Thema & Hintergründe

Alexander Guhl

Aktuelle News zum Thema Alexander Guhl: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Alexander Guhl.
Neueste Artikel
Bad Säckingen Ein besonderes Geschenk für die Stadt Bad Säckingen
Aus den Händen des Schweizer Ehepaars Gerd und Eva Müller konnte Bürgermeister Alexander Guhl zusammen mit Stadtarchivarin Eveline Klein und Historikerin Adelheit Enderle eine der ältesten Urkunden zur Fischereiordnung auf dem Rhein zwischen Laufenburg und Säckingen entgegennehmen.
Große Freude: Bürgermeister Alexander Guhl (Mitte), Stadtarchivarin Eveline Klein und Historikerin Adelheit Enderle nahmen aus den Händen von Eva und Gerd Müller eine der ältesten Urkunden zur Fischereiordnung auf dem Rhein zwischen Laufenburg und Säckingen vom 2.10.1567 für das Museum Bad Säckingen entgegen (von links).
Bad Säckingen Endlich Leben im Ganztagspavillon: Neubau an der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule offiziell in Betrieb
Der neue Ganztagespavillon an der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule ist zwar am Ende 50.000 Euro teurer geworden als geplant. Auch hat es einige Verzögerungen gegeben, so dass die offizielle Eröffnung etwa ein halbes Jahr später vollzogen wurde als gedacht. Doch die Freude darüber, dass das Haus endlich fertig ist, überstrahlte beim offiziellen Festakt alles andere. Kein Wunder, denn das Gebäude trägt erheblich zur Entspannung der angespannten Raumsituation an der Schule bei.
Alle Hände voll zu tun hatten die beiden Köche vom Rehaklinikum, Mario Zipfel und Bernhard Landbrecht, um die Gäste beim Festakt zu versorgen, darunter auch Schulleiter Michael Maier und Bürgermeister Alexander Guhl (v.l.).
Bad Säckingen Vereinsleitung im Zweierpack
  • Awo Bad Säckingen
    künftig mit Doppelspitze
  • Mitgliederzahl 2018 um
    59 Prozent angestiegen
Der neue Vorstand des Ortsvereines der Arbeiterwohlfahrt (Awo) von links: Kerstin Guhl und Stefan Meier bilden neu die Doppelspitze als Co-Vorstände, Bülent Beskaya (neuer Beisitzer), Alexander Benkstein (neuer Schriftführer), Kurt Robert (neuer Kassenführer), Brigitte Robert und Corina Gersbach (Beisitzerinnen). Nicht auf dem Foto ist der neue Beisitzer Carsten Sielemann.
Bad Säckingen Querelen vor der Kandidatenkür: Drei Gemeinderäte treten aus der Bad Säckinger SPD-Fraktion aus
Mit Frank van Veen, Hartmut Fricke und Stefan Riedl sind drei namhafte Gemeinderäte aus der SPD-Fraktion ausgetreten. Hintergrund sind offensichtlich Unstimmigkeiten bei der Kandidatenkür für die bevorstehende Kommunalwahl. Damit halbiert sich die Größe der SPD-Fraktion. Riedl und Fricke verknüpfen mit diesem Schritt auch den Austritt aus der SPD. Noch sind viele Fragen offen, etwa ob das Trio wie beabsichtigt im Gemeinderat verbleiben kann.
Frank van Veen.
Bad Säckingen Stadt schultert Großprojekte ohne neue Schulden
Die größten Brocken im aktuellen Bad Säckinger Haushalt sind der Gesundheitscampus und der neue Kindergarten. Eine neuerliche Kerditaufnahme ist nicht nötig. Die Stadt hat noch genügend Geld auf der hohen Kante.
Bad Säckingen wickelt ein Großprojekt nach dem anderen ab, auch in diesem Jahr. Jetzt kommt es zu Mehrkosten, neue Schulden sind dennoch nicht nötig.
Bad Säckingen Die WhatsApp-Nachricht an Bürgermeister Alexander Guhl ist ein Teil der Digital-Strategie des Bad Säckinger Rathauses
Das Bad Säckinger Rathaus ist auf dem Weg in die digitale Zukunft: Bürgermeister Alexander Guhl bietet einmal im Monat eine WhatsApp-Sprechstunde, die von rund vier Bürgern pro Sprechstunde genutzt wird. Zudem wird die Information im Gemeinderat von Papier auf Tablets umgestellt. Ein weiteres digitales Angebot, die Parkgebühren-App, wird derzeit aber nur sehr spärlich von den Bürgern genutzt – gerade ein Prozent der Parktickets werden mit dem Smartphone bezahlt.
Christian Heinemann im Archiv. Durch die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung könnte auch hier viel Platz eingespart werden.
Wallbach Wallbach erhält Verkehrsübungsplatz
Der rund 2700 Quadratmeter große Parkplatz beim Bahnübergang Nähe Flößerhalle soll zum Verkehrsübungsplatz umgebaut werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 300.000 Euro. Ein Runder Tisch am 27.Februar mit der Stadt, dem Regierungspräsidium, dem Kreis sowie der Verkehrswacht soll Details der Finanzierung klären.
Kinder sollen ihre Fahrradprüfung künftig nicht mehr auf öffentlichen Straßen unter den Augen der Polizei machen, sondern auf abgegrenzten Verkehrsübungsplätzen. So einen Platz wie hier in Friedrichshafen soll auch Wallbach bekommen. Kosten 300.000 Euro.  Bild: Jenna Santini
Bad Säckingen Auf dem Spitalplatz soll kein Unfall mehr passieren – dafür soll ein Poller sorgen, der ab Ende April installiert werden könnte
Andrea Scalabrin von der Osteria Bar "Eden" und Carola Plassmann setzen sich für einen E-Poller am Spitalplatz ein, der künftig Unfälle verhindern soll. Sie übergaben nun einen Scheck über 9000 Euro an Bürgermeister Alexander Guhl, ein Drittel der Kosten ist damit gedeckt. Nun muss der Gemeinderat noch dafür stimmen.
Rund ein Drittel der zu erwartenden Kosten für den E-Poller übergaben Carola Plassmann (Mitte) und Andrea Scalabrin in Form eines symbolischen Schecks an Bürgermeister Alexander Guhl.
Bad Säckingen Früheres Spital-Gebäude wird saniert: In drei Wochen sollen Arbeiten am Gesundheitscampus beginnen
Einstimmig hat der Aufsichtsrat der Gesundheitscampus GmbH für den Erhalt des früheren Krankenhauses und dessen Sanierung gestimmt. Zugleich wurde der erste Auftrag für das Campusvorhaben vergeben, dessen Gesamtkosten sich auf 40 Millionen Euro belaufen. Demnach soll die Entkernung bereits in etwa drei Wochen beginnen. In vollem Gange ist derweil die Praxisplanung für das ärztliche Versorgungszentrum im Erdgeschoss.
Bildunterschrift
Bad Säckingen Kindergarten auf dem Gesundheitscampus: Gemeinderat stellt Bedingungen und vertagt Entscheidung über Trägerschaft
Einen unerwarteten Ausgang hat die Diskussion um den Kindergarten genommen, der auf dem Gesunheitscampus Bad Säckingen entstehen soll. Obwohl mit dem Vincentiusverein lediglich ein Interessent für die Trägerschaft im Rennen ist, welcher zudem bereits zwei Kindergärten in der Stadt betreibt, erteilte der Gemeinderat diesem keine Zustimmung. Zuerst soll ein Betriebskonzept her. Auch sah das Gremium zu viele offene Fragen. Ein wesentlicher Teil hätte noch vor der Vertagung der Entscheidung beantwortet werden können.
Neben medizinischer Versorgung soll es auf dem Gesundheitscampus-Areal auch Einrichtungen wie einen Kindergarten und Personalwohnungen geben. Die Entscheidung über die Trägerschaft des Kindergartens knüpft der Gemeinderat aber an Bedingungen. Bild: Markus Baier