Es ist das erste Mal, dass sie beinahe weinen muss. Nach fast vier Stunden Gespräch, verteilt auf zwei Tage, in denen sie über ihre rund 17 Monate dauernde Gefangenschaft in Belarus erzählt. Natallia Hersche wollte soeben schildern, was ihr vor dem