Bei einem Unfall außerhalb von Unterlunkhofen bei Bremgarten im Kanton Aargau am Montagabend, nach 21 Uhr, ist ein 26-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt. Wie die Kantonspolizei mitteilt, starb der Biker noch am Unfallort.

Mit einer Sportmaschine unterwegs

Laut Angaben war der Verunglückte auf der Oberwilerstraße mit seiner schweren Sportmaschine unterwegs. Er habe in einer engen Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, sei rechts von der Fahrbahn abgekommen, in ein Waldstück gerast und gestürzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Mitfahrer finden ihn leblos im Waldstück

Die drei nachfolgenden Motorradfahrer, die mit dem 26-Jährigen unterwegs gewesen seien, hätten ihn leblos am Unglücksort liegen sehen. Laut Schilderung der Polizei versuchten die Einsatzkräfte der Ambulanz, danach auch die Besatzung des Rettungshubschraubers, den Verunglückten zu reanimieren. Aber jede Hilfe kam zu spät.

Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei ermittelt noch, und die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung.

Laut Polizeiangaben blieb die Straße bis weit in die Nacht gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Das könnte Sie auch interessieren