Stefanie Vorih kehrt zurück

Tennisspielerin aus Schwenningen spielt künftig für das Damenteam des TC Blau Weiß Villingen

Tennis: Dem TC Blau Weiß Villingen ist es gelungen, mit der Schwenningerin Stefanie Vorih ein Kind der Doppelstadt wieder zurück in die Heimat zu holen. Schon in jungen Jahren machte die Tennisspielerin auf ihr Talent aufmerksam und gewann die württembergischen Meisterschaften der U 13. Ein Jahr später wurde sie Dritte bei den Deutschen Meisterschaften der U 14. Danach folgte der Wechsel vom TC Schwenningen auf das Sportgymnasium in Ludwigsburg, das kombiniert mit dem Training des Landesleistungszentrums in Stuttgart war.

Viele Jahre spielte sie in der 1. und 2. Bundesliga für den Traditionsverein TEC Waldau Stuttgart. In Deutschland war sie in der Rangliste unter den Besten 50 Tennisspielerinnen zu finden und auch international erfolgreich. 2015 zeigte der Computer Stefanie Vorih auf Position 805 der Damenweltrangliste an. Ihr bestes Einzelergebnis erzielte sie beim WTA-Turnier in Hechingen mit einem Sieg über die Nummer 150 der Weltrangliste.

Stefanie Vorih macht nun seit einem Jahr die Ausbildung zur Polizeianwärterin. Beim letzten Eishockeyspiel der Wild Wings hat sie schon den Dienst im Stadion verrichtet. Aber auch bei der Polizei wird Tennis großgeschrieben. Bei der Qualifikation zu den Polizei-Europameisterschaften wurde sie in Deutschland Erste, für das Nationalteam holte sie bei den Europameisterschaften die Silbermedaille im Doppel.

Beim TC Blau Weiß Villingen möchte die Sportlerin jetzt Beruf und Tennis unter einen Hut bringen. Die Verantwortlichen des TC Blau Weiß freuen sich, mit Stefanie Vorih neben Andrea Betzner und Saskia Simon die dritte einheimische Spielerin in ihren Reihen zu haben, die es in die Weltrangliste geschafft hat.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren