Regionalsport See Ost Reischmann und Weisser gewinnen i Immenstaad

10 000-Meter-Hauptlauf beim 39. Immenstaader Herbstwaldlauf. Beide Läufer stellen neuen Streckenrekord auf.

Leichtathletik: Die Wetteraussichten für den 39. Immenstaader Herbstwaldlauf waren denkbar schlecht: Regen und starker Wind waren für Sonntagnachmittag angekündigt. Doch gegen 13 Uhr beruhigte sich die Lage und als der Starter kurz nach 14 Uhr die Teilnehmer des Hauptlaufes ins Rennen schickte, blinzelte sogar die Sonne zwischen den grauen Wolken hervor. Auch die Teilnehmerzahlen konnten sich sehen lassen, an den Leistungen der Läuferinnen und Läufer gab es ebenfalls nichts zu mäkeln. 62 Starter, darunter 18 Frauen, traten zum Hauptlauf über zehn Kilometer an.

Vor allem die Spitzengruppe mit den Cracks des VfB LC Friedrichshafen, Patrick Weisser und Robin Nitzer, sowie Lokalmatador Dirk Joos (LG Bodensee) sorgten von Anfang an für ein flottes Tempo und sprengten das Feld. Im Ziel hatte der jüngste und spurtstärkste Läufer die Nase vorn. Patrick Weisser, der in diesem Jahr bei den Deutschen Jugendmeisterschaften mit Bronze über 1500 Meter geglänzt hatte, gewann in starken 34:36 Minuten vor einem erstaunlich flotten Dirk Joos, der 18 Jahre älter ist und nur acht Sekunden langsamer war. Wieder acht Sekunden später erreichte Robin Nitzer in 34:52 Minuten das Ziel. Diese drei Läufer waren trotz der nicht idealen Streckenverhältnisse deutlich schneller als im Vorjahr, als der Hauptlauf zum ersten Mal über die zehn Kilometer ausgetragen wurde.

Auch bei den Frauen gab es einen neuen Streckenrekord. Die DeutscheU-23-Meisterin Katrin Reischmann (VfB LC Friedrichshafen) gewann erwartungsgemäß deutlich in 38:09 Minuten vor Diana Reinschmiedt (LG Bodensee/41:41). Ein gutes Rennen zeigte der jüngste Teilnehmer: Moritz Grillmeier (M 14/VfB LC Friedrichshafen) verpasste in 40:09 nur knapp die 40 Minuten, die von acht Läufern und Katrin Reischmann unterboten wurden.

Die Firmenwertung ging bei den Männern an MTU Life Aktiv, die mit Andreas Schell, Simon Amann, Sebastian Gatzka, Jona Siebert und Jochen Spoennemann das ausgeglichenste Team stellt. Den Sieg bei den Frauen holte die BSG Dornier in der Besetzung Diana Glasbrenner, Bettina Oexl und Regine Oexl.

Neun Teams hatten für die Teamstaffel gemeldet. Diesen Wettbewerb gewannen „Barbie & Ken“ überlegen in 41:44 Minuten. Beim mit 29 Teilnehmern besetzten Fitnesslauf über 5000 Meter erzielte Markus Holzer (TSV Fischen/19:20) die schnellste Zeit, auf Platz zwei folgte Andreas Hilt (TG Biberach/19:40). Nur wenige Sekunden dahinter erreichte die U-18-Jugendliche Paulina Wolf (TSV Reuterunner) das Ziel. Beim Trailrun für Kinder bis 13 Jahren waren ebenfalls alle Jahrgänge besetzt und allen hat es Spaß gemacht.

Alle Ergebnisse auf der Homepage tus-immenstaad.de/leichtathletik

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Kegeln
Handball
Volleyball
Regionalsport See Ost
Regionalsport See Ost
Eishockey
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren