Thema & Hintergründe

Andreas Köster

Aktuelle News zum Thema Andreas Köster: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Andreas Köster.
Neueste Artikel
Friedrichshafen Alle Macht den Narren: Alle Bilder vom Rathaussturm in Friedrichshafen (3)
Oberbürgermeister Andreas Brand und seine Bürgermeister Dieter Stauber und Andreas Köster konnten gegen die Übermacht der Häfler Narren nichts machen. Trotz Widerstand mit Wasserpistolen und Luftballon-Geschossen mussten sie am Ende ihre Machtinsignien abgeben. Und am Ende plünderten die Kinder noch die prall gefüllte Stadtkasse.
Friedrichshafen Alle Macht den Narren: Alle Bilder vom Rathaussturm in Friedrichshafen (2)
Oberbürgermeister Andreas Brand und seine Bürgermeister Dieter Stauber und Andreas Köster konnten gegen die Übermacht der Häfler Narren nichts machen. Trotz Widerstand mit Wasserpistolen und Luftballon-Geschossen mussten sie am Ende ihre Machtinsignien abgeben. Und am Ende plünderten die Kinder noch die prall gefüllte Stadtkasse.
Friedrichshafen Alle Macht den Narren: Alle Bilder vom Rathaussturm in Friedrichshafen (1)
Oberbürgermeister Andreas Brand und seine Bürgermeister Dieter Stauber und Andreas Köster konnten gegen die Übermacht der Häfler Narren nichts machen. Trotz Widerstand mit Wasserpistolen und Luftballon-Geschossen mussten sie am Ende ihre Machtinsignien abgeben. Und am Ende plünderten die Kinder noch die prall gefüllte Stadtkasse.
Friedrichshafen Hoffnungsanker Fallenbrunnen 17: Was die Caserne braucht, um das Häfler Nachtleben anzukurbeln
Kino, Theater, Kneipe, Clubs: Als Claus-Michael Haydt vor 24 Jahren mit dem Kulturhaus Caserne im Fallenbrunnen startete, wollte er das Nachtleben seiner Heimatstadt beleben. Warum er sich mit der Initiative „Aufleben in FN“ trotzdem nicht identifizieren kann, wieso die Zeppelin-Stiftung Fluch und Segen zugleich für das kulturelle Leben der Stadt ist und welche Visionen es für den Fallenbrunnen gibt, erzählen er und Mitstreiter Bernd Eiberger im großen SÜDKURIER-Interview.
Caserne-Geschäftsführer Claus-Michael Haydt hat den Fallenbrunnen 17 bereits seit 1995 gemietet. Hier im Bild mit seinem Stellvertreter Bernd Eiberger. Ihr Plan: An diesem Ort soll Friedrichshafens Nachtleben pulsieren.
Friedrichshafen Kulturentwicklung als dynamischer Prozess
Die Friedrichshafener Stadtverwaltung hat ein Kulturentwicklungskonzept vorgelegt. Ziel ist es, in der Stadt Kultur für alle bieten. Das Konzept wollen die Verantwortlichen als dynamischen Prozess verstanden wissen. Der Gemeinderat muss noch zustimmen.
Die Stadtverwaltung legt ein Kulturentwicklungskonzept vor (von links): Thomas Goldschmidt, Sabine Wiggenhauser und Andreas Köster.
Friedrichshafen Tourismus in Friedrichshafen wächst und wächst
Knapp 350 000 Gäste kamen im vergangenen Jahr in die Stadt und buchten rund 782 000 Übernachtungen – so viel wie noch nie. Der Aufwärtstrend hält dabei schon seit 2014 an, seither stieg die Zahl der Gäste um 25 Prozent.
Friedrichshafen Ein Freitag für die Kunst: Künstler öffnen am 8. März ihre Türen
Farbe, Licht und Energie – das große Thema der Kunst ist für Franz John auch eine Frage der Nachhaltigkeit. Der Berliner Künstler baut die Solarzellen für seine Lichtinstallationen selbst, aus einheimischen Nutzpflanzen. John ist der 38. Stipendiat der ZF-Kunststiftung. Er arbeitet seit Februar im Turmatelier im Zeppelin Museum und öffnet es am Kunst-Freitag für Besucher.
Der Berliner Künstler Franz John verwendet für seine Farbsolarzellen einheimische Kulturpflanzen.
Friedrichshafen Gemeinderat stimmt Planung für Neubauprojekt Karl-Olga-Park zu
Trotz vereinzelter Kritik hat der Gemeinderat von Friedrichshafen am Montag mehrheitlich der Entwurfsplanung für das Projekt Karl-Olga-Park zugestimmt. Gut 31 Millionen Euro soll der Bau kosten. In dem Gebäude sind eine Kindertagesstätte für 100 Kinder geplant sowie ein Pflegeheim mit 105 Dauerpflegeplätzen, 15 Tagespflegeplätzen und sieben Plätzen für Kurzzeitpflege. Das Baugesuch könnte im Januar 2019 eingereicht werden.
Das städtische Altenheim Karl-Olga-Haus.
Friedrichshafen 13 Schulen, 13 Konzepte: Betreuungsverein will sein Angebot der Schülerbetreuung an Schulen vereinheitlichen
Über 200 Beschäftigte hat der Betreuungsverein Friedrichshafen: Sie kümmern sich an 13 städtischen Schulen um die Betreuung der Schüler vor und nach der Schulzeit. Jetzt will der Verein neue Ziele angehen: Unter anderem sollen Angebot und Qualität der Betreuung an den Schulen vereinheitlicht werden. Außerdem plant der Verein, auch eine Betreuung in Schulferien anzubieten.
Susanne Eggetsberger leitet die Geschäftsstelle des Betreuungsvereins in Friedrichshafen, Steffen Rooschüz ist der Vorsitzende. Beide sorgen mit zwei weiteren Kräften im Büro und gut 200 Mitarbeitern im Verein dafür, dass die Betreuung an 13 Schulen vor und nach dem Unterricht klappt.
Friedrichshafen Diakon Wolfgang Knüfer erhält die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg
"Sie haben die Augen aufgemacht und dorthin geschaut, wo andere wegschauen": Bürgermeister Andreas Köster hat Diakon Wolfgang Knüfer aus Friedrichshafen die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg überreicht. Knüfer hat unter anderem die Aktion "Häfler" helfen initiiert, die positive Atmospähre in der Herberge für Menschen ohne festen Wohnsitz mitgeprägt und das Stadtdiakonat aufgebaut, eine Anlaufstelle für Menschen in Notlagen.
Wolfgang Knüfer (Zweiter von rechts) wurde mit der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg geehrt. Mit ihm zusammen freuten sich seine Frau Marlene, Bürgermeister Andreas Köster (rechts) und Dekan Bernd Herbinger.