Thema & Hintergründe

Andreas Brand

Aktuelle News zum Thema Andreas Brand: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Andreas Brand.

Der gebürtige Schwabe aus Esslingen am Neckar war bis 2009 Bürgermeister von Böblingen.

Seit dem verantwortet er als Oberbürgermeister die Friedrichshafener Kommunalpolitik.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Friedrichshafen Weihnachtliche Stadt am Bodensee statt Bodensee-Weihnacht: Der Weihnachtsmarkt in Friedrichshafen wird abgesagt
Weihnachtsmarkt trotz Corona-Pandemie? In Friedrichshafen ist die Entscheidung gefallen: Die Bodensee-Weihnacht fällt aus. Weihnachtlich soll es in der Stadt aber dennoch zugehen.
Ein Blickfang auf der Bodensee-Weihnacht in Friedrichshafen ist die Weihnachtspyramide. In diesem Jahr fällt der Weihnachtsmarkt allerdings aus. (Archivbild)
Friedrichshafen Donnerschlag im Dornier-Museum: David Dornier wirft als Direktor und Stiftungsvorsitzender hin
Fünf Jahre lang leitete der Enkelsohn des Flugzeugpioniers Claude Dornier das Haus in Friedrichshafen und war zugleich Vorstandsvorsitzender der Dornier-Stiftung für Luft- und Raumfahrt. Doch die Probleme mehrten sich: Das Gezerre um die Landshut-Ausstellung, die finanzielle Beteiligung der Stadt Friedrichshafen am Dornier-Museum und familieninterne Querelen um millionenschwere Zuschüsse – offenbar hat David Dornier nun genug. Er verlässt das Museum Ende September.
David Dornier im Cockpit der Landshut – damals ging er noch fest davon aus, dass das Flugzeug im Dornier Museum eine Heimat finden werde.
Friedrichshafen Radverband legt Konzept vor: Wie der Verkehr auf der alten B 31 deutlich reduziert werden könnte
Wenn die B 31-neu im nächsten Jahr auf ganzer Strecke freigegeben wird, sollen so viele Autos und Laster wie möglich raus aus Friedrichshafen. Geht es nach den Vorstellungen des ADFC, so soll die alte Bundesstraße für den Autoverkehr möglichst unattraktiv werden. Neue Radstreifen könnten dort entstehen, wo die B 31-alt heute dreispurig ist. Dazu fordert der Radverband Tempo 30 auf der gesamten Ortsdurchfahrt.
Geht es nach dem ADFC so sollte die Zeppelinstraße in Fischbach für Autos nur noch zwei Spuren haben und an beiden Seiten Radfahrstreifen.
Friedrichshafen „Bahngipfel“ im Herbst geplant: Viele Grundstücke für die Stadtentwicklung sind im Besitz der Deutschen Bahn
Ob Sanierung des Bahnhofs, Überplanung des RAB-Geländes mit Busbetriebshof oder Radschnellweg: Bei vielen Themen, die die Stadtentwicklung in Friedrichshafen betreffen, kommt das Rathaus an der Deutschen Bahn nicht vorbei. Denn ihr gehören Grundstücke, die für die Umsetzung neuer Projekte nötig sind. Nun ist ein Spitzentreffen geplant, ein „Bahngipfel“.
Der Stadtbahnhof in Friedrichshafen soll seit Jahren modernisiert werden. Drei Mal hat Bahn-AG das Projekt schon verschoben, das nun 2021 beginnen soll.
Friedrichshafen Wie Oberbürgermeister Andreas Brand die millionenschweren Probleme rund um Messe, Flughafen und Medizin Campus Bodensee lösen will
Im zweiten Teil unseres SÜDKURIER-Sommerinterviews äußert sich Friedrichshafens Stadtoberhaupt zur Zukunft des Bodensee-Airports Friedrichshafen, zum Stand des Streits um die Zeppelin-Stiftung, aber auch zur Zukunft der Zeppelin Universität.
Friedrichshafens Oberbürgermeister Andreas Brand im Gespräch mit SÜDKURIER-Redaktionsleiterin Kerstin Mommsen
Friedrichshafen Oberbürgermeister Andreas Brand: „Die Corona-Krise stellt vieles infrage“
Im ersten Teil unseres Sommerinterviews mit Friedrichshafens Stadtoberhaupt geht es um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die städtischen Finanzen, um Reiserückkehrer aus Risikogebieten und um eine Fasnets-Saison, die wegen Covid-19 leider ausfallen muss.
Friedrichshafens Oberbürgermeister Andreas Brand im Gespräch mit SÜDKURIER-Redaktionsleiterin Kerstin Mommsen
Friedrichshafen Gewinneinbruch bei ZF: Eine Dividendenzahlung an die Zeppelin-Stiftung in 2020 ist sehr unwahrscheinlich
Das erste Halbjahr lief auch wegen der Corona-Krise für den Automobilzulieferer ZF aus Friedrichshafen sehr schlecht. 900 Millionen Euro Verlust und ein Umsatzrückgang von knapp 27 Prozent verkündete ZF-Vorstandschef Wolf-Henning Scheider am Freitag. Auch der Neubau am FEZ ist zurückgestellt.
Ein Monteur im Werk 2 des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen AG.
Friedrichshafen Netzwerk fordert von OB Übernahme der politischen Verantwortung für 14-Nothelfer-Debakel
Das endgültige Aus für das Krankenhaus 14 Nothelfer in Weingarten ist besiegelt. Der Gemeinderat stimmte am Mittwoch nach emotionaler Debatte zu, dass das Haus ab September in die Planinsolvenz geht.
Das Ende ist besiegelt. Das Krankenhaus 14 Nothelfer in Weingarten schließt endgültig und geht in die Planinsolvenz.
Friedrichshafen Leuchtende Augen und Begeisterung: Die Häfler Erstklässler freuen sich über Hasenklee
Ein wenig Seehasenfest für die Häfler Erstklässler: Seit gestern werden in den Friedrichshafener Schulen Süßigkeiten, Gutscheine und mehr verteilt.
Obwohl das Seehasenfest dieses Jahr coronabedingt nicht stattfindet, bekommen die Häfler Erstklässler Hasenklee, hier in der Grundschule in Fischbach.
Friedrichshafen/Weingarten Das Krankenhaus 14 Nothelfer in Weingarten soll ab September in die Planinsolvenz gehen
Die Schließung soll nun schon ein Jahr früher stattfinden, als ursprünglich geplant.
Das 14-Nothelfer in Weingarten wird nun endgültig im September 2019 geschlossen und geht in die Planinsolvenz.
Friedrichshafen Dauerpatient Klinikum Friedrichshafen: Erneut sind Zuschüsse in schwindelerregender Höhe nötig
Schließung des defizitären Standorts in Weingarten kostet mindestens 13 Millionen Euro – Medizin Campus Bodensee (MCB) braucht für den laufenden Betrieb und für Investitionen Zuschüsse in Höhe von mindestens 16 Millionen Euro, weitere 7,1 Millionen Euro sind für 2021 nötig. All das muss nun die Zeppelin-Stiftung stemmen, weil die Stadt Friedrichshafen die Mehrheit der Anteile an dem kommunalen Klinikverbund hält.
Das Klinikum Friedrichshafen, Haupthaus des Medizin Campus Bodensee
Friedrichshafen Gibt es bald keine Förderung nach festen Richtlinien mehr? Die Häfler Sportvereine sind alarmiert
Ab 2021 werden die Zuschüsse weniger und wohl anders verteilt, kündigte Friedrichshafens Oberbürgermeister Andreas Brand in einer Gemeinderatssitzung an. Warum sich der Sport-Stadtverband mit einem Brief an den OB wandte und was beide Seiten vereinbart haben.
Ob Segler, Handballer, Fußballer oder Turner: Der städtische Sport wird auch in diesem Jahr noch nach den bestehenden Richtlinien gefördert. Ab 2021 sieht das aufgrund enger Finanzen auch im Stiftungshaushalt voraussichtlich anders aus.
Visual Story Das alte Häfler Hallenbad verschwindet Stück für Stück
Statt des alten Hallenbades ist in der Ehlersstraße nun eine Baustelle zu finden. Schrittweise und schichtweise wird das Gebäude zerlegt und von Schadstoffen befreit.
Friedrichshafen Teilfreigabe B 31-neu: Stadträte und Bürgerinitiative kritisieren die Entscheidung der Behörden
Dreistündige „Gespensterdebatte“ beschäftigt den Finanz- und Verwaltungsausschuss
Blick auf die B31-neu.
Friedrichshafen Wie Ärzte und Pfleger am Klinikum Friedrichshafen die Hochphase der Pandemie erlebten und wie sie sich auf die nächsten Monate vorbereiten
Dank vorausschauender Organisation war das Klinikum Friedrichshafen frühzeitig auf die Covid-19-Pandemie vorbereitet. Engpässe bei der Beschaffung von Schutzausrüstung blieben erspart und das Pflegepersonal legte Zwölf-Stunden-Schichten ein. Wie Ärzte und Pfleger die Hochphase der Pandemie erlebten und wie sie sich auf die nächsten Monate vorbereiten, schildern der geschäftsführende Oberarzt Martin Eble und Martin Abberger, stellvertretender Zentrumsleiter der Intensivstation.
Martin Abberger (links) und Martin Eble in einem Patientenzimmer der neu eingerichteten Covid-19-Station im Klinikum Friedrichshafen.
Friedrichshafen Der Medizin Campus Bodensee und seine chronische Geldnot: Steht die Stadt zum Klinikverbund?
Der Weg aus der finanziellen Krise kostet viele Millionen, das war schon im Herbst klar. Doch die Corona-Krise hat viele
Probleme noch verschärft.
Notfallpatienten werden heute getrennt behandelt, in der internistischen (Bild) und chirurgischen Notaufnahme. Bis Mai 2021 muss eine Zentrale Notaufnahme her, doch der Umbau stockt. Bild: Katy Cuko
Friedrichshafen Der Flughafen Friedrichshafen ist weiter im Sinkflug: Ohne weitere Finanzmittel ist die Liquidität in Gefahr
Eine Entscheidung über die Zukunft des Bodensee-Airports fällt im Herbst. Bis dahin prüfen die Unternehmensberater von Roland Berger, wie viel Geld nötig sein wird.
Im Herbst werden die Gesellschafter des Fluhafens entscheiden müssen, ob sie weiteres Geld in den Airport pumpen wollen. Bis dahin erstellt die Beratungsfirma Roland Berger ein Gutachten über die benötigten Finanzmittel und Investitionen.
Friedrichshafen Seehasenfest muss ausfallen, trotzdem packen fleißige Helfer den Hasenklee für die Erstklässler
Das war dem Seehas, seinen vielen Helfern und Oberbürgermeister Andreas Brand wichtig: Auch ohne Seehasenfest sollen die Häfler Erstklässler ihren Hasenklee bekommen. Jetzt wurde dieser schon mal gepackt.
Auch wenn der Seehas in diesem Jahr nicht nach Friedrichshafen kommt: Für die Erstklässler soll es trotzdem den Hasenklee geben.
Friedrichshafen Bürgerinitiative wehrt sich gegen Teilfreigabe der B 31-neu
Für viele Anwohner in Sparbruck, Waggershausen und Jettenhausen wird genau das wahr, was sie schon im Sommer 2019 befürchtet hatten. Sie sagen, die Nachteile überwiegen – noch dazu, weil die Stadt Entlastungen wie Tempo 30 auf der „Umleitung“ ablehnt
Die Straßenmarkierung ist fertig, die Schilder stehen, doch die geplante Teilfreigabe der B 31-neu ab August hat viele Kritiker.
Friedrichshafen Eltern und Rathauschef sind sich einig: Kitas endlich vollständig für den Regelbetrieb öffnen
Immer mehr Familien wenden sich mit verzweifelten Briefen ans Rathaus, sagt Oberbürgermeister Andreas Brand. Er hat an die Kultusministerin geschrieben und appelliert, nicht bis Ende Juni zu warten mit dem Kita-Normalbetrieb. Doch daraus wird wohl nichts.
Sabine Pokowski genießt den Tag mit ihren Enkelkindern Jason (links) und Elias auf dem Spielplatz am Hinteren Hafen. Spielplätze sind seit sechs Wochen wieder auf. Auf den Kita-Regelbetrieb warten Eltern bisher vergeblich.
Friedrichshafen Zustieg für den Klimaschutz, Ausstieg wegen Corona? Dem Krisen-Tief im ÖPNV ging in der Region ein kleines Hoch voraus
Von 100 auf gerade noch so über null: Die Corona-Krise hat die Fahrgastzahlen im ÖPNV auf den Kopf gestellt. Über Wochen blieben Busse, Bahnen und Katamarane oft ziemlich leer – wenn sie nicht ohnehin still standen. Wenige Monate zuvor erfreuten sich öffentliche Verkehrsmittel in und um Friedrichshafen noch steigender Beliebtheit.
Über mehrere Wochen blieben die vorderen Bustüren geschlossen. Inzwischen ist die Busflotte des Häfler Stadtverkehrs aber mit Schutzvorrichtungen im Fahrerbereich ausgestattet. (Archivbild)
Friedrichshafen Millionenverluste bei Messe, Flughafen und Krankenhaus: Was das für die Stadt Friedrichshafen bedeutet
OB Andreas Brand bringt den Haushalt für 2020 ein. Sinkende Einnahmen und Beteiligungsgesellschaften in Not werden zur Herausforderung für die Stadt.
Die Messe Friedrichshafen wird zu einem der vielen Sorgenkinder der Stadt. Denn durch die Corona-Krise ist schon jetzt ein Verlust von 15 Millionen Euro in 2020 absehbar.
Friedrichshafen Friedrichshafen erwartet knappe Kassen wegen der Coronakrise: Großprojekte könnten zurückgestellt und gewohnte Förderungen fallen
Oberbürgermeister Andreas Brand gibt einen Zwischenbilanz zur Haushaltslage: Dabei wird klar, dass künftig Sparen angesagt ist. Auch das geplante Klimabudget steht wie andere Projekte auf dem Prüfstand, allein die Messe Friedrichshafen erwartet in diesem Jahr 15 Millionen Euro Verlust. Nun heißt es für die reiche Stadt: „Pflicht vor Kür“.
Friedrichshafens Oberbürgermeister Andreas Brand hat den Gemeinderat darauf eingestimmt, dass Sparmaßnahmen künftig unausweichlich sein werden.
Friedrichshafen Werden wir diesen Sommer trotz der Corona-Krise Badespaß in den Schwimmbädern genießen können?
Obwohl die Landesregierung noch keinen Zeitpunkt für die Öffnung bekannt gegeben hat, arbeitet die Stadtverwaltung schon an einem Öffnungs-Konzept. Doch dieser Sommer wird sicher ganz anders als im letzten Jahr.
Die Stadt arbeitet gerade an einem Konzept, wie das Baden – wie hier im Frei – und Seebad Fischbach ab Juni wieder möglich sein könnte – vorausgesetzt, die Corona-Verordnung des Landes wird weiter gelockert.
Friedrichshafen Das sagen die Gemeinderatsfraktionen zur Corona-Strategie der Stadt Friedrichshafen
Der SÜDKURIER hat bei den Fraktionen nachgefragt, ob sie das Aufenthaltsverbot noch für gerechtfertigt halten, was Sie dazu sagen, dass Häfler Bürger nun angezeigt werden und ob es aus ihrer Sicht Alternativen zum Vorgehen der Stadtverwaltung gibt.
Zwei Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen kontrollieren das wegen der Corona-Pandemie erlassene Aufenthaltsverbot in den Uferanlagen.