Schwere Aufgaben vor der Brust

Junioren des FC 08 Villingen erwarten Spitzenteams. U15 hofft gegen Stuttgart auf ersten Sieg

Fußball, Verbandsliga, A-Junioren: FC Emmendingen – FC 08 Villingen (Sonntag, 13 Uhr). (ms) Villingens U19-Trainer Emanuele Ingrao war von dem spielfreien Wochenende nicht begeistert. „Zwei Wochen Pause finde ich nie gut, weil der Rhythmus verloren geht. Wir haben aber gut trainiert“, fügt Ingrao an. Dabei standen vor allem das Umschaltspiel und die defensive Kompaktheit auf dem Trainingsplan. Auch wenn Ingrao aktuell nur ungern auf die Tabelle schaut, weist er auf die Bedeutung der Auswärtspartie beim Tabellendritten hin. „Das Spiel ist sehr wichtig, um den Anschluss zur Spitze nicht zu verlieren. Wir dürfen uns keinen weiteren Stolperer erlauben. Das wird für beide Teams kein leichtes Spiel." Der Übungsleiter erwartet eine ähnliche Mannschaft wie die letztjährige Emmendinger B-Jugend. „Ich rechne mit einem abwartenden Gegner. Wir müssen aggressiv und bissig in den Zweikämpfen sein. Dann sollten wir für die Spielweise des Gegners die passende Lösung parat haben“, erklärt Ingrao. Bis auf die Verletzten Alex Müller und Nikos Vassiliadis sind alle Spieler an Bord.

B-Junioren Verbandsliga: FC 08 Villingen – Bahlinger SC (Sonntag, 13 Uhr). Das spielfreie Wochenende kam der Villinger B-Jugend sehr gelegen. Gearbeitet wurde vor allem am Kopfballspiel und einer gezielten Vorbereitung. Trainer Tevfik Ceylan weiß: „Bahlingen ist sehr kopfballstark und robust. Deshalb haben wir viel auf körperlicher Ebene gearbeitet. Es waren zwei gute Trainingswochen.“ Der Bedeutung der Partie gegen den Tabellenzweiten sind sich die Villinger bewusst. Bei einem Sieg sind die Nullachter, mit einem Nachholspiel gegen den FC Singen in der Hinterhand, wieder auf Tuchfühlung mit der Ligaspitze. Bei einer Niederlage muss sich das Team von Tevfik Ceylan, Mustafa Gürbüz und Luis Silva im Mittelfeld einordnen. „Das wird ein wichtiges Spiel. Nach der unnötigen Niederlage gegen Lörrach haben wir etwas gutzumachen“, ergänzt Ceylan. Nur Felix Zeiser fehlt den Nullachtern.

Oberliga, C-Junioren: FC 08 Villingen – MTV Stuttgart (Sonntag, 16 Uhr). „Niederlagen gehören zum Fußball dazu“, sagt Villingens Trainer Haris Redzepagic. Seine Elf hat das 1:4 am vergangenen Wochenende in Heidenheim schnell verarbeitet. „Wir gehen mit neuem Elan in das nächste Spiel.“ Gegen den MTV soll der erste Saisonsieg gelingen. Der Tabellenletzte scheint auf dem Papier eine machbare Aufgabe zu sein. „Ich weiß nicht viel über den MTV. Sie sind ein Kooperationspartner des VfB Stuttgart und haben sicher einige gute Spieler.“ Die Nullachter würden sich mit einem Dreier mit vier Punkten vom Schlusslicht absetzen. Die Ausgangslage ist klar. Redzepagic: „Es ist eine Pattsituation. Beide Mannschaften müssen gewinnen.“ Ihm stehen alle Spieler zur Verfügung.

Verbandsliga C-Junioren: SG DJK Donaueschingen – SC Freiburg II (Samstag, 14 Uhr DJK-Sportpark). (cl) Freiburg steht mit sieben Punkten auf Platz drei. DJK-Trainer Andreas Vöckt sagt: "Wir müssen kompakt stehen und gut gegen den Ball arbeiten.“ Die Freiburger spielen oft mit dem jüngeren Jahrgang. Vöckt ließ zuletzt dosiert trainieren und feilte diese Woche an der Durchschlagskraft. Die Niederlage gegen Eintracht Freiburg ist abgehakt. "An einem guten Tag ist etwas drin", so Vöckt. Der erkrankte Patrick Limberger fehlt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren