Thema & Hintergründe

Alexander Guhl

Aktuelle News zum Thema Alexander Guhl: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Alexander Guhl.
Neueste Artikel
Bad Säckingen Verärgerung über Sponsorenwechsel: Auch im Gemeinderat gibt es Kritik an den Gloria-Betreibern
Der Sponsorenwechel des Gloria-Theaters zulasten der Bad Säckinger Stadtwerke hat nun auch im Gemeinderat seinen kritischen Nachhall gefunden. Frank van Veen kritisierte dabei wie angekündigt die Haltung der Gloria-Betreiber gegenüber den Stadtwerken und rügte noch einmal den Mietvertrag zwischen Stadt und Gloria, der im Grunde alle Verpflichtungen auf Seiten der Kommune lasse.
Seit 14 Jahren betreiben Alexander Dieterle (links) und Jochen Frank Schmidt das Gloria-Theater. Auch wenn sie das Haus zu einem Kulturtempel entwickelt haben, sorgt die Entscheidung bei der Sponsorenwahl zulasten der Stadtwerke für erhebliche Kritik.
Bad Säckingen Die Bürgermeisterwahl und die Facebook-Hetze danach
So turbulent ging es in der Region vor und nach einer Wahl lange nicht zu, wie bei der Bad Säckinger Bürgermeisterwahl. Das war durchaus überraschend. Denn lange sah es nach einem Zweikampf aus. Eine Chronologie der Ereignisse.
Meinung Ein Wasserfall der lobenden Worte
Bei der Vereidigung des Bad Säckinger Bürgermeisters hatte sich ein illustres Häufchen versammelt. Was die so alles gesprochen haben.
Bad Säckingen Bilder vom Neujahrsball in Wallbach
Eine rauschende Ballnacht fand am Samstagabend in der Flößerhalle in Wallbach statt. 200 Gäste genossen den Neujahrsball unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Alexander Guhl. Organisator des Abends war Fred Thelen, der sich freute: „Wir sind heute abend tatsächlich ausverkauft.“ Hier sind die besten Schnappschüsse vom Abend.
Die Live-Musik der Gruppe „Music-Point“ begrüßte die Gäste bereits beim Eintreten in die Halle. Von links: Rainer Albicker, Roland Küpfer, Karl Huber und Klaus Heidebrecht.
Bad Säckingen Kinderbetreuung dominiert Beratung: Bei Neubau wird Kombination aus Kindergarten und Schule favorisiert
Das Thema Kindergärten beschäftigt aktuell die kommunalpolitischen Gremien der Trompeterstadt wie kein zweites. Auch der Kultur- und Sozialausschuss diskutierte in seiner jüngsten Sitzung, wie eine zukunftsfähige Lösung gerade auch im Hinblick auf geplante Großprojekte wie das Wohngebiet Leimet III aussehen könnte. Klar sei auf jeden Fall: Man dürfe die Planung nicht auf die lange Bank schieben, denn es geht auch um Zuschussmöglichkeiten, die vergeben werden könnten, mahnte Grünen-Stadträtin Ruth Cremer-Ricken. Idealerweise sollte eine neue Kita zudem mit einem Schulneubau kombiniert werden.
Betreuungsplätze wie hier im Kinderhaus Rheinau sind in Bad Säckingen heiß begehrt, aber knapp. Wenn im Baugebiet Leimet III 180 neue Wohneinheiten entstehen, dürfte sich die Lage weiter zuspitzen. Die Gemeinderäte sehen einen erhöhten Handlungsbedarf bei der Schaffung zusätzlicher Plätze. Bild: Susanne Kanele
Bad Säckingen Rudolf-Eberle-Schule hat nun eine eigene Stromtankstelle
Direktorin Erika Breiling, Bürgermeister Alexander Guhl, Harry Runge und Johannes Jekal von den Stadtwerken sowie Annette Spedt, Sachbearbeiterin für Schulträgerangelegenheiten im Landratsamt, weihen neue Ladestation der Stromtankstelle am Gebäude der Rudolf-Eberle-Schule ein. Sie ist nur für den internen Gebrauch bestimmt.
Johannes Jekal, Harry Runge, Alexander Guhl, Annette Spedt und Erika Breiling (von links) weihten die Stromtankstelle ein.
Bad Säckingen Grünes Licht für mehr Wohnraum: Gemeinderat stimmt Bebauungsplan „Leimet III“ zu
Der Bebauungsplan für das Areal „Leimet III“ wurde vom Gemeinderat mehrheitlich gutgeheißen. Der geplante Kindergarten führte allerdings zu einer Debatte zwischen Ruth Cremer-Ricken (Grüne) und Clemens Pfeiffer (CDU); beide vertraten sehr verschiedene Meinungen zum Bedarf einer weiteren Betreuungseinrichtung.
Bad Säckingen Millionen für Digitalisierung und Unterhaltungsmaßnahmen: Das Pflichtprogramm wird zur Last für die Stadt
Trotz erheblicher Sparbemühungen sieht sich Stadt Bad Säckingen auch in Sachen Gebäudeunterhaltung und Digitalisierung mit hohen Aufwendungen konftrontiert. Diese kommen zu einem erheblichen Teil den Schulen zugute, wo die Digitalisierung in vollem Gange ist. Schon vorab hatte die Verwaltung selbst gravierende Streichungen auf der Ausgabenseite vorgenommen. In seiner jüngsten Sitzung fand der Technische Ausschuss noch einige weitere Punkte, an denen sich sparen lässt.
Am Feuerwehrhaus kommt es durch Starts und Landungen des Helikopters zu Staubaufwirbelungen. Trotzdem wird der Landeplatz vorerst nicht befestigt. Bild: Archiv
Bad Säckingen Mountainbiker müssen Gas geben: Stadt stellt für Genehmigung des Eggbergtrails ein Ultimatum
Liegen bis 31. März die notwendigen Antragsunterlagen für die Genehmigung des Eggbergtrails nicht vor, wird zumindest der Teil abgerissen, der sich auf städtischen Grundstücken befindet. So lautet der einstimmige Beschluss des Bad Säckinger Gemeinderats. Hintergrund der Entscheidung ist, dass die Strecke trotz Sperrung offenbar weiterhin benutzt wird, wodurch die Stadt haftungsrechtlich wie auch im Hinblick auf die Verkehrssicherungspflicht in erhebliche Probleme kommen könnte
Kevin Mann, 19 Jahre, aus Rippolingen, gründet mit Freunden und Mitstreitern den Mountainbike-Verein Eggbergtrail.
Bad Säckingen Mit flexiblen Arbeitsmodellen gegen Ärztemangel: Klares Ja zu MVZ GmbH im Campus
Der Gründung eines kommunalen Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) als GmbH im Zusammenhang mit der Umsetzung der Campus-Planung steht nichts mehr im Wege. In jüngster Sitzung stimmte der Gemeinderat einem entsprechenden Vorschlag der Stadtverwaltung einstimmig zu. Die GmbH soll als Mieterin in den Campus einziehen und Ärzte anstellen können. Dadurch können unter anderem zeitgemäße Beschäftigungsverhältnisse und auch Teilzeitmodelle realisiert werden, wie Campus-Manager Peter Mast darstellte. Allerdings muss die Stadt eine satte Bürgschaft übernehmen.
Um Ärzten attraktive Beschäftigungsmodelle bieten zu können, soll im Campus eine MVZ GmbH mit einziehen. Die Stadt übernimmt hierfür die vorgeschriebene Bürgschaft.