Regionalsport Schwarzwald Tennenbronn trumpft in Immendingen auf

22. Spieltag in der Bezirksliga Schwarzwald. Klare Heimpleite für FC Brigachtal

Fußball, Bezirksliga: (jsi/db) FC Brigachtal – FC Gutmadingen 0:5 (0:1). Der Gast ging bereits früh in Führung. Lukas Riedmüller (8.) traf nach einer Ecke zum 0:1. Gutmadingen machte viel Druck, doch die Hausherren ließen in Hälfte eins nur wenig zu. Nach einer halben Stunde fand der FC Brigachtal besser in die Partie. In Durchgang Nummer zwei war dann aber der Favorit haushoch überlegen und trieb das Ergebnis in die Höhe. Das 0:2, ebenfalls durch Riedmüller (51.), fiel nach einer verunglückten Brigachtaler Abwehraktion. Gutmadingens Angreifer versenkte das Leder ins Eck. Brigachtal Torhüter Marcel Thiele blieb ohne Chance. Manuel Huber (55.) netzte kurz darauf mit einem Kopfball zum 0:3 ein. Riedmüller (60.) markierte seinen dritten Treffer und platzierte den Ball flach ins Eck. Brigachtal blieb über die gesamte Spielzeit hinweg ohne zwingende Tormöglichkeit. Leon Ratzer sorgte für den Schlusspunkt. Der Gäste-Sieg ging auch in dieser Höhe in Ordnung. Tore: 0:1 (8.) Riedmüller, 0:2 (51.) Riedmüller, 0:3 (55.) Huber, 0:4 (60.) Riedmüller, 0:5 (87.) Leon Ratzer. ZS: 150. SR: Valeri Baidin (St. Georgen).

SV Überauchen – FC Dauchingen 1:3 (0:1) In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit geriet Überauchen durch ein schönes Tor von Simon Zepf (43.) in Rückstand. Die Gastgeber wollten direkt nach Wiederbeginn mit viel Offensive den schnellen Ausgleich erzwingen, stattdessen kassierten sie durch einen Konter das 0:2. Marcel Geiger hatte den mustergültigen Angriff trocken vollendet. Überauchen konnte zwar anschließend verkürzen, doch in der folgenden Schlussoffensive machte Dauchingen per Konter den Deckel drauf. Tore: 0:1 Zepf (43.), 0:2 Geiger (48.), 1:2 Kleiser (60.), 1:3 Zepf (83.). SR: Nagay (Schwenningen). ZS: 80.

TuS Bonndorf – FC Hochemmingen 1:2 (0:1) Hochemmingen begann die eigenen Offensivbemühungen mit einem langen Ball aus der eigenen Hälfte auf Pascal Heinig, dieser überlief den letzten verbleibenden Bonndorfer Abwehrspieler und schob dann sicher zur Führung ein (9.). Das Tor spielte den Gästen in die Karten, Bonndorf scheute aus Respekt vor den schnellen Stürmern des FCH und ging nur mit halber Kraft in die Offensive. Nach dem Seitenwechsel schien Bonndorf das Spiel im Griff zu haben, doch ein schmeichelhafter Elfmeter brachte den Gästen das zweite Tor. Der Gastgeber wurde danach mutig und drängte Hochemmingen zurück, folgerichtig kam der TuS durch Lukas Weishaar (83.) sogar noch zum Anschlusstreffer. Die darauffolgende Schlussoffensive verteidigte Hochemmingen souverän und sicherte sich verdient die Punkte. Tore: 0:1 Heinig (9.), 0:2 Künstler (61./FE), 1:2 Weißhaar (85.). SR: Fleig (Brigachtal). Z:180.

FV Marbach – SV Hölzlebruck 0:3 (0:0) Beide Mannschaften standen zu Beginn tief und so lief das meiste zunächst im Mittelfeld ab. Gegen Ende der ersten Halbzeit erarbeitete sich Hölzlebruck ein leichtes Übergewicht. Das gleiche Bild zeigte sich auch nach dem Seitenwechsel. Die Gäste wurden immer aktiver und kamen durch Ali Winter verdient zum 0:1 (59.). Marbach versuchte danach offensiver zu agieren, dies nutzte aber letztlich nur den Gästen. Hölzlebruck ließ den Ball gut laufen und erhöhte durch Fabian Gamp (74.) auf 0:2. Das Tor verunsicherte Marbach merklich, was Patrick Koch für den dritten Treffer der Gäste nutzte (78.). Am Ende hatten die Marbacher gar noch Glück, dass Hölzlebruck nicht noch höher gewann. Tore: 0:1 Winter (59.), 0:2 Gamp (74.), 0:3 Koch (78.). SR: Demiral (Hüfingen).

FC Pfaffenweiler – FC Königsfeld 1:1 (1:1) Ein echtes Topspiel entwickelte sich vom Anpfiff weg in Pfaffenweiler. Die Gastgeber waren dabei zunächst die aktivere Mannschaft, der letzte Pass fand jedoch noch keinen Abnehmer. Auf der anderen Seite war Königsfeld nach einer Viertelstunde um mehr Spielkontrolle bemüht, diese hatten die Gäste mit der kurz darauf erzielten Führung auch erstmal für sich. Maximilian Lehmann hatte für Königsfeld getroffen (18.). Pfaffenweiler brauchte einige Minuten um sich zu finden, riss dann das Spiel aber an sich. Nach mehreren Halbchancen brachte Adrian Scholemann (35.) die Gastgeber verdient zurück. In der zweiten Halbzeit belauerten sich die beiden Mannschaften in der Anfangsphase. Ein weiterer Treffer wollte keinem mehr gelingen. So blieb es bei der gerechten Punkteteilung. Tore: 0:1 Lehmann (18.), 1:1 Scholemann (35.). SR: Papagno (Geisingen). Z: 200.

SG Riedöschingen/Hondingen – SG Riedböhringen/Fützen 0:0 – Dem Sieger im Lokalderby winkte der Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Entsprechend viel stand für beide Teams auf dem Spiel. Ein Druck, der sich merklich auf das Spiel auswirkte. Vieles blieb Stückwerk, Angriffe scheiterten zudem oftmals an vermeidbaren Fehlpässen. In der zweiten Halbzeit schafften es beide Teams zwar mehr Sicherheit in die eigenen Aktionen zu bringen, doch keiner Mannschaft gelang es, die andere wirklich in Bedrängnis zu bringen und so blieb es beim 0:0. SR: Bartler (Brigachtal). Z: 110.

SV Geisingen – DJK Donaueschingen II 3:2 (3:1) Der erste Durchgang ging klar an den Tabellenführer. Bereits nach zwei Minuten brachte Antonio Zubcic Geisingen in Führung. Die Gastgeber blieben am Drücker, Angriff auf Angriff rollte auf das Donaueschinger Tor. Dabei hatten die Gäste Glück, dass Geisingen zunächst „nur“ das 2:0 gelang. Wenig später fiel aus dem Nichts der Anschlusstreffer, aber auch der brachte Donaueschingen noch keine Sicherheit. Stattdessen stellte Luca Arceri per Elfmeter den alten Abstand wieder her. Nach Wiederbeginn kippte die Partie völlig, nun dominierten die Gäste, die kurz nach der Pause zum Anschlusstreffer kamen (53.). Mit viel Glück brachte Geisingen anschließend den Erfolg über die Zeit. Tore: 1:0 Zubcic (2.), 2:0 Zubcic (22.), 2:1 Rist (31.), 3:1 Arceri (37./HE), 3:2 Allaut (53.). SR: Huremovic (Villingen). Z: 160.

SV TuS Immendingen – FV Tennenbronn 0:6 (0:2) Die Anfangsviertelstunde ließ noch nicht darauf schließen, wie deutlich Immendingen am Ende unterliegen sollte. Vielmehr hatte der TuS ganz passabel begonnen, nach dem Doppelschlag der Gäste hatten diese die Partie im Griff. Immendingen rettete den Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine, konnte aber auch nach dem Seitenwechsel nichts dafür tun diesen zu reduzieren. Stattdessen sorgte Tennenbronn mit sechs ganz starken Minuten für klare Verhältnisse. Kurz vor dem Ende sorgte Markus Broghammer (86.) noch für das 6:0. Tore: 0:1 Broghammer (19.), 0:2 Broghammer (22.), 0:3 M. Hilser (56.), 0:4 M. Hilser (58.), 0:5 Broghammer (62.), 0:6 Broghammer (86.). Schiedsrichter: Schäper (Villingen). Zuschauer: 100.

Klausmann zum FC Königsfeld

Der FC Königsfeld erweitert seinen Trainerstab für die kommende Saison mit einem in der Region bekannten Mann. „Uns ist es gelungen mit Jörg Klausmann für die neue Saison einen erfahrenen Trainer für den scheidenden Jürgen Wimmer zu verpflichten. Wir sind uns sicher, dass er an der Linie zusammen mit Spielertrainer Jörg Holik auf dem Feld den Verein gemeinsam voranbringen wird“, sagt FCK-Spielausschuss Christian Moosmann. Klausmann pausierte zuletzt und war davor bis Sommer 2017 bei der U 23 des FC 08 Villingen tätig.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren