Regionalsport Schwarzwald TV St. Georgen: Abstiegskampf pur am Roßberg

Südbadenliga-Aufsteiger erwartet SG Waldkirch/Denzlingen

Handball, Südbadenliga: TV St. Georgen – SG Waldkirch/Denzlingen (09.12.2017, 19.30 Uhr). (sle) Schlusslicht gegen den Drittletzten der Tabelle: Aufsteiger St. Georgen kämpft gegen Waldkirch/Denzlingen darum, die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Die Bergstädter stehen mit dem Rücken zur Wand und drohen bereits zum Ende der Hinrunde den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren. Da ist ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten umso wichtiger.

Die Spielgemeinschaft aus dem Elztal hat reichlich Erfahrung in der Kunst, im harten Abstiegskampf der Südbadenliga zu bestehen. Seit vielen Jahren hält sich die Mannschaft um den ehemaligen Junioren-Nationaltorhüter Patrick Esterhazy aus dem Elztal mit relativ bescheidenen Mitteln im südbadischen Oberhaus. In den letzten Jahren standen sich die beiden Kontrahenten, die ein sehr gutes Verhältnis zueinander pflegen, in diversen Trainingsspielen, gegenüber. Die Partie am Samstag steht allerdings unter gänzlich anderen Voraussetzungen. Da hat die Freundschaft Pause. Waldkirch zeichnet sich vor allem durch mannschaftliche Geschlossenheit und großen Kampfgeist aus. Nach einem schwierigen Saisonstart scheint der Knoten der SG beim überraschenden Auswärtssieg in Konstanz geplatzt zu sein. Waldkirch/Denzlingen schob sich durch einen weiteren Sieg in Elgersweier auf einen Nichtabstiegsrang. Mit Jan Disch verfügt die SG über einen wendigen Top-Torschützen, der auch vom Siebenmeterpunkt Nervenstärke beweist. Zudem müssen die Bergstädter die Räume von Andreas Fahrländer und Kreisläufer Timo Hoch einzuengen. Mit Kai Mittendorf verfügt die SG über einen Abwehrstrategen, der viele Jahre die Abwehr der HSG Konstanz in der dritten Liga zusammenhielt.

Für die Bergstädter wird es wichtig sein, sich auf die eigene Leistung zu konzentrieren. Besonders die Abschlussschwäche scheint sich wie ein roter Faden durch die gesamte Saison zu ziehen. Dennoch zeigte die Leistungskurve beim Auswärtsspiel bei Topteam Muggensturm/Kuppenheim vorsichtig nach oben. Personell steht Trainer Jürgen Herr wohl wieder vor der Qual der Wahl, welche 14 Spieler er mit ins Aufgebot nimmt. Für die St. Georgener zählt in dieser Begegnung nur ein Sieg, will man sich vor der Weihnachtspause nochmals im Kampf um den Klassenerhalt zurückmelden.

Sehnlichst auf etwas Zählbares wartet auch das St. Georgener Publikum, das schon die gesamte Saison als achter Mann hinter ihrem Team steht. In den vergangenen Jahren pilgerten viele Besucher des St. Georgener Weihnachtsmarkts anschließend in die Roßberghalle und sorgten für eine tolle Atmosphäre. Meist konnte sich das Team mit einem Sieg bedanken – vielleicht klappt es auch diesmal.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Eishockey
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren