Der Alpstein ist ein Teil der Appenzeller Alpen und liegt im Appenzellerland. Ganz in der Nähe des Bodensees türmt sich hier ein Bergmassiv aus drei markanten, in Ketten angeordneten Bergzügen auf, die parallel von Südwesten nach Nordosten verlaufen.

Mit 2501,9 Metern ist der Säntis der höchste und vermutlich auch bekannteste Berg des Alpsteinmassivs. Zweithöchster Berg ist der Altmann (2435 Meter), gefolgt vom Wildhauser Schafberg mit 2373 Metern.

Trotz seiner im Vergleich zu den anderen Alpen­gipfeln geringen Höhe wirkt der Alpstein als nord­östlichster Teil der Schweizer Vor­alpen und mit nur knapp 30 km Entfernung zum Bodensee (rund 400 m.ü.M.) sehr mächtig.

Wandern und Übernachten im Alpstein

Bewirtschaftete Hütten in der Schweiz

Selbstversorger Hütten in der Schweiz

Boote segeln auf dem Bodensee vor Langenargen, während im Hintergrund der 2502 Meter hohe Berg Säntis (Mitte) ganz nah wirkt.
Boote segeln auf dem Bodensee vor Langenargen, während im Hintergrund der 2502 Meter hohe Berg Säntis (Mitte) ganz nah wirkt. | Bild: Felix Kästle/dpa

Wandern und Übernachten im Alpstein

Der Alpstein verfügt neben vielen Berghütten und Gasthäusern über das dichteste Wanderwegnetz der Schweiz, sowie sechs Luftseilbahnen. Aus unzähligen Wanderwegen können Naturliebhaber beliebig wählen. Vom einfachen Spaziergang bis zur anspruchsvollen Bergwanderung, überall bietet sich ein großartiger Panoramablick.

Das könnte Sie auch interessieren

Dazu kommt ein großes Angebot an Möglichkeiten zur Verpflegung, Übernachtung und Geselligkeit in den traditionellen und oft familiengeführten Berggasthäusern und Hütten.

Berggasthaus Alter Säntis

Das Gasthaus steht auf dem Säntisgipfel in und ist ein Familienbetrieb in fünfter Generation.

Es bietet fünf Doppelzimmer mit Dusche und WC (ab 98 Franken) und sieben Doppelzimmer mit fließend Wasser (ab 98 Franken), jeweils mit Frühstück oder Halbpension im Restaurant des Gasthauses.

Außerdem gibt es ein Matratzenlager für insgesamt 65 Personen, in Räumen für 4 bis 10 Personen ab 55 Franken pro Person.

Reservierungen und Anfragen unter +41 71 799 11 60, weitere Informationen unter https://altersaentis.ch/.

Wandern im Alpstein und im Appenzellerland: Über 600 Kilometer Wanderwege stehen zur Verfügung.
Wandern im Alpstein und im Appenzellerland: Über 600 Kilometer Wanderwege stehen zur Verfügung. | Bild: Marcel Jud

Berggasthaus Tierwies

Das Berggasthaus Tierwies thront in Kammlage im Sattel zwischen dem Grau- und dem Grenzkopf, knapp 500 Höhenmeter unterhalb des Gipfels des Säntis.

Es gibt insgesamt 50 Schlafplätze, die sich auf sechs verschiedene Räume verteilen: Ein Doppelzimmer für 75 Franken, ansonsten 65 Franken, jeweils mit Znacht und Zmorge (Abendessen und Frühstück).

Buchung und Anfragen unter +41 71 364 12 35, weitere Informationen unter https://www.tierwis.ch/.

Berggasthaus Aescher-Wildkirchli

Das weltbekannte Berggasthaus Aescher-Wildkirchli liegt, an den Felsen geschmiegt, unter einer markanten Felswand unterhalb der Ebenalp. Das Berggasthaus besteht seit 1846 und ist damit eines der ältesten Berggasthäuser der Schweiz. Aescher-Wildkirchli ist mit der Luftseilbahn Ebenalp und einem kurzen Fußmarsch von 15 Minuten durch die Wildkirchlihöhle gut erreichbar.

Keine Übernachtungen möglich.

Weitere Informationen unter www.aescher.ch.

Gerne besuchen Touristen den Alpstein in Appenzell Innerrhoden – hier ein Bild vom Berggasthaus Aescher, aufgenommen im Sommer 2019.
Gerne besuchen Touristen den Alpstein in Appenzell Innerrhoden – hier ein Bild vom Berggasthaus Aescher, aufgenommen im Sommer 2019. | Bild: Marcel Jud

Berggasthaus Rotsteinpass

Das Berggasthaus liegt auf dem namengebenden Rotsteinpass zwischen dem Säntis und Altmann mit weitem Blick ins Appenzellerland und Toggenburg.

Als Übernachtungsmöglichkeit gibt es 80 Matratzenlagerplätze ab 48 Franken mit Frühstück, oder 75 Franken mit Halbpension.

Alternativ gibt es auch zwei Doppelzimmer (ab 80 Franken mit Frühstück) und ein Viererzimmer (ab 70 Franken mit Frühstück)

Reservierungen und Anfragen unter +41 71 799 11 41, weitere Informationen unter www.rotsteinpass.ch.

Berggasthaus Mesmer

Das Berggasthaus Mesmer ist ein kleiner Familienbetrieb im Herzen des Alpsteins und liegt auf halbem Weg zwischen Seealpsee und Säntis.

Es verfügt über drei Doppelzimmer und 40 Schlafplätze im Matratzenlagern.

Reservierung unter +41 71 799 12 55, weitere Informationen gibt es unter www.mesmer-ai.ch.

Berggasthof Meglisalp

Das Berggasthaus liegt eingebettet im Massiv des Alpsteins auf einer Höhe von 1.520 Metern im Sennendörflein Meglisalp (Almdorf).

Das Haus verfügt über 20 Doppelzimmer, einem Mölschter (ehemaliger Stall) für Gruppen und Familien bis 6 Personen, 45 Familienlager-Schlafplätze in Räumen für 4 bis 9 Personen und 35 Matratzenlager-Schlafplätze im Nebenhaus, aufgeteilt auf 4 Räume.

Reservierung und Anfragen unter+41 71 799 11 28, weitere Informationen unter www.meglisalp.ch.

Berggasthaus Forelle

Das Berggasthaus Forelle liegt direkt am malerischen Seealpsee und ist ein Familienbetrieb.

Angeboten werden 16 Doppel- und Mehrbettzimmer, bei Kosten zwischen 200 Franken für ein Doppelzimmer bis 420 Franken für ein Sechsbettzimmer. Die Gastgeber vermieten ihre Zimmer nur an Gäste, die im Gasthaus auch ihr Abendessen genießen.

Reservierung und Anfragen unter Reservation +41 71 799 11 88, weitere Informationen unter www.gasthausforelle.ch.

Berggasthaus Seealpsee

Ebenfalls am Seealpsee gelegen ist das gleichnamige Berggasthaus in Familienbesitz.

Übernachten kann man hier in insgesamt 40 Betten, aufgeteilt auf Einzel- bis Vierbettzimmer, teilweise mit Dusche. Ein Einzelzimmer mit Frühstück, Dusche und WC kostet 90 Franken pro Person, ein Vierbettzimmer mit Frühstück 60 Franken pro Person.

Reservierung und Anfragen unter Reservation +41 71 799 11 40, weitere Informationen unter www.seealpsee.ch.

Berggasthof Hoher Hirschberg

Der Berggasthof in Familienbesitz steht frei inmitten grüner Almwiesen auf einem aussichtsreichen Plateau. Von hier eröffnen sich wunderbare Tief- und Ausblicke, die bis nach Graubünden und sogar nach Österreich reichen.

Neben einer gut bürgerlichen Küche gibt es drei Doppelzimmer mit Dusche und Bad für jeweils 190 Franken, oder 100 Franken bei Einzelnutzung.

Telefon +41 71 787 14 67, automatische Auskunft +41 71 787 14 37, weitere Informationen unter www.hoherhirschberg.ch.

Sönd Wöllkomm: Im Alpstein gibt es für Wanderer und Ausflügler zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.
Sönd Wöllkomm: Im Alpstein gibt es für Wanderer und Ausflügler zahlreiche Einkehrmöglichkeiten. | Bild: Marcel Jud

Bewirtschaftete Hütten in der Schweiz

Chammhaldenhütte

Die Chammhaldenhütte ist eine Clubhütte des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) und liegt am Fuße des imposanten Säntismassivs auf 1.385 Metern Seehöhe. Sie ist teilweise nach Absprache an Wochenenden für Mitglieder und Gäste geöffnet und über mehrere Zustiegsvarianten leicht zu erreichen.

Es gibt 42 Schlafplätze in drei Schlafräumen, mit wahlweise Halb- oder Vollpension. Der Preis pro Person ist 27 Franken, oder 12 Franken für SAC-Säntis Mitglieder. Kinder und Jugendliche zahlen weniger.

Auskünfte und Reservierung direkt bei der Hüttenchefin unter chammhaldenhuette@sac-saentis.ch, weitere Informationen unter www.sac-saentis.ch/huetten/chammhaldenhuette.

Hundsteinhütte

Die Hundsteinhütte ist eine bewirtschaftete Schutzhütte des Schweizer Alpen-Clubs (SAC). Sie liegt rund sechs Kilometer östlich des Säntis oberhalb des Fälensees.

Die Hütte bietet im Sommer 44 Schlafplätze in drei Schlafräumen, nur mit Halbpension für 40 Franken pro Person möglich. Während der Wintermonate gibt es 12 Schlafplätze im Winterraum. SAC Mitglieder, Jugendliche und Kinder zahlen weniger.

Reservierungen werden online oder per Mail entgegen genommen, weitere Informationen unter www.hundstein.ch.

Zwinglipasshütte

Die Zwinglipasshütte ist eine bewirtschaftete Schutzhütte des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) am Fuß des Altmanns. Der Zwinglipass ist ein Karstgebiet mit vielen Höhlen.

Bei ehrenamtlicher Bewirtung mit einfacher Halbpension verfügt die Hütte über 42 Schlafplätze, acht davon im ganzjährig zugänglichen Winterraum.

Weitere Informationen unter www.sac-toggenburg.ch/clubhuette.

Für Talwanderungen bietet sich die sanfte Hügellandschaft im Herzen des Alpstein optimal an. Dabei stehen auch verschiedene ...
Für Talwanderungen bietet sich die sanfte Hügellandschaft im Herzen des Alpstein optimal an. Dabei stehen auch verschiedene Themenwanderwege zur Auswahl. | Bild: Marcel Jud

Selbstversorger Hütten in der Schweiz

Naturfreundehaus Tannhütte

Das Naturfreundehaus Tannhütte liegt am Sämtisersee auf 1250 Metern Höhe im Alpsteinmassiv am Fuße des Hohen Kasten, am Weg vom Plattenbödeli zur Bollenwees.

32 Schlafplätze und eine voll ausgestattete Küche mit Holzherd, fließend Wasser und Strom sind vorhanden. Das Haus eignet sich für Wochenend- und Ferienaufenthalte für Gruppen, Familien und Einzelpersonen. Das Haus ist hauptsächlich ein Selbstversorgerhaus, auf Anfrage kann der Hüttenwart aber auch Abendessen und Frühstück zubereiten. Preis pro Person ist 20 Franken, oder 15 Franken für Naturfreunde-Mitglieder.

Weitere Informationen und Buchung unter www.naturfreunde.ch/haeuser/tannhuette.

Naturfreundehaus St. Anton

Das Naturfreundehaus St. Anton (Tönihuus) thront auf 1040 Metern über dem Rheintal mit Fernblick auf den Bodensee.

Das ganzjährige Selbstversorgerhaus mit großer moderner Küche verfügt über 31 Schlafplätze und befindet sich im Besitz der Naturfreunde Sektion Rheintal. Getränke zur Selbstbedienung sind vorhanden.

Buchung und Anfragen unter +41 71 599 20 31, weitere Informationen unter www.toenihuus.ch.

Hier ist garantiert für jeden Wanderer die passende Berghütte in der Schweiz dabei.