Noch an der Unfallstelle ist am Montagmorgen, 23. Mai, ein 87-jähriger Autofahrer nach einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug bei Bad Zurzach gestorben. Wie die Kantonspolizei Aargau berichtet, ist die Unfallursache noch nicht geklärt.

Unsichere Fahrweise fällt auf

Laut Angaben fuhr der 87-Jährige mit seinem Fahrzeug gegen 9 Uhr auf der Bahnhofstraße in Bad Zurzach Richtung Klingnau. Er sei durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Sein Auto habe eine Fußgängerin gestreift, die den Zebrastreifen überqueren wollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Beteiligte kommen ins Spital

Kurz danach krachte er in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Für den 87-Jährigen kam laut Polizei jede Hilfe zu spät. Die Fußgängerin und die drei Insassen des anderen Fahrzeugs mussten ins Spital gebracht werden.

Wie es zum Unfall kam, ist noch ungeklärt. Die Kantonspolizei ermittelt. „Eine medizinische Ursache steht im Vordergrund“, schreibt Sprecherin Aline Rey. Die Staatsanwaltschaft habe ein Untersuchungsverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren