Thema & Hintergründe

Allmannsweiler

Der Ort gehörte ehemals zum Gemeindebezirk Ailingen, bis er 1937 nach Friedrichshafen eingemeindet wurde. Heute befindet sich in dem Stadtteil die Neue Messe.
Neueste Artikel
Friedrichshafen Neuer Spielplatz in der Solarstadt
Die Stadt Friedrichshafen hat den neuen Spielplatz für bis zu sechsjährige Kinder in Wiggenhausen-Süd seiner Bestimmung übergeben.
Ein Tänzchen zur Einweihung: Auch die Kinder des Kinderhauses Wiggenhausen freuen sich über den neuen Spielplatz in der Friedrichshafener Solarstadt.
Friedrichshafen Weg frei für neue Wohnungen
  • Stadt veräußert Grundstücke an die SWG
  • Zahlreiche Neubauten für Siedlung Allmannsweiler
Die alten SWG-Gebäude in der Eintrachtstraße in Allmannsweiler werden bald abgerissen. Auf dem Gelände werden 120 neue Wohnungen entstehen.
Friedrichshafen Stadt plant kurzfristig 220 Plätze zusätzlich in Kinderbetreuungseinrichtungen
In Friedrichshafen besteht ein enormer Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder: Durch zahlreiche neue Baugebiete stieg die Zahl der Kinder bis zu sechs Jahren um 500 gegenüber dem Jahr 2013. Die Stadt plant jetzt den stufenweisen Ausbau der Kinderbetreuungsplätze um 220 bis zum Jahr 2020. Teils sollen Gruppen bis zur Höchststärke aufgestockt werden, teils zeitlich befristete Gruppen eingerichtet werden.
Friedrichshafen 120 neue Wohnungen in Allmannsweiler
Der Bebauungsplan für Allmannsweiler-Südost steht. Die maroden Wohnblöcke werden abgerissen und durch Neubauten ersetzt. Allerdings verzögert sich für die Städtische Wohnungsbaugesellschaft (SWG) der Baustart. Ursprünglich sollte im nächsten Frühjahr begonnen werden.
So sieht die Neuplanung in Allmannsweiler aus: 120 neue Wohnungen werden entstehen.
Meinung Modell-Verfahren in Allmannsweiler nicht kaputt machen
Die Entwicklung des Quartiers um die Eintrachtstraße in Allmannsweiler in Zusammenarbeit mit dem Bürgerforum galt bislang als mustergültig. Die Erfolgsfaktoren waren Kommunikation und Dialog. Das alles steht jetzt mit dem Vorgehen der Verwaltung auf dem Spiel.
Friedrichshafen Aufruhr in Allmannsweiler: Umsiedlung von Bewohnern der Eintrachtstraße stößt auf Kritik
Beim Bürgertreff in Allmannsweiler machten sich etliche Anwohner der Eintrachtstraße Luft: Der Grund für ihren Ärger liegt in einer "Verfügung", die Bewohnern der Eintrachtstraße vonseiten des Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Umwelt schriftlich zugegangen war: Entgegen anderer Absprachen sollen sie kurzfristig umgesiedelt werden. Ursprünglich war vereinbart, dass Bewohner erst aus ihren Wohnungen ausziehen sollen, wenn die neuen Gebäude fertiggebaut sind.
Besorgte Mienen, aber auch empörte Stimmen und Unverständnis zum Vorgehen der Stadt, gab es bei der jüngsten Sitzung des Allmannsweiler Bürgerforums im Bürgerhaus Brennnessel.
Friedrichshafen-Allmannsweiler Freizeitspaß im Ferienprogramm der Jugendhilfe Arkade
Das Ferienangebot der Jugendhilfe Arkade in Friedrichshafen-Allmannsweiler findet Anklang. Am Donnerstag, 17. August, gibt's erneut ein ganztägiges Programm mit abschließendem Grillabend.
Die Jungs toben sich mit einigen Betreuern der Streetwork Arkade beim Fußballspielen aus.
Friedrichshafen-Allmannsweiler Pläne für künftiges Baugebiet "Allmannsweiler Südost" auf der Zielgeraden
Mit den Planungen für das künftige Baugebiet "Allmannsweiler Südost" in Friedrichshafen-Allmannsweiler geht es voran. Der Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan sei im Gemeinderat voraussichtlich in der Oktober- oder Novembersitzung vorgesehen, wie Friedrichshafens Erster Bürgermeister Stefan Köhler erklärt.
In Allmannsweiler: Blick über die grüne Wiese in Richtung Eintrachtstraße. Dort werden abschnittsweise Wohnungen entstehen, die den maroden Altbestand ersetzen.
Meinung Alles richtig gemacht in Allmannsweiler
Wenn ein Quartier durch den Abriss von vier alten Gebäuden und den Bau von zwölf neuen komplett umgekrempelt wird, geht bei den Bewohnern meist die Angst um: Wird da für uns gebaut, werden unsere Bedürfnisse berücksichtigt? Wie diese konfliktträchtige Situation erfolgreich entschärft werden kann, hat das Workshopverfahren in Allmannsweiler gezeigt.
Friedrichshafen Häfler Kinderuni beendet Vorlesungsjahr
Glück und politische Themen stehen während den letzten Vorlesungen des Kinderuni-Semesters am bevorstehenden Samstag, 11. Juni, im Mittelpunkt. Laut Mitteilung können Kinder und Jugendliche von fünf bis 15 Jahren auf eine Schnupperstunde vorbeischauen.
<p>Kinderuni-Dozentin Frauke Pieper-Keller referiert zum Thema Glück über das Himalaja-Königreich Bhutan. <em>Bild: Kinderuni</em></p>
Friedrichshafen-Allmannsweiler Bei Baggerarbeiten Phosphor-Bombe entdeckt
Eine Phosphor-Brandbombe ist im Friedrichshafener Ortsteil Allmannsweiler entdeckt worden. Polizeibeamte bewachen den Fundbereich. Laut Auskunft von Polizeisprecher Markus Sauter sind bereits Experten aus Böblingen unterwegs, um die Bombe abzuholen.
Diese Phosphor-Brandbombe mit 40 Zentimetern Länge und 12 Zentimetern Durchmesser ist am Mittwochnachmittag im Friedrichshafener Ortsteil Allmannsweiler bei Baggerarbeiten entdeckt worden. Die Bombe ist sicherheitshalber mit Erde bedeckt worden. Die Polizei bewacht den Fundbereich. Sprengstoffexperten aus Böblingen sind unterwegs, um die Bombe abzuholen.
Friedrichshafen 120 oder doch 160 Wohnungen in Allmannsweiler Südost?
Bei der Infoveranstaltung im Bewohnertreff Brennnessel zum Thema Entwurfsplanung Allmannsweiler Südost war eine Menge los. Für Unruhe unter den Bürgern sorgte die unklare Aussage zur Anzahl der Wohnungen, die die Städtische Wohnungsbaugesellschaft (SWG) hier bauen will.
Hier werden im kommenden Jahr die Bagger anrücken: Der bisherige Bolzplatz in Allmannsweiler, das Bürgerhaus Brennessel (im Hintergrund links) und Wohnblöcke der Städtischen Wohnungsbau Gesellschaft in der Eintrachtstraße gehören zum Plangebiet.
Friedrichshafen In Allmannsweiler entstehen 120 neue Wohnungen
Vier marode Gebäude werden abgerissen, zwölf Neubauten werden entstehen: In Allmannsweiler wird die Städtische Wohnungsbaugesellschaft neuen Wohnraum schaffen. Im Technischen Ausschuss gab es Applaus für die Konzeption.
Die betroffenen Gebäude in der Eintrachstraße gehören der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft. Für deren Belegung ist jedoch die Stadt zuständig.
Bodenseekreis Neue Unterkünfte für Asylbewerber in Kreisgemeinden geplant
Die Zahl der Flüchtlinge, die derzeit monatlich dem Bodenseekreis zugewiesen werden, ist an zwei Händen abzählbar. Und doch wird ein umfangreiches Bauprogramm forciert, um neue Gemeinschaftsunterkünfte in vielen Kreisgemeinden zu schaffen.
In diese drei Gebäude in Friedrichshafen werden nach Renovierung beziehungsweise Brandschaden-Sanierung demnächst wieder Asylbewerber einziehen.
Friedrichshafen Allmannsweiler: Vom Flüchtling zum Häuslebauer
Gedächtnis der Region: Die Siedlung Allmannsweiler entstand 1950. Die Besitzer waren mehrheitlich Heimatvertriebene, die ihre Häuser mit bloßen Händen bauten.
<p>Echte Handarbeit: Die Frauen arbeiten auf der Baustelle der Glückstraße 14. Bilder: Samuel Schleicher</p>
Meinung Kommentar: Messe Friedrichshafen ist eine Erfolgsstory
Braucht man im Internetzeitalter überhaupt noch Messehallen? Wer die Entwicklung der Messe Friedrichshafen betrachtet, kann diese Frage leicht mit Ja beantworten. Von wegen Zuschussbetrieb – es wird Geld verdient.