Regionalsport Hochrhein Beim FC Bernau ging's rauf und runter

Vom rustikalen alten Rößle-Sportplatz des FC Bernau auf den Kunstrasen-Teppich der Neuzeit

Zwar hat der FC Bernau erst eine 58-jährige Geschichte hinter sich, doch die Anfänge des Fußballs reichen weit früher zurück.

Ihre Wurzeln hat die Geschichte des Fußballs im Bernauer Tal in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Unter dem damaligen Pfarrer Schweizer hatte sich 1924 eine DJK-Ortsgruppe formiert, die bis 1936 auf einem Sportplatz im heutigen Gewerbegebiet Weierle Freundschaftsspiele austrug. Zu diesen fährt man damals ganz abenteuerlich noch mit dem Lastwagen.

Am Sonntag, 5. Juni 1955, wird der FC Bernau aus der Taufe gehoben. Gründungsväter sind Max Volk sen. und Josef Jehle. Erster Vorsitzender des Vereins wird bei der Versammlung im Gasthaus „Rößle“ Briefträger Werner Willrich.

Im Jahre 1959 wird der FC Bernau dank guter Ergebnisse in die damalige B-Klasse eingereiht. Außerdem wird die erste Jugendmannschaft des Vereins gegründet. Ein Jahr später steigt die erste Mannschaft wieder in die C-Klasse ab.

Höhen und Tiefen gibt es in den Jahren danach. 1962 geht es wieder rauf in die B-Klasse. 1966 werden die Bernauer zwar Meister, verzichten aber auf den Aufstieg, da in Bernau keine geeigneten Dusch- und Umkleidemöglichkeiten bestehen und der Zustand des damaligen Rößle-Sportplatzes zu wünschen übrig lässt. 1970 folgt stattdessen der Abstieg in die C-Klasse, 1972 wieder der Aufstieg in die B-Klasse.

Auf dem neu gebauten Sportplatz an der Talstation des Spitzenberglifts findet 1974 das erste Punktspiel statt. Max Volk jr. und Hugo Valentini hatten hier Außergewöhnliches geleistet. Dennoch geht es sportlich wieder abwärts – in die C-Klasse. Dafür gibt 1977 eine zweite Aktivmannschaft ihr Debüt.

Absoluter sportlicher Tiefpunkt der Vereinsgeschichte 1978: Die erste Mannschaft schließt die Saison als Tabellenletzter ab. Die Ordnung des Spielbetriebs auf Verbandsebene tritt in Kraft: Nach dieser werden beide Mannschaften des FC Bernau in die niedrigste Spielklasse im Bezirk Schwarzwald eingestuft: die Kreisliga B. Der Verein lebt aber: Im Juni desselben Jahres wird das neue Clubhaus beim Sportplatz eingeweiht. Das Mehrzweckgebäude, das auch von der Gemeinde genutzt wird, konnte bis zum Rohbau nur durch Eigenleistungen des Vereins erstellt werden.

Dem Aufstieg in die Kreisliga A 1981 folgt der Abstieg in die Kreisliga B ein Jahr später. 1984 wird eine Mannschaft der Alten Herren gegründet, die zweite Mannschaft wird Meister.

Eine Abteilung Freizeitsport wird angegliedert sowie eine kleine Leichtathletik-Mannschaft, die von Edi Schmidt gebildet wird. 1987 wird das Vereinsheft „FC-Info“ erstmals herausgegeben. Initiator ist Schriftführer Franz Kaiser.

Seit 1992 hat der Verein eine Frauen-Mannschaft, ab 1998 sogar zwei. Ein Jahr später wird das neue Clubheim beim Sportplatz fertig gestellt – nach vierjähriger Bauzeit und in Eigenleistung des Vereins. Auch der Sportplatz selbst wird saniert.

Unter Trainer José Rodrigues beginnt 1999 eine sportliche Erfolgswelle: Ein Jahr später wird die erste Mannschaft Meister, steigt in die Kreisliga A auf. Eine dritte Mannschaft wird gegründet.

Seit 1999 gibt es einen Jedermann-Lauftreff, seit 2001 den Bernauer Abendlauf. 2002 wird eine Nordic-Walking-Gruppe gegründet. Ein Jahr später zählt zum Lauftreff eine leistungsorientierte Senioren- und Jugend-Läufergruppe. Axel Kolaczewitz als herausragender Läufer des Vereins wird erstmals baden-württembergischer Meister im Straßenlauf.

Im Jahr 2004 die drei größten sportlichen Erfolge des FC Bernau: Die erste Mannschaft steigt in die Bezirksliga auf, die zweite in die Kreisliga A. Der FC Bernau scheitert erst im Finale des Bezirkspokals.

Rauf und runter: 2006 steigt die erste Mannschaft aus der Bezirksliga ab, ein Jahr später sogar aus der Kreisliga A, in die sie sogleich aber wieder aufsteigt. 2007 wieder Kreisliga B, 2008 Kreisliga A, 2010 Kreisliga B, 2011 Kreisliga A, seit dieser Saison Kreisliga B.

Die Leichtathleten schließen sich 2008 der LG Hohenfels an.

Seit 2010 spielt der Verein nicht mehr auf dem alten Hartplatz, sondern auf dem darauf gebauten Kunstrasen. 2011 Erweiterung Clubheim.

Insgesamt hat der FC Bernau heute mit der Jugend elf Mannschaften und die Leichtathletik-Abteilung. Der Verein hat 585 Mitglieder, darunter 141 Jugendliche.

Vorsitzender ist Björn Kiefer, Stellvertreter sind Mario Maier und Michael Baur. Ehrenmitglied Franz Kaiser ist Schriftführer. Jugendwart ist Thomas Waßmer, Chronist Frank Köpfer. Trainer der aktiven Männer ist Remon Lutgenburg, Frauen-Trainer Christian Holler.

Mehr Infos zum Verein im Internet:

www.fcbernau.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren