Leichtathletik Starke Leistungen beim TV Wehr

420 Sportlerinnen und Sportler aus 20 Vereinen gingen bei der Bahn-Eröffnung des Leichtathletik-Bezirks Oberrhein an den Start. Der Ausrichter TV Wehr verabschiedete bei den Wettkämpfen die ausgediente Tartanbahn. Der Austausch der Bahn im Frankenmattstadion erfolgt im Sommer.

Die Messlatte für die neue Tartanbahn, die im Sommer im Wehrer Frankenmattstadion eingebaut wird, wurde ziemlich hoch gelegt. Die Bahn-Eröffnung des Bezirks Oberrhein war der letzte Wettkampf, den der TV Wehr auf dem in die Jahre gekommenen Flickenteppich rund ums Rasengrün ausrichtete. Die 420 Sportlerinnen und Sportler aus 20 Vereinen juckte das wenig. Mit teils überragenden Ergebnissen machten die Lust auf mehr in der Freiluftsaison 2018. Ganze 1500 Einzelstarts der Sportlerinnen und Sportler konnte das Publikum im Frankenmattstadion anfeuern.

Simon Hoenen (TV Lenzkirch) warf den 800 Gramm schweren Speer auf 54,74 m, zwei Zentimeter weiter als bei den Landesmeisterschaften 2017 – aber noch 5,52 Meter unter seinem persönlichen Rekord. Noch nicht ganz in diese Regionen schafft es Ramon Schindler (LG Hohenfels), der allerdings noch 17 Jahre jünger ist. Der Schüler aus Murg warf seinen Speer (600 Gramm) auf die M15-Siegweite von 46,20 Meter. Nick van Rijn (TV Wehr) wurde Zweiter mit 30,80 m, gewann aber das Kugelstoßen (10,63 m) und den Diskuswurf (28,95 m). Schindler siegte beim Weitsprung (5,41 m) und über 80 Meter Hürden (12,19 s). U20-Speerwerferin Jennifer Buckel (LG Hohenfels) siegte mit 42,73 m.

Die U20-Jungs dominierten Robin Kummle (TV Wehr) und Kevin Denz (TuS Stetten) aus Murg. Denz gewann den Weitsprung (5,85 m) und Diskus (29,12 m), Kummle setzte sich mit dem Speer (37,27 m) durch, lief die 100 Meter in 11,65 s. Die 800 Meter dominierte Noah Kolaczewitz (LG Hohenfels) in 2:03,84 Minuten vor Mohammed Ali (2:06,75) vom TuS Stetten.

Spannend machten es die Wehrer U18-Weitspringerinnen, die sich hinter Nele Neumann (TV Neustadt), die bei 5,20 m landete, die Podestplätze sicherten. Mirijana Siebold wurde mit 4,81 Meter Zweite vor Michaela Kapp, bei der 1000 Millimeter weniger gemessen wurden. Feline Weger (TV Bad Säckingen) setzte ihren Sprung mit 3,81 m zwar in den Sand, dominierte aber den Kugelstoß (11,67 m) und den Diskuswurf (35,53 m) deutlich.

Eine Klasse für sich war der Auftritt von Lokalmatadorin Simea Thanei. Die Wehrer W15-Athletin feierte deutliche Siege über 300 Meter (43,86 s), 80-Meter-Hürden (12,51 s), Hochsprung (1,60 m) und Weitsprung (5,14 m). Ähnlich souverän lief es für Aline Schmidt (LG Hohenfels), die in W13 den Weitsprung (4,75 m), den Kugelstoß (7,67 m), den Diskuswurf (25,25 m) und den Sprint über 75 Meter (10,82 s) gewann.

Die Teamwertung im Mehrkampf der Kinder unter zwölf Jahren gewann der TuS Stetten vor dem TuS Efringen-Kirchen und dem TV Laufenburg U10.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Die besten Themen