Regiosport Hochrhein SpVgg. Brennet-Öflingen fehlt noch ein Sieg zum Glück

Fußball-Bezirksliga: Im Derby gegen den FC Wallbach soll der Ligaverbleib in trockene Tücher gebracht werden. SV Jestetten mit großen Sorgen im Spitzenspiel gegen den VfR Bad Bellingen.

Fußball-Bezirksliga: – Vier Spieltage vor Saisonende ist das letzte Nachholspiel erledigt. Der SV Jestetten setzte sich mit 1:0 gegen den FC Geißlingen durch, wahrte vor der Partie gegen Titelanwärter VfR Bad Bellingen seine Chancen auf eine Spitzenplatzierung.

Trainer Michele Masi betont, dass er im Moment keine Ambitionen auf höhere Meriten hat: „Unsere Personalsituation ist sehr angespannt. Ich bin froh, wenn ich elf Mann aufbieten kann.“ Von den 13 Akteuren, die am Mittwoch im Kader standen, laufen drei nicht auf: „Daniel Constantin, Cedric Hosp und Artur Heck fehlen sicher“, ist Masi auf Spielersuche: „Ich hoffe, dass die Studenten verfügbar sind.“ „Wir wollen den Widrigkeiten zum Trotz gewinnen“, so Masi. Jedoch hänge das Saisonurteil nicht von diesem Spiel ab: „Wir haben 52 Punkte und stehen erneut im Pokalfinale. Das ist sensationell.“

Trainer Michele Masi (SV Jestetten): „Unsere Personalsituation ist sehr angespannt. Ich bin froh, wenn ich elf Mann aufbieten kann.“ Bild: Matthias Scheibengruber
Trainer Michele Masi (SV Jestetten): „Unsere Personalsituation ist sehr angespannt. Ich bin froh, wenn ich elf Mann aufbieten kann.“ Bild: Matthias Scheibengruber | Bild: Matthias Scheibengruber

Von einer sensationellen Runde spricht bei der SpVgg. Brennet-Öflingen zwar niemand, aber „wenn mit einer nach elf Spieltagen mit sechs Punkten angeboten hätte, dass wir an Pfingsten den Ligaverbleib klar machen können, hätte ich sofort eingeschlagen“, ist Trainer Urs Keser heiß aufs Lokalderby gegen den bereits geretteten FC Wallbach: „Wir wollen den Sieg unbedingt, um definitiv gerettet zu sein.“ Bis auf Timo Metzger (Zerrung) steht der komplette Kader parat.

Unter Umständen ist die SpVgg. Brennet-Öflingen am Pfingstsonntag aber bereits gerettet. Und zwar dann, wenn der Lokalrivale FC Wehr sein Heimspiel am Freitagabend gegen den SV Weil II in den Sand setzt. Die Wehrer wissen, dass es kaum mehr möglich sein wird, den rettenenden 13. Platz zu erreichen: "Wir wollen aber nun Rang 14 halten, um unsere kleinen Chancen zu wahren." Schließlich gibt es durchaus noch die Option, dass nur drei Bezirksligisten absteigen müssen.

Verletzt: Im Derby bei der SpVgg. Brennet-Öflingen wird Mike Heyde (rechts) zumindest nicht auf Timo Metzger treffen. Der Mittelfeldspieler fällt wegen einer Zerrung aus. Bild: Matthias Scheibengruber
Verletzt: Im Derby bei der SpVgg. Brennet-Öflingen wird Mike Heyde (rechts) zumindest nicht auf Timo Metzger treffen. Der Mittelfeldspieler fällt wegen einer Zerrung aus. Bild: Matthias Scheibengruber | Bild: Matthias Scheibengruber

Noch können sowohl der FC Schlüchttal als auch der über Pfingsten spielfreie FC Geißlingen die Wehrer noch überholen. Dazu aber müssen beide Aufsteiger aber alle restlichen Spiele gewinnen. FCS-Vorsitzender Dieter Albicker weiß, dass dazu allein schon nötig ist, die Auswärtsschwäche zu beheben: "Beim SV Buch werden wir erstmals in der Fremde punkten", gibt er sich im Video mit dem SÜDKURIER zuversichtlich.

 

Interview mit Dieter Albicker, Vorsitzender des FC Schlüchttal, zum 31. Bezirksliga-Spieltag:

 

 

Tabellenführer FC Wittlingen hat noch einen weiten Weg bis zum Titel vor sich. Es ist durchaus drin, dass sich die Meisterschaft erst am letzten Spieltag im Fernduell entscheidet. Deshalb bleibt das Team von Trainer Tiziano Di Domenico fokussiert und strebt gegen den FC Zell den elften Heimsieg an.

Auch wenn Trainer Michael Wasmer nach dem jüngsten 1:4 beim FC Schönau angefressen war – die Titelchancen des SV 08 Laufenburg sind weiter intakt. Gewinnt seine Elf gegen den TuS Efringen-Kirchen, bleibt es bei maximal vier Punkten Rückstand auf den FC Wittlingen. Zumindest den Relegationsplatz hat der FC Erzingen trotz des 1:5 beim FC Zell nicht aus den Augen verloren. Soll es mit dem Zusatzspiel noch klappen, ist ein Heimsieg Pflicht gegen den FC Schönau, der zuletzt am 30. September in der Fremde (1:0 beim SV Weil II) gewann.

Das Fünkchen Hoffnung, dass ein Fußballwunder passiert – also in der Landesliga nur Schlusslicht Solvay Freiburg absteigt und der Vizemeister in die Verbandsliga aufsteigt und (!) der Bezirksliga-Vize aufsteigt – glimmt noch bei Bosporus BFC Friedlingen. Dann würden nur zwei Bezirksligisten absteigen, der 15. Platz wäre ein sicherer Platz. Um diesen erreichen zu können, müsste für das Schlusslicht alles passen. Vor allem aber muss am Sonntag beim FV Lörrach-Brombach II gewonnen werden.

Fußball-Bezirksliga: Die Schiedsrichter-Ansetzungen und SÜDKURIER-Tipps:

Freitag, 19:15 Uhr:

FC Wehr – SV Weil II (Vorrunde: 2:2). – SR: Stefan Mera-Linz (Schopfheim). – Tipp: 3:2.

Samstag, 15:30 Uhr:

FC Erzingen – FC Schönau (5:2). – SR: Felix Ehing (Welschingen). – Tipp: 4:1.

16 Uhr:

SV Buch – FC Schlüchttal (7:0). – SR: Jürgen Vogelbacher (Schwerzen). – Tipp: 2:2.

SV Jestetten – VfR Bad Bellingen (1:2). – SR: Luigi Satriano (Zell). – Tipp: 3:2.

17 Uhr:

FC Wittlingen – FC Zell (0:2). – SR: Lukas Gäng (Erzingen). – Tipp: 3:1.

Sonntag, 15 Uhr:

SpVgg. Brennet-Öflingen – FC Wallbach (2:1). – SR: Ali Aslan Durmus (Lörrach). – Tipp: 3:2.

FV Lörrach-Brombach II – Bosporus FC Friedlingen (1:0). – SR: Francesco Natale (Wollbach). – Tipp: 5:1.

17 Uhr:

SV 08 Laufenburg – TuSEfringen-Kirchen (4:1). – SR: Riccardo Lombardo (Bad Säckingen). – Tipp: 2:2.

Restprogramm der Titelanwärter:

FC Wittlingen (57 Punkte): FC Zell (H), FC Schönau (A), TuS Efringen-Kirchen (H), FC Schlüchttal (A)

VfR Bad Bellingen (55): SV Jestetten (A), FV Lörrach-Brombach II (H), SpVgg. Brennet-Öflingen (A), FC Wallbach (H).

SV 08 Laufenburg (53): TuS Efringen-Kirchen (H), FC Schlüchttal (A), SV Weil II (H), FC Geißlingen (A).

SV Jestetten (52): VfR Bad Bellingen (H), FC Zell (A), FC Schönau (H), TuS Efringen-Kirchen (A).

SV Buch: (50): FC Schlüchttal (H), SV Weil II (A), FC Geißlingen (H), FC Wehr (A).

FC Erzingen (49): FC Schönau (H), TuS Efringen-Kirchen (A), FC Schlüchttal (H), SV Weil II (A).

Restprogramm im Tabellenkeller:

TuSEfringen-Kirchen (35 Punkte): SV 08 Laufenburg (A), FC Erzingen (H), FC Wittlingen (A), SV Jestetten (H).

SpVgg. Brennet-Öflingen (35): FC Wallbach (H), Bosporus FC Friedlingen (A), VfR Bad Bellingen (H), FC Zell (A).

FC Wehr (28): SV Weil II (H), FC Geißlingen (A), SV Buch (H).

FC Geißlingen (22): FC Wehr (H), SV Buch (A), SV 08 Laufenburg (H).

FC Schlüchttal (22): SV Buch (A), SV 08 Laufenburg (H), FC Erzingen (A), FC Wittlingen (H).

BFC Friedlingen (18): FV Lörrach-Brombach II (A), SpVgg. Brennet-Öflingen (H), FC Wallbach (A).

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Regiosport Hochrhein
Regiosport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regiosport Hochrhein
Sport
Regionalsport Hochrhein
Die besten Themen