Artikel-Übersicht:

Besondere Grenzregelungen für Nutz- und Haustiere

Wer mit dem Pferd kurz in die Schweiz reitet, braucht erst mal einen Ausfuhrschein

Wenn der Ausritt zur Ausfuhr wird: Für einen Ritt über die Schweizer Grenze gelten kuriose amtliche Regeln. Eine Reiterin aus Öhningen erklärt, wie das in der Praxis abläuft – samt Vorführen des Pferdes beim Schweizer Zoll.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Eine Reiterin aus Öhningen erklärt, welche Regeln beim Ausritt in die Schweiz gelten.
Eine Reiterin aus Öhningen erklärt, welche Regeln beim Ausritt in die Schweiz gelten. | Bild: Fricker, Ulrich

Hierauf müssen Sie achten, wenn Sie einen Hund aus der Schweiz über die Grenze bringen wollen

Durch Corona sind Rassehunde in Deutschland deutlich teurer geworden. Wer deshalb einen Kauf von einem Züchter in der Schweiz plant, muss auf einige Vorgaben achten – etwa für den Heimtierausweis oder das Mindestalter eines Welpen.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Wer einen Hund von einem Züchter in der Schweiz kaufen möchte, muss auf einige besondere Vorgaben achten. (Symbolbild)
Wer einen Hund von einem Züchter in der Schweiz kaufen möchte, muss auf einige besondere Vorgaben achten. (Symbolbild) | Bild: Benjamin Nolte

 

Schwizerdütsch und Rätroromanisch – verstehen Sie was?

Warum hat das Biberli mit dem Nagetier nix zu tun?

Was Müesli oder Rösti ist, weiß fast jeder. Den Samichlaus kennen zumindest Menschen aus der Grenzregion. Aber kennen Sie auch die Hintergründe zu bekannten Schweizer Worten und Begriffen? Zusammen mit den Experten des Schweizerdeutschen Wörterbuchs stellt der SÜDKURIER hier eine Auswahl vor: Vom Abwart bis zum Töff, vom Ausjassen bis zum Panaché.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Das Appenzeller Biberli hat nichts dem hier abgebildeten Nagetier zu tun.
Das Appenzeller Biberli hat nichts dem hier abgebildeten Nagetier zu tun. | Bild: pixabay

Die Bedeutung der rätoromanischen Sprache in der Schweiz

Es ist die kleinste der vier Schweizer Landessprachen und wird fast nur im Kanton Graubünden gesprochen. Trotzdem fördert die Schweiz das Rätoromanisch. Warum das viel mit eidgenössischer Geschichte und Identität zu tun hat, erklärt der Bündner Rico Valär, der sich nicht nur wegen seiner Herkunft für den Erhalt seiner Muttersprache einsetzt.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Rico Valär ist außerordentlicher Professor für Rätoromanische Literatur und Kultur an der Universität Zürich.
Rico Valär ist außerordentlicher Professor für Rätoromanische Literatur und Kultur an der Universität Zürich. | Bild: Frank Brüderli

 

Schaurige, kuriose und faszinierende Geschichten

Gruselige Sagen und Legenden aus unserem Nachbarland

Von polternden Burggeistern und mordenden Strohpuppen: Wir haben eine kleine Auswahl an gruseligen Sagen und Legenden zusammengestellt, die in unserem Nachbarland bis heute herumgeistern.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Sie soll vom Leibhaftigen selbst erbaut worden sein: Die Teufelsbrücke über der Schöllenenschlucht im Kanton Uri.
Sie soll vom Leibhaftigen selbst erbaut worden sein: Die Teufelsbrücke über der Schöllenenschlucht im Kanton Uri. | Bild: Zamfir CRISTIAN

Vor 60 Jahren fand Ernst Wälchli den ersten Saurierknochen

Die Saurier-Gemeinde Frick hat allen Grund zum Feiern: Vor 60 Jahren fand ein Mitarbeiter der Tonwerke Keller AG den ersten Saurierknochen. Seit 30 Jahren können die Funde im Sauriermuseum besichtigt werden. Heute gilt die Fundstelle in Frick als eine der wichtigsten auf der ganzen Welt.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Grabungsleiter Ben Pabst zeigt 2015 den Sensationsfund „XL“.
Grabungsleiter Ben Pabst zeigt 2015 den Sensationsfund „XL“. | Bild: Thomas Wehrli

Shrimps aus der Schweiz

Richtig bekannt wurden sie durch Forest Gump, der in dem gleichnamigen Hollywoodfilm mit einem Shrimps-Kutter zu ungeahntem Reichtum kam. Garnelen, auch Shrimps oder Crevetten genannt, werden wegen ihres Geschmacks und Proteinreichtums in Küchen hoch geschätzt. Doch die Shrimps-Farmen in Asien und Mittelamerika haben meist auch ihre Schattenseiten. Ein junges Unternehmen in der Schweiz will jetzt auch Skeptiker auf den Geschmack bringen.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Mitarbeiterinnen der Swiss Shrimps AG fischen Shrimps aus einem Becken.
Mitarbeiterinnen der Swiss Shrimps AG fischen Shrimps aus einem Becken. | Bild: Swiss Shrimps AG

Panzergranate, Sprengmittel und Revolver

Die Gelegenheit Waffen und andere gefährliche Gegenstände fachgerecht entsorgen zu lassen, haben viele Menschen im Kanton Zürich rege genutzt: Rund 600 Hieb-, Stich- und Schusswaffen sind im November allein an einem Tag zusammengekommen, darunter waren auch einzelne Kuriositäten.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Mitarbeiter des Dienstes für Kampfmittelbeseitigung schütten Waffen in einen Ofen, um sie zu vernichten. Das Foto wurde bereits 2009 ...
Mitarbeiter des Dienstes für Kampfmittelbeseitigung schütten Waffen in einen Ofen, um sie zu vernichten. Das Foto wurde bereits 2009 aufgenommen. | Bild: Marijan Murat

Moskau ist näher als man denkt

Im Schweizer Ort Ramsen sind zwei Ortsteile nach russischen Metropolen benannt – Petersburg und Moskau. Die Einheimischen erzählen spannende Geschichten über den Ort an der deutsch-schweizerischen Grenze.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Das ist Moskau in der Schweiz. Die Straße in der Gemeinde Ramsen (Kanton Schaffhausen) heißt seit den napoleonischen Kriegen so.
Das ist Moskau in der Schweiz. Die Straße in der Gemeinde Ramsen (Kanton Schaffhausen) heißt seit den napoleonischen Kriegen so. | Bild: Fricker, Ulrich

 

Cannabis-Boom im in unserem Nachbarland?

Während Deutschland über die Freigabe von Cannabis debattiert, kann es in der Schweiz bald legal in Apotheken oder Cafés gekauft werden

Mitte 2021 hat die Schweiz den Weg für Pilotversuche zum kontrollierten Verkauf und Konsum von Cannabis-Produkten geebnet. Immer mehr Städte wie Basel und Zürich reichen ihre Bewerbungsmappen ein. Wie funktioniert der Test in der Schweiz und lässt er sich auf eine mögliche Freigabe in Deutschland übertragen?

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Symbolbild
Symbolbild | Bild: Abir Sultan

Marc Gass aus Villingen will mit Cannabisprodukten aus der Schweiz durchstarten

Cannabis sei der neue Bitcoin, sagt der 26-jährige Villinger: „In der Schweiz geht es ganz klar in eine Richtung, da wird sich auf einen boomenden Markt vorbereitet. Und es wäre einfach schön für Deutschland, wenn man das mitnehmen würde und nicht wieder verschläft.“ Wir stellen sein Geschäftsmodell vor. Es gibt aber auch Kritik.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Marc Gass aus Villingen steht in den Anbauhallen des Schweizer Forschungs- und Produktionsunternehmens Cannerald.
Marc Gass aus Villingen steht in den Anbauhallen des Schweizer Forschungs- und Produktionsunternehmens Cannerald. | Bild: Marc Gass/privat

 

Auch das läuft jenseits der Grenze anders

Wussten Sie eigentlich, dass in der Schweiz der Richter in einem Prozess auf den Angeklagten wartet?

Anders als in Deutschland sitzt ein Richter in der Schweiz vor den anderen Beteiligten im Gerichtssaal. Und das ist nicht der einzige Unterschied. Wer sich nicht mit dem eidgenössischen Ablauf eines Prozesses auskennt, könnte überrascht werden. Wir erklären einige bedeutende Unterschiede.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Justitia, Holzhammer und Aktenstapel: Typische Symbole für eine Verhandlung vor Gericht. Doch wie unterscheiden sich die Prozesse in der ...
Justitia, Holzhammer und Aktenstapel: Typische Symbole für eine Verhandlung vor Gericht. Doch wie unterscheiden sich die Prozesse in der Schweiz von denen in Deutschland? | Bild: Volker Hartmann

Warum alte Kulturlandschaften in der Schweiz erblühen und in Deutschland sterben

In Deutschland stirbt mit den Streuobstwiesen auch ein Symbol der Kulturlandschaft im Südwesten. In der Schweiz ist das anders. Hier ist die Zahl der Obstgärten konstant. Was macht unser Nachbarland anders? Ein Besuch im Apfelkanton Thurgau – Probleme gibt es hier dennoch.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

Wenige kennen sich mit dem Obstbau im Thurgau so gut aus wie er: Urs Müller leitet die Fachstelle Obstbau im Schweizerischen Örtchen ...
Wenige kennen sich mit dem Obstbau im Thurgau so gut aus wie er: Urs Müller leitet die Fachstelle Obstbau im Schweizerischen Örtchen Arenenberg, nahe des Bodensees. | Bild: Rosenberger, Walther

Warum essen Schweizer die eigenen Pferde?

Simon Michel schlachtet Rösser, seine Kunden kommen aus Konstanz und aus Zürich. Vor allem Hunde mögen Pferdeknochen.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte

In diesem Raum schlachtet Simon Michel Pferde und verkauft sie in der familieneigenen Metzgerei.
In diesem Raum schlachtet Simon Michel Pferde und verkauft sie in der familieneigenen Metzgerei. | Bild: Fricker, Ulrich

Testen Sie Ihr Schweiz-Wissen!

Quiz: Wie gut kennen Sie die Schweiz?

Rätselerfinder Gunter Maier hat ein Quiz über die Schweiz entwickelt. Testen Sie ihr Wissen, wie gut kennen Sie unser Nachbarland?

Hier geht es zum Quiz!

Höhenarbeiter hängen anlässlich des Schweizer Nationalfeiertags eine Schweizer Flagge an einer Felswand unterhalb des Berggipfels Säntis ...
Höhenarbeiter hängen anlässlich des Schweizer Nationalfeiertags eine Schweizer Flagge an einer Felswand unterhalb des Berggipfels Säntis auf. Das Foto entstand am 31. Juli 2018. | Bild: Benjamin Manser