Halbmarathon in der Arena Geisingen bereits ausgebucht

Nur noch wenig freie Plätze beim Laufspektakel des LT Pfohren

Leichtathletik: (daz) Dass die zweite Auflage des Hallenmarathons vom Lauftreff Pfohren in der Arena Geisingen am Sonntag, 12. Februar, eine deutlich größere Magnetwirkung auf die Läufer ausüben würde als die Premiere im vergangenen Jahr, zeichnete sich schon frühzeitig ab. Dennoch hat die aktuelle Entwicklung viele Erwartungen übertroffen. Seit Montag ist der Halbmarathon ausgebucht. Für den Marathon selbst gibt es nur noch sieben freie Startplätze. „Wir haben uns seit einigen Tagen darauf eingestellt, dass wir das Limit von 50 Startern bei den Läufen erreichen werden. Dies zeigt, dass wir offenbar auf die richtige Karte gesetzt haben“, freut sich Thomas Schneider, stellvertretender Vorsitzender des LT Pfohren.

Bei der Premiere im vergangenen Jahr gingen 15 Läufer über die Marathondistanz; 35 Sportler nahmen die halbe Strecke in Angriff. Diesmal werden es auf beiden Distanzen jeweils 50 Athleten sein. Es gibt keinerlei Zweifel, dass in den kommenden Tagen auch der Marathon mit 50 Startern ausgebucht sein wird. Damit wird die Obergrenze in beiden Läufen erreicht. „Wir werden auch nicht mehr aufstocken. Schließlich wollen wir die Läufe nicht überfrachten. Zudem zeigte sich in den Trainingseinheiten, dass zu viel Getümmel auf der Bahn nicht im Interesse der Läufer sein kann“, sagt Schneider. Interessenten, die mit ihrer Anmeldung zu lange gewartet haben, können jetzt noch für die neu ins Programm aufgenommenen Läufe über 10.000 und 5000 Meter melden. Für die längere Strecke sind aktuell noch 42 Plätze frei, für die kürzere 46. Auch beim Schülerlauf über 1000 Meter sind noch genügend Startplätze frei.

Unterdessen wurde die Hallenrunde in der vergangenen Woche professionell vermessen. Eine Runde umfasst nunmehr exakt 199,34 Meter. Die Organisatoren haben daraufhin reagiert und den Startpunkt neu markiert. Durch die exakte Streckenvermessung finden die Laufzeiten ab diesem Jahr auch Eingang in die nationalen Bestenlisten.

Ein heißer Test steht in der Arena Geisingen am Donnerstag auf dem Programm, wenn bei einem Lauf über 5000 Meter die gesamte EDV mit der Zeitmessung ausprobiert werden soll. Diese Generalprobe soll ab 20 Uhr steigen. Die Rundbahn hat um 15 Prozent überhöhte Kurven. Die Bahn ist sieben Meter breit, der Untergrund besteht aus Asphalt. Die Temperatur in der Halle beträgt konstant 15 Grad. Die Veranstaltung am 12. Februar beginnt um 8.45 Uhr mit dem Marathonlauf.

Unterdessen gewinnt der Hallenmarathon immer mehr internationalen Charakter. Inzwischen haben auch Athleten aus der Schweiz und Frankreich gemeldet. Trotz der starken Anmeldezahlen werden die Organisatoren ihren eigentlichen Plan zur Etablierung der Veranstaltung nicht umkrempeln. Schneider: „Wir hatten vor der Premiere alles auf einen Fünfjahresplan ausgelegt. Daran werden wir nichts ändern.“

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Eishockey DEL
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Regionalsport Schwarzwald
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren