Fußball-Kreisliga A-West FV Degerfelden will nachlegen

Fußball-Kreisliga A-West: Mit neuem Trainer Mike Baltensperger soll jetzt auch ein Sieg gegen den TuS Stetten her. SV Nollingen erwartet den FC Huttingen. Spitzenreiter SV Herten erwartet den SV Schopfheim

Fußball-Kreisliga A-West: (neu) Am SV Herten kommt derzeit keiner vorbei. Die Elf von Trainer Thorsten Szesniak eilt von Sieg zu Sieg und führt mit sechs Punkten Vorsprung das Feld der 16 Mannschaften in der Liga an. Im zweiten Heimspiel in Folge treten die Hertener gegen den SV Schopfheim an. Eine Aufgabe, die der Spitzenreiter auf keinen Fall unterschätzen darf.

Der SV Schopfheim ist nach vier sieglosen Spielen mit dem 6:3-Sieg gegen den SV Nollingen wieder in die Spur zurück gekommen. Trainer Joachim Boos und seine Schopfheimer werden versuchen, dem SV Herten das Siegen schwer zu machen. Die Hertener müssen konsequent weiter spielen.

3:6 in Schopfheim – das ärgerte Trainer Giovanni Di Feo vom SV Nollingen. Diese Scharte will er gegen den FC Huttingen auswetzen. Einfach wird die Aufgabe gegen die Huttinger nicht. Dass sie schlecht in die Runde gestartet sind, dürfte für den SV Nollingen kein Maßstab sein. Der Aufsteiger will dennoch seinen Heimvorteil nutzen und sein Polster zu den hinteren Tabellenregionen vergrößern.

Nachlegen – das ist die Devise beim FV Degerfelden. Den ersten Heim-Dreier durften die Degerfelder beim überzeugenden 4:1-Sieg gegen den FV Haltingen feiern. Jetzt wollen sie gegen den TuS Stetten ihrem neuen Trainer Mike Baltensperger, der Patrick Streule unterstützt, eine schöne Premiere bescheren. Der SV Karsau fährt zum SV Todtnau und will dort punkten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Regionalsport Hochrhein
Regiosport Hochrhein
Regiosport Hochrhein
Regionalsport Hochrhein
Regiosport Hochrhein
Fußball-Kreisliga A
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren