Fußball Heimenkirch kommt erneut nach Kehlen

Am Mittwoch steigt das Landesliga-Wiederholungsspiel, das wegen am zweiten Spieltag weg eines Unwetters abgebrochen werden musste. Der SVK will nun den Heimsieg unter Dach und Fach bringen.

Landesliga: SV Kehlen – TSV Heimenkirch (Mittwoch, 18 Uhr). – Erneut zum SV Kehlen reisen muss der TSV Heimenkirch, denn am zweiten Spieltag musste diese Partie nach 81 gespielten Minuten wegen eines Unwetters abgebrochen werden. Kehlen führte zu diesem Zeitpunkt 2:1. Spielbeginn ist am Mittwoch um 18 Uhr.

Seit diesem abgebrochenen Spiel hat der TSV Heimenkirch in vier weiteren Spielen fünf Punkte geholt. In der Tabelle bedeutet dies derzeit Rang 13. Am vergangenen Samstag unterlag der letztjährige Bezirksliga-Meister beim VfB Friedrichshafen mit 2:1.

Beachtlich ist, dass die Allgäuer mit bislang sechs Gegentreffern zahlenmäßig die stabilste Abwehr in der Liga aufweisen. Turm in der Schlacht im Team von Trainer Simon Schnepf ist Defensiv-Mann Tobias Schuwerk. Verzichten muss der TSV nach wie vor auf seinen Stamm-Keeper Christian Limburger, der sich im ersten Saisonspiel verletzt hat. Vertreten wird er zwischen den Pfosten seither von Christian Paintner.

An Gegentoren hat der SV Kehlen bislang reichlich eingesteckt – deren zwölf an der Zahl. Im letzten Spiel gegen die TSG Ehingen zeigte sich die SVK-Defensive aber deutlich verbessert. Als Maßstab sollte der klare 5:0-Sieg gegen die Donaustädter aber nur bedingt hergenommen werden. Der TSV Heimenkirch wird den Schussentälern sicherlich deutlich mehr abverlangen als die doch sehr harmlose TSG Ehingen.

Zudem muss Trainer Michael Steinmaßl das Team erneut umbauen. Vermisst wird sicherlich Linksverteidiger Maxi Rieber, der in dieser Saison bereits fünf Torvorbereitungen leistete. Er weilt ebenso im Urlaub wie Stürmer Alexander Bernhard, der als Routinier in seiner Jokerrolle der Mannschaft bislang sehr geholfen hat. Wieder an Bord ist Stürmer Sokrates Michalis. Er kann neben den Stürmern Johannes Beier und Florian Amann die Offensive beleben. Und diese Belebung benötigt Kehlen dringend, um den erhofften Heimsieg unter Dach und Fach zu bringen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Kegeln
Handball
Volleyball
Regionalsport See Ost
Regionalsport See Ost
Eishockey
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren