Fußball-Verbandsliga: FC Waldkirch – FC 08 Villingen U21 1:4 (1:1). – Die positive Nachricht vorweg: Die U21 des FC 08 Villingen hat ihre Serie weiter ausgebaut, ist seit nunmehr sechs Spielen ungeschlagen. Die noch bessere: beim auch in dieser Höhe komplett verdienten 4:1-Sieg in Waldkirch reichte es nach zwei Unentschieden auch endlich mal wieder zu einem dreifachen Punktgewinn.

Schon der Start gehörte dem FC Villingen U21

Schon der Start des Spiels gehörte klar den Villingern, die mit viel Ballbesitz das Ruder gleich mal in die Hand nahmen. Fast schon folgerichtig auch deren Führung in der 15. Spielminute. Dominik Emminger wurde vom Waldkircher Torhüter Lukas Lindl am Fuß getroffen, Schiedsrichter Hafes Gerspacher zeigte sofort auf den Punkt und Kapitän Fabio Chiurazzi verwandelte sicher. Die nächste Gelegenheit bot sich Emminger selbst nach einer knappen halben Stunde, doch sein Versuch aus zehn Metern verfehlte knapp das Ziel.

Langsam, aber sicher findet Waldkirch in die Partie

Und dann passierte das, wovor Trainer Daniel Miletic die ganze Zeit gewarnt hatte. Langsam aber sicher fanden die Gastgeber zumindest ansatzweise besser in die Partie, gewannen auch mal Zweikämpfe und spielten damit ihre eigentliche Stärke aus. Trotzdem fiel der Ausgleich wie aus heiterem Himmel. Zum gefühlt ersten Mal überhaupt sah Lavdrim Amiti im Kasten des FC 08 den Ball aus der Nähe, doch Tim Probst setzte in Minute 36 mit einem wahren Sonntagsschuss alles wieder auf Null. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause.

Ausgleich beeindruckt die Villinger nicht

„Doch von diesem Ausgleich haben wir uns nicht beeindrucken lassen, sind nicht in Hektik verfallen und wurden dafür auch belohnt“, betonte Miletic. Der darüber hinaus als Trainer ein feines Näschen bewies, denn seine beiden Auswechselspieler, Deniz Kaya – er übrigens mit einem Doppelschlag innerhalb von nur zwei Minuten – und Yannick Spät, machten mit ihren Treffern den Sieg perfekt. „Heute hat eindeutig der Fußball gewonnen. Weil sich diejenige Mannschaft, die spielen wollte und nicht nur destruktiv war, durchgesetzt hat“, freute sich der Villinger Coach.

FC 08 Villingen U21: Amiti, Laatsch, Bächle, Seemann, Zeiser, Vochatzer (65. Cunion), Karaki (77. Miletic), Cristilli (80. Y. Spät), Zimmermann (56. Kaya), Chiurazzi, Emminger. – Tore: 0:1 (15.) Chiurazzi, 1:1 (36.) Probst, 1:2 (80.) Kaya, 1:3 (82.) Kaya, 1:4 (89.) Y. Spät. – SR: Gerspacher (Kandern).

Infos und Storys zur Verbandsliga Südbaden finden Sie hier: