Thema & Hintergründe

Aichen - Gutenburg

Hier finden Sie einen Überblick über alle Nachrichten zu Aichen, seit 1974 ein Stadtteil von Waldshut-Tiengen.

Der Stadtteil liegt an den südlichen Ausläufern des Schwarzwaldes am Hochrhein und besteht aus weiteren Ortschaften Gutenburg, Aichen, Allmut und Teilen von Witznau. 

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Waldshut-Tiengen Surfen mit 100 Mbit/s – Jetzt kommt die Datenautobahn in die Waldshut-Tiengener Ortsteile
Mit dem Spatenstich in Aichen wurde der Startschuss zum Ausbau der Breitbandversorgung in den Ortsteilen von Waldshut-Tiengen gegeben. Konkret geht es um Aichen, Detzeln, ein Teil von Eschbach, Gaiß-Waldkirch, Gurtweil-Ost, Oberalpfen und Schmitzingen. 85,5 Prozent der Haushalte sollen Bandbreiten von mindestens 100 Mbit/s bekommen.
Mit einem symbolischen Spatenstich beginnt in Aichen der Breitbandausbau (von links): Philipp Frank (Oberbürgermeister), Norbert Bodmer und Gerhard Albicker (EDV der Stadtverwaltung), Christopher Beußel (Regionalmanager der Deutschen Telekom), Joachim Otto (Leiter Infrastrukturvertrieb Südwest), Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD-Bundestagsabgeordnete), Jannis Haack (Regionalleiter Atene KOM, Projektträger Bundesförderprogramm zum Breitbandausbau), Christian Maier (Ortsvorsteher Aichen) und Waldemar Werner (Gemeinderat).
Aichen Christian Maier bleibt Ortsvorsteher in Aichen
Der Ortschaftsrat in Aichen ist bereit für neue Aufgaben. Johannes Kromer und Michaela Ebi sind die neuen am Ratstisch, Ortsvorsteher bleibt Christian Maier.
Wechsel im Ortschaftsrat Aichen: Norbert Strittmatter und Johannes Isele (von links) stellten ihr Amt als Ortschaftsrat zur Verfügung, Bürgermeister Joachim Baumert (Dritter von links) verpflichtete den neugebildeten Ortschaftsrat. Weiter von links: Johannes Kromer (neu), Christian Maier, Michaela Ebi (neu), Matthias Bachmann, Martin Boos und Roland Müller.
Wutöschingen Bei den Chropfli läuft es rund: Neuer Umzugswagen zahlt sich aus
Der von den Fallenstellern des Horheimer Narrenvereins Chropfli gebaute Wagen zahlt sich bereits aus: vier Mal konnte die jeweilige „Miss Fallensteller“ gekürt werden, nach den Umzügen in Albbruck, Lauchringen, Aichen und Wutöschingen. Nico Pilia übernimmt den Vorsitz von seinem Vater Sandro.
Die Narren Horheim haben investiert, der neue Wagen der Fallensteller ergänzt bereits seit der diesjährigen Saison die Umzüge.
Hohentengen a.H. Bohnenviertelnarren richten Blick aufs Kleggaunarrentreffen 2020
Die Bohnenviertelnarren aus Hohentengen planen das große Kleggaunarrentreffen im kommenden Jahr. Um ein Zeichen gegen die zunehmenden Konfettiverbote zu setzen, sind die 26 Mitgliedsvereine der Narrenvereinigung Kleggau aufgefordert, unter dem Motto „Wir machäts no“ ein Konfetti-Video zu drehen und auf YouTube und Instagram einzustellen.
Bruno Maier vom Präsidium der Narrenvereinigung Kleggau und Zunftmeisterin Sibylle Sträsler (rechts) freuen sich eine Reihe von aktiven Migliedern für ihre jahrzehntelange Treue zur Narrenzunft Bohnenviertel Hohentengen auszeichnen zu können. Seit 25 Jahren sind (von links) Franziska Burmeister, Carmen Zipfel, Jörg Burmeister (alle Hexenclique) und Herbert Wagener (Erzgräber), seit 30 Jahren Pascal Napoletano und Christoph Römer (beide Erzgräber) dabei.
Waldshut-Tiengen "Wir sind eine tolle und lustige Truppe", sagt Roswitha Genswein über die Guggenloch Spatzen Aichen, die am 22- und 24. Februar das Schlüchttal Narrentreffen ausrichten
Roswitha Genswein genießt seit 31 Jahren die Fasnacht im Aichener Narrenverein der Guggenloch Spatzen in vollen Zügen. Im Interview verrät sie, wie sie zum Narrenverein kam, was die Guggenloch Spatzen das ganze Jahr über machen und warum jedes Häs ihre Handschrift trägt.
Roswitha Genswein (rechts) ist seit 31 Jahren Mitglied des Aichener Narrenvereins und hat unserer Mitarbeitern Ursula Freudig viel zu erzählen, in der Mitte eine Maske der Guggenloch Spatzen. Bild: Privat