Tischtennis Spitzenduo der Landesliga gibt sich keine Blöße

TTC Singen II und TTC GW Konstanz lösen ihre Aufgaben in der Landesliga souverän. Frauenteams aus dem Hegau verlieren.

Tischtennis, Landesliga: Das Spitzenduo TTC Singen II und TTC GW Konstanz löste seine Aufgaben souverän. Tabellenführer bleibt der TTC Singen II aufgrund der besseren Spieldifferenz. Gegen den Aufsteiger SpVgg F.A.L. gelang den Hohentwielern ein ungefährdeter 9:1-Sieg. Die Gäste fielen dagegen erstmals auf einen direkten Abstiegsplatz zurück. Lediglich zu Beginn gelang ihrem Doppel Florian Vollstädt/Raphael Heyn der Ehrenpunkt. Für Singen punkteten Goldberg/Wiemer, Rivizzigno/Wilhelm, Stefan Goldberg (2), Christoph Wiemer, Stefan Klemens, Nico Riviziggno, Michael Wilhelm und Simeon Buchczyk.

Konstanz ließ mit dem 9:3 beim TTC Singen III ebenfalls wenig anbrennen. Die Hohentwieler konnten lediglich durch Beck/Raut, Michael Wilhelm und Patrick Goldau punkten. Für Konstanz waren Winnes/Sturm, Händly/Jarmut, Felix Kleber (2), Eric Winnes, Matthias Bädicker, Christoph Händly, Jan-Egbert Sturm und Steffen Jarmut erfolgreich.

Ein Mammutprogramm mit zwei Spielen musste der TSV Mimmenhausen als älteste Mannschaft der Liga bewältigen und stand am Ende einer gesamten Spielzeit von siebeneinhalb Stunden ohne einen Punktgewinn da. Gegen den Dritten TV St. Georgen stand der TSV kurz vor einem Remis. Mit 7:8 lag Mimmenhausen zurück, musste dann aber das Schlussdoppel mit 1:3 an Walter/Hackenjos abgeben, die damit auch ihr zweites Doppel gewannen. Für Mimmenhausen punkteten Häge/Lerner, Baur/Gaugel, Jürgen Häge, Andreas Lerner, Gerold Ehinger, Hans Gaugel und Harald Baur.

Im zweiten Spiel gegen den TTSV Mönchweiler gingen den Linzgauern dann die Kräfte aus. Schon nach den Doppeln lagen sie 0:3 zurück, in den Einzeln konnten Jürgen Häge, Günter Maier, Hans Gaugel und Andreas Lerner punkten. Dies reichte jedoch nicht mehr, um die Gäste zu gefährden.

Luft im Abstiegskampf verschaffte sich die DJK Villingen mit dem ungefährdeten 9:3-Erfolg über Schlusslicht TTG Furtwangen/Schönenbach II. Die Gastgeber hatten einen Blitzstart und führten schnell mit 5:1. Die Gäste kamen bis zum 3:6 nur leicht heran, mussten dann aber die entscheidenden drei Niederlagen in Serie einstecken. (mo)

Landesliga, Frauen: Der ungeschlagene Tabellenzweite TTF Stühlingen III war beim TTC Mühlhausen zu Gast. Durch den souveränen 8:1-Erfolg verteidigte Stühlingen seine gute Platzierung und bleibt dem Herbstmeister TTSV Mönchweiler II mit nur einem Punkt Rückstand weiterhin dicht auf den Fersen. Stühlingen ging nach den Doppeln mit 2:0 in Führung. Für Mühlhausen verkürzte Renate Winkler auf 1:2. Die nächsten Partien gingen allesamt an die Gäste aus Stühlingen.

Der Tabellensiebte TTG Furtwangen/Schönenbach erkämpfte gegen den TTC Singen II einen 8:4-Sieg und verbesserte sich auf den vierten Platz. Die Bregtäler gingen nach den Doppeln und des ersten Einzels mit 3:0 in Führung. Singen verkürzte auf 1:3 und 2:4. Furtwangen/Schönenbach baute seinen Vorsprung auf 5:2 aus. Singen bäumte sich auf und kam auf 4:5 heran. Doch zu mehr reichte es nicht. Die Ehrenpunkte für Singen sammelten Kristina Greiner-Perth, Felicitas Greiner-Perth und Katharina Greiner-Perth (2). (mmo)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Crosslauf
Handball
Handball
Fußball
Schwimmen
Handball
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren