Thema & Hintergründe

Allmendshofen

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Allmendshofen.

Allmendshofen ist ein Ortsteil von Donaueschingen, südlich der Kernstadt gelegen. 

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Donaueschingen Warum sich Zunftmeister Michael Lehmann schon auf 2022 freut: „Die Fasnet ist das Fest der Sehnsüchte und virtuell kann man das einfach nicht rüberbringen“
  • Polizei: keine närrischen Ereignisse auf der Baar
  • Zunftmeister freut sich schon auf die Fasnet 2022
  • Unverständnis über Narren, die trotzdem feiern
Der Plääri verkündet jedes Jahr das Ende der Fastnacht, nur im 85. Jubiläumsjahr blieb ihnen ihr einziger Auftritt an der Eschinger Fastnacht verwehrt. Bild: Roger Müller
Donaueschingen Strähle, nu halt virtuell: Die Eschinger Hansel wünschen einen guten Morgen am Fasnet Fritig
Einen närrischen Guten Morgen am Fasnet Fritig. Das Strählen darf bei der Fasnet absolut nicht fehlen und deshalb haben sich die Eschinger Hansel eine corona-konforme Variante einfallen lassen.
Ein letztes Mal strählen die Eschinger Hansel virtuell.
Donaueschingen Dedelius richtet über die Prominenz: Vor dem Allmendshofener Narrengericht ist niemand sicher.
Bereits seit 25 Jahren gibt es das Narrengericht an der Juniperusquelle. Wolfgang Gut, der als Ortsrichter Dedelius tätig ist, blickt in Reimen auf die Geschichte.
Ortsrichter Dedelius (Wolfgang Gut) verliest die Anklage, im Hintergrund die Burgfräulein von Allmendshofen.
Donaueschingen Biber nagt mitten im Stadtgebiet kräftig weiter: So arbeitet die Expertin Bettina Sättele
Nagetiere leben rund um Donaueschingen. Am Brigachufer scheint sich der Biber nach wie vor wohlzufühlen. Doch Wetterextreme wie Hochwasser hinterlassen Spuren.
Deutlich zu sehen sind die Biberspuren am Brigachufer in der Nähe der Kirche St. Marien an der Hermann-Fischer-Allee, also mitten im Stadtgebiet von Donaueschingen.
Donaueschingen Die Eschinger Fasnet – dieses Jahr ganz einfach in digitaler Form: Heute Abend geht es los mit dem Zunftball
Auch wenn dieses Jahr Hansel und Gretle zuhause bleiben müssen, heißt das noch lange nicht, dass es keine Eschinger Fasnet geben wird. Und zwar mit allem, was dazu gehört. Vom Rathaushaus-Sturm bis zum großen Umzug und der Fasnetsverbrennung – bloß eben nicht in der Eschinger Innenstadt, sondern beim SÜDKURIER im Internet und auch der Tageszeitung.
Ignaz schenkt sich schon einmal ein: Am Zunftballabend werden er und Severin durch die Donauhalle führen.
Allmendshofen Neues Leben im Bürgerstüble: Das einstige Restaurant ist jetzt ein Wohnhaus
Uli Reich hat in dem ehemaligen Gasthaus mehrere Wohnungen untergebracht. Den Charakter des geschichtsträchtigen Gebäudes wollte er aber erhalten. Denn es erinnert auch an zwei Tragödien, die sich dort im Jahr 1931 abgespielt haben.
Eine Zeitreise in die 1960er-Jahre: So sah das Bürgerstüble früher aus.
Hüfingen Autofahrerin missachtet Vorfahrt – 20.000 Euro Schaden
Eine Autofahrerin hat am Dienstag, 2. Februar, gegen 20 Uhr einen Unfall auf der Landesstraße 171 verursacht. Alle beteiligten Personen, darunter ein Kleinkind, blieben unversehrt.
Baar Extremwetter: Nach den Schneemassen drohen nun Unwetter und Hochwasser auf der Baar – am Damm in Wolterdingen steigt der Pegel
Oliver Stenzel, der das Hochwasserrückhaltebecken geplant hat, erklärt, welche Maßnahmen nun ergriffen werden und ob der Donaueschinger Damm bei einem extremen Hochwasser überlaufen könnte.
Das Hochwasserrückhaltbecken bei Wolterdingen am Freitag, 29. Januar. Noch ist es nicht notwendig geworden, den Damm einzustauen.
Donaueschingen Leichtverletzte Frau, Sachschaden, Schleudern: Schnee auf den Straßen sorgt für Unfälle
Am Dreikönigstag ist es auf der Bundesstraße 27 zu zwei Unfällen wegen schneeglatter Fahrbahn gekommen. Das berichtet die Polizei
Donaueschingen Neujahrs-Umfrage im Städtedreieck: Die Vorfreude auf 2021 dominiert
Der Ausblick auf das kommende Jahr ist deutlich positiv geprägt, das zeigt eine kleine Umfrage im Städtedreieck zum Jahreswechsel. Im privaten wie auch im beruflichen Umfeld erhoffen sich unsere Gesprächspartner vor allem schöne Begegnungen: wenn dann endlich die Pandemie besiegt sein wird.
Trotz Corona, wird man wohl noch seine guten Wünsche für das neue Jahr träumen dürfen, meint Karikaturist Stefan Roth
Hüfingen Die Lärmschutzwand an der Bundesstraße 27 bei Hüfingen ist fertig
  • Vierspuriger Ausbau bei Hüfingen geht voran
  • Verkehrsführung an der B 27 wird geändert
  • Im Frühjahr steht Bau von Rad- und Gehweg an
Baar Gibt es organisierte Bettlerbanden im Städtedreieck?
Bei Facebook berichten Nutzer von Bettlern, die in Donaueschingen-Allmendshofen und Hüfingen klingeln. Laut Polizei und Stadtverwaltung handelt es sich dabei aber wohl um Einzelfälle
Sind rund um Donaueschingen – wie auf diesem Foto aus dem Jahr 2015 in Überlingen – Bettlerbanden unterwegs? Das scheint laut Behörden nicht der Fall zu sein.
Meinung Warum eine kleine Fläche bei Allmendshofen für das Training der Fußball-Nationalmannschaft geeignet wäre
Manche Unternehmen beweisen durchaus Sinn für Humor. In Allmendshofen zeigt das Bromberger Packungen ganz raffiniert.
Donaueschingen Was macht der neue Tiefenbrunnen? Leitungen zur Gutterquelle kommen erst 2021
Die Arbeiten am neuen Tiefenbrunnen auf der Ruckhalde gehen 2021 weiter. Die Corona-Krise sorgte auch hier für Verzögerungen.
Mit diesem Bohrer ist im Herbst 2019 der Schacht für den neuen Tiefenbrunnen auf der Ruckhalde entstanden. Die Leitungen zur Gutterquelle kommen 2021.
Donaueschingen/Villingen IMS Gear weiter auf Konsolidierungskurs: Donaueschinger Unternehmen wird am Standort in Villingen erweitern
In den vergangenen Wochen ging es bei IMS Gear eher um Kurzarbeit oder Kündigungen. Nun kommt das Donaueschinger Unternehmen mitten in Krisenzeiten mit der Nachricht, dass im Villinger Industriegebiet Salzgrube gebaut wird.
Projektleiter Dimitri Trautwein vom Generalunternehmer Bremer Stuttgart (links) und Architekt Rainer Girke (rechts) auf dem IMS Gear-Erweiterungsareal im Gewerbegebiet Salzgrube in Villingen-Schwenningen. Im Hintergrund die Nordseite des bestehenden Werks, an die sich das neue Gebäude angliedern wird.
Donaueschingen Advent und Weihnachten können dieses Jahr nicht wie gewohnt gefeiert werden: Was in der Seelsorgeeinheit Donaueschingen geplant ist
Der Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Donaueschingen stellt die Pläne für die Advents- und Weihnachtszeit vor und beruft die ehrenamtlichen Gemeindeteams für die Pfarreien Heilige Dreifaltigkeit, St. Sebastian, St. Blasius, St. Johannes und St. Mauritius.
Eine Krippenfeier – wie hier in der Donaueschinger Kirche St. Marien im Jahr 2018 – gehört normalerweise zu Weihnachten dazu. In diesem Jahr wird allerdings anders gefeiert als sonst – der Pfarrgemeinderat hat jetzt über die Pläne informiert.
Südbadischer Vereinspokal A-Junioren Attraktives Pokalspiel in Allmendshofen – Bundesliga-Nachwuchs des SC Freiburg kommt
A-Junioren der SG DJK Donaueschingen empfangen am Mittwochabend im Vereinspokal einen hochkarätigen Gegner
Verstärkt ab sofort das Trainerteam der A-Junioren der SG DJK Donaueschingen: Christian Leda. Bild: Verein
Donaueschingen Fast wie früher beim Quellenfest: Der MGV grillt wieder
Der MGV bringt mit einem Hähnchengrill am Spritzenhaus ein bisschen Spaß und Geselligkeit nach Allmendshofen. Es ist eine Erinnerung an das frühere glorreiche Quellenfest – wenngleich in viel, viel kleinerem Rahmen.
„Der Grill ist repariert“: Heiner Murer, Wolfgang Gut und Ralf Schleicher gehen mit Vorfreude und viel Humor an das Hähnchengrillen des MGV. Damit erinnert ihr Verein auch an das frühere Quellenfest.
DJK Donaueschingen „Es ist wie verhext“ – Trainer Tim Heine sucht nach Lösungen
Allmendshofener nach sieben Spieltagen wieder Schlusslicht der Verbandsliga. Die Neuzugänge haben nun Zeit zur Integration
Sucht fieberhaft nach Lösungen: DJK-Trainer Tim Heine.
Fußball-Verbandsliga Seo Mattei verstärkt DJK Donaueschingen
Offensiver Außenbahnspieler kommt vom Verbandsligakonkurrenten FC 08 Villingen II
Vom FC 08 Villingen U23 zum Verbandsliga-Rivalen DJK Donaueschingen. Seo Mattei.
DJK Donaueschingen Zwei Fragen sind noch offen
Verbandsligist empfängt am Sonntag den FC Denzlingen. Neuzugang Ahmet Colak könnte zum Debüt kommen
Könnte am Sonntag sein Debüt im Trikot der DJK Donaueschingen feiern: Ahmet Colak.
Donaueschingen Fotoclub „Die Camera“ ist seit 70 Jahren ein wichtiger Chronist der Stadt
Aus schwierigen Anfängen heraus hat sich der Fotoclub „Die Camera“ zu einem wichtigen Chronisten vieler Ereignisse in Donaueschingen entwickelt. Immer mit großer Kreativität und Neugier auf technische Entwicklungen.
Einige der Clubmitglieder der „Camera“ (von links): Manuel Sprock (stehend), Hans-Ulrich Kretschmer, Ergun Unutmaz, Andreas Halder, Alexander Keim, Wolfgang Karrer, Jens Egenberger, René Oberhänsli (stehend), Franz Krickl und Christian Schlaich.
Donaueschingen Donato Minoia ist eine Institution in der Baaremer Gastro-Landschaft. Heute wird er 70 Jahre alt
Der Adler-Wirt kam einst nach Deutschland, weil er „lieber in Baden kochen wollte als am Lago Maggiore“.
Hat keine Kopfschmerzen aufgrund seines Alters: der gebürtige Italiener Donato Minoia feiert heute 70. Geburtstag. Das Bierzapfen halte den Wirt jung. Bild: Hannah Schedler
Visual Story Hier entsteht die vierspurige Bundesstraße 27: Ein Vogelperspektiven-Blick auf die größte Baaremer Straßenbaumaßnahme
Seit rund drei Jahren wird der vormals zweispurige Abschnitt der Bundesstraße 27 zwischen Hüfingen und Donaueschingen vierspurig ausgebaut. SÜDKURIER-Mitarbeiter Roger Müller hat die Großbaustelle mit der Drohne überflogen
Hier werden und wurden zahllose Tonnen Erde bewegt: Die B 27-Baustelle ist auch aus der Luft imposant.
DJK Donaueschingen Pech zählt nicht als Ausrede
Allmendshofener stecken nach dritter Heimniederlage unten drin. Heine-Elf macht zu viele Fehler
Wird als Stabilisator der Defensive schmerzlich vermisst: Der verletzte Christian Limberger.