Fußball-Verbandsliga: FC 08 Villingen U21 – FV Lörrach-Brombach 1:1 (1:0). – Nach zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten trennten sich die U21 des FC 08 Villingen und der FV Lörrach-Brombach mit einem 1:1-Unentschieden. Zwar bleibt die Mannschaft von Trainer Daniel Miletic damit zuhause weiter ungeschlagen, verschenkte aber erneut – wie schon in der Woche zuvor in Elchesheim – zwei weitere mögliche Punkte.

Villingen vor der Pause spielbestimmendes Team

Die Gastgeber begannen auf dem Kunstrasen im Friedengrund gut, waren in Durchgang eins die spielbestimmende Mannschaft und gingen nach einer knappen Viertelstunde verdient in Führung. Aus einem Eckball für Lörrach-Brombach heraus schaltete der FC 08 schnell um, kam über Kapitän Fabio Chiurazzi und nach einem klugen Pass von Vitus Vochatzer durch Jonas Zimmermann zum Erfolg.

Stockfehler und leichtsinnige Zuspiele

Erst langsam kam der Oberliga-Absteiger, der aber insgesamt doch recht harmlos agierte, besser in die Partie. Nicht zuletzt begünstigt durch einige Stockfehler oder leichtsinnige Zuspiele bei den Schwarz-Weißen. Die aber kurz vor dem Seitenwechsel die große Möglichkeit hatten, den Vorsprung auszubauen. Der Heber von Gabriel Cristilli ging zwar über Gäste-Keeper Simon Klein, aber ebenso über den Kasten.

Lörrach-Brombach wirkte nun griffiger

Was sich schon im letzten Drittel der ersten Halbzeit angedeutet hatte, setzte sich nach der Pause fort. Lörrach-Brombach wirkte griffiger, hatte einige gefällige Spielzüge auf Lager. „Weil wir dies zugelassen haben, nicht mehr wirklich konsequent gegen den Ball gearbeitet haben“, ärgerte sich Miletic. Doch alle Warnungen des Trainers blieben ungehört, so war der Ausgleich eigentlich nur eine Frage der Zeit.

Ausgleich war nur eine Frage der Zeit

Der fiel dann aber nicht aus dem Spiel heraus und wäre durchaus vermeidbar gewesen. Zumindest in dieser Situation. Etwas zu ungestüm ging der Villinger Torhüter Lavdrim Amiti in der 67. Spielminute an einer eher ungefährlichen Stelle im Strafraum weitab von seinem Kasten zu Werke, Lamin Colley nahm das Geschenk dankend an und Julian Rümmele verwandelte sicher vom Punkt. Zwar hatte Chiurazzi wenig später die Möglichkeit, seine Farben erneut in Front zu bringen. Nach einem Schuss von Samet Yilmaz, den Klein nach vorne abwehrte, verpasste er die Kugel nur um Haaresbreite.

Bitteres Unentschieden, das Lörrach-Brombach aber verdient hat

In der Schlussphase tat sich nicht mehr allzu viel, so dass es bei diesem Ergebnis blieb. „So bitter dies ist, aber Lörrach-Brombach hat sich diesen einen Zähler aufgrund unserer schwachen zweiten Hälfte irgendwie verdient“, musste Miletic zugeben.

FC 08 Villingen U21: Amiti, Liserra, Zölle, Laatsch, Zeiser, Vochatzer, Cristilli (86. Bächle), Zimmermann (84. Spät), Emminger (65. Karaki), Yilmaz (88. Miletic), Chiurazzi. – Tore: 1:0 (14.) Zimmermann, 1:1 (67./FE) Rümmele. – SR: Lindenmeier (Waltersweier). – Z: 75.

Infos und Storys zur Verbandsliga Südbaden finden Sie hier: