Für Grenzgänger wird es einfacher: Sie haben keine steuerliche Nachteile mehr zu befürchten, wenn sie häufig im Homeoffice arbeiten. Das war schon während Corona so, ist eigentlich Ende Juni ausgelaufen – und gilt nun doch wieder. Also: