LG Baar-Jungs badischer Meister

Mannschaftstitelkämpfe der Schüler in Langensteinbach. Schwarzwälder mit starken Leistungen

Leichtathletik: (oh) Die Schülerinnen und Schüler aus den Leichtathletikkreisen Neustadt und Schwarzwald-Baar schnitten bei den badischen Meisterschaften hervorragend ab. Bei der zweitägigen Veranstaltung in Langensteinbach waren drei Mannschaften der LG Baar und zwei Teams vom TV Neustadt am Start. Der TV Villingen hatte sich mit zwei Vertretungen qualifiziert. Die Schüler der LG Baar holten sich überraschend den Titel in der Altersklasse U 14 bei der Gruppe 2. Das U 16-Team der LG Baar brachte in der stark besetzten Gruppe 3 Bronze mit nach Hause. Dahinter zog sich der TV Villingen dank prächtiger Laufleistungen auf Rang vier sehr gut aus der Affäre.

Die sechs U 14-Jungs der LG Baar hatten zusammen mit der Trainerin Regina Kessler mit einem vorderen Platz gerechnet. Dass es in der Endabrechnung zum Meistertitel reichte, ist auf den großartigen Einsatz der Nachwuchssportler zurückzuführen. Emanuel Molleker war erneut bester Punktesammler. Mit 5,14 m beim Weitsprung ließ er sein Mehrkampftalent erkennen, zumal er auch beim Ballwerfen mit 49 m einen starken Eindruck hinterließ. Das Quartett Tobias Richter, Marius Goedel, Toni Ketterer und Emanuel Molleker brachte das Staffelholz als Erste nach 41,62 Sekunden ins Ziel. Zum Meisterteam gehörten auch Nils Behlke und Tobias Heer.

Auch in der U 16 lieferten sich die jungen Athleten der LG Baar mit den Sportlern aus dem Raum Donaueschingen und Löffingen einen harten Kampf mit den anderen sieben Teams. Marcel Willmann sammelte mit 13,58 m im Kugelstoßen und 2:26,41 min über 800 m sowie mit der Staffel, in der er mit Alexander Schröder, Fabian Spitz und Niklas Leber auf 49,28 sek kam, die meisten Punkte. Niklas Leber war Schnellster im 100 m Sprint mit persönlicher Bestleistung von 12,52 sek. Neuen Hausrekord erzielte Jakob Uhrhan im Weitsprung mit 5,26 m. Alexander Schwörer stieß die Kugel auf 12,71 m. Jakob Egle kam über 800 m nach 2:34,18 min ins Ziel.

In der gleichen Klasse überzeugte auch der Nachwuchs des TV Villingen. Adrian Engstler war Schnellster über 800 m mit starken 2:09,21 min und zog seinen Teamkollegen Manuel Gundelsweiler zu 2:14,46 min mit. Gundelsweiler war mit 12,55 sek schnellster Villinger Sprinter. In der Staffel kam das Quartett mit den beiden sowie Johannes Gummich und Marius Holweger nur Zentimeter hinter der LG Baar mit 49,33 sek auf den zweiten Rang. Johannes Gummich sorgte zudem mit 5,34 m für eine gute Punktzahl. Weitere Zähler holte Felix Graf.

Die Mädchen der LG Baar verfehlten in der stark besetzten Gruppe 2 der U 14 nur knapp eine Medaille. Jolanda Kallabis überzeugte mit 10,94 sek über 75 m, 10,72 sek über 60 m Hürden und mit großartigen 2:29,07 min über 800 m. Afra Kuttler war über die Hürden mit 10,45 sek die Schnellste. Franziska Weber sprintete 10,96 sek und war beim Ballwerfen mit 32,50 m genauso stark wie Lilli Franke, die mit 4,94 m im Weitsprung und 1,40 m im Hochsprung Beste im Team war. Salome Hasenfratz punktete mit 4,43 m im Weitsprung und 1,36 m im Hochsprung. Sophie Herr lief die 800 Meter in 2:55,53 min. Vivien Willmann verstärkte das mit großem Einsatz kämpfende Team.

Der TV Villingen hatte mit Nele Hilpert, die den Ball auf 40,50 m „feuerte“, sowie Janina Kesterke, die im 75 m Sprint erstklassige 10,47 sek lief, die besten Teilnehmer. Die Villingerinnen belegten bei den besonders bei den Mädchen gut frequentierten Disziplinen den achten Platz. Wichtige Punkte holten auch Ivanca Rozic, Lisa Käfer, Pauline Graf und Fabienne Dohmen.

In der U 14 trennten den TV Neustadt als Vierter nur 55 Punkte vom Erstplatzierten LG Baar. Florian Akbodenou war mit Abstand bester Punktesammler seines Teams. Er knackte über 75 m mit 9,99 sek die 10 Sekunden-Marke. Im Weitsprung kam sein bester Versuch von 4,55 m in die Ergebnisliste. Die Staffel überzeugte mit 42,12 sek, wobei er als Schlussläufer das Holz von Thomas Schmitt, Leon Bach und Florian Herrling übernommen hatte. Im Team standen noch Timo Scherer und Julian Falke.

Bei der weiblichen Jugend U 14 in der Gruppe 3 lieferte der Nachwuchs des TV Neustadt einen engagierten Wettkampf ab. Lucy Hartmann war mit 11,27 sek schnellste Sprinterin über 75 m. Selina Weidinger warf den 200 g schweren Ball auf gute 35 Meter und war an der Weitsprunggrube mit 4,45 m beste Neustädterin. Die Staffel mit Lucy Hartmann, Kaija Babler, Alina Herr und Selina Weidinger erreichte das Ziel als eines der schnellsten Quartetts nach 42,86 sek. Um die Punkte kämpften auch Anna Glaser, Judith Wehrle und Selina Soerjanta. Am Ende blieb den Hochschwarzwälderinnen der siebte Platz.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen