Fußball-Verbandsliga: FC Denzlingen – FC 08 Villingen U 21 1:1 (0:1). – Die Nullachter-Reserve konnte zum Auftakt beim Vizemeister der vergangenen Saison überraschend einen Punkt holen. Freilich war für Villingen auch ein Sieg drin.

Fabio Chiurazzi markiert das 1:0

Die Gäste spielten am späten Samstagnachmittag vor 170 Zuschauern stark auf. Nach schöner Vorarbeit von Samet Yilmaz markierte Fabio Chiurazzi in der 32. Minute das 1:0. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die spielstarken Nullachter am Drücker. Chiurazzi hätte das 2:0 machen müssen, traf aber nur den Pfosten.

Strafstoß zum 1:1 trotz weiterer Chancen das Endergebnis

In der 74. Spielminute zeigte Schiedsrichter Niklas Pfau aus Oberachern auf den Punkt. Jonathan Spät hatte sich nur mit einem Foul im Strafraum zu helfen gewusst. Tim Lettgen münzte den Strafstoß gegen Torwart Kevin Ehmann in das 1:1 um. Beide Teams besaßen noch Möglichkeiten, es blieb aber beim Remis.

Trainer Miletic: „Wir hätten 5:2 gewinnen müssen“

08-Trainer Daniel Miletic: „Wir hatten viele gute Torchancen und hätten mit 5:2 gewinnen müssen. Wir waren die klar bessere Mannschaft. Aber gut, vor dem Spiel wäre ich auch mit einem Punkt zufrieden gewesen, jetzt muss ich es halt auch danach sein.“ Der FC 08 Villingen II empfängt am Sonntag den SC Lahr und will nachlegen.

FC 08 Villingen II: Ehmann, Jonathan Spät, Haller, Zölle, Hezel, Bächle (46. Zeiser), Zimmermann (72. Emminger), Cristilli, F. Chiurazzi, Yannick Spät (60. Karaki), Yilmaz (86. Vochatzer). – Tore: 0:1 (32.) F. Chiurazzi, 1:1 (74./FE) Lettgen. – SR: Pfau.


Infos und Storys zur Verbandsliga Südbaden finden Sie hier: