Regionalsport Schwarzwald Schwenninger Stadt-Derby verspricht große Kulisse

Handballer der TG empfängen den VfH. Landesliga-Frauen der TG bestreiten das Vorspiel

Handball-Bezirksliga, Neckar-Zollern: TG Schwenningen – VfH Schwenningen (Samstag, 20 Uhr, Deutenberghalle). (daz/olg) Nach rund einem Jahrzehnt gibt es wieder das Stadt-Derby zwischen den beiden Schwenninger Handballvereinen. Zuletzt trafen beide Teams im vergangenen Jahr im Bezirkspokal aufeinander. Da war die Partie rund 40 Minuten ausgeglichen, bevor sich der damalige Landesligist TG gegen den in der Bezirksklasse spielenden VfH deutlich durchsetzte. Erwartet werden 300 bis 400 Zuschauer.

Die Ausgangslage ist klar. Die TG ist mit 4:2-Punkten gestartet und peilt den Wiederaufstieg in die Landesliga an. Der VfH steht nach drei Partien noch bei null Punkten und will in erster Linie die Liga halten. "Es wird sicherlich kein normales Spiel", sagt TG-Trainer Holger Hafner. Er erwartet allerdings von seinem Team, "dass wir konzentriert spielen. Ziel muss es sein, viel Ballbesitz zu haben und aus einer sicheren Abwehr heraus konsequent unsere Angriffe mit viel Tempo zu spielen". Nur wenn die TG, die von der individuellen Qualität als Favorit anzusehen ist, zu viele Fehler produziert und den VfH ins Spiel kommen lässt, haben "die Gäste" eine Chance auf den großen Coup. "Wir wollen es besser als bei der Pleite in Schömberg machen. Hafner ist sich sicher, dass seine Jungs den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen werden.

Mit Fabian Auer und Dean Wessel fallen beim VfH zwei wichtige Spieler aus. Somit ist Fabian Böck am Kreis gesetzt und muss durchspielen. Torjäger Florin Cuciula wird trotz einer Fingerverletzung mit einem Tape spielen. "Wir müssen versuchen, an die gute Leistung im Pokal anzuknüpfen. Zudem sollten wir die drei Auftaktniederlagen schnell aus den Köpfen bekommen, denn die TG wird uns allen Bereichen fordern", sagt VfH-Kapitän Benjamin Früh. Der Donaueschinger hat wie alle anderen Spieler des HSV Donaueschingen, die beim VfH spielen, längst die Wichtigkeit dieses Stadt-Derby verinnerlicht. "Wir wissen, wie wichtig die Partie ist. Auch wir sind hoch motiviert", ergänzt Früh. Unterstützt wird der VfH sicherlich von den eigenen Fans lautstark. Zumal sich einige frühere VfH-Größen für die Partie als Zuschauer angesagt haben. "Eine gut gefüllte Halle, dazu der Samstagabend-Termin, das passt alles", freut sich Früh.

Landesliga, Frauen: TG 1859 Schwenningen – TSV 1898 Neuhausen/Fildern (Samstag, 18 Uhr). (olg) Nach zwei Niederlagen aus den ersten drei Spielen kommt es zum wegweisenden Verfolgerduell. Bei einem Sieg würde sich die TG von den Abstiegsplätzen fernhalten. Die Gäste um Trainer Andreas Bauer verloren ihre ersten beiden Partien. Sie sind Vorletzter. TG-Trainer Karsten Hauser hofft, dass die Abspielfehler reduziert werden. Mit bisher rund 26 Toren pro Partie ist die TG offensiv gut. Die Zahl der Gegentreffer ist aber zu hoch.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren