein Kulturentwicklungskonzept vor (von links): Thomas Goldschmidt, Sabine Wiggenhauser und Andreas Köster.
Friedrichshafen Tourismus in Friedrichshafen wächst und wächst
Knapp 350 000 Gäste kamen im vergangenen Jahr in die Stadt und buchten rund 782 000 Übernachtungen – so viel wie noch nie. Der Aufwärtstrend hält dabei schon seit 2014 an, seither stieg die Zahl der Gäste um 25 Prozent.
Friedrichshafen Hier wird es spannend: Für das erste Kinder-Krimi-Festival in Friedrichshafen sind nur noch wenige Plätze frei
Das Kinder-Krimi-Festival bietet vom 16. bis zum 30. März ein Programm für jedes Alter. Banden gründen, auf Verbrecherjagd gehen oder doch lieber ins Krimi-Camp einziehen? Wer dabei will, sollte sich schnell entscheiden, denn die Nachfrage nach Karten ist groß.
Letzte Vorbereitungen des Organisationsteams für das erste Kinder-Krimifestival in Friedrichshafen(von links) Nina Benzkirch, Claudia Engemann, Heiderose Milz, Jutta Kubalczyk, Margret Beck und Friederike Lutz.
Friedrichshafen Ein Freitag für die Kunst: Künstler öffnen am 8. März ihre Türen
Farbe, Licht und Energie – das große Thema der Kunst ist für Franz John auch eine Frage der Nachhaltigkeit. Der Berliner Künstler baut die Solarzellen für seine Lichtinstallationen selbst, aus einheimischen Nutzpflanzen. John ist der 38. Stipendiat der ZF-Kunststiftung. Er arbeitet seit Februar im Turmatelier im Zeppelin Museum und öffnet es am Kunst-Freitag für Besucher.
Der Berliner Künstler Franz John verwendet für seine Farbsolarzellen einheimische Kulturpflanzen.
Friedrichshafen Im Frühsommer soll das Sportbad in Friedrichshafen eröffnet werden. So viel soll der Eintritt dann kosten
Der Gemeinderat entscheidet am kommenden Montag unter anderem über die Eintrittspreise für das neue Sportbad. Eine Einzelkarte für einen Erwachsenen soll nach Verwaltungsvorschlag sechs Euro kosten. Wer auch in die Sauna möchte, soll zwölf Euro mehr zahlen.
Im Frühsommer soll das Sportbad eröffnet werden, aktuell wird an dem 38-Millionen-Euro-Bad an der Meistershofener Straße noch gearbeitet.
Friedrichshafen Mehr Platz für Kunst und Geschichte in Friedrichshafen
  • Gemeinderat entscheidet am Montag über Museumskonzept
  • Kunsthaus und großer Anbau fürs Zeppelin Museum geplant
  • Schulmuseum soll in sanierter "Villa Riss" bleiben
Friedrichshafen Gemeinderat stimmt Planung für Neubauprojekt Karl-Olga-Park zu
Trotz vereinzelter Kritik hat der Gemeinderat von Friedrichshafen am Montag mehrheitlich der Entwurfsplanung für das Projekt Karl-Olga-Park zugestimmt. Gut 31 Millionen Euro soll der Bau kosten. In dem Gebäude sind eine Kindertagesstätte für 100 Kinder geplant sowie ein Pflegeheim mit 105 Dauerpflegeplätzen, 15 Tagespflegeplätzen und sieben Plätzen für Kurzzeitpflege. Das Baugesuch könnte im Januar 2019 eingereicht werden.
Das städtische Altenheim Karl-Olga-Haus.