Handball Fabian Maier-Hasselmann: „Es gab viele bittere Momente“

Trotz des Abrutschens auf den letzten Platz der 2. Bundesliga hat Fabian Maier-Hasselmann, Rechtsaußen der HSG Konstanz, seinen Optimismus nicht verloren.

Fabian Maier-Hasselmann, Sie haben das wichtige Spiel gegen Eintracht Hagen nach langer Führung mit 29:30 verloren. Wie ging es Ihnen nach diesem Genickschlag?

Beschissen, einfach total beschissen. Wir hatten einige Male die Möglichkeit, den Sack zuzumachen, haben eigentlich ein ganz gutes Spiel gezeigt, und stehen am Ende mit leeren Händen da. Das ist wahnsinnig frustrierend, nach der vierten Niederlage mit einem Tor. Da verliere ich auswärts lieber mit zehn Toren als daheim ein Spiel, das wir auf jeden Fall gewinnen hätten können, wenn nicht sogar müssen.

Was hat dieses enge Duell entschieden?

Wir haben viele freie Chancen ausgelassen, komplett durch die Bank. Da können wir ein paarmal schon den Deckel draufmachen. Bereits vor der Halbzeit beim 14:9 oder auch in der Schlussviertelstunde beim 24:21, aber auch in anderen Phasen, wo die Möglichkeiten da waren, auf sechs, sieben Tore wegzugehen – aber das schaffen wir nicht.

Wie haben Sie die letzte Aktion erlebt?

Symptomatisch für dieses Spiel ist für mich der letzte Wurf von Hagen. In dieser Situation eine super Abwehr, Sören Kress muss aus einem richtig schlechten Winkel im Rückraum werfen, bleibt dann noch im Block hängen und deshalb trudelt der Ball in das lange Eck. Konsti (Torhüter Konstantin Poltrum, d. Red) hat keine Chance mehr zu reagieren. Das ist einfach maximal unglücklich. Am Ende ist es einfach bitter und tut weh. Das nützt jetzt alles nichts, wir haben wieder keine zwei Punkte, die müssen wir jetzt woanders holen.

Was bedeutet die Niederlage gegen Hagen in diesem wichtigen Spiel?

Wir wollen über den Strich kommen, das ist nach wie vor das Ziel. Wir müssen Gas geben und die Punkte holen, ohne auf die Tabelle oder die anderen Mannschaften zu sehen. Wir sind häufig nahe dran, es ist nicht so, dass wir chancenlos sind. Wir hätten die Punkte gegen Hagen bei diesem Spielverlauf holen müssen, keine Frage. Das ist sehr bitter und tut sehr weh. Wir sind aber weit davon entfernt, aufzugeben. Die Saison ist mit 22 ausstehenden Spielen noch lang. Es sind sechs Punkte Rückstand, nicht mehr und nicht weniger. Wenn man berücksichtigt, dass wir oft ganz nahe dran sind, sieht man, wie eng das Ganze ist. Wir arbeiten weiter hart, dass das Glück zurückkommt und es jetzt bald klappt.

Woraus speist sich Ihre Hoffnung?

Man merkt natürlich, dass wir schon viele Rückschläge einstecken mussten und es bittere Momente gab. Trotzdem ist unser Wille ungebrochen. Wir haben viele Leute, die vorangehen, viele Leute, die kämpfen, und eine gute Struktur im Team. Die Niederlage war am Sonntag frustrierend, aber seit Montag ist der Kopf wieder oben, und tun wir alles, um uns gut auf Dresden vorzubereiten.

Wie sehen Sie diese nächste Aufgabe beim starken HC Elbflorenz?

Diese Punkte dort musst du wahrscheinlich nicht holen, aber die gegen Hagen hätten wir holen müssen. Deshalb wollen wir den Fehler ausbügeln. Ich glaube, es macht wenig mehr Spaß, als bei einem solch finanzkräftigen Club mit hochkarätiger Profimannschaft, einem Mäzen und brandneuer Halle auswärts Punkte zu holen. Das ist das geilste Gefühl, was man haben kann. Jetzt kommen ja nach und nach die Verletzten zurück, das darf man auch nicht vergessen. Unser Verletzungspech ist ja nicht mehr feierlich. Ich bin deshalb nach wie vor optimistisch.

Fragen: Andreas Joas

Zur Person

Fabian Maier-Hasselmann spielte vor seinem Wechsel an den Bodensee vor zwei Jahren in Bregenz, Erlangen und Friedberg. Der Rechtsaußen wurde in München geboren und studiert in Konstanz Wirtschaftsingenieurwesen an der HTWG. Maier-Hasselmann ist mit 26 Jahren der zweitälteste Spieler im Team der HSG Konstanz. (joa)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
HSG Konstanz: Handballer vom See in der 2. Bundesliga: Die Handballer der HSG Konstanz spielen in der zweiten Bundesliga. Spielberichte, Analysen und Geschichten über die Mannschaft finden Sie in unserem Themenpaket.
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Ausdauersport
Handball
Regionalsport
Crosslauf
Handball
Fußball
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren